Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Ein Überblick über das 2. Buch Mose

Hauptgedanken aus Wortbetrachtungen mit:
Charles Andrew Coates

 

Kapitel 5 und 6

 

„Und du sollst zu dem Pharao sagen: So spricht Jehova: Mein Sohn, mein erstgeborener, ist Israel; und ich sage dir: Lass meinen Sohn ziehen, dass er mir diene! Und weigerst du du dich, ihn ziehen zu la

...

1. Mose

4. Frage: Die Kleider des Hohenpriesters

Unterbenutzung Benutzung diverser Unterlagen, Konkordanzen usw.  (wie immer)

Die Kleider des Hohenpriesters
        

                HBKR  Hstr.  2007.Sept 08

 Muschelseide

Der Hohepriester ist der Priester  der nach 3. Mose 10 1 x  des Jahres vor Gott erscheinen musste.  Der erste Hohepriester war 
Aaron auch wenn er meines Wissens nie in der Schrift als Hohepriester gekennzeichnet wurde.

Im Hebräerbrief find wir die 2 Seiten des Hohenpriestertums des Herrn Jesus.

  1. Ewige Existenz des Hohenpriesters und des Amtes
  2. Seine Tätigkeiten vor Gott für uns die Erlösten.

 

In Hebräer 7 finden wir die Ordnungen des Dienstes Aaron hatte eine übertragbares Amt:

 

2Mo 29,29        Und die heiligen Kleider Aarons sollen für seine Söhne sein nach ihm, um sie darin zu salben und sie darin zu weihen.

Nicht so das Amt Melchisedek es ist ohne Anfang und ohne Ende. Siehe Hebräerbrief KP 7,3+23+24

 

VK  Hohepriester (

 

 

 

Im Alten Testament

H 1419

גּדל גּדול (gâdôl gâdôl)

groß (427), laut (18), alt (8), Hohenpriester (7), Hohenpriesters (7) [...]

 

 

Im Neuen Testament

G 749

(archiereus)

Hohenpriester (57), Hohenpriestern (23), Hohepriester (21), Hohenpriesters (12), Hoherpriester (9) [...]

)

3Mo 21,10        Und der Hohepriester unter seinen Brüdern, auf dessen Haupt das Salböl gegossen worden, und der geweiht ist, um die heiligen 
Kleider anzulegen, soll sein Haupt nicht entblößen und soll seine Kleider nicht zerreißen.

2Kö 12,10         Und es geschah, wenn sie sahen, daß viel Geld in der Lade war, so kamen der Schreiber des Königs und der Hohepriester herauf,
 und sie banden das Geld, welches sich im Hause Jehovas vorfand, zusammen und zählten es.

2Kö 22,8           Und der Hohepriester Hilkija sprach zu Schaphan, dem Schreiber: Ich habe das Buch des Gesetzes im Hause Jehovas gefunden. 
Und Hilkia gab das Buch dem Schaphan, und er laß es.

Neh 3,1             Und Eljaschib, der Hohepriester, und seine Brüder, die Priester, machten sich auf und bauten das Schaftor; sie heiligten es und 
setzten seine Flügel ein. Und sie heiligten es bis an den Turm Mea, bis an den Turm Hananel.

Hag 1,12           Und Serubbabel, der Sohn Schealtiels, und Josua, der Sohn Jozadaks, der Hohepriester, und der ganze Überrest des Volkes
 hörten auf die Stimme Jehovas, ihres Gottes, und auf die Worte des Propheten Haggai, so wie Jehova, ihr Gott, ihn gesandt hatte; 
und das Volk fürchtete sich vor Jehova.

Mt 26,62           Und der Hohepriester stand auf und sprach zu ihm: Antwortest du nichts? Was zeugen diese wider dich?

Mt 26,63           Jesus aber schwieg. Und der Hohepriester hob an und sprach zu ihm: Ich beschwöre dich bei dem lebendigen Gott, daß du uns
 sagest, ob du der Christus bist, der Sohn Gottes!

Mt 26,65           Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sprach: Er hat gelästert; was bedürfen wir noch Zeugen? siehe, jetzt habt ihr die Lästerung gehört.

Mk 14,60          Und der Hohepriester stand auf, trat in die Mitte und fragte Jesum und sprach: Antwortest du nichts? Was zeugen diese wider dich?

Mk 14,61          Er aber schwieg und antwortete nichts. Wiederum fragte ihn der Hohepriester und spricht zu ihm: Bist du der Christus, der Sohn des Gesegneten?

Mk 14,63          Der Hohepriester aber zerriß seine Kleider und spricht: Was bedürfen wir noch Zeugen?

Lk 22,66           Und als es Tag wurde, versammelte sich die Ältestenschaft des Volkes, sowohl Hohepriester als Schriftgelehrte, und führten ihn hin in ihr Synedrium

Joh 18,19          Der Hohepriester nun fragte Jesum über seine Jünger und über seine Lehre.

Apg 4,6             und Annas, der Hohepriester, und Kajaphas und Johannes und Alexander, und so viele vom hohenpriesterlichen Geschlecht waren.

Apg 5,17           Der Hohepriester aber stand auf und alle, die mit ihm waren, das ist die Sekte der Sadducäer, und wurden von Eifersucht {O. Neid} erfüllt;

Apg 5,21           Als sie es aber gehört hatten, gingen sie frühmorgens in den Tempel und lehrten. Der Hohepriester aber kam und die mit ihm waren,
 und sie beriefen das Synedrium und die ganze Ältestenschaft der Söhne Israels zusammen und sandten nach dem Gefängnis, daß sie herbeigeführt würden.

Apg 5,27           Sie führten sie aber herbei und stellten sie vor das Synedrium; und der Hohepriester befragte sie

Apg 7,1             Der Hohepriester aber sprach: Ist [denn] dieses also?

Apg 22,5           wie auch der Hohepriester und die ganze Ältestenschaft mir Zeugnis gibt, von denen ich auch Briefe an die Brüder empfing und
 nach Damaskus reiste, um auch diejenigen, die dort waren, gebunden nach Jerusalem zu führen, auf daß sie gestraft würden.

Apg 23,2           Der Hohepriester Ananias aber befahl denen, die bei ihm standen, ihn auf den Mund zu schlagen.

Apg 23,5           Und Paulus sprach: Ich wußte nicht, Brüder, daß es der Hohepriester ist; denn es steht geschrieben: "Von dem Obersten 
{O. Fürsten} deines Volkes sollst du nicht übel reden". {2. Mose 22,28}

Apg 24,1           Nach fünf Tagen aber kam der Hohepriester Ananias mit den Ältesten und einem gewissen Redner Tertullus herab, und
 sie machten bei dem Landpfleger Anzeige wider Paulus.

Hebr 5,1            Denn jeder aus Menschen genommene Hohepriester wird für Menschen bestellt in den Sachen mit Gott, auf daß er sowohl 
Gaben als auch Schlachtopfer für Sünden darbringe;

Hebr 8,3            Denn jeder Hohepriester wird bestellt, um sowohl Gaben als auch Schlachtopfer darzubringen; daher ist es notwendig,
 daß auch dieser etwas habe, das er darbringe.

Hebr 9,7            in die zweite aber einmal des Jahres allein der Hohepriester, nicht ohne Blut, welches er für sich selbst und für die 
Verirrungen des Volkes darbringt;

Hebr 9,25          auch nicht, auf daß er sich selbst oftmals opferte, wie der Hohepriester alljährlich in das Heiligtum hineingeht mit fremdem Blut;

 

 

Priester

 

H 3548

כּהן (kôhên)

Priester (712)

H 3549

כּהן (kâhên)

Priester (6)

H 7218

ראשׁ (rô'sh)

Haupt (307), Kopf (82), auf (56), den (30), Spitze (26) [...]

H 2267

חבר (cheber)

Priester (1)

 

 

Im Neuen Testament

G 2409

(hiereus)

Priester (31), solch (1)

G 2420

(hierōsunē)

Priestertum (3), Priester (1)

 

 

Der Herr Jesus ist Hohepriester geworden nach der Ordnung Melchisedeks: 
Hebr  5.6 +10   6.20  7.17 7.21

Unterscheiden von Ordnung  (bestellt - Melchisedek) und Vorbild (er es droben für uns vor dem Angesicht Gottes.)

Zunächst das Vorbild Aarons:
→ Sein Dienst  
è Beständiger Dienst, ( Bedürfnisse des Volkes auf dem Wege) 
= Schaubrote  2. M 25.30  3. M 24.5-9    
   Zurichten der Lampen:  2M 27.20+21 3.m 24.1-4   
   Räuchern   2.M 30.7+8

Er sorgt für das vor Gott sein in Seiner herrlichen Person und ist besorgt darum dass wir das schätzen-  und  
Er ist es, der das Zeugnis des Heiligen Geistes in uns aufrechterhält – und
Und ermöglicht dass unsere Gebet vor Gott angenehm sind.
Damit wir schadlos durch die Welt kommen 
è H 2.17 18 4.14-16  / 25-8.2

Christus vermag Mitleid zu haben (Hebräer 4,15)

Christus vermag zu helfen (Hebräer 2,18)

Christus vermag völlig zu erretten (Hebräer 7,25)
è einmaliger Dienst, einmal des Jahres:  Versühnung (Nicht Versöhnung)

Nach der Opferung des Bockes der für das Volk war ging er mit dessen Blut in das Allerheiligste.

 Vor die Lade und auf den Deckel.  Hb 9.1+24

→ Die Kleider des Hohenpriesters: Diese waren zweckgebunden dauernder Dienst,  
siehe 2. Mose 28. = Kleider zum Schmuck 

Gold = Göttliche Natur Joh 1.1-3 u. 14  R 9.5

Blauer Purpur =  Himmlischer Charakter Joh  3.13 1. Kor 15.47

Roter Purpur = Königliche Würde Mt 2.2 Joh 18.37 
Karmesin = (Farbe des Blutes Hinweis auf  Seien Tod Mt 26.28  Hb 9.12
Byssus = Bild Seiner reinen  Menschheit Lk 1.35 3.22 Joh 1.14  Joh 6.69  8.29

WIKI : Byssus, Byssos oder Muschelseide ist eine Bezeichnung für das Sekret aus den Fußdrüsen verschiedener
 Arten der Muscheln. Dabei bilden die einzelnen Sekrete mehrerer Drüsen im Fuß der Muscheln vor allem
 phenolische Proteide, die gemeinsam zu Haftfäden vereinigt werden und erhärten. Während viele Muschelarten nur 
als Jungmuscheln Byssus produzieren, kann diese Sekretion bei anderen zeitlebens andauern. Bekannte Beispiele für 
Muscheln mit Byssusfäden sind die Miesmuscheln, die sich mit den Byssusfäden an Strukturen der Brandungszone 
festsetzen und diese bei schlechten Umweltbedingungen auch wieder lösen können, sowie die Feigenmuscheln, die
 ganze Netze aus Byssosfäden spinnen und damit Fremdkörper fixieren.

 

Halte Fest:

2. Kleider von Byssus

Leinen oder Byssus bezeichnet einen weissen oder hellfarbenen Stoff, der für die Herstellung von Kleidungsstücken verwendet wurde
. Gewöhnlich trugen nur die Priester und vornehme Leute Kleidungsstücke aus Byssus. In 2.Mose 28 wird uns die Priesterkleidung beschrieben: 
«Du sollst heilige Kleider für deinen Bruder Aaron machen zur Herrlichkeit und zum Schmuck ... Und mache den Leibrock von zellenförmigem 
Gewebe von Byssus, und mache einen Kopfbund von Byssus» (V. 2.39). Mordokai, der Mann, «an dessen Ehre der König Gefallen hatte ... ging 
von dem König hinaus in königlicher Kleidung ... und in einem Mantel von Byssus und Purpur» (Esther 6,6; 8,15). Diese beiden Beispiele 
zeigen uns, dass Kleider von Byssus im Allgemeinen von Menschen getragen wurden, die in geistlicher oder weltlicher Hinsicht besondere Würdenträger waren.

Versetzen wir uns zunächst in die Lage Josephs. Was für ein Gegensatz! Vor kurzer Zeit trug er noch Häftlingskleider - und nun königliche
 Kleider! Eine ungerechte Beschuldigung war die Veranlassung gewesen, ihn ins Gefängnis zu werfen. Aber diese Kleider von Byssus 
machten jedem Betrachter unmissverständlich klar: Hier stand jemand vor ihnen, der vollständig rehabilitiert war.

Im Hinblick auf unseren Herrn lesen wir in Psalm 18,19.20: «Er führte mich heraus ins Weite, er befreite mich, weil er Lust an mir hatte.
 Der Herr vergalt mir nach meiner Gerechtigkeit, nach der Reinheit meiner Hände erstattete er mir.» Byssus oder Leinen ist im Neuen 
Testament ein Symbol für praktische Gerechtigkeit. Siehe dazu Offenbarung 19,8: «Die feine Leinwand sind die Gerechtigkeiten (oder
 die gerechten Taten) der Heiligen.»

Der Herr Jesus starb auf Golgatha nicht wegen eigener Schuld. Er konnte die Juden fragen: «Wer von euch überführt mich der Sünde?»
(Joh. 8,46). Kurz zuvor hatte Er ihnen schon gesagt, dass Er allezeit das dem Vater Wohlgefällige tat (Joh. 8,29). Auf Schritt und Tritt, in 
seinem Tun und Lassen, Reden und Schweigen war Er in vollkommener Übereinstimmung mit seinem Gott und Vater. Das bedeutet
 vollkommene Reinheit in den Augen Gottes.

Seine Antwort auf dieses Leben in Heiligkeit und Reinheit war die Auferweckung seines Sohnes. Er «liess nicht zu, dass sein Frommer 
die Verwesung sah» (Ps. 16,10; Apg. 2,27). Damit bestätigte Er auf eindrucksvolle Weise, dass der Herr Jesus wegen fremder Schuld 
- nicht wegen eigener - gestorben war.

 

In Kunstweberarbeit  2.M 39.3 Die Göttlichkeit  leuchtet überall durch.

 

Ephod + Gürtel:  Er verwendet sich ganz für uns. Gürtel = Dienst.  Schulterstücke mit den Onyx Steinen +  Brustschild = 
Er trägt all die Seinen vor Gott.

Urim und Thumim Er offenbart uns alles durch den heiligen Geist wenn wir auf Ihn hören.

Das Oberkleid aus blauem Purpur = himmlischen Charakter unseres Hohenpriesters  Hebr 7.26

Schellen von Gold und Grantäpfel  =  Göttliches Zeugnis + Fruchtbarkeit  in seinem Dienst.

Goldblech: Seien Heiligkeit ist die unsere:
  
Hebr 7,26   Denn ein solcher Hoherpriester geziemte uns: heilig, {O. fromm} unschuldig, {O. arglos, ohne Trug} unbefleckt, 
abgesondert von den Sündern und höher als die Himmel geworden,

Leibrock aus Byssus = Göttliche Gerechtigkeit sieh erstes VK (Joseph)

 

Auch die Sohne Aarons genannt:

2Mo 28,40        Und den Söhnen Aarons sollst du Leibröcke machen und sollst ihnen Gürtel machen, und hohe Mützen sollst
 du ihnen machen zur Herrlichkeit und zum Schmuck.

2Mo 28,41        Und du sollst deinen Bruder Aaron damit bekleiden und seine Söhne mit ihm; und du sollst sie salben und sie
 weihen 
{W. ihre Hand füllen. So auch Kap. 29,9. 33. 35; 32,29 u.a. St.; vergl. die Anm. zu 3. Mose 8,28} und sie heiligen, daß sie mir den Priesterdienst ausüben.

 

Dh. In der Kraft Seiner Gerechtigkeit sind wir fähig Gott zu nahen.

 

Dann am grossen Sühnungstag:  3. Mose 16.4

Er war der Heilige Gottes  Joh 6.69   siehe auch Hebr 9.11-26 = vollkommen zur Ruhe gebrachtes Gewissen  mit glücklichem Herzen vor Gott sein.

 

Melchisedek ist hinsichtlich der Ordnung ein Vorbild.

Er war Priester Gottes des Höchsten  1. Mose 14, 17-20

Was in Joel 2 prophezeit und in Apg 2 geistlich erfüllt war ist auch heut mit dem von Melchisedek gesagten und gehandelten heute 
an uns geistlich erfüllt. => 2. Mose 19.5+6   1. Petrus 2.9

 

Also ist der Herr Jesus für uns in den Himmel gegangen.

 

Hohepriester     Sachwalter       Mittler

 

Als „Hohepriester“ verwendet er sich für uns vor Gott dass wir auf dem Glaubensweg in Seiner Kraft vorangehen. So haben 
wir Sieg und bleiben vor Sünde bewahrt.

 

Als „Sachwalter“ (Fürsprecher)

 

 

(paraklētos)

Sachwalter (5)

Sachwalter   (5 Vorkommen in 5 Bibelstellen)

Joh 14,16

und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Sachwalter geben, daß er bei euch sei in Ewigkeit,

Joh 14,26

Der Sachwalter aber, der Heilige Geist, welchen der Vater senden wird in meinem Namen, jener wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Joh 15,26

Wenn aber der Sachwalter gekommen ist, den ich euch von dem Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der von dem Vater ausgeht, so wird er von mir zeugen.

Joh 16,7

Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist euch nützlich, daß ich weggehe, denn wenn ich nicht weggehe, wird derSachwalter nicht zu euch kommen; wenn ich aber hingehe, werde ich ihn zu euch senden.

1. Joh 2,1

Meine Kinder, ich schreibe euch dieses, auf daß ihr nicht sündiget; und wenn jemand gesündigt hat wir haben einen Sachwalter bei dem Vater, Jesum Christum, den Gerechten.

Verwendet Er sich beim Vater, wenn wir gesündigt haben Also mit Sünde Sachwalterschaft nicht Hohepriesterdienst!

 

 Mittler  
 

mesitēs

 

 

Galater 3, 20

20.

Ein2W. der Mittler aber ist nicht Mittler von einem; Gott aber ist einer.

1. Timotheus 2, 5

5.

Denn Gott ist einer, und einer Mittler {O. da ist ein Gott und ein Mittler} zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus,

Hebräer 8, 6

6.

Jetzt aber hat er einen vortrefflicheren Dienst erlangt, insofern er auch Mittler ist eines besseren Bundes, der auf Grund besserer Verheißungen gestiftet ist.

Hebräer 9, 15

15.

Und darum ist er Mittler eines neuen Bundes, damit, da der Tod stattgefunden hat zur Erlösung von den Übertretungen unter dem ersten Bunde, die Berufenen die Verheißung des ewigen Erbes empfingen;

Hebräer 12, 24

24.

und zu Jesu, dem Mittler eines neuen Bundes; und zu dem Blute der Besprengung, das besser3O. Besseres redet als Abel.

 

Fußnoten:

1 Eig. Dolmetscher, Ausleger dh. die Priester und die Propheten

 

Er nimmt den Platz zwischen Gott und den Menschen  ein um den Menschen das zu übermitteln was Gott uns Mitteilen will.

Im AT war es Moses   5. Mose 5.5 + 27

Im Gegensatz zu 2 Mose 32.11-14 und 3-32 war Mose nicht al Mittler sondern als Fürsprecher tätig. 

 

Der Herr Jesus ist der Mittler  des verheissenen Bundes Hebräer 8.6, 9,  15,   12.24

 

Gegenwärtig ist Er der Mittel zwischen Gott und Menschen  nicht zwischen Menschen und Gott

1Tim 2,5            Denn Gott ist einer, und einer Mittler {O. da ist ein Gott und ein Mittler} zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus,

 

von was? :

è  1Tim 2,3     Denn dieses ist gut und angenehm vor unserem Heiland-Gott,

è 1Tim 2,4       welcher will, daß alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

 

[[1Tim 2,6               der sich selbst gab zum Lösegeld für alle, wovon das Zeugnis zu seiner Zeit {W. zu seinen Zeiten} verkündigt werden sollte,]] 


Das für alle 
bezieht sich nicht auf Ihn als Mittler  sondern :
1Tim 2,5  Denn Gott ist einer, und einer Mittler {O. da ist ein Gott und ein Mittler} zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus.