Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Liebe Freunde, ich möchte einen Gedankengang zur gemeinsamen Bearbeitung stellen, der sich aus dem Gespräch mit einem Bruder ergeben hat. Das Thema war der Zusammenhang zwischen Buße und Glaube bei der Bekehrung.

1. Sowohl Buße als auch Glauben sind Imperative an den Ungläubigen. Beides ist zu betonen und heilsnotwendig.

2. Die allgemeine Gnadenzeit in de

...

1. Mose

Jakob und Israel heute

Jakob und Israel heute

Eine Betrachtung des heutigen Israels durch Jakob
Bibelstellen: Elbf. 1905
Namenskonkordanz:
bibelkommentare.de

  • Jakob = der Fersenhalter, Überlister (1. Mo 27.36; 1. Mo 30.28-43); später Israël = der mit Gott kämpft 1.Mo 32.28; 1. Mo 35.10
  • Verheissung des Erstgeburtsrechts 1. Mo 25.23
  • Das verkaufte Erstgeburtsrecht 1. Mo 25.31ff
  • Der Betrug des Segens für das Erstgeburtsrecht (Isaak fragte: „Bist du wirklich mein Sohn Esau?“, und Jakob sprach: „Ich bin's.“ 1. Mo 27.24) 1. Mo 27.6-29
  • Der Segen Abrahams auf Jakob durch Isaaks 1. Mo 28.3+4
  • Jehovas Verheissung und Segen 1. Mo 28.13-15; 1. Mo 35.9-15
  • Die Folge bzw. Konsequenz aus dem Schwindel 1.Mo 27.41-45; 1.Mo 29.21-27 (Und Laban sprach: „Es geschieht nicht also an unserem Orte, die Jüngere vor der Erstgeborenen zu geben.“ 1.Mo 29.26);
    „Und euer Vater [Laban] hat mich betrogen und hat meinen Lohn zehnmal verändert; aber Gott hat ihm nicht gestattet, mir Übles zu tun.“ 1. Mo 31.7


Israel heute und die Verheissung
Die Staatsgründung auf das Ende des englischen Mandats im Jahr 1948. Das Land war vorher brach, teils malariaverseucht und kaum bewohnt. Die ersten Siedler mussten sich vor Banditen fürchten und schützen. Heute muss das Land bewässert werden, sodass der Jordan nur wenig Wasser führt. Das Tote Meer droht dadurch auszutrocknen, was zu neuen Problemen führt. Ohne zweifel war und ist das Land ein Zufluchtsort, vor allem nach dem 2. Weltkrieg. Trotzdem ist Israel zeitlich erst dann wieder hergestellt, wenn der Früh- und Spätregen einsetzt (Joel 2.23). 
Obwohl die Verheissung für Jakob schon vor seiner Geburt bestand, half Jakob und seine Mutter Rebekka nach. Die Konsequenz daraus waren 2*7Jahre für die Töchter Laban plus 6Jahre für das Vieh. Aber auch in dieser Zeit war Gott mit Jakob, sodass Jakob nicht Übels durch Laban geschah. Wir dürfen getrost annehmen, dass die Verheissung auch ohne Jakobs Betrug erfüllt worden wäre.



Durch die Geschichte Jakobs lässt die Situation des heutigen Israels für mich begreifbarer einfacher erscheinen.
Wir leben im Zeitalter der Nationen. Israel wurde gegründet durch die Regeln und Souveränitäten dieses Zeitalters bzw. der Nationen sowie der historischen Vergangenheit und daraus gefolgerten Anspruch auf dessen geografischen Gebiets.


Ich schliesse mit den beiden Bibelstellen, die noch vor Joel 2.23 eintreffen werden.
Mk 13.20-27 und Matth 24.22+30-31
Matth 24.30 „Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen in dem Himmel erscheinen; und dann werden wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit Macht und großer Herrlichkeit.“
Liebe Grüsse 
andy