Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Home  Näher zu Dir   Unterredungen   Bibelkreis Forum
 

Lied der Lieder Kp  6

In Kapitel 6, 2. 3 kommt der Braut mit frischer Kraft zum Bewußtsein, wo des Geliebten Herz ist, und wo E r weidet; ihrem Empfinden nadi ist sie nun wirklich dahin zurückgekehrt, Sein Garten zu sein, sie ist bewuß­termaßen Sein eigen und spricht: „Ich bin meines Ge liebten." Die „Würzkrautbeete" und die „Lilien" reden von einer Stätt

...

4. Mose

4. Mose 21.14 Brunnen

Unterbenutzung Benutzung diverser Unterlagen + Konkordanzen usw.  (wie immer)

4 Mo 21,12-15 (Elberfelder 1905)

12Von dort brachen sie auf und lagerten sich am Bache Sered.  13Von dort brachen sie auf und lagerten sich jenseit des Arnon, der in der Wüste ist, der aus dem Gebiete der Amoriter hervorgeht. Denn der Arnon ist die Grenze von Moab, zwischen Moab und den Amoritern.  14Darum heißt es in dem Buche der Kämpfe Jehovas: Waheb in Sufa und die Bäche des Arnon;  15und die Ergießung der Bäche, die sich erstreckt nach dem Wohnsitze Ars, und sich lehnt an die Grenze von Moab.  

 

5 Mo 8,7 (Elberfelder 1905)

Denn Jehova, dein Gott, bringt dich in ein gutes Land, ein Land von Wasserbächen, Quellen und Gewässern, die in der Niederung und im Gebirge entspringen;


Das Buch der Kämpfe Jehovas redet von den Erfrischungen, die dem Volk Gottes auf Grund der geistlichen Kämpfe zugänglich gemacht werden.
Gläubige, die nicht im Glauben kämpfen, haben keine Ahnung davon, dass es dieses Wasser gibt. Dieses Wasser ist noch nicht das Wasser des Landes, sondern das Wasser auf dem Wege dorthin.
Alles was wir nun in Christo haben, haben wir auch dadurch, dass wir mitkämpfen, aber es ist der Kampf Jehovas für und mit uns. Jede Wahrheit der Ordnungen der Versammlung erfordert Kampf! und dieser Kampf ist verbunden mit den Segnungen des ungehindert fliessenden Wasser des Geistes Gottes. {Bäche}
Nicht wir haben zu Kämpfen wider die Mächte die uns zu stark sind, sondern wir nehmen an Seinen Kämpfen teil.
Die Marksteine in 4. Mose 21
1. Leben infolge des Blickes auf den erhöhten Sohn des Menschen, der zur Sünde gemacht wurde
2. Hinwenden Richtung Sonnenaufgang, woher ER kommt
3. und die Kämpfe die Verbindung sind mit den Wasserquellen der Wüste
führen uns zu: 

4 Mo 21,16 (Elberfelder 1905)

Und von dort zogen sie nach Beer; das ist der Brunnen, von welchem Jehova zu Mose sprach: Versammle das Volk, und ich will ihnen Wasser geben.
So ein Volk kann IHM der das sagt: "Versammle das Volk", schon in der Wüste in Anbetung singen und reden:

4 Mo 21,17 (Elberfelder 1905)

Damals sang Israel dieses Lied: Herauf, Brunnen! Singet ihm zu!

 

Singet ihm zu!

Sie haben den Heiligen Geist in Fülle! Ein komplett andere Situation denn in 2. M 17 + 4.M 20!
Dort war es die Befriedigung notwendiger Bedürfnisse. (Murren...)
Hier ab 4. M 21.16 haben wir das, was Gott seinem Volke aus reiner Liebe in Gnade schenken will.