Suche

UNTERREDUNGEN.CH

MALEACHI 3.16

Hingabe eines Dieners

(Teil  2)    Abschrift: Anita L. M.

 

David Gilliland, Lurgan, Nordirland

Vorträge in Lotstetten und Zürich 2010

(Niederschrift der mündlichen Übersetzung)

 

Wir setzen heute Abend unser Thema der Hingabe, des Engagements fort.

Gestern Abend haben wir uns das höchste Vorbild der Hingabe, des Engagements, angeschaut: unseren Herrn Jesus selbst. Heute Abend möchten wir zum Alten Testa

...

 

Der Esel und das Lamm

 

 


Der Esel und das Lamm        (2. Mose13,13)

 

 

 

Und jedes Erstgeborene des Esels sollst du mit einem Lamme {S. die Anm. zu Kap. 12,3} lösen, und wenn du es nicht lösest, so brich ihm das Genick; und jedes Erstgeborene des Menschen unter deinen Söhnen sollst du lösen.

 

Ein Esel und ein Lämmlein in einem Stalle stand:

Das war in Palästina, im fernen Morgenland.

 

Dem Esel ward geboren ein kleines Eselein:

Das war dazu erkoren, ein Esel auch zu sein.

 

Doch Moses hat geboten, daß alles sterben muß

Von Erstgeburt an Tieren, wohl vielen zum Verdruß.

 

Doch konnte man's auch lösen, es mußt ein andres her:

Für's Eselein ein Lämmlein, nach heilger Gotteslehr.

 

Zum Opfer konnte taugen fürwahr kein Eselein:

Es mußt in Gottes Augen ein reines Opfer sein.

 

Das Eselein ist störrig, ein kleiner Bösewicht;

Das Lämmlein ist geduldig, es tut sich wehren nicht.

 

Zum Opfer taugt das Lämmlein, Gott sieht es gnädig an,

Damit der kleine Esel sein Leben fristen kann.

 

Das Lämmlein ward geopfert, das Eselein gelöst;

Was das nun will bedeuten, das glaub und halte fest.

 

Sag an , wer ist das Lämmlein, das für das Eslein starb

Und durch sein blutges Opfer Erlösung ihm erwarb?

 

Ich kenne dieses Lämmlein, es starb am Kreuz für mich:

Das Lämmlein, das ist JESUS, das Eslein - das bin ich.