Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Römerbrief

I. Befestigung im Evangelium (Römer 1- 5)

Paulus schreibt an die Römer in Kap. 1, 11, dass ihn sehr danach verlangte, sie zu sehen und ihnen einige Gnadengaben mitzuteilen, um sie zu befestigen, und der große Gedanke des Römerbriefes ist, die Gläubigen in dem besonderen Evangelium, das Paulus verkündigt hat, z

...

BibelWorks FAQ

Fragesätze

Lieber Hans-Peter,

habe Dir das Query-File geschickt, mit dem man alle Fragesätze aufrufen kann.  
Ich hätte da nämlich eine verbesserte Version, die ich Dir beigefügt habe.

Wollte nämlich auch die Fragesätze am Ende des Satze, die hat er ursprünglich nicht ausgspuckt, da man versübergreifend nach Wörtern suchen muss, (Query-Properties: Flags-> Cross verse bounderies (slower) anhaken. Dann geht alles wie gewüscht.

Wenn etwas unklar ist, dann melde Dich und wir besprechen alles !

in IHM    Fragesätze

 

 

 

SCL Genesis 3:1  Aber die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der HERR gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott wirklich gesagt haben, daß ihr von keinem Baum im Garten essen dürft?
SCL Genesis 3:9  Da rief Gott der HERR den Menschen und sprach: Wo bist du?
SCL Genesis 3:11  Da sprach er: Wer hat dir gesagt, daß du nackt bist? Hast du etwa von dem Baum gegessen, von dem ich dir geboten habe, du solltest nicht davon essen?
SCL Genesis 3:13  Da sprach Gott der HERR zu der Frau: Warum hast du das getan? Die Frau antwortete: Die Schlange hat mich verführt; da habe ich gegessen!
SCL Genesis 4:6  Und der HERR sprach zu Kain: Warum bist du so wütend, und warum senkt sich dein Angesicht?
SCL Genesis 4:7  Ist es nicht so: Wenn du Gutes tust, so darfst du dein Haupt erheben? Wenn du aber nicht Gutes tust, so lauert die Sünde vor der Tür, und ihr Verlangen ist auf dich gerichtet; du aber sollst über sie herrschen !
SCL Genesis 4:9  Da sprach der HERR zu Kain: Wo ist dein Bruder Abel? Er antwortete: Ich weiß es nicht! Soll ich meines Bruders Hüter sein?
SCL Genesis 4:10  Er aber sprach: Was hast du getan? Horch! Die Stimme des Blutes deines Bruders schreit zu mir von dem Erdboden!
SCL Genesis 12:18  Da rief der Pharao den Abram und sprach: Was hast du mir da angetan! Warum hast du mir nicht mitgeteilt, daß sie deine Frau ist?
SCL Genesis 12:19  Warum hast du gesagt: "Sie ist meine Schwester", so daß ich sie mir zur Frau nehmen wollte? Und nun siehe, da ist deine Frau; nimm sie und geh!
SCL Genesis 13:9  Steht dir nicht das ganze Land offen? Trenne dich von mir! Willst du zur Linken, so gehe ich zur Rechten; und willst du zur Rechten, so gehe ich zur Linken!
SCL Genesis 15:2  Abram aber sprach: O Herr, HERR, was willst du mir geben, da ich doch kinderlos dahingehe? Und Erbe meines Hauses ist Elieser von Damaskus!
SCL Genesis 15:8  Abram aber sprach: Herr, HERR, woran soll ich erkennen, daß ich es als Erbe besitzen werde?
SCL Genesis 16:8  Er sprach zu ihr: Hagar, du Magd der Sarai, wo kommst du her, und wo willst du hin? Sie sprach: Ich bin von meiner Herrin Sarai geflohen!
SCL Genesis 16:13  Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist "der Gott, der mich sieht"!, indem sie sprach: Habe ich hier nicht dem nachgesehen, der mich sieht?
SCL Genesis 17:17  Da fiel Abraham auf sein Angesicht und lachte und sprach in seinem Herzen: Sollte einem Hundertjährigen ein Kind geboren werden, und Sarah, die Neunzigjährige, sollte gebären?
SCL Genesis 18:9  Da sprachen sie zu ihm: Wo ist deine Frau Sarah? Er antwortete: Drinnen im Zelt.
SCL Genesis 18:13  Da sprach der HERR zu Abraham: Warum lacht Sarah und spricht: "Sollte ich wirklich noch gebären, so alt ich bin?"
SCL Genesis 18:14  Sollte denn dem HERRN etwas zu wunderbar sein? Zur bestimmten Zeit will ich wieder zu dir kommen im nächsten Jahr, und Sarah wird einen Sohn haben!
SCL Genesis 18:17  Da sprach der HERR: Sollte ich Abraham verbergen, was ich tun will?
SCL Genesis 18:23  Und Abraham trat näher und sprach: Willst du auch den Gerechten mit dem Gottlosen wegraffen?
SCL Genesis 18:24  Vielleicht gibt es fünfzig Gerechte in der Stadt; willst du die wegraffen und den Ort nicht verschonen um der fünfzig Gerechten willen, die darin sind?
SCL Genesis 18:25  Das sei ferne von dir, daß du eine solche Sache tust und den Gerechten tötest mit dem Gottlosen, daß der Gerechte sei wie der Gottlose. Das sei ferne von dir! Sollte der Richter der ganzen Erde nicht gerecht richten?
SCL Genesis 18:28  Vielleicht gibt es fünf weniger als fünfzig Gerechte darin; willst du denn die ganze Stadt verderben um der fünf willen? Er sprach: Wenn ich darin fünfundvierzig finde, so will ich sie nicht verderben!
SCL Genesis 19:5  und riefen Lot und sprachen zu ihm: Wo sind die Männer, die diese Nacht zu dir gekommen sind? Bring sie heraus zu uns, damit wir uns über sie hermachen!
SCL Genesis 19:12  Und die Männer sprachen zu Lot: Hast du noch jemand hier, einen Schwiegersohn oder Söhne oder Töchter? Wer in der Stadt zu dir gehört, den führe hinaus aus diesem Ort!
SCL Genesis 19:20  Siehe, jene Stadt dort ist so nahe, daß ich dahin fliehen könnte; und sie ist klein. Ach, laß mich dahin fliehen! Ist sie nicht klein? Nur daß meine Seele am Leben bleibt!
SCL Genesis 20:4  Abimelech aber hatte sich ihr noch nicht genähert, und er sprach: Herr, willst du denn auch ein gerechtes Volk umbringen?
SCL Genesis 20:5  Hat er nicht zu mir gesagt: "Sie ist meine Schwester?" Und auch sie selbst hat gesagt: "Er ist mein Bruder!" Habe ich doch dies mit aufrichtigem Herzen und unschuldigen Händen getan!
SCL Genesis 20:9  Und Abimelech rief Abraham und sprach zu ihm: Warum hast du uns das angetan, und was habe ich an dir gesündigt, daß du eine so große Sünde auf mich und mein Reich bringen wolltest? Du hast nicht mit mir gehandelt, wie man handeln soll!
SCL Genesis 20:10  Und Abimelech fragte Abraham: In welcher Absicht hast du dies getan?
SCL Genesis 21:7  Und sie sprach: Wer hätte das dem Abraham verkündet, daß Sarah Kinder stillt, daß ich ihm einen Sohn geboren habe in seinem Alter?
SCL Genesis 21:17  Da erhörte Gott die Stimme des Knaben, und der Engel Gottes rief der Hagar vom Himmel her zu und sprach zu ihr: Was ist mit dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat die Stimme des Knaben erhört, da, wo er liegt.
SCL Genesis 21:26  Da antwortete Abimelech: Ich weiß nichts davon; wer hat das getan? Du hast mir gar nichts erzählt, und ich habe auch nichts davon gehört bis zu diesem Tag!
SCL Genesis 21:29  Da sprach Abimelech zu Abraham: Was sollen die sieben Lämmer hier, die du beiseitegestellt hast?
SCL Genesis 22:7  Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham: Mein Vater! Und er antwortete: Hier bin ich, mein Sohn! Und er sprach: Siehe, hier ist Feuer und Holz; wo ist aber das Lamm zum Brandopfer?
SCL Genesis 23:15  Mein Herr, höre mich: Das Feld ist 400 Schekel Silber wert; was ist das schon zwischen mir und dir? Begrabe nur deine Tote!
SCL Genesis 24:5  Da sprach der Knecht zu ihm: Vielleicht will aber die Frau mir nicht in dieses Land folgen - soll ich dann deinen Sohn wieder zurückbringen in das Land, aus dem du ausgezogen bist?
SCL Genesis 24:23  und sprach: Sage mir doch, wessen Tochter bist du? Haben wir im Haus deines Vaters auch Platz zu übernachten?
SCL Genesis 24:31  Und er sprach: Komm herein, du Gesegneter des HERRN, warum stehst du draußen? Ich habe das Haus geräumt und für die Kamele Platz gemacht!
SCL Genesis 24:39  Ich sprach aber zu meinem Herrn: Aber vielleicht will mir die Frau nicht folgen?
SCL Genesis 24:47  Und ich fragte sie und sprach: "Wessen Tochter bist du?" Sie antwortete: "Ich bin die Tochter Bethuels, des Sohnes Nahors, den ihm Milka geboren hat." Da legte ich einen Ring an ihre Nase und Armbänder an ihre Hände,
SCL Genesis 24:58  Und sie riefen Rebekka und sprachen zu ihr: Willst du mit diesem Mann ziehen? Sie antwortete: Ja, ich will mit ihm ziehen!
SCL Genesis 24:65  und sprach zu dem Knecht: Wer ist jener Mann, der uns auf dem Feld entgegenkommt? Der Knecht sprach: Das ist mein Herr! Da nahm sie den Schleier und verhüllte sich.
SCL Genesis 25:22  Und die Kinder stießen sich in ihrem Schoß. Da sprach sie: Wenn es so gehen soll, warum bin ich denn in diesen Zustand gekommen? Und sie ging hin, um den HERRN zu fragen.
SCL Genesis 25:32  Und Esau sprach zu Jakob: Siehe, ich muß doch sterben; was soll mir das Erstgeburtsrecht?
SCL Genesis 26:9  Da rief Abimelech den Isaak und sprach: Siehe, sie ist deine Frau! Wie konntest du sagen: "Sie ist meine Schwester "? Isaak antwortete ihm: Ich dachte, ich müßte vielleicht sterben um ihretwillen!
SCL Genesis 26:10  Abimelech sprach: Warum hast du uns das angetan? Wie leicht hätte jemand vom Volk sich zu deiner Frau legen können; so hättest du eine Schuld auf uns gebracht!
SCL Genesis 26:27  Aber Isaak sprach zu ihnen: Warum kommt ihr zu mir, da ihr mich doch haßt und mich von euch weggetrieben habt?
SCL Genesis 27:18  Und er ging hinein zu seinem Vater und sprach: Mein Vater! Er antwortete: Hier bin ich! Wer bist du, mein Sohn?
SCL Genesis 27:20  Isaak aber sprach zu seinem Sohn: Mein Sohn, wie hast du es so bald gefunden? Er antwortete: Der HERR, dein Gott, ließ es mir begegnen!
SCL Genesis 27:24  Und er fragte ihn: Bist du wirklich mein Sohn Esau? Er antwortete: Ja, ich bin's!
SCL Genesis 27:32  Da antwortete ihm sein Vater Isaak: Wer bist du? Er sprach: Ich bin dein Sohn Esau, dein Erstgeborener !
SCL Genesis 27:33  Da entsetzte sich Isaak über die Maßen und sprach: Wer ist denn der Jäger, der ein Wildbret gejagt und mir aufgetragen hat? Ich habe von allem gegessen, ehe du kamst, und habe ihn gesegnet; er wird auch gesegnet bleiben!
SCL Genesis 27:36  Da sprach er: Er heißt mit Recht Jakob; denn er hat mich nun zweimal überlistet! Mein Erstgeburtsrecht hat er weggenommen, und siehe, nun nimmt er auch meinen Segen! Und er sprach: Hast du mir keinen Segen zurückbehalten?
SCL Genesis 27:37  Da antwortete Isaak und sprach zu Esau: Siehe, ich habe ihn zum Herrn über dich gesetzt, und alle seine Brüder habe ich ihm zu Knechten gegeben; mit Korn und Most habe ich ihn versehen. Was kann ich nun für dich tun, mein Sohn?
SCL Genesis 27:38  Esau sprach zu seinem Vater: Hast du denn nur einen Segen, mein Vater? Segne doch auch mich, mein Vater! Und Esau erhob seine Stimme und weinte.
SCL Genesis 27:45  und bis sich sein Zorn von dir wendet und er vergißt, was du ihm angetan hast; so will ich dann nach dir schicken und dich von dort holen lassen. Warum sollte ich an einem Tag euch beide verlieren?
SCL Genesis 29:4  Und Jakob sprach zu ihnen: Meine Brüder, woher seid ihr? Sie antworteten: Wir sind von Haran.
SCL Genesis 29:5  Er sprach zu ihnen: Kennt ihr auch Laban, den Sohn Nahors? Sie antworteten: Wir kennen ihn wohl!
SCL Genesis 29:6  Er sprach zu ihnen: Geht es ihm gut? Sie antworteten: Es geht ihm gut; und siehe, da kommt seine Tochter Rahel mit den Schafen!
SCL Genesis 29:15  Danach sprach Laban zu Jakob: Solltest du mir darum umsonst dienen, weil du mein Neffe bist? Sage mir, was soll dein Lohn sein?
SCL Genesis 29:25  Und es geschah am Morgen, siehe, da war es Lea! Und er sprach zu Laban: Warum hast du mir das getan? Habe ich dir nicht um Rahel gedient? Warum hast du mich denn betrogen?
SCL Genesis 30:2  Jakob aber wurde sehr zornig auf Rahel und sprach: Bin ich denn an Gottes Stelle, der dir Leibesfrucht versagt?
SCL Genesis 30:15  Sie antwortete ihr: Ist das nicht genug, daß du mir meinen Mann genommen hast? Und willst du auch die Alraunenfrüchte meines Sohnes nehmen? Rahel sprach: Er soll dafür diese Nacht bei dir schlafen zum Entgelt für die Alraunenfrüchte deines Sohnes!
SCL Genesis 30:30  Denn es war wenig, was du vor meiner Ankunft hattest; nun aber hat es sich gewaltig vermehrt, und der HERR hat dich gesegnet, seit ich hergekommen bin; und nun, wann soll ich auch für mein Haus sorgen?
SCL Genesis 30:31  Er sprach: Was soll ich dir denn geben? Jakob sprach: Du brauchst mir gar nichts zu geben! Wenn du mir nur das tun willst, so will ich deine Herden wieder weiden und hüten:
SCL Genesis 31:14  Da antworteten Rahel und Lea und sprachen zu ihm: Haben wir auch noch ein Teil oder Erbe im Haus unseres Vaters?
SCL Genesis 31:15  Werden wir nicht von ihm angesehen, als wären wir fremd? Er hat uns ja verkauft und sogar unser Geld ganz verzehrt!
SCL Genesis 31:26  Und Laban sprach zu Jakob: Was hast du getan, daß du mich getäuscht und meine Töchter entführt hast, als wären sie Kriegsgefangene?
SCL Genesis 31:27  Warum bist du heimlich geflohen und hast mich hintergangen und es mir nicht mitgeteilt? Ich hätte dich mit Freuden begleitet, mit Gesang, mit Tamburinen und Lautenspiel!
SCL Genesis 31:30  Und nun bist du ja gegangen, weil du dich so sehr sehntest nach dem Haus deines Vaters; warum hast du aber meine Götter gestohlen?
SCL Genesis 31:36  Da wurde Jakob zornig und stritt mit Laban; und Jakob antwortete und sprach zu ihm: Was habe ich verbrochen, was habe ich gesündigt, daß du mir so hitzig nachgejagt bist?
SCL Genesis 31:37  Da du nun allen meinen Hausrat durchstöbert hast, was hast du von all deinem Hausrat gefunden? Lege es hier vor meine und deine Brüder, damit sie schlichten zwischen uns!
SCL Genesis 31:43  Laban antwortete und sprach zu Jakob: Die Töchter sind meine Töchter und die Kinder sind meine Kinder und die Herden sind meine Herden, und alles, was du siehst, gehört mir! Doch was kann ich heute diesen meinen Töchtern tun, oder ihren Kindern, die sie geboren haben?
SCL Genesis 32:18  Und er befahl dem ersten und sprach: Wenn mein Bruder Esau dir begegnet und dich fragt: Wem gehörst du und wo willst du hin? Und wem gehört das, was du vor dir her treibst?,
SCL Genesis 32:28  Da fragte er ihn: Was ist dein Name? Er antwortete: Jakob!
SCL Genesis 32:30  Jakob aber bat und sprach: Laß mich doch deinen Namen wissen! Er aber antwortete: Warum fragst du nach meinem Namen? Und er segnete ihn dort.
SCL Genesis 33:5  Als aber Esau seine Augen erhob, sah er die Frauen und die Kinder und sprach: Gehören diese dir? Er antwortete: Es sind die Kinder, mit denen Gott deinen Knecht begnadigt hat!
SCL Genesis 33:8  Und er fragte: Was willst du denn mit jenem ganzen Heer, dem ich begegnet bin? Jakob antwortete: Ich wollte Gnade finden in den Augen meines Herrn!
SCL Genesis 33:15  Da sprach Esau: So will ich doch einige von meinen Leuten bei dir lassen! Aber er sprach: Wozu das? Wenn ich nur Gnade finde vor den Augen meines Herrn!
SCL Genesis 34:31  Sie aber antworteten: Soll man denn unsere Schwester wie eine Hure behandeln?
SCL Genesis 37:8  Da sprachen seine Brüder zu ihm: Willst du etwa unser König werden? Willst du über uns herrschen? Darum haßten sie ihn noch mehr, wegen seiner Träume und wegen seiner Reden.
SCL Genesis 37:10  Als er aber das seinem Vater und seinen Brüdern erzählte, tadelte ihn sein Vater und sprach zu ihm: Was ist das für ein Traum, den du geträumt hast? Sollen etwa ich und deine Mutter und deine Brüder kommen und uns vor dir bis zur Erde niederbeugen?
SCL Genesis 37:13  da sprach Israel zu Joseph: Weiden nicht deine Brüder die Herde in Sichem? Komm, ich will dich zu ihnen senden ! Er aber sprach: Hier bin ich!
SCL Genesis 37:15  Da traf ihn ein Mann, als er umherirrte auf dem Feld; der fragte ihn und sprach: Was suchst du?
SCL Genesis 37:26  Da sprach Juda zu seinen Brüdern: Was gewinnen wir damit, daß wir unseren Bruder töten und sein Blut verbergen?
SCL Genesis 37:30  kehrte zu seinen Brüdern zurück und sprach: Der Knabe ist verschwunden! Und ich, wo soll ich hin?
SCL Genesis 38:16  Und er bog ab zu ihr an den Weg und sprach: Laß mich doch zu dir kommen ! Denn er wußte nicht, daß sie die Frau seines Sohnes war. Sie antwortete: Was willst du mir geben, wenn du zu mir kommst?
SCL Genesis 38:18  Er sprach: Was willst du, daß ich dir zum Pfand gebe? Sie antwortete: Deinen Siegelring und deine Schnur und deinen Stab, den du in deiner Hand hast! Da gab er es ihr und ging zu ihr ein, und sie wurde von ihm schwanger.
SCL Genesis 38:21  Da fragte er die Leute an jenem Ort und sprach: Wo ist die Tempelhure, die bei Enaim am Weg saß? Sie antworteten: Es ist keine Tempelhure hier gewesen!
SCL Genesis 38:25  Und als man sie hinausführte, schickte sie zu ihrem Schwiegervater und ließ ihm sagen: Von dem Mann bin ich schwanger geworden, dem das gehört! Und sie sprach: Erkenne doch, wem gehört dieser Siegelring und die Schnur und der Stab?
SCL Genesis 38:29  Als dieser aber seine Hand wieder hineinzog, siehe, da kam sein Bruder heraus. Und sie sprach: Warum hast du dir einen solchen Riß gemacht? Und man gab ihm den Namen Perez.
SCL Genesis 39:9  es ist niemand größer in diesem Haus als ich, und es gibt nichts, das er mir vorenthalten hätte, ausgenommen dich, weil du seine Frau bist! Wie sollte ich nun eine so große Missetat begehen und gegen Gott sündigen ?
SCL Genesis 40:7  Da fragte er die Höflinge des Pharao, die mit ihm im Gefängnis seines Herrn waren, und sprach: Warum macht ihr heute ein so finsteres Gesicht?
SCL Genesis 40:8  Sie antworteten ihm: Wir haben einen Traum gehabt, und keiner ist da, der ihn deuten kann! Joseph sprach zu ihnen: Kommen die Deutungen nicht von Gott? Erzählt es mir doch!
SCL Genesis 41:38  Und der Pharao sprach zu seinen Knechten: Können wir einen Mann finden wie diesen, in dem der Geist Gottes ist?
SCL Genesis 42:1  Und Jakob sah, daß es in Ägypten Korn gab. Da sprach Jakob zu seinen Söhnen: Was seht ihr einander an?
SCL Genesis 42:7  Als nun Joseph seine Brüder sah, erkannte er sie; aber er verstellte sich und redete hart mit ihnen und fragte sie: Wo kommt ihr her? Sie antworteten: Aus dem Land Kanaan, um Nahrung einzukaufen!
SCL Genesis 42:22  Und Ruben antwortete und sprach zu ihnen: Habe ich euch nicht zugeredet und gesagt: Versündigt euch nicht an dem Knaben? Aber ihr wolltet ja nicht hören! Und seht, nun wird sein Blut gefordert!
SCL Genesis 43:6  Da sprach Israel: Warum habt ihr mir das zuleide getan, dem Mann zu verraten, daß ihr noch einen Bruder habt?
SCL Genesis 43:7  Sie sprachen: Der Mann forschte so genau nach uns und unserer Verwandtschaft und sprach: Lebt euer Vater noch? Habt ihr noch einen Bruder? Da gaben wir ihm Auskunft, wie es sich verhielt. Konnten wir denn wissen, daß er sagen würde: Bringt euren Bruder herab?
SCL Genesis 43:27  Und er fragte nach ihrem Wohlergehen und sprach: Geht es auch eurem alten Vater gut, von dem ihr mir erzähltet? Lebt er noch?
SCL Genesis 43:29  Als er aber seine Augen erhob und seinen Bruder Benjamin sah, den Sohn seiner Mutter, fragte er: Ist das euer jüngster Bruder, von dem ihr mir gesprochen habt? Und er sprach: Gott sei dir gnädig, mein Sohn !
SCL Genesis 44:4  Als sie aber zur Stadt hinausgekommen und noch nicht weit entfernt waren, sprach Joseph zu seinem Verwalter: Mache dich auf, jage den Männern nach, und wenn du sie eingeholt hast, sprich zu ihnen: Warum habt ihr Gutes mit Bösem vergolten?
SCL Genesis 44:5  Ist das nicht derjenige, aus dem mein Herr trinkt und aus dem er wahrzusagen pflegt? Da habt ihr Böses getan!
SCL Genesis 44:7  Sie aber sprachen: Warum redet mein Herr solche Worte? Das sei ferne von deinen Knechten, so etwas zu tun!
SCL Genesis 44:8  Siehe, wir haben dir das Geld, das wir oben in unseren Säcken fanden, aus dem Land Kanaan wieder zurückgebracht; wie sollten wir denn aus dem Haus deines Herrn Silber oder Gold gestohlen haben?
SCL Genesis 44:15  Joseph aber sprach zu ihnen: Was ist das für eine Tat, die ihr begangen habt? Wußtet ihr nicht, daß ein solcher Mann, wie ich es bin, wahrsagen kann?
SCL Genesis 44:16  Juda antwortete: Was sollen wir meinem Herrn sagen ? Was sollen wir reden, und wie sollen wir uns rechtfertigen? Gott hat die Schuld deiner Knechte gefunden ! Siehe, wir sind die Knechte unseres Herrn, wir und der, in dessen Hand der Becher gefunden worden ist!
SCL Genesis 44:19  Mein Herr fragte seine Knechte und sprach: Habt ihr noch einen Vater oder Bruder?
SCL Genesis 44:34  Denn wie könnte ich zu meinem Vater hinaufziehen, ohne daß der Knabe bei mir wäre? Ich möchte das Leid nicht sehen, das meinen Vater träfe!
SCL Genesis 45:3  Und Joseph sprach zu seinen Brüdern: Ich bin Joseph! Lebt mein Vater noch? Aber seine Brüder konnten ihm nicht antworten, so bestürzt waren sie vor ihm.
SCL Genesis 46:33  Wenn euch dann der Pharao rufen läßt und euch fragt: Was treibt ihr?,
SCL Genesis 47:3  Und der Pharao fragte seine Brüder: Was treibt ihr? Sie antworteten dem Pharao: Deine Knechte sind Schafhirten, wir und unsere Väter.
SCL Genesis 47:8  Und der Pharao fragte Jakob: Wie alt bist du?
SCL Genesis 47:15  Da nun das Geld im Land Ägypten und in Kanaan ausgegangen war, kamen alle Ägypter zu Joseph und sprachen: Gib uns Brot! Warum sollen wir vor deinen Augen sterben, weil kein Geld mehr da ist?
SCL Genesis 47:19  Warum sollen wir umkommen vor deinen Augen, wir und unser Feld? Kaufe uns um Brot samt unserem Feld, daß wir und unser Feld dem Pharao dienstbar seien! Gib uns Samen, daß wir leben und nicht sterben, und daß das Land nicht zur Wüste wird!
SCL Genesis 48:8  Als aber Israel die Söhne Josephs sah, fragte er: Wer sind diese?
SCL Genesis 49:9  Juda ist ein junger Löwe; mit Beute beladen steigst du, mein Sohn, empor! Er hat sich gekauert und gelagert wie ein Löwe, wie eine Löwin; wer darf ihn aufwecken?
SCL Genesis 50:19  Aber Joseph sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Bin ich denn an Gottes Stelle?
SCL Exodus 1:18  Da ließ der König von Ägypten die Hebammen rufen und fragte sie: Warum tut ihr das, daß ihr die Knaben leben laßt?
SCL Exodus 2:7  Da sprach seine Schwester zu der Tochter des Pharao: Soll ich hingehen und eine hebräische Amme rufen, damit sie dir das Kindlein stillt?
SCL Exodus 2:13  Am zweiten Tag ging er auch hinaus, und siehe, zwei hebräische Männer stritten miteinander, und er sprach zu dem Schuldigen: Warum schlägst du deinen Nächsten?
SCL Exodus 2:14  Er aber sprach: Wer hat dich zum Obersten und Richter über uns gesetzt ? Willst du mich auch töten, wie du den Ägypter getötet hast? Da fürchtete sich Mose und sprach: Wahrlich, die Sache ist bekannt geworden!
SCL Exodus 2:18  Und als sie zu ihrem Vater Reguel kamen, sprach er: Warum seid ihr heute so bald wiedergekommen?
SCL Exodus 2:20  Er sprach zu seinen Töchtern: Und wo ist er? Warum habt ihr den Mann dort gelassen? Ruft ihn her, daß er mit uns Brot ißt!
SCL Exodus 3:11  Mose aber sprach zu Gott: Wer bin ich, daß ich zum Pharao gehen, und daß ich die Kinder Israels aus Ägypten führen sollte?
SCL Exodus 3:13  Und Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Kindern Israels komme und zu ihnen sage: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt!, und sie mich fragen werden: Was ist sein Name? - was soll ich ihnen sagen?
SCL Exodus 4:2  Da sprach der HERR zu ihm: Was hast du in deiner Hand? Er antwortete: Einen Stab!
SCL Exodus 4:11  Da sprach der HERR zu ihm: "Wer hat dem Menschen den Mund gemacht? Oder wer macht ihn stumm oder taub oder sehend oder blind? Bin ich es nicht, der HERR ?
SCL Exodus 4:14  Da wurde der HERR sehr zornig über Mose und sprach: "Weiß ich denn nicht, daß dein Bruder Aaron, der Levit, gut reden kann? Und siehe, er zieht dir entgegen, und wenn er dich sieht, so wird er sich von Herzen freuen.
SCL Exodus 5:2  Der Pharao antwortete: Wer ist der HERR, daß ich auf seine Stimme hören sollte, um Israel ziehen zu lassen? Ich kenne den HERRN nicht, und ich will Israel auch nicht ziehen lassen!
SCL Exodus 5:4  Da sprach der König von Ägypten zu ihnen: Mose und Aaron, warum zieht ihr das Volk von ihren Pflichten ab? Geht hin an eure Lasten!
SCL Exodus 5:5  Weiter sprach der Pharao: Siehe, es ist schon zuviel Volk im Land; und ihr wollt sie noch von ihren Lasten ausruhen und feiern lassen?
SCL Exodus 5:14  Und die Aufseher der Kinder Israels, welche die Treiber des Pharao über sie gesetzt hatten, wurden geschlagen, und es wurde zu ihnen gesagt: Warum habt ihr weder heute noch gestern euer Maß an Ziegeln erfüllt wie zuvor?
SCL Exodus 5:15  Da gingen die Aufseher der Kinder Israels hinein und schrieen zu dem Pharao und sprachen: Warum behandelst du deine Knechte so?
SCL Exodus 5:22  Da wandte sich Mose an den HERRN und sprach: Herr, warum läßt du dein Volk so schlecht behandeln? Warum hast du mich hergesandt?
SCL Exodus 6:12  Mose aber redete vor dem HERRN und sprach: Siehe, die Kinder Israels hören nicht auf mich; wie sollte denn der Pharao auf mich hören? Dazu habe ich unbeschnittene Lippen!
SCL Exodus 6:30  Und Mose antwortete vor dem HERRN: Siehe, ich habe unbeschnittene Lippen, wie sollte da der Pharao auf mich hören?
SCL Exodus 8:22  Mose sprach: Das schickt sich nicht, daß wir so etwas tun; denn wir würden dem HERRN, unserem Gott opfern, was den Ägyptern ein Greuel ist! Siehe, wenn wir dann vor den Augen der Ägypter opferten, was ihnen ein Greuel ist, würden sie uns nicht steinigen?
SCL Exodus 10:3  So gingen Mose und Aaron zum Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der HERR, der Gott der Hebräer: Wie lange willst du dich noch weigern, dich vor mir zu demütigen? Laß mein Volk ziehen, damit es mir dient!
SCL Exodus 10:7  Da sprachen die Knechte des Pharao zu ihm: Wie lange soll uns dieser zum Fallstrick sein? Laß die Leute ziehen, damit sie dem HERRN, ihrem Gott, dienen; merkst du noch nicht, daß Ägypten zugrundegeht?
SCL Exodus 10:8  Da holte man Mose und Aaron wieder zum Pharao; der sprach zu ihnen: Geht hin, dient dem HERRN, eurem Gott! Wer aber soll denn hingehen?
SCL Exodus 12:26  Und wenn dann eure Kinder zu euch sagen: Was habt ihr da für einen Dienst?,
SCL Exodus 13:14  Und wenn dich künftig dein Sohn fragen wird: Was bedeutet das?, so sollst du ihm sagen: Der HERR hat uns mit mächtiger Hand aus Ägypten herausgeführt, aus dem Haus der Knechtschaft.
SCL Exodus 14:11  Und sie sprachen zu Mose: Gibt es etwa keine Gräber in Ägypten, daß du uns weggeführt hast, damit wir in der Wüste sterben? Warum hast du uns das angetan, daß du uns aus Ägypten herausgeführt hast?
SCL Exodus 14:12  Haben wir dir nicht schon in Ägypten dieses Wort gesagt: "Laß uns in Ruhe, wir wollen den Ägyptern dienen?" Denn es wäre für uns ja besser, den Ägyptern zu dienen, als in der Wüste zu sterben!
SCL Exodus 14:15  Und der HERR sprach zu Mose: Was schreist du zu mir? Sage den Kindern Israels, daß sie aufbrechen sollen!
SCL Exodus 15:11  Wer ist dir gleich unter den Göttern, o HERR ? Wer ist dir gleich, herrlich in Heiligkeit, furchtgebietend in Ruhmestaten, Wunder vollbringend?
SCL Exodus 15:24  Da murrte das Volk gegen Mose und sprach: Was sollen wir trinken?
SCL Exodus 16:7  und am Morgen werdet ihr die Herrlichkeit des HERRN sehen, denn er hat euer Murren gegen den HERRN gehört. Denn was sind wir, daß ihr gegen uns murrt?
SCL Exodus 16:8  Weiter sprach Mose: Der HERR wird euch am Abend Fleisch zu essen geben und am Morgen Brot in Fülle; denn er, der HERR, hat euer Murren gehört, womit ihr gegen ihn gemurrt habt. Denn was sind wir? Euer Murren richtet sich nicht gegen uns, sondern gegen den HERRN !
SCL Exodus 16:15  Und als es die Kinder Israels sahen, sprachen sie untereinander: Was ist das? denn sie wußten nicht, was es war. Mose aber sprach zu ihnen: Dies ist das Brot, das euch der HERR zur Speise gegeben hat!
SCL Exodus 16:28  Da sprach der HERR zu Mose: Wie lange weigert ihr euch, meine Gebote und meine Anweisungen zu halten?
SCL Exodus 17:2  Darum stritt das Volk mit Mose, und sie sprachen: Gebt uns Wasser, daß wir trinken! Mose sprach zu ihnen: Was streitet ihr mit mir? Warum versucht ihr den HERRN ?
SCL Exodus 17:3  Als nun das Volk dort nach Wasser dürstete, da murrten sie gegen Mose und sprachen: Warum hast du uns aus Ägypten heraufgeführt, um uns und unsere Kinder und unser Vieh vor Durst sterben zu lassen?
SCL Exodus 17:4  Da schrie Mose zum HERRN und sprach: Was soll ich mit diesem Volk tun? Es fehlt nicht viel, und sie werden mich noch steinigen !
SCL Exodus 17:7  Da gab man dem Ort den Namen Massa und Meriba, wegen der Herausforderung der Kinder Israels, und weil sie den HERRN versucht und gesagt hatten: Ist der HERR in unserer Mitte oder nicht?
SCL Exodus 18:14  Als aber Moses Schwiegervater alles sah, was er mit dem Volk tat, sprach er: Was tust du denn mit dem Volk? Warum sitzt du allein, und das ganze Volk steht um dich her vom Morgen bis zum Abend?
SCL Exodus 22:26  denn es ist seine einzige Decke, das Gewand, das er auf der Haut trägt! Worin soll er sonst schlafen? Wenn er aber zu mir schreit, so erhöre ich ihn; denn ich bin gnädig.
SCL Exodus 23:5  Siehst du den Esel deines Feindes unter seiner Last erliegen, könntest du es unterlassen, ihm zu helfen? Du sollst ihm samt jenem unbedingt aufhelfen!
SCL Exodus 32:11  Mose aber besänftigte das Angesicht des HERRN, seines Gottes, und sprach: Ach HERR, warum will dein Zorn gegen dein Volk entbrennen, das du mit so großer Kraft und starker Hand aus dem Land Ägypten geführt hast?
SCL Exodus 32:12  Warum sollen die Ägypter sagen: Zum Unheil hat er sie herausgeführt, um sie im Gebirge umzubringen und von der Erde zu vertilgen? Wende dich ab von der Glut deines Zorns und laß dich des Unheils gereuen, das du über dein Volk bringen willst!
SCL Exodus 32:21  Zu Aaron aber sprach Mose: Was hat dir dieses Volk angetan, daß du eine so große Sünde über sie gebracht hast?
SCL Exodus 33:14  Und Er sprach: Soll ich selbst mitgehen und dich zur Ruhe führen?
SCL Exodus 33:16  Denn woran soll denn erkannt werden, daß ich Gnade gefunden habe vor deinen Augen, ich und dein Volk, als daran, daß du mit uns gehst, so daß ich und dein Volk ausgezeichnet werden vor jedem Volk, das auf dem Erdboden ist?
SCL Leviticus 10:17  Warum habt ihr das Sündopfer nicht gegessen an heiliger Stätte? Denn es ist hochheilig, und Er hat es euch gegeben, damit ihr die Schuld der Gemeinde tragt, um für sie Sühnung zu erwirken vor dem HERRN !
SCL Leviticus 10:19  Aaron aber sprach zu Mose: Siehe, heute haben sie ihr Sündopfer und ihr Brandopfer vor dem HERRN geopfert, und es ist mir dieses geschehen; sollte ich heute vom Sündopfer essen ? Wäre es auch recht gewesen in den Augen des HERRN ?
SCL Leviticus 25:20  Und wenn ihr sagt: Was sollen wir im siebten Jahr essen? Denn wir säen nicht und sammeln auch unseren Ertrag nicht ein! -
SCL Numbers 9:7  und diese Männer sprachen zu ihm: Wir sind unrein wegen der Leiche eines Menschen. Warum sollen wir zu kurz kommen, daß wir die Opfergabe des HERRN nicht darbringen dürfen in der Mitte der Kinder Israels zur bestimmten Zeit?
SCL Numbers 11:4  Das hergelaufene Gesindel aber, das in ihrer Mitte war, wurde sehr lüstern, und auch die Kinder Israels fingen wieder an zu weinen, und sie sprachen: Wer wird uns Fleisch zu essen geben?
SCL Numbers 11:11  Und Mose sprach zu dem HERRN: Warum handelst du so übel an deinem Knecht? Und warum finde ich nicht Gnade vor deinen Augen, daß du die Last dieses ganzen Volkes auf mich legst?
SCL Numbers 11:12  Habe ich denn dieses ganze Volk empfangen oder geboren, daß du zu mir sagst: Trag es an deiner Brust, wie die Amme einen Säugling trägt, in das Land, das du ihren Vätern zugeschworen hast?
SCL Numbers 11:13  Woher soll ich Fleisch nehmen, um es diesem ganzen Volk zu geben? Denn sie jammern vor mir und sprechen: Gib uns Fleisch zu essen!
SCL Numbers 11:18  Und du sollst zum Volk sagen: Heiligt euch für morgen, und ihr werdet Fleisch essen; denn ihr habt vor den Ohren des HERRN geweint und gesagt: "Wer gibt uns Fleisch zu essen? Denn es ging uns gut in Ägypten!" Darum wird euch der HERR Fleisch zu essen geben, und ihr sollt essen:
SCL Numbers 11:20  sondern einen ganzen Monat lang, bis es euch zur Nase wieder herauskommt und euch zum Ekel wird, weil ihr den HERRN, der in eurer Mitte ist, verworfen habt; weil ihr vor ihm geweint und gesagt habt: "Warum sind wir nur aus Ägypten gezogen?"
SCL Numbers 11:22  Kann man so viele Schafe und Rinder schlachten, daß es für sie genug ist? Oder kann man alle Fische des Meeres einfangen, daß es für sie genug ist?
SCL Numbers 11:23  Der HERR aber sprach zu Mose: Ist denn die Hand des HERRN zu kurz? Jetzt sollst du sehen, ob mein Wort vor dir eintreffen wird oder nicht!
SCL Numbers 11:29  Aber Mose sprach zu ihm: Eiferst du für mich? Ach, daß doch das ganze Volk des HERRN weissagen würde! Daß doch der HERR seinen Geist auf sie legen würde!
SCL Numbers 12:2  Und sie sprachen: Redet denn der HERR allein zu Mose? Redet er nicht auch zu uns? Und der HERR hörte es.
SCL Numbers 12:8  Mit ihm rede ich von Mund zu Mund, von Angesicht zu Angesicht und nicht rätselhaft, und er schaut die Gestalt des HERRN. Warum habt ihr euch denn nicht gefürchtet, gegen meinen Knecht Mose zu reden?
SCL Numbers 12:14  Da sprach der HERR zu Mose: Wenn ihr Vater ihr ins Angesicht gespuckt hätte, müßte sie sich nicht sieben Tage lang schämen? Sie soll sieben Tage lang außerhalb des Lagers eingeschlossen werden; danach darf sie wieder aufgenommen werden!
SCL Numbers 14:3  Und warum führt uns der HERR in dieses Land, daß wir durch das Schwert fallen, und daß unsere Frauen und unsere kleinen Kinder zum Raub werden? Ist es nicht besser für uns, wenn wir wieder nach Ägypten zurückkehren?
SCL Numbers 14:11  Und der HERR sprach zu Mose: Wie lange noch will mich dieses Volk verachten? Und wie lange noch wollen sie nicht an mich glauben, trotz aller Zeichen, die ich unter ihnen getan habe?
SCL Numbers 14:27  Wie lange soll ich diese böse Gemeinde dulden, die gegen mich murrt ? Ich habe das Murren der Kinder Israels gehört, das sie gegen mich erheben.
SCL Numbers 14:41  Mose aber sprach: Warum wollt ihr denn den Befehl des HERRN übertreten? Es wird euch nicht gelingen!
SCL Numbers 16:3  Und sie versammelten sich gegen Mose und gegen Aaron und sprachen zu ihnen: Ihr beansprucht zu viel; denn die ganze Gemeinde, sie alle sind heilig, und der HERR ist in ihrer Mitte ! Warum erhebt ihr euch über die Gemeinde des HERRN ?
SCL Numbers 16:9  Ist es euch zu wenig, daß euch der Gott Israels aus der Gemeinde Israels ausgesondert hat, um euch zu sich nahen zu lassen, damit ihr den Dienst an der Wohnung des HERRN verseht und vor der Gemeinde steht, um ihr zu dienen?
SCL Numbers 16:10  Er hat dich und alle deine Brüder, die Söhne Levis, samt dir zu ihm nahen lassen, und ihr begehrt nun auch das Priestertum?
SCL Numbers 16:11  Fürwahr, du und deine ganze Rotte, ihr rottet euch gegen den HERRN zusammen! Und Aaron - wer ist er, daß ihr gegen ihn murrt?
SCL Numbers 16:13  Ist es nicht genug, daß du uns aus einem Land herausgeführt hast, in dem Milch und Honig fließt, um uns in der Wüste zu töten? Willst du dich auch noch zum Herrscher über uns aufwerfen?
SCL Numbers 16:14  Hast du uns wirklich in ein Land gebracht, in dem Milch und Honig fließt, und hast uns Äcker und Weinberge zum Erbteil gegeben? Willst du diesen Leuten auch die Augen ausstechen? Wir kommen nicht hinauf!
SCL Numbers 16:22  Da fielen sie auf ihr Angesicht und sprachen: O Gott, du Gott, der allem Fleisch den Lebensodem gibt, ein Mann hat gesündigt, und du willst über die ganze Gemeinde zürnen ?
SCL Numbers 17:28  Jeder, der sich der Wohnung des HERRN naht, der stirbt! Sollen wir denn ganz und gar untergehen?
SCL Numbers 20:4  Und warum habt ihr die Gemeinde des HERRN in diese Wüste gebracht, damit wir hier sterben, wir und unser Vieh?
SCL Numbers 20:5  Warum habt ihr uns doch aus Ägypten heraufgeführt, um uns an diesen bösen Ort zu bringen, wo man nicht säen kann, wo weder Feigenbäume noch Weinstöcke noch Granatäpfel zu finden sind, ja, nicht einmal Trinkwasser?
SCL Numbers 20:10  Und Mose und Aaron versammelten die Gemeinde vor dem Felsen; und er sprach zu ihnen: Hört doch, ihr Widerspenstigen: Werden wir euch wohl aus diesem Felsen Wasser verschaffen?
SCL Numbers 21:5  Und das Volk redete gegen Gott und gegen Mose: Warum habt ihr uns aus Ägypten heraufgeführt, damit wir in der Wüste sterben? Denn hier gibt es weder Brot noch Wasser, und unsere Seele hat einen Ekel vor dieser elenden Speise !
SCL Numbers 22:9  Und Gott kam zu Bileam und sprach: Was sind das für Leute bei dir?
SCL Numbers 22:28  Da öffnete der HERR der Eselin den Mund; und sie sprach zu Bileam: Was habe ich dir getan, daß du mich nun dreimal geschlagen hast?
SCL Numbers 22:30  Die Eselin aber sprach zu Bileam: Bin ich nicht deine Eselin, die du von jeher geritten hast bis zu diesem Tag? War es jemals meine Art, mich so gegen dich zu verhalten? Er antwortete: Nein!
SCL Numbers 22:32  Und der Engel des HERRN sprach zu ihm: Warum hast du deine Eselin nun dreimal geschlagen? Siehe, ich bin ausgegangen, um dir zu widerstehen, weil dein Weg vor mir ins Verderben führt!
SCL Numbers 22:37  Und Balak sprach zu Bileam: Habe ich nicht dringend zu dir gesandt und dich rufen lassen? Warum bist du denn nicht zu mir gekommen? Fürwahr, kann ich dich etwa nicht ehren ?
SCL Numbers 22:38  Und Bileam antwortete dem Balak: Siehe, ich bin jetzt zu dir gekommen. Kann ich nun irgend etwas reden? Nur das Wort, das mir Gott in den Mund legt, das will ich reden!
SCL Numbers 23:8  Wie sollte ich den verfluchen, den Gott nicht verflucht? Wie sollte ich den verwünschen, den der HERR nicht verwünscht?
SCL Numbers 23:10  Wer kann den Staub Jakobs zählen und die Zahl des vierten Teiles von Israel? Meine Seele sterbe den Tod der Gerechten, und mein Ende soll dem ihren gleichen!"
SCL Numbers 23:11  Da sprach Balak zu Bileam: Was hast du mir angetan? Ich habe dich holen lassen, daß du meine Feinde verfluchst, und siehe, du hast sie sogar gesegnet!
SCL Numbers 23:12  Er antwortete und sprach: Muß ich nicht darauf achten, nur das zu reden, was mir der HERR in den Mund gelegt hat?
SCL Numbers 23:17  Und als er wieder zu ihm kam, siehe, da stand er bei seinem Brandopfer samt den Fürsten der Moabiter. Und Balak sprach zu ihm: Was hat der HERR gesagt?
SCL Numbers 23:19  Gott ist nicht ein Mensch, daß er lüge, noch ein Menschenkind, daß ihn etwas gereuen würde. Was er gesagt hat, sollte er es nicht tun? Was er geredet hat, sollte er es nicht ausführen?
SCL Numbers 23:26  Bileam aber antwortete und sprach zu Balak: Habe ich nicht zu dir geredet und gesagt: Alles, was der HERR sagen wird, das werde ich tun?
SCL Numbers 24:9  Er kauert sich nieder, um zu lagern wie ein Löwe, und wie eine Löwin - wer will ihn aufwecken? Gesegnet sei, wer dich segnet, und verflucht, wer dich verflucht!"
SCL Numbers 24:13  Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch das Gebot des HERRN nicht übertreten, um Gutes oder Böses zu tun nach meinem eigenen Herzen; sondern nur was der HERR reden wird, das werde ich auch reden?
SCL Numbers 24:22  doch du wirst verwüstet werden, Kain! Wie lange noch, bis Assur dich gefangen wegführt?"
SCL Numbers 24:23  Und er begann wiederum seinen Spruch und sprach: "Wehe! Wer wird am Leben bleiben, wenn Gott dies ausführt?
SCL Numbers 27:4  Warum soll denn der Name unseres Vaters unter seinen Geschlechtern untergehen, weil er keinen Sohn hat? Gib uns auch ein Eigentum unter den Brüdern unseres Vaters!
SCL Numbers 31:15  Und Mose sprach zu ihnen: Habt ihr alle Frauen am Leben gelassen?
SCL Numbers 32:6  Und Mose sprach zu den Söhnen Gads und zu den Söhnen Rubens: Sollen eure Brüder etwa in den Kampf ziehen, und ihr wollt hierbleiben?
SCL Numbers 32:7  Warum wollt ihr denn das Herz der Kinder Israels abspenstig machen, daß sie nicht hinüberziehen in das Land, das ihnen der HERR gegeben hat?
SCL Deuteronomy 1:12  Wie kann ich aber allein eure Bürde, eure Last und eure Streitigkeiten tragen?
SCL Deuteronomy 1:28  Wohin sollen wir ziehen? Unsere Brüder haben unser Herz verzagt gemacht, indem sie sagten: Das Volk ist größer und höher gewachsen als wir, die Städte sind groß und bis an den Himmel befestigt; dazu haben wir die Söhne Enaks dort gesehen!
SCL Deuteronomy 3:11  (Denn nur Og, der König von Baschan, war von dem Überrest der Rephaiter übriggeblieben. Siehe, sein Bett, ein eisernes Bett, ist es nicht in Rabba, der Stadt der Ammoniter ? Es ist 9 Ellen lang und 4 Ellen breit, nach der Elle eines Mannes.)
SCL Deuteronomy 3:24  Ach, Herr, HERR, du hast angefangen, deinem Knecht deine Majestät und deine starke Hand zu zeigen; denn wo ist ein Gott im Himmel und auf Erden, der es deinen Werken und deiner Macht gleichtun könnte?
SCL Deuteronomy 4:7  Denn wo ist ein so großes Volk, zu dem sich die Götter so nahen, wie der HERR, unser Gott, es tut, so oft wir ihn anrufen?
SCL Deuteronomy 4:8  Und wo ist ein so großes Volk, das so gerechte Satzungen und Rechtsbestimmungen hätte, wie dieses ganze Gesetz, das ich euch heute vorlege?
SCL Deuteronomy 4:33  Hat je ein Volk die Stimme Gottes mitten aus dem Feuer reden gehört, wie du sie gehört hast, und ist dennoch am Leben geblieben?
SCL Deuteronomy 4:34  Oder hat je ein Gott versucht, hinzugehen und sich ein Volk mitten aus einem anderen Volk herauszunehmen durch Prüfungen, durch Zeichen, durch Wunder, durch Kampf und durch eine mächtige Hand und durch einen ausgestreckten Arm und durch furchterregende, große Taten, wie das alles der HERR, euer Gott, für euch in Ägypten getan hat vor deinen Augen?
SCL Deuteronomy 5:25  Und nun, warum sollen wir sterben? Denn dieses große Feuer wird uns verzehren! Wenn wir die Stimme des HERRN, unseres Gottes, noch weiter hören, so müssen wir sterben!
SCL Deuteronomy 5:26  Denn wer von allem Fleisch könnte die Stimme des lebendigen Gottes mitten aus dem Feuer reden hören, wie wir, und am Leben bleiben ?
SCL Deuteronomy 6:20  Wenn dich nun dein Sohn in Zukunft fragen und sagen wird: Was sind das für Zeugnisse, Satzungen und Rechtsbestimmungen, die euch der HERR, unser Gott, geboten hat?,
SCL Deuteronomy 7:17  Wenn du aber in deinem Herzen sagst: Diese Völker sind zahlreicher als ich! Wie kann ich sie aus ihrem Besitz vertreiben?,
SCL Deuteronomy 9:2  ein großes und hochgewachsenes Volk, die Söhne der Enakiter, die du kennst, von denen du auch sagen gehört hast: Wer kann vor den Söhnen Enaks bestehen?
SCL Deuteronomy 10:13  indem du die Gebote des HERRN und seine Satzungen hältst, die ich dir heute gebiete, zum Besten für dich selbst?
SCL Deuteronomy 11:30  Sind sie nicht jenseits des Jordan, bei der Straße gegen Sonnenuntergang, im Land der Kanaaniter, die in der Ebene wohnen, Gilgal gegenüber, bei den Terebinthen Mores ?
SCL Deuteronomy 12:30  so hüte dich, daß du dich nicht verführen läßt, sie nachzuahmen, nachdem sie doch vor dir her vertilgt worden sind, und daß du nicht nach ihren Göttern fragst und sagst: Wie dienten diese Heiden ihren Göttern? Ich will es ebenso tun!
SCL Deuteronomy 18:21  Wenn du aber in deinem Herzen sprichst: "Woran können wir das Wort erkennen, das der HERR nicht geredet hat?", dann sollst du wissen:
SCL Deuteronomy 20:5  Und die Vorsteher sollen mit dem Volk reden und sagen: Ist ein Mann unter euch, der ein neues Haus gebaut und es noch nicht eingeweiht hat? Er gehe hin und kehre in sein Haus zurück, damit er nicht im Krieg umkommt und ein anderer es einweiht!
SCL Deuteronomy 20:6  Ist ein Mann unter euch, der einen Weinberg gepflanzt und ihn noch nie abgelesen hat? Er gehe hin und kehre wieder in sein Haus zurück, damit er nicht im Krieg umkommt und ein anderer die erste Lese hält!
SCL Deuteronomy 20:7  Ist ein Mann unter euch, der sich mit einer Frau verlobt und sie noch nicht heimgeführt hat? Er gehe hin und kehre wieder in sein Haus zurück, damit er nicht im Krieg umkommt und ein anderer sie heimführt!
SCL Deuteronomy 20:19  Wenn du eine Stadt, gegen die du Krieg führst, längere Zeit belagern mußt, um sie einzunehmen, so sollst du ihre Bäume nicht verderben, indem du die Axt daran legst; denn du kannst davon essen und brauchst sie nicht abzuhauen. Ist denn der Baum des Feldes ein Mensch, daß er von dir mit in die Belagerung einbezogen wird?
SCL Deuteronomy 29:23  ja, alle diese Völker werden fragen: "Warum hat der HERR so an diesem Land gehandelt? Was bedeutet diese gewaltige Zornglut?"
SCL Deuteronomy 30:12  Es ist nicht im Himmel, daß du sagen müßtest: "Wer will für uns zum Himmel fahren und es uns holen und es uns hören lassen, daß wir es tun?"
SCL Deuteronomy 30:13  Es ist auch nicht jenseits des Meeres, daß du sagen müßtest: "Wer will für uns über das Meer fahren und es uns holen und es uns hören lassen, daß wir es tun?"
SCL Deuteronomy 31:17  So wird zu jener Zeit mein Zorn über es entbrennen, und ich werde es verlassen und mein Angesicht vor ihm verbergen, daß sie verzehrt werden; und viele Übel und Drangsale werden es treffen, und es wird an jenem Tag sagen: "Haben mich nicht alle diese Übel getroffen, weil mein Gott nicht in meiner Mitte ist?"
SCL Deuteronomy 32:6  Dankst du so dem HERRN, du törichtes und unweises Volk? Ist er nicht dein Vater, dem du gehörst, ist er es nicht, der dich gemacht und bereitet hat?
SCL Deuteronomy 32:30  Wie könnte einer Tausend jagen und zwei Zehntausend in die Flucht schlagen, wenn ihr Fels sie nicht verkauft und der HERR sie nicht preisgegeben hätte?
SCL Deuteronomy 32:34  Ist dies nicht bei mir aufbewahrt und in meinen Archiven versiegelt?
SCL Deuteronomy 32:38  sie, die das Fett ihrer Opfer aßen, den Wein ihres Trankopfers tranken? Sie sollen aufstehen und euch helfen; sie sollen euch beschirmen!
SCL Deuteronomy 33:29  Wohl dir, Israel! Wer ist dir gleich, du Volk, das durch den HERRN gerettet ist? Er ist dein hilfreicher Schild und dein siegreiches Schwert. Deine Feinde werden dir Ergebung heucheln, du aber sollst über ihre Höhen hinwegschreiten!"
SCL Joshua 1:9  Habe ich dir nicht geboten, daß du stark und mutig sein sollst? Sei unerschrocken und sei nicht verzagt; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du hingehst!
SCL Joshua 4:6  damit sie ein Zeichen unter euch seien. Wenn eure Kinder künftig fragen und sagen werden: "Was haben diese Steine für euch zu bedeuten?",
SCL Joshua 4:21  und er redete zu den Kindern Israels und sprach: Wenn in Zukunft eure Kinder ihre Väter fragen und sagen werden: "Was bedeuten diese Steine?",
SCL Joshua 5:13  Es geschah aber, als Josua bei Jericho war, da erhob er seine Augen und sah sich um; und siehe, ein Mann stand ihm gegenüber, der hatte ein blankes Schwert in seiner Hand. Und Josua ging zu ihm und sprach zu ihm: Bist du für uns oder für unsere Feinde?
SCL Joshua 5:14  Er aber sprach: Nein, sondern ich bin der Fürst über das Heer des HERRN; jetzt bin ich gekommen! Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde und betete an und sprach zu ihm: Was redet mein Herr zu seinem Knecht?
SCL Joshua 7:7  Und Josua sprach: Ach, Herr, HERR ! Warum hast du denn dieses Volk über den Jordan geführt, um uns in die Hände der Amoriter zu geben und uns umzubringen? O hätten wir uns doch entschlossen, jenseits des Jordan zu bleiben!
SCL Joshua 7:8  Ach, Herr, was soll ich sagen, nachdem Israel seinen Feinden den Rücken gekehrt hat?
SCL Joshua 7:9  Wenn das die Kanaaniter und alle Einwohner des Landes hören, so werden sie uns umzingeln und unseren Namen von der Erde ausrotten ! Was willst du nun für deinen großen Namen tun?
SCL Joshua 7:10  Da sprach der HERR zu Josua: Steh auf, warum liegst du denn auf deinem Angesicht?
SCL Joshua 7:19  Und Josua sprach zu Achan: Mein Sohn, gib doch dem HERRN, dem Gott Israels, die Ehre, und lege ein Geständnis vor ihm ab und sage mir: Was hast du getan? Verbirg es nicht vor mir!
SCL Joshua 9:7  Da sprachen die Männer von Israel zu den Hewitern: Vielleicht wohnt ihr in unserer Nähe; wie könnten wir da einen Bund mit euch machen?
SCL Joshua 9:8  Sie aber sprachen zu Josua: Wir sind deine Knechte ! Und Josua sprach zu ihnen: Wer seid ihr, und woher kommt ihr?
SCL Joshua 9:22  Und Josua rief sie zu sich und redete mit ihnen und sprach: Warum habt ihr uns betrogen und gesagt: "Wir wohnen sehr weit von euch weg", während ihr doch mitten unter uns wohnt?
SCL Joshua 10:13  Da stand die Sonne still, und der Mond blieb stehen, bis sich das Volk an seinen Feinden gerächt hatte. Ist dies nicht geschrieben im Buch des Aufrichtigen? So blieb die Sonne mitten am Himmel stehen und eilte nicht unterzugehen, beinahe einen ganzen Tag.
SCL Joshua 15:18  Und es geschah, als sie einzog, da spornte sie ihn an, von ihrem Vater einen Acker zu erbitten. Und sie sprang vom Esel. Da sprach Kaleb zu ihr: Was willst du?
SCL Joshua 17:14  Und die Söhne Josephs redeten mit Josua und sprachen: Warum hast du mir nur ein Los und einen Anteil zum Erbbesitz gegeben, obgleich ich doch ein großes Volk bin, da der HERR mich bisher so gesegnet hat?
SCL Joshua 18:3  Und Josua sprach zu den Söhnen Israels: Wie lange seid ihr so lässig, daß ihr nicht hingeht, um das Land einzunehmen, das euch der HERR, der Gott eurer Väter, gegeben hat?
SCL Joshua 22:16  So spricht die ganze Gemeinde des HERRN: Was ist das für eine Untreue, die ihr an dem Gott Israels begangen habt, indem ihr euch heute von der Nachfolge des HERRN abkehrt dadurch, daß ihr euch einen Altar baut und euch heute gegen den HERRN auflehnt?
SCL Joshua 22:17  War die Versündigung mit Peor zu wenig für uns, von der wir uns bis zu diesem Tag noch nicht gereinigt haben, und um derentwillen eine Plage über die Gemeinde des HERRN kam?
SCL Joshua 22:20  Ist nicht der Zorn Gottes über die ganze Gemeinde Israel gekommen, als Achan, der Sohn Serachs, etwas von dem Gebannten veruntreute? Und er ging nicht allein zugrunde in seiner Schuld!
SCL Joshua 22:24  Vielmehr haben wir es aus Besorgnis getan, es könnte eine Sache eintreten, indem wir sprachen: Morgen könnten eure Kinder zu unseren Kindern so sprechen: "Was geht euch der HERR, der Gott Israels, an?
SCL Judges 1:1  Und es geschah nach dem Tod Josuas, da fragten die Söhne Israels den HERRN und sprachen: Wer von uns soll zuerst hinaufziehen, um gegen die Kanaaniter zu kämpfen?
SCL Judges 1:14  Und es geschah, als sie einzog, da spornte sie ihn an, von ihrem Vater einen Acker zu erbitten. Und sie sprang vom Esel. Da sprach Kaleb zu ihr: Was willst du?
SCL Judges 2:2  Ihr aber sollt mit den Einwohnern dieses Landes keinen Bund machen, sondern ihre Altäre niederreißen. Aber ihr habt meiner Stimme nicht gehorcht ! Warum habt ihr das getan?
SCL Judges 4:14  Debora aber sprach zu Barak: Mache dich auf! Denn dies ist der Tag, an dem der HERR den Sisera in deine Hand gegeben hat! Ist nicht der HERR vor dir ausgezogen ? Da stieg Barak vom Berg Tabor hinunter und die 10 000 Mann hinter ihm her.
SCL Judges 4:20  Und er sprach zu ihr: Stelle dich an den Eingang des Zeltes, und wenn jemand kommt und dich fragt und spricht: Ist jemand hier? so sage: Nein!
SCL Judges 5:8  Es erwählte sich neue Götter, da war Krieg in ihren Toren. Wurden wohl Schild und Speer gesehen unter vierzigtausend in Israel?
SCL Judges 5:16  Warum bist du zwischen den Hürden geblieben, um das Flötenspiel bei der Herde zu hören? An den Bächen Rubens gab es schwere Herzenserwägungen.
SCL Judges 5:17  Gilead verblieb jenseits des Jordan; und Dan, warum hielt er sich bei den Schiffen auf? Asser saß am Ufer des Meeres und verblieb an seinen Buchten.
SCL Judges 5:28  Durchs Fenster schaute sie aus und schrie klagend, die Mutter Siseras schaute durchs Gitter: ›Warum kommt sein Streitwagen so lange nicht? Warum verspätet sich so sein Gespann?‹
SCL Judges 5:30  ›Sollten sie nicht Beute finden und verteilen? Ein oder zwei Mädchen für jeden Mann? Beute von bunten Kleidern für Sisera? Beute von bunt gewirkten Kleidern, zwei bunt gewirkte Kleider für die Hälse der Geraubten?‹
SCL Judges 6:13  Gideon aber sprach zu ihm: Ach, mein Herr, wenn der HERR mit uns ist, warum hat uns dann dies alles getroffen? Und wo sind alle seine Wunder, von denen uns unsere Väter erzählten, indem sie sprachen: "Hat der HERR uns nicht aus Ägypten herausgeführt?" Nun aber hat uns der HERR verlassen und in die Hand der Midianiter gegeben!
SCL Judges 6:14  Der HERR aber wandte sich zu ihm und sprach: Geh hin in dieser deiner Kraft! Du sollst Israel aus der Hand der Midianiter erretten ! Habe ich dich nicht gesandt ?
SCL Judges 6:15  Er aber sprach zu ihm: Ach, mein Herr, womit soll ich Israel erretten? Siehe, meine Sippe ist die geringste in Manasse, und ich bin der Kleinste im Haus meines Vaters!
SCL Judges 6:29  Da sprachen sie zueinander: Wer hat das getan? Und als sie forschten und nachfragten, wurde gesagt: Gideon, der Sohn des Joas, hat es getan!
SCL Judges 6:31  Joas aber sprach zu allen, die bei ihm standen: Wollt ihr für Baal einen Rechtsstreit führen? Wollt ihr ihn erretten? Wer für ihn einen Rechtsstreit führt, der soll bis morgen sterben! Ist er Gott, so soll er einen Rechtsstreit für sich selbst führen, weil sein Altar niedergerissen ist!
SCL Judges 8:1  Aber die Männer von Ephraim sprachen zu ihm: Warum hast du uns das angetan, daß du uns nicht gerufen hast, als du gegen die Midianiter in den Kampf gezogen bist? Und sie stritten heftig mit ihm.
SCL Judges 8:2  Er aber sprach zu ihnen: Was habe ich jetzt getan, das eurer Tat gleich wäre? Ist nicht die Nachlese Ephraims besser als die Weinlese Abiesers?
SCL Judges 8:3  Gott hat die Fürsten der Midianiter, Oreb und Seb, in eure Hand gegeben; wie hätte ich tun können, was ihr getan habt? Als er dies sagte, ließ ihr Zorn von ihm ab.
SCL Judges 8:6  Aber die Obersten von Sukkot sprachen: Ist denn die Faust Sebachs und Zalmunnas schon in deiner Hand, daß wir deinem Heer Brot geben sollen?
SCL Judges 8:15  Und er kam zu den Leuten von Sukkot und sprach: Siehe, hier sind Sebach und Zalmunna, wegen denen ihr über mich gespottet und gesprochen habt: "Ist denn die Faust Sebachs und Zalmunnas schon in deiner Hand, daß wir deinen Leuten, die müde sind, Brot geben sollten?"
SCL Judges 8:18  Und er sprach zu Sebach und Zalmunna: Wie waren die Männer, die ihr in Tabor erschlagen habt? Sie sprachen: Sie waren wie du, ein jeder so schön wie Königssöhne!
SCL Judges 9:2  Redet doch vor den Ohren aller Bürger von Sichem: Was ist besser für euch, daß 70 Männer, alle Söhne Jerub-Baals, über euch herrschen, oder daß ein Mann über euch herrscht? Denkt auch daran, daß ich euer Gebein und Fleisch bin!
SCL Judges 9:9  Aber der Ölbaum antwortete ihnen: Soll ich meine Fettigkeit lassen, die Götter und Menschen an mir preisen, und hingehen, um die Bäume zu beschirmen?
SCL Judges 9:11  Aber der Feigenbaum sprach zu ihnen: Soll ich meine Süßigkeit lassen und meine gute Frucht und hingehen, um die Bäume zu beschirmen?
SCL Judges 9:13  Aber der Weinstock sprach zu ihnen: Soll ich meinen Most lassen, der Götter und Menschen erfreut, und hingehen, um die Bäume zu beschirmen?
SCL Judges 9:28  Und Gaal, der Sohn Ebeds, sprach: Wer ist Abimelech? Und wer ist Sichem, daß wir ihm dienen sollten? Ist er nicht der Sohn Jerub-Baals, und Sebul sein Statthalter? Dient den Männern Hemors, des Vaters Sichems! Denn warum sollten wir jenem dienen?
SCL Judges 9:38  Da sprach Sebul zu ihm: Wo ist nun dein Maul, mit dem du sprachst: Wer ist Abimelech, daß wir ihm dienen sollten? Ist nicht dies das Volk, das du verachtet hast? Zieh nun aus und kämpfe mit ihm!
SCL Judges 10:11  Aber der HERR sprach zu den Kindern Israels: Habe ich euch nicht von den Ägyptern, von den Amoritern, von den Ammonitern und von den Philistern errettet?
SCL Judges 10:12  Und als die Zidonier, die Amalekiter und die Maoniter euch unterdrückten, habe ich euch nicht aus ihren Händen errettet, als ihr zu mir geschrieen habt?
SCL Judges 10:18  Aber das Volk, die Obersten von Gilead, sprachen zueinander: Wer ist der Mann, der den Kampf gegen die Ammoniter beginnen will? Der soll das Haupt sein über alle Einwohner von Gilead!
SCL Judges 11:7  Aber Jephtah sprach zu den Ältesten von Gilead: Habt ihr mich nicht einst gehaßt und aus dem Haus meines Vaters gestoßen? Warum kommt ihr jetzt zu mir, da ihr in Not seid?
SCL Judges 11:9  Da sprach Jephtah zu den Ältesten von Gilead: Wenn ihr mich zum Kampf gegen die Ammoniter zurückholt und der HERR sie vor mir preisgibt, werde ich dann wirklich euer Oberhaupt sein?
SCL Judges 11:12  Da sandte Jephtah Boten zum König der Ammoniter und ließ ihm sagen: Was hast du mit mir zu tun, daß du zu mir kommst, um gegen mein Land zu kämpfen?
SCL Judges 11:23  So hat nun der HERR, der Gott Israels, die Amoriter vor seinem Volk Israel vertrieben - und du willst es vertreiben?
SCL Judges 11:24  Ist es nicht so: Wenn dein Gott Kemosch dir etwas einzunehmen gibt, nimmst du es nicht in Besitz? Was nun der HERR, unser Gott, vor uns vertrieben hat, das nehmen wir auch in Besitz!
SCL Judges 11:25  Oder bist du etwa besser als Balak, der Sohn Zippors, der König der Moabiter? Hat der auch je mit Israel einen Rechtsstreit geführt oder gekämpft?
SCL Judges 11:26  Da nun Israel 300 Jahre lang in Hesbon und seinen Tochterstädten, in Aroer und seinen Tochterstädten und in allen Städten, die am Arnon liegen, gewohnt hat, warum habt ihr sie ihnen nicht weggenommen während dieser Zeit?
SCL Judges 12:1  Aber die Männer von Ephraim versammelten sich und zogen nach Zaphon und sprachen zu Jephtah: Warum bist du gegen die Ammoniter in den Kampf gezogen und hast uns nicht gerufen, daß wir mit dir ziehen? Wir wollen dein Haus samt dir mit Feuer verbrennen !
SCL Judges 12:3  Als ich nun sah, daß bei euch keine Hilfe war, setzte ich mein Leben daran und zog hin gegen die Ammoniter, und der HERR gab sie in meine Hand. Warum kommt ihr heute zu mir herauf, um gegen mich zu kämpfen?
SCL Judges 12:5  Und die Gileaditer besetzten die Furt des Jordan vor Ephraim. Wenn nun die flüchtenden Ephraimiter sprachen: Laß mich hinübergehen! so sprachen die Männer von Gilead: Bist du ein Ephraimiter? Wenn er dann antwortete: Nein!,
SCL Judges 13:11  Und Manoach machte sich auf und ging seiner Frau nach; und er kam zu dem Mann und sprach zu ihm: Bist du der Mann, der mit meiner Frau geredet hat? Er sprach: Ja, ich bin's!
SCL Judges 13:12  Und Manoach sprach: Wenn nun dein Wort eintrifft, was für eine Ordnung soll für den Knaben gelten, und was soll er tun?
SCL Judges 13:17  Und Manoach sprach zum Engel des HERRN: Was ist dein Name ? Denn wenn dein Wort eintrifft, so wollen wir dich ehren!
SCL Judges 13:18  Aber der Engel des HERRN sprach zu ihm: Warum fragst du nach meinem Namen ? Er ist ja wunderbar !
SCL Judges 14:3  Sein Vater und seine Mutter sprachen zu ihm: Gibt es denn keine Frau unter den Töchtern deiner Brüder oder unter unserem Volk, daß du hingehst und eine Frau nimmst von den Philistern, die unbeschnitten sind? Simson sprach zu seinem Vater: Nimm mir diese, denn sie ist recht in meinen Augen !
SCL Judges 14:15  Am siebten Tag aber sprachen sie zu Simsons Frau: Überrede deinen Mann, daß er uns dieses Rätsel verrät, sonst werden wir dich und das Haus deines Vaters mit Feuer verbrennen ! Habt ihr uns etwa deshalb eingeladen, um uns arm zu machen?
SCL Judges 14:16  Und Simsons Frau weinte an ihm und sprach: Du haßt mich nur und liebst mich nicht! Du hast den Söhnen meines Volkes dieses Rätsel aufgegeben und hast es mir nicht verraten! Er aber sprach zu ihr: Siehe, ich habe es meinem Vater und meiner Mutter nicht verraten - und sollte es dir verraten?
SCL Judges 14:18  Da sprachen die Männer der Stadt am siebten Tag, ehe die Sonne unterging, zu ihm: "Was ist süßer als Honig? Und wer ist stärker als der Löwe?" Er aber sprach zu ihnen: "Hättet ihr nicht mit meiner Jungkuh gepflügt, so hättet ihr mein Rätsel nicht erraten!"
SCL Judges 15:2  Denn ihr Vater sprach: Ich dachte, du hast sie gewiß verschmäht, da habe ich sie deinem Gefährten gegeben! Ist nicht ihre jüngere Schwester schöner als sie? Die soll dein sein an ihrer Stelle!
SCL Judges 15:6  Da sprachen die Philister: Wer hat das getan? Da sagte man: Simson, der Schwiegersohn des Timniters, weil der ihm seine Frau genommen und sie seinem Gefährten gegeben hat! Da zogen die Philister hinauf und verbrannten sie samt ihrem Vater mit Feuer.
SCL Judges 15:10  Aber die Männer von Juda sprachen: Warum seid ihr gegen uns heraufgezogen? Sie antworteten: Wir sind heraufgekommen, um Simson zu binden, damit wir ihm antun, was er uns angetan hat!
SCL Judges 15:11  Da zogen 3 000 Mann von Juda hinab zur Felsenkluft von Etam und sprachen zu Simson: Weißt du nicht, daß die Philister über uns herrschen ? Warum hast du uns denn das angetan? Er sprach zu ihnen: Wie sie mir getan haben, so habe ich ihnen getan!
SCL Judges 15:18  Da er aber großen Durst hatte, rief er den HERRN an und sprach: Du hast durch die Hand deines Knechtes diese große Rettung gegeben; soll ich nun aber vor Durst sterben und in die Hand der Unbeschnittenen fallen?
SCL Judges 16:15  Da sprach sie zu ihm: Wie kannst du sagen, du hättest mich lieb, während dein Herz doch nicht mit mir ist? Dreimal hast du mich nun betrogen und mir nicht verraten, worin deine große Kraft besteht!
SCL Judges 17:9  Da fragte ihn Micha: Wo kommst du her? Er antwortete ihm: Ich bin ein Levit von Bethlehem-Juda und bin unterwegs, um mich dort als Fremdling niederzulassen, wo ich etwas Geeignetes finde!
SCL Judges 18:3  Als sie nun dort bei dem Gesinde Michas waren, erkannten sie die Mundart des jungen Mannes, des Leviten, und gingen zu ihm und fragten ihn: Wer hat dich hierher gebracht? Was machst du hier? Und was hast du hier zu tun ?
SCL Judges 18:8  Als jene nun wieder zu ihren Brüdern nach Zorea und Estaol kamen, sprachen ihre Brüder zu ihnen: Was bringt ihr für Bericht?
SCL Judges 18:9  Da sprachen sie: Macht euch auf, laßt uns gegen sie in den Krieg ziehen! Denn wir haben das Land angesehen, und siehe, es ist sehr gut; und ihr wollt untätig bleiben? Seid nicht faul, sondern zieht hin, um das Land in Besitz zu nehmen!
SCL Judges 18:14  Da ergriffen die fünf Männer, die gegangen waren, um das Land Lais auszukundschaften, das Wort und sprachen zu ihren Brüdern: Wißt ihr, daß sich in diesen Häusern ein Ephod und Teraphim befinden, auch ein Bildnis und ein gegossenes Bild? Und nun überlegt, was ihr tun wollt!
SCL Judges 18:18  Als nun jene in Michas Haus kamen und das Bildnis, das Ephod und die Teraphim und das gegossene Bild wegnahmen, sprach der Priester zu ihnen: Was macht ihr da?
SCL Judges 18:19  Sie antworteten ihm: Schweig! Lege deine Hand auf den Mund und zieh mit uns, damit du für uns Vater und Priester wirst! Was ist besser für dich, Hauspriester eines einzelnen Mannes zu sein, oder Priester eines Stammes und Geschlechts in Israel?
SCL Judges 18:23  Und sie riefen den Söhnen Dans nach. Diese aber wandten ihr Angesicht und sprachen zu Micha: Was hast du, daß du die Leute zusammengerufen hast?
SCL Judges 18:24  Er antwortete: Ihr habt meine Götter, die ich gemacht habe, und den Priester weggenommen und macht euch davon! Was habe ich nun noch? Wie könnt ihr da noch zu mir sagen: Was hast du?
SCL Judges 19:17  Als er nun seine Augen erhob und den Wanderer auf dem Platz der Stadt sah, sprach er zu ihm: Wo gehst du hin, und wo kommst du her?
SCL Judges 20:3  Aber die Söhne Benjamins hörten, daß die Söhne Israels nach Mizpa hinaufgezogen seien. Und die Söhne Israels sprachen: Sagt, wie ist diese Bosheit geschehen ?
SCL Judges 20:12  Und die Stämme von Israel sandten Männer zu allen Geschlechtern von Benjamin und ließen ihnen sagen: Was ist das für eine böse Tat, die bei euch verübt worden ist?
SCL Judges 20:18  Und die Söhne Israels machten sich auf und zogen hinauf nach Bethel; und sie befragten Gott und sprachen: Wer von uns soll zuerst hinaufziehen zum Kampf mit den Söhnen Benjamins? Und der HERR sprach: Juda zuerst!
SCL Judges 20:23  Und die Söhne Israels gingen hinauf und weinten vor dem HERRN bis zum Abend und sprachen: Sollen wir wieder hinziehen, um mit unseren Brüdern, den Söhnen Benjamins, zu kämpfen? Und der HERR sprach: Zieht hinauf gegen sie!
SCL Judges 20:28  Und Pinehas, der Sohn Eleasars, des Sohnes Aarons, stand vor Ihm zu jener Zeit. Und sie fragten: Sollen wir nochmals ausziehen, um mit unseren Brüdern, den Söhnen Benjamins, zu kämpfen, oder sollen wir es lassen? Der HERR sprach: Zieht hinauf, denn morgen will ich sie in eure Hand geben !
SCL Judges 21:3  und sie sprachen: O HERR, du Gott Israels, warum ist das in Israel geschehen, daß heute ein Stamm von Israel fehlt?
SCL Judges 21:5  Und die Söhne Israels sprachen: Wer von allen Stämmen Israels ist nicht mit der Gemeinde zum HERRN heraufgekommen? Denn der große Schwur war ausgesprochen worden: Wer nicht zum HERRN nach Mizpa heraufkommt, der soll gewiß sterben!
SCL Judges 21:7  Was wollen wir tun, damit die Übriggebliebenen Frauen bekommen? Denn wir haben bei dem HERRN geschworen, daß wir ihnen keine von unseren Töchtern zu Frauen geben wollen!
SCL Judges 21:8  Darum fragten sie: Wer ist wohl von den Stämmen Israels nicht zum HERRN nach Mizpa heraufgekommen? Und siehe, da war niemand von Jabes in Gilead zu der Gemeinde in das Lager gekommen.
SCL Judges 21:16  Und die Ältesten der Gemeinde sprachen: Was wollen wir tun, damit auch die Übriggebliebenen Frauen bekommen? Denn die Frauen sind aus Benjamin vertilgt!
SCL Ruth 1:11  Aber Naemi sprach: Kehrt um, meine Töchter! Warum wollt ihr mit mir gehen? Trage ich denn noch Söhne in meinem Schoß, die eure Männer werden könnten?
SCL Ruth 1:13  wolltet ihr deshalb warten, bis sie groß geworden sind? Wolltet ihr euch deshalb einschließen und keinen Mann heiraten? Nicht doch, meine Töchter! Denn mir ergeht es noch viel bitterer als euch, weil die Hand des HERRN gegen mich ausgestreckt ist!
SCL Ruth 1:19  So gingen die beiden, bis sie nach Bethlehem gelangten. Und es geschah, als sie in Bethlehem ankamen, da geriet die ganze Stadt in Bewegung ihretwegen, und man fragte: Ist das die Naemi ?
SCL Ruth 1:21  Voll zog ich aus, aber leer hat mich der HERR wieder heimgebracht. Warum nennt ihr mich denn Naemi, da doch der HERR mich gedemütigt und der Allmächtige mich betrübt hat?
SCL Ruth 2:5  Und Boas fragte seinen Knecht, der über die Schnitter bestellt war: Zu wem gehört diese junge Frau?
SCL Ruth 2:8  Da sprach Boas zu Ruth: Hörst du, meine Tochter? Du sollst auf keinen anderen Acker gehen, um aufzulesen; und begib dich auch nicht weg von hier, sondern halte dich da zu meinen Mägden.
SCL Ruth 2:9  Dein Auge sei auf das Feld gerichtet, wo sie schneiden, und geh hinter ihnen her! Habe ich nicht den Knechten geboten, daß dich niemand antasten soll? Und wenn du Durst hast, so geh hin zu den Gefäßen und trinke von dem, was die Knechte schöpfen!
SCL Ruth 2:10  Da fiel sie auf ihr Angesicht und neigte sich zur Erde und sprach: Warum habe ich vor deinen Augen Gnade gefunden, daß du dich um mich kümmerst, da ich doch eine Fremde bin?
SCL Ruth 2:19  Und ihre Schwiegermutter sprach zu ihr: Wo hast du heute aufgelesen, und wo hast du gearbeitet? Gesegnet sei, der sich um dich gekümmert hat! Da sagte sie ihrer Schwiegermutter, bei wem sie gearbeitet hatte, und sprach: Der Mann, bei dem ich heute gearbeitet habe, heißt Boas !
SCL Ruth 3:1  Naemi aber, ihre Schwiegermutter, sprach zu ihr: Meine Tochter, sollte ich dir nicht Ruhe verschaffen, damit es dir gut gehen wird?
SCL Ruth 3:2  Und nun, ist nicht Boas, bei dessen Mägden du gewesen bist, unser Verwandter ? Siehe, er worfelt diese Nacht auf der Gerstentenne.
SCL Ruth 3:9  Da fragte er: Wer bist du? Sie aber antwortete: Ich bin Ruth, deine Magd! So breite deine Flügel über deine Magd; denn du bist ja Löser !
SCL Ruth 3:16  Sie aber kam zu ihrer Schwiegermutter, und die sprach: Wie steht es mit dir, meine Tochter? Da teilte sie ihr alles mit, was der Mann ihr getan hatte,
SCL 1 Samuel 1:8  Elkana aber, ihr Mann, sprach dann zu ihr: Hanna, warum weinst du? Und warum ißt du nicht? Warum ist dein Herz so traurig? Bin ich dir nicht mehr wert als zehn Söhne?
SCL 1 Samuel 1:14  Und Eli sprach zu ihr: Wie lange willst du betrunken sein? Gib deinen Wein von dir!
SCL 1 Samuel 2:23  Und er sprach zu ihnen: Warum tut ihr dies? Denn ich höre von dem ganzen Volk euer böses Handeln!
SCL 1 Samuel 2:25  Wenn jemand gegen einen Menschen sündigt, so wird Gott Schiedsrichter sein; wenn aber jemand gegen den HERRN sündigt, wer wird für ihn Fürsprecher sein? Aber sie hörten nicht auf die Stimme ihres Vaters; denn der HERR hatte beschlossen, sie zu töten.
SCL 1 Samuel 2:27  Es kam aber ein Mann Gottes zu Eli und sprach zu ihm: So spricht der HERR: Habe ich mich nicht dem Haus deines Vaters deutlich geoffenbart, als sie noch beim Haus des Pharao in Ägypten waren?
SCL 1 Samuel 2:29  Warum tretet ihr denn meine Schlachtopfer und Speisopfer, die ich für meine Wohnung angeordnet habe, mit Füßen? Und du ehrst deine Söhne mehr als mich, so daß ihr euch mästet von den Erstlingen aller Speisopfer meines Volkes Israel!
SCL 1 Samuel 3:17  Und er sprach: Wie lautet das Wort, das Er zu dir geredet hat? Verbirg es doch nicht vor mir! Gott tue dir dies und füge das hinzu, wenn du mir etwas verbirgst von allem, was er zu dir geredet hat!
SCL 1 Samuel 4:3  Und als das Volk ins Lager zurückkam, da sprachen die Ältesten von Israel: Warum hat uns der HERR heute vor den Philistern geschlagen? Laßt uns die Bundeslade des HERRN von Silo zu uns herholen, so wird Er in unsere Mitte kommen und uns aus der Hand unserer Feinde retten!
SCL 1 Samuel 4:6  Als aber die Philister den Schall dieses Jauchzens hörten, sprachen sie: Was bedeutet der Schall eines so großen Jauchzens im Lager der Hebräer? Und sie erfuhren, daß die Lade des HERRN in das Lager gekommen war.
SCL 1 Samuel 4:8  Wehe uns! Wer wird uns von der Hand dieser mächtigen Götter erretten? Das sind die Götter, welche die Ägypter in der Wüste mit allerlei Plagen schlugen!
SCL 1 Samuel 4:14  Und als Eli das laute Geschrei hörte, fragte er: Was ist das für ein Lärm? Da kam der Mann schnell und berichtete es Eli.
SCL 1 Samuel 4:16  Aber der Mann sprach zu Eli: Ich komme vom Schlachtfeld; ich bin heute vom Schlachtfeld geflohen! Er aber sprach: Wie steht die Sache, mein Sohn?
SCL 1 Samuel 5:8  Und sie sandten Boten hin und versammelten alle Fürsten der Philister zu sich und sprachen: Was sollen wir mit der Lade des Gottes Israels machen? Da antworteten sie: Die Lade des Gottes Israels soll nach Gat ziehen! Und sie brachten die Lade des Gottes Israels fort.
SCL 1 Samuel 6:2  Und die Philister riefen ihre Priester und Wahrsager und sprachen: Was sollen wir mit der Lade des HERRN machen ? Zeigt uns, auf welche Weise wir sie an ihren Ort senden sollen!
SCL 1 Samuel 6:4  Sie aber sprachen: Welches ist das Schuldopfer, das wir ihm entrichten sollen? Sie antworteten: Fünf goldene Beulen und fünf goldene Mäuse, nach der Zahl der Fürsten der Philister; denn es ist ein und dieselbe Plage über euch alle und über eure Fürsten gekommen.
SCL 1 Samuel 6:6  Und warum wollt ihr euer Herz verstocken, wie die Ägypter und der Pharao ihr Herz verstockten? Ist es nicht so: Als Er seine Macht an ihnen erwies, da ließen sie jene ziehen, und so gingen sie fort?
SCL 1 Samuel 6:20  Und die Leute von Beth-Schemesch sprachen: Wer kann bestehen vor dem HERRN, diesem heiligen Gott? Und zu wem soll er von uns hinaufziehen?
SCL 1 Samuel 9:7  Saul aber sprach zu seinem Burschen: Siehe, wenn wir hingehen, was bringen wir dem Mann? Denn das Brot in unseren Taschen ist aufgebraucht; auch haben wir sonst kein Geschenk, das wir dem Mann Gottes bringen könnten; was haben wir?
SCL 1 Samuel 9:11  Als sie gerade die Anhöhe zur Stadt hinaufgingen, da trafen sie Mädchen, die herauskamen, um Wasser zu schöpfen; zu diesen sprachen sie: Ist der Seher hier?
SCL 1 Samuel 9:18  Und Saul trat zu Samuel im Stadttor und sprach: Sage mir doch, wo ist hier das Haus des Sehers?
SCL 1 Samuel 9:20  Um die Eselinnen aber, die dir vor drei Tagen verlorengegangen sind, sorge dich nicht; denn sie sind gefunden! Und wem gehört alles Begehrenswerte in Israel ? Nicht dir und dem ganzen Haus deines Vaters?
SCL 1 Samuel 9:21  Da antwortete Saul und sprach: Bin ich nicht ein Benjaminiter, von einem der kleinsten Stämme Israels, und ist mein Geschlecht nicht das geringste unter allen Geschlechtern der Stämme Benjamins? Warum sagst du mir denn solche Worte?
SCL 1 Samuel 10:1  Da nahm Samuel die Ölflasche und goß sie auf sein Haupt und küßte ihn und sprach: "Hat dich nicht der HERR zum Fürsten über sein Erbteil gesalbt?
SCL 1 Samuel 10:2  Wenn du heute von mir weggehst, wirst du zwei Männer finden beim Grab Rahels, im Gebiet von Benjamin, bei Zelzach; die werden zu dir sagen: Die Eselinnen sind gefunden, die du suchen gegangen bist; und siehe, dein Vater hat die Suche nach den Eselinnen aufgegeben und macht sich Sorgen um euch und spricht: Was soll ich wegen meines Sohnes tun?
SCL 1 Samuel 10:11  Als aber alle die, welche ihn zuvor gekannt hatten, sahen, daß er mit den Propheten weissagte, sprach das Volk untereinander: Was ist denn mit dem Sohn des Kis geschehen? Ist Saul auch unter den Propheten?
SCL 1 Samuel 10:12  Da antwortete ein Mann von dort und sprach: Und wer ist ihr Vater ? Daher kommt das Sprichwort: "Ist Saul auch unter den Propheten?"
SCL 1 Samuel 10:14  Und Sauls Onkel sprach zu ihm und seinem Burschen: Wo seid ihr hingegangen? Sie antworteten: Die Eselinnen zu suchen; und als wir sahen, daß sie nicht da waren, gingen wir zu Samuel!
SCL 1 Samuel 10:22  Da fragten sie den HERRN weiter: Kommt der Mann noch hierher? Der HERR antwortete: Siehe, er hat sich bei den Geräten versteckt !
SCL 1 Samuel 10:27  Etliche Söhne Belials aber sprachen: Wie sollte der uns retten? Und sie verachteten ihn und brachten ihm keine Geschenke. Doch er tat, als hörte er's nicht.
SCL 1 Samuel 11:5  Und siehe, da kam gerade Saul vom Feld hinter den Rindern her und sprach: Was hat das Volk, daß es weint ? Da erzählten sie ihm die Worte der Männer von Jabes.
SCL 1 Samuel 11:12  Da sprach das Volk zu Samuel: Wer sind die, welche sagten: Sollte Saul über uns herrschen ? Gebt diese Männer her, damit wir sie töten !
SCL 1 Samuel 12:3  Hier bin ich! Legt Zeugnis ab gegen mich vor dem HERRN und vor seinem Gesalbten: Wessen Ochsen habe ich genommen ? Oder wessen Esel habe ich genommen? Wen habe ich übervorteilt ? Wen habe ich mißhandelt? Von wessen Hand habe ich Bestechungsgeld genommen, daß ich ihm zuliebe ein Auge zudrückte? So will ich es euch erstatten !
SCL 1 Samuel 12:17  Ist nicht jetzt die Weizenernte? Ich aber will den HERRN anrufen, daß er es donnern und regnen läßt, damit ihr erkennt und einseht, daß eure Bosheit groß ist, die ihr vor den Augen des HERRN begangen habt, indem ihr für euch einen König begehrt habt!
SCL 1 Samuel 13:11  Samuel aber sprach: Was hast du getan? Saul antwortete: Als ich sah, daß das Volk mich verließ und sich zerstreute, und daß du nicht kamst zur bestimmten Zeit, und daß die Philister bei Michmas versammelt waren,
SCL 1 Samuel 14:30  Ach, wenn doch das Volk heute ungehindert von der Beute seiner Feinde gegessen hätte, die es gefunden hat! Wäre dann die Niederlage der Philister nicht noch größer geworden?
SCL 1 Samuel 14:37  Und Saul fragte Gott: Soll ich hinabziehen, den Philistern nach? Willst du sie in die Hand Israels geben? Aber Er antwortete ihm nicht an jenem Tag.
SCL 1 Samuel 14:43  Und Saul sprach zu Jonathan: Sage mir, was hast du getan? Und Jonathan sagte es ihm und sprach: Ich habe nur ein wenig Honig gekostet mit der Spitze des Stabes, den ich in meiner Hand hatte, und siehe, ich soll sterben!
SCL 1 Samuel 14:45  Aber das Volk sprach zu Saul: Sollte Jonathan sterben, der Israel diese große Rettung verschafft hat? Das sei ferne! So wahr der HERR lebt, es soll kein Haar von seinem Haupt auf die Erde fallen; denn er hat an diesem Tag mit Gott gewirkt ! So erlöste das Volk den Jonathan, daß er nicht sterben mußte.
SCL 1 Samuel 15:14  Samuel aber antwortete: Und was ist das für ein Blöken von Schafen in meinen Ohren, und Brüllen von Rindern, das ich da höre?
SCL 1 Samuel 15:17  Und Samuel sprach: Ist es nicht so, als du klein warst in deinen Augen, wurdest du das Haupt der Stämme Israels, und der HERR salbte dich zum König über Israel?
SCL 1 Samuel 15:19  Warum hast du denn der Stimme des HERRN nicht gehorcht, sondern bist über die Beute hergefallen und hast getan, was böse ist in den Augen des HERRN ?
SCL 1 Samuel 15:22  Samuel aber sprach zu Saul: Hat der HERR dasselbe Wohlgefallen an Schlachtopfern und Brandopfern wie daran, daß man der Stimme des HERRN gehorcht? Siehe, Gehorsam ist besser als Schlachtopfer und Folgsamkeit besser als das Fett von Widdern!
SCL 1 Samuel 16:1  Und der HERR sprach zu Samuel: Bis wann trägst du noch Leid um Saul, da ich ihn doch verworfen habe, daß er nicht mehr König sein soll über Israel? Fülle dein Horn mit Öl und geh hin, ich will dich zu Isai, dem Bethlehemiter, senden; denn unter seinen Söhnen habe ich mir einen König ausersehen!
SCL 1 Samuel 16:2  Samuel aber sprach: Wie soll ich hingehen? Wenn Saul es erfährt, so wird er mich töten! Und der HERR sprach: Nimm eine junge Kuh mit dir und sprich: Ich bin gekommen, um dem HERRN zu opfern !
SCL 1 Samuel 16:4  Und Samuel machte es so, wie es ihm der HERR gesagt hatte, und begab sich nach Bethlehem. Da kamen die Ältesten der Stadt ihm zitternd entgegen und sprachen: Bedeutet dein Kommen Frieden?
SCL 1 Samuel 16:11  Und Samuel fragte den Isai: Sind das alle jungen Männer? Er aber sprach: Der Jüngste ist noch übrig, und siehe, er hütet die Schafe! Da sprach Samuel zu Isai: Sende hin und laß ihn holen, denn wir werden uns nicht zu Tisch setzen, bis er hierher gekommen ist!
SCL 1 Samuel 17:8  Und er stellte sich hin und rief den Schlachtreihen Israels zu und sprach zu ihnen: Weshalb seid ihr ausgezogen, um euch für den Kampf zu rüsten? Bin ich nicht ein Philister, und ihr seid Sauls Knechte ? Erwählt euch einen Mann, der zu mir herabkommen soll!
SCL 1 Samuel 17:25  Und die Männer von Israel sprachen: Habt ihr diesen Mann gesehen, der da heraufkommt? Denn er ist aufgetreten, um Israel zu verhöhnen! Darum, wer ihn schlägt, den will der König sehr reich belohnen und ihm seine Tochter geben, und er will sein Vaterhaus in Israel frei machen.
SCL 1 Samuel 17:26  Da redete David zu den Männern, die bei ihm standen, und sprach: Was wird dem Mann zuteil werden, der diesen Philister schlägt und die Schande von Israel abwendet? Denn wer ist dieser Philister, dieser Unbeschnittene, daß er die Schlachtreihen des lebendigen Gottes verhöhnt ?
SCL 1 Samuel 17:28  Aber Eliab, sein ältester Bruder, hörte ihn mit den Männern reden. Da entbrannte Eliabs Zorn gegen David, und er sprach: Warum bist du herabgekommen? Und bei wem hast du dort in der Wüste die wenigen Schafe gelassen? Ich kenne deine Vermessenheit und die Bosheit deines Herzens wohl; denn nur um den Kampf zu sehen bist du herabgekommen!
SCL 1 Samuel 17:29  David antwortete: Was habe ich denn jetzt getan? Es war ja nur ein Wort!
SCL 1 Samuel 17:43  Und der Philister sprach zu David: Bin ich denn ein Hund, daß du mit Stöcken zu mir kommst? Und der Philister fluchte David bei seinen Göttern.
SCL 1 Samuel 17:55  Als aber Saul sah, wie David gegen den Philister auszog, sprach er zu Abner, dem Heerführer: Abner, wessen Sohn ist dieser Bursche da? Abner aber sprach: So wahr deine Seele lebt, o König, ich weiß es nicht!
SCL 1 Samuel 17:58  Und Saul sprach zu ihm: Knabe, wessen Sohn bist du? David sprach: Ich bin ein Sohn deines Knechtes Isai, des Bethlehemiten.
SCL 1 Samuel 18:18  David aber antwortete Saul: Wer bin ich? Und was ist meine Herkunft, das Geschlecht meines Vaters in Israel, daß ich Schwiegersohn des Königs werden soll?
SCL 1 Samuel 18:23  Und die Knechte Sauls redeten diese Worte vor den Ohren Davids. David aber sprach: Ist es etwa in euren Augen etwas Geringes, Schwiegersohn des Königs zu werden? Ich bin doch nur ein armer und geringer Mann !
SCL 1 Samuel 19:5  Denn er hat sein Leben aufs Spiel gesetzt und den Philister erschlagen, und der HERR hat ganz Israel eine große Rettung bereitet. Das hast du gesehen und dich darüber gefreut. Warum willst du dich denn an unschuldigem Blut versündigen, indem du David ohne Ursache tötest ?
SCL 1 Samuel 19:17  Da sprach Saul zu Michal: Warum hast du mich so betrogen und meinen Feind laufen lassen, daß er entkam? Michal sagte zu Saul: Er sprach zu mir: "Laß mich gehen oder ich töte dich!"
SCL 1 Samuel 19:22  Da ging auch er selbst nach Rama; und als er zu dem großen Brunnen kam, der in Sechu ist, fragte er und sprach: Wo sind Samuel und David? Da wurde ihm gesagt: Siehe, in Najot bei Rama!
SCL 1 Samuel 19:24  Und er zog auch seine Obergewänder aus, und er weissagte sogar vor Samuel und lag ohne Obergewand da jenen ganzen Tag und die ganze Nacht. Daher spricht man: "Ist auch Saul unter den Propheten?"
SCL 1 Samuel 20:1  David aber floh von Najot bei Rama und kam und redete mit Jonathan: Was habe ich getan? Was ist meine Schuld? Und was habe ich vor deinem Vater gesündigt, daß er mir nach dem Leben trachtet?
SCL 1 Samuel 20:2  Er aber sprach zu ihm: Das sei ferne, du sollst nicht sterben! Siehe, mein Vater tut nichts, weder Großes noch Kleines, das er nicht meinen Ohren offenbaren würde. Warum sollte denn mein Vater dies vor mir verbergen? Es ist nichts daran!
SCL 1 Samuel 20:8  Dann aber erweise Gnade gegen deinen Knecht; denn du hast mich, deinen Knecht, in einen Bund vor dem HERRN mit dir treten lassen. Wenn aber eine Schuld an mir ist, so töte du mich; warum solltest du mich zu deinem Vater bringen?
SCL 1 Samuel 20:9  Und Jonathan sprach: Das sei ferne von dir! Wenn ich sicher weiß, daß es bei meinem Vater beschlossene Sache ist, Böses über dich zu bringen, sollte ich es dir dann nicht berichten?
SCL 1 Samuel 20:27  Es geschah aber am Tag nach dem Neumond, als Davids Platz wieder leer blieb, daß Saul seinen Sohn Jonathan fragte: Warum ist der Sohn Isais weder gestern noch heute zum Essen gekommen?
SCL 1 Samuel 20:30  Da entbrannte Sauls Zorn gegen Jonathan, und er sprach zu ihm: Du mißratener, widerspenstiger Sohn! Meinst du, ich wüßte nicht, daß du den Sohn Isais erwählt hast, zu deiner Schande und zur Scham und Schande deiner Mutter?
SCL 1 Samuel 20:32  Und Jonathan antwortete seinem Vater Saul und sprach zu ihm: Warum soll er sterben? Was hat er getan?
SCL 1 Samuel 20:37  Und als der Bursche zu der Stelle lief, wohin Jonathan den Pfeil geschossen hatte, rief ihm Jonathan nach und sprach: Liegt nicht der Pfeil jenseits von dir?
SCL 1 Samuel 21:2  Und David begab sich nach Nob, zu dem Priester Achimelech. Achimelech aber kam David bestürzt entgegen und sprach zu ihm: Warum kommst du allein, und es ist kein einziger Mann bei dir?
SCL 1 Samuel 21:4  Und nun, was hast du zur Hand? Gib mir fünf Brote, oder was sonst vorhanden ist!
SCL 1 Samuel 21:9  Und David fragte Achimelech: Gibt es nicht irgend einen Speer oder ein Schwert bei dir? Denn ich habe nicht einmal mein Schwert und meine Waffen zur Hand genommen, weil die Sache des Königs solche Eile hatte.
SCL 1 Samuel 21:12  Da sprachen die Knechte des Achis zu ihm: Ist das nicht David, der König des Landes? Ist das nicht der, von welchem sie im Reigen sangen: "Saul hat seine Tausende geschlagen, David aber seine Zehntausende"?
SCL 1 Samuel 21:15  Da sprach Achis zu seinen Knechten: Ihr seht doch, daß der Mann verrückt ist! Was bringt ihr ihn denn zu mir?
SCL 1 Samuel 21:16  Fehlt es mir etwa an Verrückten, daß ihr diesen Mann hergebracht habt, damit er bei mir tobt? Sollte der in mein Haus kommen?
SCL 1 Samuel 22:7  da sprach Saul zu seinen Knechten, die vor ihm standen: Hört doch, ihr Benjaminiter: Wird auch der Sohn Isais euch allen Äcker und Weinberge geben? Wird er euch alle zu Obersten über Tausend und zu Obersten über Hundert machen,
SCL 1 Samuel 22:8  daß ihr euch alle gegen mich verschworen habt und niemand es meinen Ohren offenbarte, als mein Sohn einen Bund mit dem Sohn Isais gemacht hat? Und ist niemand unter euch, dem es um meinetwillen leid tat, und der es meinen Ohren offenbarte, daß mein eigener Sohn meinen Knecht gegen mich aufgewiegelt hat und mir nachstellt, wie es heute offenbar ist?
SCL 1 Samuel 22:13  Und Saul sprach zu ihm: Warum habt ihr einen Bund gegen mich gemacht, du und der Sohn Isais, daß du ihm Brot und ein Schwert gegeben und Gott für ihn befragt hast, so daß er sich gegen mich auflehnt und mir nachstellt, wie es heute offenbar ist?
SCL 1 Samuel 22:14  Da antwortete Achimelech dem König und sprach: Und wer ist unter allen deinen Knechten so treu wie David, der dazu noch der Schwiegersohn des Königs ist, der Zutritt zu deinem geheimen Rat hat und in deinem Haus so hoch angesehen ist?
SCL 1 Samuel 22:15  Habe ich denn erst heute angefangen, Gott für ihn zu befragen? Das sei ferne von mir! Der König lege dies weder seinem Knecht noch dem ganzen Haus meines Vaters zur Last; denn dein Knecht hat von alledem nichts gewußt, weder Kleines noch Großes!
SCL 1 Samuel 23:2  Da fragte David den HERRN und sprach: Soll ich hingehen und diese Philister schlagen? Und der HERR sprach zu David: Geh hin und schlage die Philister und rette Kehila!
SCL 1 Samuel 23:3  Aber die Männer Davids sprachen zu ihm: Siehe, wir fürchten uns schon hier in Juda, und nun sollen wir sogar nach Kehila gegen die Schlachtreihen der Philister ziehen?
SCL 1 Samuel 23:11  Werden die Bürger von Kehila mich in seine Hand ausliefern? Und wird Saul herabkommen, wie dein Knecht gehört hat? Das lasse doch deinen Knecht wissen, o HERR, du Gott Israels! Da sprach der HERR: Er wird herabkommen!
SCL 1 Samuel 23:12  David sprach: Werden die Bürger von Kehila mich und meine Männer in Sauls Hand ausliefern? Der HERR sprach: Sie werden dich ausliefern!
SCL 1 Samuel 23:19  Und die Siphiter zogen hinauf zu Saul nach Gibea und sprachen: Ist nicht David bei uns verborgen auf den Bergfesten in Horescha, auf dem Hügel Hachila, der zur Rechten der Wildnis liegt?
SCL 1 Samuel 24:10  Und David sprach zu Saul: Warum hörst du auf die Worte der Leute, die sagen: Siehe, David sucht dein Unglück?
SCL 1 Samuel 24:15  Wen verfolgst du, König von Israel? Wem jagst du nach? Einem toten Hund ! einem Floh!
SCL 1 Samuel 24:17  Und es geschah, als David aufgehört hatte, diese Worte zu Saul zu reden, da sprach Saul: Ist das nicht deine Stimme, mein Sohn David? Und Saul erhob seine Stimme und weinte;
SCL 1 Samuel 24:20  Und wie sollte jemand seinen Feind finden und ihn friedlich seines Weges ziehen lassen? Der HERR vergelte dir Gutes für das, was du heute an mir getan hast!
SCL 1 Samuel 25:10  Aber Nabal antwortete den Knechten Davids und sprach: Wer ist David? Und wer ist der Sohn Isais? Heutzutage gibt es immer mehr Knechte, die ihren Herren davonlaufen!
SCL 1 Samuel 25:11  Sollte ich mein Brot und mein Wasser nehmen und mein Fleisch, das ich für meine Scherer geschlachtet habe, und es Leuten geben, von denen ich nicht weiß, woher sie sind?
SCL 1 Samuel 26:1  Aber die Siphiter kamen zu Saul nach Gibea und sprachen: Hält sich nicht David verborgen auf dem Hügel Hachila vor der Wildnis?
SCL 1 Samuel 26:6  Da redete David und sprach zu Achimelech, dem Hetiter, und zu Abisai, dem Sohn der Zeruja, dem Bruder Joabs, so: Wer will mit mir zu Saul in das Lager hinabsteigen ? Und Abisai sprach: Ich will mit dir hinabsteigen!
SCL 1 Samuel 26:9  David aber sprach zu Abisai: Verdirb ihn nicht! Denn wer könnte seine Hand an den Gesalbten des HERRN legen und unschuldig bleiben?
SCL 1 Samuel 26:14  Und David rief dem Volk und Abner, dem Sohn Ners, zu und sprach: Antwortest du nicht, Abner? Und Abner antwortete und sprach: Wer bist du, daß du dem König so zurufst?
SCL 1 Samuel 26:15  Und David sprach zu Abner: Bist du nicht ein Mann? Und wer ist dir gleich in Israel? Warum hast du denn deinen Herrn, den König, nicht bewacht? Denn es ist einer vom Volk hineingekommen, um deinen Herrn, den König, umzubringen!
SCL 1 Samuel 26:16  Das war nicht gut, was du getan hast. So wahr der HERR lebt, ihr seid Kinder des Todes, daß ihr euren Herrn, den Gesalbten des HERRN, nicht bewacht habt! Und nun, siehe, wo ist der Speer des Königs und der Wasserkrug, der an seinem Kopfende war?
SCL 1 Samuel 26:17  Da erkannte Saul die Stimme Davids und sprach: Ist das deine Stimme, mein Sohn David? David sprach: Es ist meine Stimme, mein Herr und König!
SCL 1 Samuel 26:18  Und weiter sprach er: Warum verfolgt mein Herr seinen Knecht? Denn was habe ich getan? Und was ist Böses in meiner Hand?
SCL 1 Samuel 27:5  Und David sprach zu Achis: Wenn ich doch Gnade vor deinen Augen gefunden habe, so laß mir einen Platz in einer der Städte auf dem Land geben, damit ich darin wohne; denn warum sollte dein Knecht bei dir in der Königsstadt wohnen?
SCL 1 Samuel 27:10  Wenn dann Achis sprach: Habt ihr heute keinen Einfall gemacht?, so sagte David: Doch, ins Südland von Juda und ins Südland der Jerachmeeliter und ins Südland der Keniter !
SCL 1 Samuel 28:9  Die Frau sprach zu ihm: Siehe, du weißt doch, was Saul getan hat, wie er die Totenbeschwörer und Wahrsager aus dem Land ausgerottet hat; warum willst du denn meiner Seele eine Schlinge legen, daß ich getötet werde?
SCL 1 Samuel 28:11  Da sprach die Frau: Wen soll ich denn heraufbringen? Er sprach: Bring mir Samuel herauf!
SCL 1 Samuel 28:12  Als nun die Frau Samuel sah, da schrie sie laut und sprach zu Saul: Warum hast du mich betrogen? Du bist ja Saul!
SCL 1 Samuel 28:13  Und der König sprach zu ihr: Fürchte dich nicht! Was siehst du? Die Frau sprach zu Saul: Ich sehe ein Götterwesen aus der Erde heraufsteigen!
SCL 1 Samuel 28:14  Er sprach: Wie sieht es aus? Sie sprach: Es kommt ein alter Mann herauf und ist mit einem Obergewand bekleidet! Da erkannte Saul, daß es Samuel war, und er neigte sich mit seinem Angesicht zur Erde und verbeugte sich.
SCL 1 Samuel 28:15  Samuel aber sprach zu Saul: Warum hast du mich gestört, indem du mich heraufbringen läßt? Und Saul sprach: Ich bin hart bedrängt; denn die Philister kämpfen gegen mich, und Gott ist von mir gewichen und antwortet mir nicht, weder durch die Propheten noch durch Träume; darum habe ich dich rufen lassen, damit du mir zeigst, was ich tun soll!
SCL 1 Samuel 28:16  Samuel sprach: Warum willst du denn mich befragen, da doch der HERR von dir gewichen und dein Feind geworden ist?
SCL 1 Samuel 29:3  Da sprachen die Fürsten der Philister: Was sollen diese Hebräer ? Und Achis sprach zu den Fürsten der Philister: Das ist doch David, der Knecht Sauls, des Königs von Israel, der nun schon Jahr und Tag bei mir gewesen ist und an dem ich nicht das Geringste gefunden habe seit der Zeit, da er von Saul abgefallen ist, bis zu diesem Tag!
SCL 1 Samuel 29:4  Aber die Fürsten der Philister wurden zornig auf ihn, und die Fürsten der Philister sprachen zu ihm: Laß den Mann umkehren, daß er wieder an seinen Ort kommt, wohin du ihn bestellt hast, damit er nicht mit uns zum Kampf hinabziehe und im Kampf unser Widersacher werde; denn womit könnte er seinem Herrn einen größeren Gefallen tun, als mit den Köpfen dieser Männer?
SCL 1 Samuel 29:5  Ist er nicht derselbe David, von dem sie beim Reigen sangen und sprachen: "Saul hat seine Tausende erschlagen, David aber seine Zehntausende"?
SCL 1 Samuel 29:8  David aber sprach zu Achis: Was habe ich denn getan, und was hast du an deinem Knecht gefunden seit der Zeit, da ich vor dir gewesen bin, bis zu diesem Tag, daß ich nicht kommen und gegen die Feinde meines Herrn, des Königs, kämpfen soll?
SCL 1 Samuel 30:8  da fragte David den HERRN und sprach: Soll ich dieser Horde nachjagen? Werde ich sie einholen? Er sprach zu ihm: Jage ihnen nach; denn du wirst sie gewiß einholen und wirst gewiß Rettung schaffen!
SCL 1 Samuel 30:13  David sprach zu ihm: Wem gehörst du? Und woher bist du? Er sprach: Ich bin ein ägyptischer Bursche, der Knecht eines amalekitischen Mannes, und mein Herr hat mich verlassen, weil ich vor drei Tagen krank wurde.
SCL 1 Samuel 30:15  David sprach zu ihm: Willst du mich zu dieser Horde hinabführen? Er antwortete: Schwöre mir bei Gott, daß du mich nicht töten noch in die Hand meines Herrn ausliefern wirst, so will ich dich zu dieser Horde hinabführen!
SCL 1 Samuel 30:24  Und wer könnte auf euren Vorschlag hören? Sondern wie der Anteil dessen ist, der in den Kampf hinabgezogen ist, so soll auch der Anteil dessen sein, der bei den Geräten geblieben ist; sie sollen miteinander teilen!
SCL 2 Samuel 1:3  David aber sprach zu ihm: Wo kommst du her? Er sprach zu ihm: Ich bin aus dem Heer Israels entflohen !
SCL 2 Samuel 1:4  Und David sprach zu ihm: Wie steht die Sache? Berichte mir doch! Er sprach: Das Volk ist aus der Schlacht geflohen, auch sind viele von dem Volk gefallen und umgekommen; auch Saul und sein Sohn Jonathan sind tot!
SCL 2 Samuel 1:5  David aber sprach zu dem jungen Mann, der ihm berichtete: Woher weißt du, daß Saul und sein Sohn Jonathan tot sind?
SCL 2 Samuel 1:8  Und er sprach zu mir: Wer bist du? Ich antwortete ihm: Ich bin ein Amalekiter!
SCL 2 Samuel 1:13  Und David sprach zu dem jungen Mann, der ihm dies berichtet hatte: Wo bist du her? Er sprach: Ich bin der Sohn eines Fremdlings, eines Amalekiters.
SCL 2 Samuel 1:14  Und David sprach zu ihm: Wie? Du hast dich nicht gefürchtet, deine Hand an den Gesalbten des HERRN zu legen, um ihn zu verderben?
SCL 2 Samuel 2:1  Und es geschah danach, da befragte David den HERRN und sprach: Soll ich in eine der Städte Judas hinaufziehen? Und der HERR sprach zu ihm: Zieh hinauf! Und David sprach: Wohin soll ich ziehen? Er sprach: Nach Hebron !
SCL 2 Samuel 2:20  Da wandte sich Abner um und fragte: Bist du es, Asahel ? Er antwortete: Ich bin's!
SCL 2 Samuel 2:22  Da rief Abner wieder dem Asahel zu: Laß ab von mir! Warum willst du, daß ich dich zu Boden schlage? Wie dürfte ich dann noch deinem Bruder Joab unter die Augen treten?
SCL 2 Samuel 2:26  Da rief Abner dem Joab zu und sprach: Soll denn das Schwert unaufhörlich fressen? Weißt du nicht, daß zuletzt eine Erbitterung entstehen wird? Und wie lange willst du nicht dem Volk sagen, daß es ablassen soll von seinen Brüdern?
SCL 2 Samuel 3:7  Nun hatte Saul eine Nebenfrau gehabt, die hieß Rizpa, eine Tochter Ajas. Und Ischboset sprach zu Abner: Warum bist du zu der Nebenfrau meines Vaters eingegangen?
SCL 2 Samuel 3:8  Da wurde Abner sehr zornig über diese Worte Ischboseths und sprach: Bin ich denn ein Hundskopf, der es mit Juda hält? Noch heute erweise ich Güte am Haus deines Vaters Saul und an seinen Brüdern und an seinen Freunden, daß ich dich nicht in die Hand Davids ausgeliefert habe. Und du wirfst mir heute ein Vergehen mit dieser Frau vor?
SCL 2 Samuel 3:12  Und Abner sandte auf der Stelle Boten zu David und ließ ihm sagen: Wem gehört das Land? Und er ließ ihm noch sagen: Mache einen Bund mit mir! Siehe, meine Hand soll mit dir sein, um ganz Israel auf deine Seite zu bringen !
SCL 2 Samuel 3:24  Da ging Joab zum König hinein und sprach: Was hast du getan? Siehe, Abner ist zu dir gekommen! Warum hast du ihn ziehen lassen, daß er gehen kann, wohin er will?
SCL 2 Samuel 3:33  Und der König stimmte ein Klagelied über Abner an und sprach: "Sollte denn Abner sterben, wie ein Tor stirbt?
SCL 2 Samuel 3:38  Und der König sprach zu seinen Knechten: Wißt ihr nicht, daß heute ein Fürst und ein Großer in Israel gefallen ist?
SCL 2 Samuel 4:11  Wieviel mehr, da diese gottlosen Leute einen gerechten Mann in seinem Haus auf seinem Lager ermordet haben! Und nun sollte ich nicht sein Blut von euren Händen fordern und euch aus dem Land ausrotten ?
SCL 2 Samuel 5:19  Und David befragte den HERRN und sprach: Soll ich gegen die Philister hinaufziehen? Und willst du sie in meine Hand geben? Und der HERR sprach zu David: Ziehe hinauf, denn ich werde die Philister gewiß in deine Hand geben!
SCL 2 Samuel 6:9  Und David fürchtete sich vor dem HERRN an jenem Tag und sprach: Wie soll die Lade des HERRN zu mir kommen?
SCL 2 Samuel 7:5  Geh hin und rede zu meinem Knecht, zu David: So spricht der HERR: Solltest du mir ein Haus bauen, daß ich darin wohne?
SCL 2 Samuel 7:7  Wo ich auch immer umherzog mit allen Kindern Israels, habe ich auch jemals ein Wort geredet zu einem der Stammeshäupter Israels, denen ich gebot, mein Volk Israel zu weiden, und gesagt: Warum baut ihr mir kein Haus aus Zedernholz?
SCL 2 Samuel 7:18  Da kam der König David und setzte sich vor dem HERRN nieder und sprach: Wer bin ich, HERR, du mein Herr, und was ist mein Haus, daß du mich bis hierher gebracht hast?
SCL 2 Samuel 7:20  Was kann da David weiter zu dir sagen? Du kennst ja deinen Knecht, HERR, du mein Herr!
SCL 2 Samuel 7:23  Und wer ist wie dein Volk, wie Israel, die einzige Nation auf Erden, um derentwillen Gott hingegangen ist, sie als Volk für sich zu erlösen und sich einen Namen zu machen und so großartige und furchtgebietende Taten für dein Land zu tun vor dem Angesicht deines Volkes, das du dir aus Ägypten, von den Heidenvölkern und ihren Göttern erlöst hast?
SCL 2 Samuel 9:1  Und David sprach: Ist noch jemand übriggeblieben vom Haus Sauls, daß ich Gnade an ihm erweise um Jonathans willen?
SCL 2 Samuel 9:2  Es war aber ein Knecht vom Haus Sauls, der hieß Ziba; den riefen sie zu David. Und der König sprach zu ihm: Bist du Ziba? Und er sprach: Dein Knecht!
SCL 2 Samuel 9:3  Und der König sprach: Ist noch jemand da vom Haus Sauls, daß ich Gottes Gnade an ihm erweise? Ziba sprach zum König: Es ist noch ein Sohn Jonathans da, der lahm an den Füßen ist.
SCL 2 Samuel 9:4  Und der König sprach zu ihm: Wo ist er? Und Ziba sprach zum König: Siehe, er ist in Lodebar, im Haus Machirs, des Sohnes von Ammiel!
SCL 2 Samuel 9:8  Da verneigte er sich und sprach: Wer bin ich, dein Knecht, daß du dich wendest zu einem toten Hund, wie ich einer bin?
SCL 2 Samuel 10:3  da sprachen die Fürsten der Ammoniter zu ihrem Herrn Hanun: Meinst du, daß David deinen Vater vor deinen Augen ehren will, wenn er Tröster zu dir gesandt hat? Hat er nicht vielmehr seine Knechte deshalb zu dir gesandt, um die Stadt auszuforschen und zu erkunden und zu durchstöbern?
SCL 2 Samuel 11:3  Und David sandte hin und erkundigte sich nach der Frau, und man sprach: Ist das nicht Bathseba, die Tochter Eliams, die Frau Urijas, des Hetiters?
SCL 2 Samuel 11:10  Als man nun David berichtete: Urija ist nicht in sein Haus hinabgegangen!, da sprach David zu ihm: Bist du nicht von der Reise gekommen? Warum bist du nicht in dein Haus hinabgegangen?
SCL 2 Samuel 11:11  Urija aber sprach zu David: Die Lade und Israel und Juda halten sich in Hütten auf, und mein Herr Joab und die Knechte meines Herrn lagern auf freiem Feld, und ich sollte in mein Haus gehen, essen und trinken und bei meiner Frau liegen? So wahr du lebst und deine Seele lebt, ich tue dies nicht!
SCL 2 Samuel 11:20  und du siehst, daß der König zornig wird und zu dir spricht: Warum seid ihr zum Kampf so nahe an die Stadt herangekommen? Wißt ihr nicht, daß man von der Mauer herab zu schießen pflegt?
SCL 2 Samuel 11:21  Wer erschlug Abimelech, den Sohn Jerub-Bescheths ? Warf nicht eine Frau den oberen Stein einer Handmühle von der Mauer, so daß er in Tebez starb? Warum seid ihr so nahe an die Mauer herangekommen? - dann sollst du sagen: Auch dein Knecht Urija, der Hetiter, ist tot!
SCL 2 Samuel 12:9  Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, indem du tatest, was vor seinen Augen böse ist? Urija, den Hetiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und seine Frau hast du dir zur Frau genommen; ihn aber hast du durch das Schwert der Ammoniter umgebracht!
SCL 2 Samuel 12:19  Und David sah, daß seine Knechte leise miteinander redeten; da erkannte David, daß das Kind tot war, und David sprach zu seinen Knechten: Ist das Kind tot? Sie sprachen: Es ist tot!
SCL 2 Samuel 12:21  Da sprachen seine Knechte zu ihm: Was hat das zu bedeuten, was du da tust? Als das Kind lebte, hast du um seinetwillen geweint und gefastet; nun aber, da das Kind gestorben ist, stehst du auf und ißt Brot?
SCL 2 Samuel 12:22  Er sprach: Als das Kind noch lebte, da habe ich gefastet und geweint, weil ich dachte: Wer weiß, ob der HERR mir nicht gnädig sein wird, so daß das Kind am Leben bleibt?
SCL 2 Samuel 12:23  Nun aber, da es tot ist, was soll ich fasten? Kann ich es wieder zurückholen? Ich werde wohl zu ihm gehen, es wird aber nicht wieder zu mir zurückkehren!
SCL 2 Samuel 13:4  Der sprach zu ihm: Warum bist du jeden Morgen so niedergeschlagen, du Königssohn ? Willst du es mir nicht sagen? Da sprach Amnon zu ihm: Ich bin verliebt in Tamar, die Schwester meines Bruders Absalom!
SCL 2 Samuel 13:13  Und ich, wo sollte ich mit meiner Schande hin? Und du würdest sein wie einer der Schändlichen in Israel. Nun aber, rede doch mit dem König; denn er wird mich dir nicht versagen!
SCL 2 Samuel 13:20  Und ihr Bruder Absalom sprach zu ihr: Ist dein Bruder Amnon bei dir gewesen? Nun dann, meine Schwester, schweig still! Er ist dein Bruder; nimm dir diese Sache nicht zu Herzen! Tamar aber blieb verstört im Haus ihres Bruders Absalom.
SCL 2 Samuel 13:26  Da sprach Absalom: Wenn nicht, so laß doch meinen Bruder Amnon mit uns gehen! Da sprach der König zu ihm: Warum soll er mit dir gehen?
SCL 2 Samuel 14:5  Der König aber sprach zu ihr: Was fehlt dir? Sie sprach: Wahrlich, ich bin eine Witwe, und mein Mann ist gestorben!
SCL 2 Samuel 14:13  Die Frau sprach: Warum hast du denn so etwas gegen das Volk Gottes im Sinn? Und mit dem, was der König geredet, hat er sich selbst schuldig gesprochen, weil der König den nicht zurückholen läßt, den er verstoßen hat!
SCL 2 Samuel 14:19  Und der König sprach: Ist nicht Joabs Hand mit dir bei alledem? Die Frau antwortete und sprach: So wahr deine Seele lebt, mein Herr und König, es ist nicht möglich, weder zur Rechten noch zur Linken auszuweichen bei allem, was mein Herr, der König, sagt. Ja, dein Knecht Joab hat es mir befohlen, und er selbst hat alle diese Worte deiner Magd in den Mund gelegt.
SCL 2 Samuel 14:30  Da sprach er zu seinen Knechten: Habt ihr das Feld Joabs gesehen, das neben dem meinigen liegt und auf dem er Gerste hat? Geht hin und zündet sie an! Da steckten die Knechte Absaloms das Feld in Brand.
SCL 2 Samuel 14:31  Da machte sich Joab auf und kam zu Absalom ins Haus und sprach zu ihm: Warum haben deine Knechte mein Feld in Brand gesteckt?
SCL 2 Samuel 14:32  Absalom aber sprach zu Joab: Siehe, ich sandte nach dir und ließ dir sagen: "Komm her, daß ich dich zum König sende und sagen lasse: Warum bin ich von Geschur gekommen? Es wäre besser für mich, daß ich noch dort wäre!" Und nun möchte ich das Angesicht des Königs sehen; und wenn eine Ungerechtigkeit an mir ist, so soll er mich töten !
SCL 2 Samuel 15:2  Und Absalom machte sich am Morgen früh auf und stellte sich neben dem Torweg auf; und es geschah, wenn jemand einen Rechtsstreit hatte, so daß er zum König vor Gericht kommen mußte, so rief ihn Absalom zu sich und fragte ihn: "Aus welcher Stadt bist du?" Antwortete er dann: "Dein Knecht ist aus einem der Stämme Israels",
SCL 2 Samuel 15:19  Aber der König sprach zu Ittai, dem Gatiter: Warum willst auch du mit uns ziehen? Kehre um und bleibe bei dem König! Denn du bist ein Fremdling und sogar aus deinem Heimatort verbannt.
SCL 2 Samuel 15:20  Gestern bist du gekommen, und heute sollte ich dich schon mit uns umherirren lassen, da ich hingehen muß, wohin ich kann? Kehre um und führe deine Brüder zurück; dir widerfahre Barmherzigkeit und Treue !
SCL 2 Samuel 15:27  Und der König sprach zu dem Priester Zadok: Bist du nicht der Seher ? Kehre in Frieden wieder in die Stadt zurück und mit dir dein Sohn Achimaaz und Jonathan, der Sohn Abjatars, eure beiden Söhne, mit euch!
SCL 2 Samuel 15:35  Sind nicht die Priester Zadok und Abjatar dort bei dir? So teile nun alles, was du aus dem Haus des Königs erfährst, den Priestern Zadok und Abjatar mit!
SCL 2 Samuel 16:2  Da sprach der König zu Ziba: Was willst du damit? Ziba sprach: Die Esel sind für das Haus des Königs zum Reiten und die Brote und das Obst zur Speise für die jungen Männer, der Wein aber zum Trinken für den, der in der Wüste ermattet !
SCL 2 Samuel 16:3  Und der König sprach: Und wo ist der Sohn deines Herrn? Ziba sprach zum König: Siehe, er bleibt in Jerusalem; denn er sprach: Heute wird das Haus Israel mir das Reich meines Vaters zurückgeben!
SCL 2 Samuel 16:9  Aber Abisai, der Sohn der Zeruja, sprach zum König: Warum soll dieser tote Hund meinem Herrn, dem König, fluchen? Laß mich doch hinübergehen und ihm den Kopf abhauen !
SCL 2 Samuel 16:10  Aber der König sprach: Ihr Söhne der Zeruja, was habe ich mit euch zu tun ? Laß ihn doch fluchen! Wenn der HERR zu ihm gesagt hat: Fluche dem David! - wer will dann sagen: Warum tust du dies?
SCL 2 Samuel 16:11  Und David sprach zu Abisai und zu allen seinen Knechten: Siehe, mein Sohn, der von meinem Leib gekommen ist, trachtet mir nach dem Leben; warum nicht jetzt auch dieser Benjaminiter? Laßt ihn fluchen; denn der HERR hat es ihm geboten!
SCL 2 Samuel 16:17  Absalom aber sprach zu Husai: Ist das deine Treue zu deinem Freund? Warum bist du nicht mit deinem Freund gezogen?
SCL 2 Samuel 16:19  Und zum anderen: Wem sollte ich dienen? Nicht seinem Sohn? Wie ich vor deinem Vater gedient habe, so will ich es auch vor dir tun.
SCL 2 Samuel 17:6  Als nun Husai zu Absalom kam, sprach Absalom zu ihm: So und so hat Ahitophel geraten! Sollen wir seinen Rat ausführen oder nicht? Wenn nicht, so rede du!
SCL 2 Samuel 17:20  Als nun Absaloms Knechte zu der Frau in das Haus kamen, fragten sie: Wo sind Achimaaz und Jonathan? Die Frau antwortete: Sie sind über den Bach gegangen! Da suchten sie die beiden, konnten sie aber nicht finden und kehrten wieder nach Jerusalem zurück.
SCL 2 Samuel 18:11  Da sprach Joab zu dem Mann, der ihm Bericht gegeben hatte: Siehe doch, wenn du das gesehen hast, warum hast du ihn nicht auf der Stelle zu Boden geschlagen? So könnte ich dir jetzt zehn Silberlinge und einen Gürtel geben!
SCL 2 Samuel 18:22  Achimaaz aber, der Sohn Zadoks, sprach nochmals zu Joab: Wie es auch kommen mag, laß doch auch mich hinter dem Kuschiten herlaufen! Joab aber sprach: Warum willst du denn laufen, mein Sohn? Dir wird doch kein Lohn für eine gute Botschaft zuteil!
SCL 2 Samuel 18:29  Der König aber fragte: Geht es auch dem Jungen, dem Absalom gut? Achimaaz aber sprach: Ich sah ein großes Getümmel, als Joab den Knecht des Königs und deinen Knecht sandte, weiß aber nicht, was es war.
SCL 2 Samuel 18:32  Der König aber fragte den Kuschiten: Geht es auch dem Jungen, dem Absalom gut? Der Kuschit sprach: Wie dem Jungen möge es den Feinden meines Herrn, des Königs, und allen ergehen, die sich gegen dich auflehnen, um Böses zu tun!
SCL 2 Samuel 19:11  Absalom aber, den wir über uns gesalbt hatten, ist im Kampf umgekommen. Warum sagt ihr denn nun nichts davon, daß ihr den König zurückholen wollt?
SCL 2 Samuel 19:12  Da sandte der König David zu Zadok und Abjatar, den Priestern, und ließ ihnen sagen: Redet mit den Ältesten Judas und sagt zu ihnen: "Warum wollt ihr die Letzten sein, den König wieder in sein Haus zu holen? Denn das Gerede von ganz Israel ist vor den König in sein Haus gekommen.
SCL 2 Samuel 19:13  Ihr seid meine Brüder, mein Gebein und mein Fleisch; warum wollt ihr denn die Letzten sein, den König wieder zu holen?"
SCL 2 Samuel 19:14  Und zu Amasa sprecht: "Bist du nicht mein Gebein und Fleisch? Gott tue mir dies und das, wenn du nicht dein Leben lang vor mir Heerführer sein wirst an Joabs Stelle!"
SCL 2 Samuel 19:22  Aber Abisai, der Sohn der Zeruja, antwortete und sprach: Sollte Simei nicht sterben, weil er dem Gesalbten des HERRN geflucht hat?
SCL 2 Samuel 19:23  David aber sprach: Was habe ich mit euch zu tun, ihr Söhne der Zeruja, die ihr mir heute zum Widersacher werden wollt? Sollte heute jemand in Israel getötet werden? Weiß ich denn nicht, daß ich heute König über Israel geworden bin?
SCL 2 Samuel 19:26  Und es geschah, als er von Jerusalem dem König entgegenkam, da sprach der König zu ihm: Mephiboset, warum bist du nicht mit mir gezogen?
SCL 2 Samuel 19:29  Denn das ganze Haus meines Vaters war nichts anderes als Leute des Todes vor meinem Herrn, dem König, und doch hast du deinen Knecht unter die gesetzt, die an deinem Tisch essen; was habe ich noch weiter zu beanspruchen oder zum König zu schreien?
SCL 2 Samuel 19:30  Da sprach der König zu ihm: Warum redest du noch von deinen Angelegenheiten? Ich sage: Du und Ziba, ihr sollt den Landbesitz unter euch teilen!
SCL 2 Samuel 19:35  Aber Barsillai sprach zum König: Wie lange habe ich noch zu leben, daß ich mit dem König nach Jerusalem hinaufziehen sollte?
SCL 2 Samuel 19:36  Ich bin heute 80 Jahre alt; wie könnte ich noch unterscheiden, was gut oder schlecht ist? Könnte dein Knecht etwa noch schmecken, was ich esse und trinke? Könnte ich noch hören, was die Sänger und Sängerinnen singen? Warum sollte so dein Knecht meinem Herrn, dem König zur Last fallen?
SCL 2 Samuel 19:37  Dein Knecht würde nur auf kurze Zeit mit dem König über den Jordan gehen; aber warum wollte mir der König eine solche Belohnung erweisen?
SCL 2 Samuel 19:42  Und siehe, da kamen alle Männer von Israel zum König, und sie sprachen zum König: Warum haben dich unsere Brüder, die Männer von Juda, weggestohlen und haben den König und sein Haus über den Jordan geführt, und alle Männer Davids mit ihm?
SCL 2 Samuel 19:43  Da antworteten alle Männer von Juda denen von Israel: Weil der König uns näher steht! Und was zürnt ihr wegen dieser Sache? Haben wir etwa auf Kosten des Königs gegessen, oder hat er uns irgend ein Geschenk gemacht?
SCL 2 Samuel 19:44  Aber die Männer von Israel antworteten den Männern von Juda und sprachen: Wir haben zehn Anteile am König und gelten auch bei David mehr als ihr! Warum habt ihr uns denn so gering geachtet? Haben wir nicht zuerst gesagt, wir wollten unseren König wieder holen ? Aber die Männer von Juda redeten noch härter als die Männer von Israel.
SCL 2 Samuel 20:9  Und Joab sprach zu Amasa: Geht es dir gut, mein Bruder? Und Joab faßte mit seiner rechten Hand Amasa beim Bart, um ihn zu küssen.
SCL 2 Samuel 20:17  Als er sich ihr nun näherte, sprach die Frau: Bist du Joab? Er sprach: Ich bin's! Sie sprach zu ihm: Höre die Worte deiner Magd! Er sprach: Ich höre!
SCL 2 Samuel 20:19  Ich bin eine von den Friedfertigen, Getreuen in Israel, und du willst eine Stadt und Mutter in Israel umbringen? Warum willst du das Erbteil des HERRN verschlingen?
SCL 2 Samuel 21:3  So sprach nun David zu den Gibeonitern: Was soll ich für euch tun? Und womit soll ich Sühne leisten, damit ihr das Erbteil des HERRN segnet?
SCL 2 Samuel 22:32  Denn wer ist Gott außer dem HERRN, und wer ist ein Fels außer unserem Gott?
SCL 2 Samuel 23:5  Ja, steht mein Haus nicht fest bei Gott? Denn er hat einen ewigen Bund mit mir gemacht, in allem wohl geordnet und sicher - wird er nicht alles gedeihen lassen, was mir zum Heil und zur Freude dient?
SCL 2 Samuel 23:15  Und David hatte ein Gelüste und sprach: Wer wird mir Wasser zu trinken geben aus dem Brunnen von Bethlehem unter dem Tor?
SCL 2 Samuel 23:17  und er sprach: Es sei fern von mir, o HERR, daß ich so etwas tue! Ist es nicht das Blut der Männer, die ihr Leben gewagt haben und hingegangen sind? - Darum wollte er nicht trinken. Das taten die drei Helden.
SCL 2 Samuel 23:19  War er nicht der geehrteste von den Dreien und wurde ihr Oberster? Aber an jene Drei reichte er nicht heran.
SCL 2 Samuel 24:3  Joab aber sprach zum König: Der HERR, dein Gott, füge zu diesem Volk, wie es jetzt ist, noch hundertmal mehr hinzu, und mein Herr und König möge es mit seinen eigenen Augen sehen; aber warum hat mein Herr und König Gefallen an so etwas?
SCL 2 Samuel 24:13  Und Gad kam zu David und ließ es ihn wissen und sprach zu ihm: Willst du, daß sieben Jahre Hungersnot in dein Land kommen, oder daß du drei Monate lang vor deinen Widersachern fliehen mußt, während sie dich verfolgen, oder daß drei Tage lang die Pest in deinem Land ist? So besinne dich nun und sieh, welche Antwort ich dem geben soll, der mich gesandt hat!
SCL 2 Samuel 24:17  Und als David den Engel sah, der das Volk schlug, sprach er zum HERRN: Siehe, ich habe gesündigt, ich habe die Missetat begangen! Was haben aber diese Schafe getan? Laß doch deine Hand gegen mich und gegen das Haus meines Vaters gerichtet sein!
SCL 2 Samuel 24:21  Und Arawna sprach: Warum kommt mein Herr und König zu seinem Knecht? Und David sprach: Um die Tenne von dir zu kaufen und um dem HERRN einen Altar zu bauen, damit die Plage von dem Volk abgewandt wird!
SCL 1 Kings 1:6  Aber sein Vater hatte ihn nie betrübt zeit seines Lebens, so daß er gesagt hätte: Warum tust du so etwas? Auch war er sehr schön von Gestalt; und seine Mutter hatte ihn nach Absalom geboren.
SCL 1 Kings 1:11  Da redete Nathan mit Bathseba, der Mutter Salomos, und sagte: Hast du nicht gehört, daß Adonija, der Sohn der Haggit, König geworden ist, ohne daß David, unser Herr, etwas davon weiß?
SCL 1 Kings 1:13  Komm und geh hinein zum König David und sprich zu ihm: "Hast du, mein Herr und König, nicht deiner Magd geschworen und gesagt: Dein Sohn Salomo soll König sein nach mir, und er soll auf meinem Thron sitzen? Warum ist dann Adonija König geworden?"
SCL 1 Kings 1:16  Und Bathseba neigte und verbeugte sich vor dem König. Der König aber sprach: Was willst du?
SCL 1 Kings 1:24  Und Nathan sprach: Mein Herr und König, hast du gesagt: "Adonija soll nach mir König sein, und er soll auf meinem Thron sitzen"?
SCL 1 Kings 1:27  Ist diese Sache von meinem Herrn, dem König, aus geschehen? Und hast du deinen Knecht nicht wissen lassen, wer auf dem Thron meines Herrn, des Königs, nach ihm sitzen soll?
SCL 1 Kings 1:41  Adonija aber hörte es samt allen Gästen, die bei ihm waren, als sie eben das Mahl beendigt hatten. Als aber Joab den Schall des Schopharhornes hörte, sprach er: Was soll das Geschrei und der Tumult in der Stadt?
SCL 1 Kings 2:13  Adonija aber, der Sohn der Haggit, kam hinein zu Bathseba, der Mutter Salomos. Und sie sprach: Kommst du auch in Frieden ? Er sprach: Ja, in Frieden!
SCL 1 Kings 2:22  Da antwortete der König Salomo und sprach zu seiner Mutter: Und warum bittest du für Adonija um Abischag, die Schunamitin? Bitte für ihn auch um das Königreich - denn er ist mein älterer Bruder -, sowohl für ihn als auch für Abjatar, den Priester, und für Joab, den Sohn der Zeruja!
SCL 1 Kings 2:42  Da sandte der König hin und ließ Simei rufen und sprach zu ihm: Habe ich von dir nicht einen Eid genommen bei dem HERRN und dir bezeugt und gesagt: An dem Tag, an dem du ausziehen und hierhin oder dorthin gehen wirst, sollst du wissen, daß du unbedingt sterben mußt? Und du hast zu mir gesagt: Das Wort ist gut; ich habe es gehört!
SCL 1 Kings 2:43  Warum hast du dich denn nicht gehalten an den Eid - den du bei dem HERRN geschworen hast - und an das Gebot, das ich dir gegeben habe?
SCL 1 Kings 3:9  so gib du deinem Knecht doch ein verständiges Herz, daß er dein Volk zu richten versteht und unterscheiden kann, was gut und böse ist. Denn wer kann dieses dein großes Volk richten?
SCL 1 Kings 8:27  Aber wohnt Gott wirklich auf der Erde? Siehe, die Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen; wie sollte es denn dieses Haus tun, das ich gebaut habe!
SCL 1 Kings 9:8  Und über dieses Haus, so erhaben es sein wird, wird dann jeder, der an ihm vorübergeht, sich entsetzen und spotten und sagen: Warum hat der HERR diesem Land und diesem Haus so etwas angetan?
SCL 1 Kings 9:13  Und er sprach: Was sind das für Städte, mein Bruder, die du mir gegeben hast? Und er nannte sie "Land Kabul " bis zu diesem Tag.
SCL 1 Kings 11:22  Und der Pharao sprach zu ihm: Was fehlt dir bei mir, daß du in dein Land ziehen willst? Er sprach: Nichts; aber laß mich doch gehen!
SCL 1 Kings 11:41  Was aber mehr von Salomo zu sagen ist, und alles, was er getan hat, und seine Weisheit, steht das nicht geschrieben im Buch der Geschichte Salomos?
SCL 1 Kings 12:6  Da hielt der König Rehabeam einen Rat mit den Ältesten, die vor seinem Vater Salomo gestanden hatten, als er noch lebte, und sprach: Wie ratet ihr, daß wir diesem Volk antworten sollen?
SCL 1 Kings 12:9  Und er sprach zu ihnen: Was ratet ihr, daß wir diesem Volk antworten, das zu mir gesagt und gesprochen hat: Mache das Joch leichter, das dein Vater auf uns gelegt hat?
SCL 1 Kings 12:16  Als nun ganz Israel sah, daß der König ihnen kein Gehör schenkte, antwortete das Volk dem König und sprach: Was haben wir für einen Anteil an David? Wir haben kein Erbteil an dem Sohn Isais! Auf, Israel, zu deinen Zelten! Sorge du nun für dein Haus, David! - So ging Israel zu seinen Zelten.
SCL 1 Kings 13:12  Da sprach ihr Vater zu ihnen: Welchen Weg ist er gegangen? Und seine Söhne hatten den Weg gesehen, den der Mann Gottes, der von Juda gekommen war, eingeschlagen hatte.
SCL 1 Kings 13:14  und er ging dem Mann Gottes nach und fand ihn unter einer Terebinthe sitzen und sprach zu ihm: Bist du der Mann Gottes, der von Juda gekommen ist? Er sprach: Ich bin's!
SCL 1 Kings 14:6  Und es geschah, als Achija das Geräusch ihrer Füße hörte, wie sie zur Tür hereinkam, da sprach er: Komm herein, du Frau Jerobeams! Warum verstellst du dich? Ich bin mit einer harten Botschaft an dich beauftragt !
SCL 1 Kings 14:14  Der HERR aber wird einen König über Israel erwecken, der das Haus Jerobeams ausrotten soll an jenem Tag. Und was? Schon jetzt hat er ihn erweckt!
SCL 1 Kings 14:29  Was aber mehr von Rehabeam zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 1 Kings 15:7  Was aber mehr von Abija zu sagen ist, und was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda? Und es war Krieg zwischen Abija und Jerobeam.
SCL 1 Kings 15:23  Was aber mehr von Asa zu sagen ist, und alle seine Macht und alles, was er getan hat, und die Städte, die er gebaut hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda? Doch wurde er in seinem Alter krank an den Füßen.
SCL 1 Kings 15:31  Was aber mehr von Nadab zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 1 Kings 16:5  Was aber mehr von Baesa zu sagen ist, und was er getan hat und seine Macht, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 1 Kings 16:14  Was aber mehr von Ela zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 1 Kings 16:20  Was aber mehr von Simri zu sagen ist, und seine Verschwörung, die er gemacht hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 1 Kings 16:27  Was aber mehr von Omri zu sagen ist, was er getan hat, und seine Macht, die er ausgeübt hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 1 Kings 16:31  War es nicht genug, daß er in den Sünden Jerobeams, des Sohnes Nebats, wandelte? Denn es geschah, daß er sogar Isebel zur Frau nahm, die Tochter Et-Baals, des Königs der Zidonier; und er ging hin und diente dem Baal und betete ihn an.
SCL 1 Kings 17:18  Und sie sprach zu Elia: Du Mann Gottes, was habe ich mit dir zu tun? Du bist zu mir hergekommen, damit an meine Schuld gedacht werde und mein Sohn sterbe!
SCL 1 Kings 17:20  Und er rief den HERRN an und sprach: HERR, mein Gott, hast du auch über die Witwe, bei der ich zu Gast bin, so Schlimmes gebracht, daß du ihren Sohn sterben läßt?
SCL 1 Kings 18:7  Als nun Obadja auf dem Weg war, siehe, da begegnete ihm Elia. Und als er ihn erkannte, fiel er auf sein Angesicht und sprach: Bist du es, mein Herr Elia?
SCL 1 Kings 18:9  Er aber sprach: Was habe ich gesündigt, daß du deinen Knecht in die Hand Ahabs geben willst, damit er mich tötet?
SCL 1 Kings 18:13  Ist meinem Herrn nicht berichtet worden, was ich getan habe, als Isebel die Propheten des HERRN tötete, daß ich von den Propheten des HERRN 100 Männer verbarg, hier 50 und dort 50, in Höhlen, und sie mit Brot und Wasser versorgte?
SCL 1 Kings 18:17  Und als Ahab den Elia sah, sprach Ahab zu ihm: Bist du da, der Israel ins Unglück bringt?
SCL 1 Kings 18:21  Da trat Elia vor das ganze Volk und sprach: Wie lange wollt ihr auf beiden Seiten hinken ? Ist der HERR Gott, so folgt ihm nach, ist es aber Baal, so folgt ihm! Und das Volk erwiderte ihm kein Wort.
SCL 1 Kings 19:9  Und er ging dort in eine Höhle hinein und blieb dort über Nacht. Und siehe, das Wort des HERRN kam zu ihm, und Er sprach zu ihm: Was willst du hier, Elia?
SCL 1 Kings 19:13  Und es geschah, als Elia dieses hörte, da verhüllte er sein Angesicht mit seinem Mantel, und er ging hinaus und trat an den Eingang der Höhle. Und siehe, da kam eine Stimme zu ihm, die sprach: Was willst du hier, Elia?
SCL 1 Kings 19:20  Er aber verließ die Rinder und lief Elia nach und sprach: Laß mich noch meinen Vater und meine Mutter küssen, dann will ich dir nachfolgen! Er aber sprach zu ihm: Geh hin und kehre wieder zurück! Denn was habe ich dir getan?
SCL 1 Kings 20:13  Aber siehe, ein Prophet trat zu Ahab, dem König von Israel, und sprach: So spricht der HERR: Hast du diesen ganzen großen Haufen gesehen? Siehe, ich will ihn heute in deine Hand geben, und du sollst erkennen, daß ich der HERR bin!
SCL 1 Kings 20:14  Und Ahab fragte: Durch wen? Und er sprach: So spricht der HERR: Durch die Knechte der Gebietskommandanten! Und er fragte: Wer soll den Kampf beginnen ? Und er sprach: Du!
SCL 1 Kings 20:32  Und sie gürteten Sacktuch um ihre Lenden und legten Stricke um ihre Häupter, und sie kamen zum König von Israel und sprachen: Benhadad, dein Knecht, läßt dir sagen: Laß doch meine Seele leben! Er aber sprach: Lebt er noch? Er ist mein Bruder !
SCL 1 Kings 21:5  Da kam seine Frau Isebel zu ihm hinein und redete mit ihm: Warum bist du so mißmutig und ißt nichts?
SCL 1 Kings 21:19  Du sollst aber zu ihm sagen: So spricht der HERR: "Hast du gemordet und in Besitz genommen?" Und du sollst weiter mit ihm reden und sagen: So spricht der HERR: "An der Stelle, wo die Hunde das Blut Nabots geleckt haben, sollen die Hunde auch dein Blut lecken, ja, das deinige!"
SCL 1 Kings 21:20  Und Ahab sprach zu Elia: Hast du mich gefunden, mein Feind ? Er aber sprach: Ja, ich habe dich gefunden, weil du dich verkauft hast, das zu tun, was böse ist in den Augen des HERRN !
SCL 1 Kings 21:29  Hast du nicht gesehen, wie sich Ahab vor mir demütigt ? Weil er sich nun vor mir demütigt, will ich das Unheil nicht zu seinen Lebzeiten hereinbrechen lassen; erst zu Lebzeiten seines Sohnes will ich das Unheil über sein Haus bringen!
SCL 1 Kings 22:3  Und der König von Israel sprach zu seinen Knechten: Wißt ihr nicht, daß Ramot in Gilead uns gehört? Und wir sitzen still und entreißen es nicht der Hand des Königs von Aram?
SCL 1 Kings 22:4  Und er sprach zu Josaphat: Willst du mit mir nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen? Und Josaphat sprach zum König von Israel: Ich will sein wie du, mein Volk soll sein wie dein Volk, meine Pferde wie deine Pferde!
SCL 1 Kings 22:6  Da versammelte der König von Israel die Propheten, etwa 400 Mann, und sprach zu ihnen: Soll ich nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen, oder soll ich es lassen? Sie sprachen: Zieh hinauf, und der Herr wird sie in die Hand des Königs geben!
SCL 1 Kings 22:7  Josaphat aber sprach: Ist hier kein Prophet des HERRN mehr, den wir fragen könnten?
SCL 1 Kings 22:15  Und als er zum König kam, sprach der König zu ihm: Micha, sollen wir nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen, oder sollen wir es lassen? Und er sprach zu ihm: Zieh hinauf! Es soll dir gelingen, denn der HERR wird es in die Hand des Königs geben!
SCL 1 Kings 22:16  Da sprach der König zu ihm: Wie oft muß ich dich beschwören, daß du mir nichts als die Wahrheit sagen sollst im Namen des HERRN ?
SCL 1 Kings 22:18  Da sprach der König von Israel zu Josaphat: Habe ich dir nicht gesagt, daß er mir nichts Gutes weissagt, sondern nur Böses?
SCL 1 Kings 22:20  Und der HERR sprach: "Wer will Ahab betören, daß er hinaufzieht und bei Ramot in Gilead fällt?" Und einer sagte dies, der andere das.
SCL 1 Kings 22:21  Da trat ein Geist hervor und stellte sich vor den HERRN und sprach: "Ich will ihn betören!" Und der HERR sprach zu ihm: "Womit?"
SCL 1 Kings 22:24  Da trat Zedekia, der Sohn Kenaanas, herzu und gab Micha einen Backenstreich und sagte: Ist etwa der Geist des HERRN von mir gewichen, um mit dir zu reden?
SCL 1 Kings 22:39  Was aber mehr von Ahab zu sagen ist, und alles, was er getan hat, und das elfenbeinerne Haus, das er baute, und alle Städte, die er erbaut hat, steht das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 1 Kings 22:46  Was aber mehr von Josaphat zu sagen ist, und seine Macht, die er ausgeübt, und wie er gekämpft hat, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Chronik der Könige von Juda ?
SCL 2 Kings 1:3  Aber der Engel des HERRN sprach zu Elia, dem Tisbiter: Mache dich auf und geh den Boten des Königs von Samaria entgegen und sprich zu ihnen: Gibt es denn keinen Gott in Israel, daß ihr hingeht, um Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen ?
SCL 2 Kings 1:5  Die Boten aber kehrten wieder zu dem König zurück. Da fragte er sie: Warum kommt ihr wieder?
SCL 2 Kings 1:6  Sie sprachen zu ihm: Ein Mann kam herauf, uns entgegen, der sprach zu uns: Kehrt wieder zurück zu dem König, der euch gesandt hat, und sagt zu ihm: So spricht der HERR: "Gibt es denn keinen Gott in Israel, daß du hinsendest, um Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen? Darum sollst du von dem Bett, auf das du dich gelegt hast, nicht herunterkommen, sondern du wirst gewißlich sterben!"
SCL 2 Kings 1:7  Da sprach er zu ihnen: Wie sah der Mann aus, der euch begegnete und dies zu euch sagte?
SCL 2 Kings 1:18  Was aber mehr von Ahasja zu sagen ist, was er getan hat, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 2:3  Da gingen die Prophetensöhne, die in Bethel waren, zu Elisa heraus und sprachen zu ihm: Weißt du auch, daß der HERR deinen Herrn heute über deinem Haupt hinwegnehmen wird? Er aber sprach: Ich weiß es auch; schweigt nur still!
SCL 2 Kings 2:5  Da traten die Prophetensöhne, die in Jericho waren, zu Elisa und sprachen zu ihm: Weißt du auch, daß der HERR deinen Herrn heute über deinem Haupt hinwegnehmen wird? Er aber sprach: Ich weiß es auch; schweigt nur still!
SCL 2 Kings 2:14  Und er nahm den Mantel des Elia, der von ihm herabgefallen war, und schlug damit das Wasser und sprach: Wo ist der HERR, der Gott des Elia? Und als er so das Wasser schlug, teilte es sich nach beiden Seiten, und Elisa ging hindurch.
SCL 2 Kings 2:16  und sie sprachen zu ihm: Siehe doch, es sind unter deinen Knechten 50 tüchtige Männer; laß diese gehen und deinen Herrn suchen! Vielleicht hat ihn der Geist des HERRN genommen und auf irgend einen Berg oder in irgend ein Tal geworfen? Er aber sprach: Sendet sie nicht!
SCL 2 Kings 2:18  Und als sie wieder zu ihm zurückkehrten, als er noch in Jericho war, sprach er zu ihnen: Habe ich euch nicht gesagt, ihr solltet nicht hingehen?
SCL 2 Kings 3:7  und er ging hin und sandte zu Josaphat, dem König von Juda, und ließ ihm sagen: Der König der Moabiter ist von mir abgefallen! Willst du mit mir kommen, um gegen die Moabiter in den Kampf zu ziehen? Und er sprach: Ich will hinaufkommen! Ich will sein wie du, mein Volk soll sein wie dein Volk, und meine Pferde wie deine Pferde!
SCL 2 Kings 3:8  Und er sprach: Auf welchem Weg wollen wir hinaufziehen? Er antwortete: Auf dem Weg durch die Wüste Edom!
SCL 2 Kings 3:11  Josaphat aber sprach: Ist kein Prophet des HERRN hier, daß wir durch ihn den HERRN um Rat fragen könnten? Da antwortete einer von den Knechten des Königs von Israel und sprach: Hier ist Elisa, der Sohn Saphats, der dem Elia Wasser auf die Hände goß !
SCL 2 Kings 3:13  Elisa aber sprach zum König von Israel: Was habe ich mit dir zu tun? Geh hin zu den Propheten deines Vaters und zu den Propheten deiner Mutter! Der König von Israel aber sprach zu ihm: Nein! Denn der HERR hat diese drei Könige gerufen, um sie in die Hand der Moabiter zu geben!
SCL 2 Kings 4:2  Und Elisa sprach zu ihr: Was soll ich für dich tun? Sage mir, was hast du im Haus? Sie antwortete: Deine Magd hat nichts im Haus als nur einen Krug mit Öl!
SCL 2 Kings 4:13  Und er sprach zu ihm: Sage ihr doch: Siehe, du hast unsertwegen so viel Sorge gehabt; was kann ich für dich tun ? Hast du etwas, weswegen ich mit dem König oder mit dem Heerführer für dich reden sollte? Sie sprach: Ich wohne ja mitten unter meinem Volk!
SCL 2 Kings 4:14  Er sprach: Was könnte man für sie tun? Gehasi sprach: Ach, sie hat keinen Sohn, und ihr Mann ist alt!
SCL 2 Kings 4:23  Er sprach: Warum gehst du heute zu ihm? Es ist doch weder Neumond noch Sabbat! Sie sprach: Lebe wohl!
SCL 2 Kings 4:26  Nun laufe ihr doch entgegen und sprich zu ihr: Geht es dir gut? Geht es deinem Mann gut? Geht es dem Kind gut? Sie sprach: Jawohl!
SCL 2 Kings 4:28  Sie aber sprach: Habe ich denn von meinem Herrn einen Sohn erbeten? Sagte ich nicht, du solltest mich nicht täuschen?
SCL 2 Kings 4:43  Und sein Diener sprach: Wie kann ich das 100 Männern vorsetzen? Er aber sprach: Gib es den Leuten, daß sie essen! Denn so spricht der HERR: Man wird essen, und es wird übrigbleiben !
SCL 2 Kings 5:7  Und es geschah, als der König von Israel den Brief gelesen hatte, zerriß er seine Kleider und sprach: Bin ich denn Gott, so daß ich töten und lebendig machen könnte, daß dieser von mir verlangt, ich solle einen Mann von seinem Aussatz befreien? Da erkennt ihr doch und seht, daß er einen Anlaß zum Streit mit mir sucht !
SCL 2 Kings 5:8  Und es geschah, als Elisa, der Mann Gottes, hörte, daß der König von Israel seine Kleider zerrissen habe, da sandte er zum König und ließ ihm sagen: Warum hast du deine Kleider zerrissen? Er soll zu mir kommen, dann wird er erkennen, daß es einen Propheten in Israel gibt!
SCL 2 Kings 5:12  Sind nicht die Flüsse Abana und Parpar in Damaskus besser als alle Wasser in Israel? Kann ich mich nicht darin waschen und rein werden? Und er wandte sich ab und ging zornig davon.
SCL 2 Kings 5:13  Da traten seine Knechte zu ihm, redeten mit ihm und sprachen: Mein Vater, wenn dir der Prophet etwas Großes befohlen hätte, würdest du es nicht tun? Wieviel mehr denn, da er zu dir gesagt hat: Wasche dich, so wirst du rein!
SCL 2 Kings 5:17  Da sprach Naeman: Könnte deinem Knecht nicht eine doppelte Maultierlast Erde gegeben werden? Denn dein Knecht will nicht mehr anderen Göttern Brandopfer und Schlachtopfer darbringen, sondern nur dem HERRN.
SCL 2 Kings 5:21  So jagte Gehasi dem Naeman nach. Und als Naeman sah, daß er ihm nachlief, sprang er vom Streitwagen, ihm entgegen, und sprach: Geht es dir gut?
SCL 2 Kings 5:25  Er aber ging hinein und trat vor seinen Herrn. Da sprach Elisa zu ihm: Woher, Gehasi? Er sprach: Dein Knecht ist weder hierhin noch dorthin gegangen!
SCL 2 Kings 5:26  Er aber sprach zu ihm: Ging mein Herz nicht mit, als der Mann von seinem Wagen umkehrte, dir entgegen? War es auch an der Zeit, Silber zu nehmen und Kleider, oder Ölbäume, Weinberge, Schafe, Rinder, Knechte und Mägde?
SCL 2 Kings 6:6  Aber der Mann Gottes sprach: Wohin ist es gefallen? Und als er ihm die Stelle zeigte, schnitt er ein Holz ab und warf es dort hinein. Da brachte er das Eisen zum Schwimmen.
SCL 2 Kings 6:11  Da wurde das Herz des Königs von Aram unruhig darüber, und er rief seine Knechte zu sich und sprach zu ihnen: Könnt ihr mir denn nicht sagen, wer von den Unsrigen es mit dem König von Israel hält?
SCL 2 Kings 6:15  Als nun der Diener des Mannes Gottes am Morgen früh aufstand und hinausging, siehe, da lag um die Stadt ein Heer mit Pferden und Streitwagen. Da sprach sein Knecht zu ihm: O weh, mein Herr! Was wollen wir nun tun?
SCL 2 Kings 6:21  Und als der König von Israel sie sah, sprach er zu Elisa: Mein Vater, soll ich sie schlagen ? Soll ich sie schlagen?
SCL 2 Kings 6:22  Er sprach: Du sollst sie nicht schlagen! Würdest du die schlagen, welche du mit deinem Schwert und mit deinem Bogen gefangennimmst? Setze ihnen Brot und Wasser vor, daß sie essen und trinken und zu ihrem Herrn ziehen!
SCL 2 Kings 6:27  Er aber sprach: Wenn dir der HERR nicht hilft, von woher soll ich dir Hilfe bringen? Von der Tenne oder von der Kelter?
SCL 2 Kings 6:28  Und der König fragte sie: Was willst du? Sie sprach: Diese Frau da sprach zu mir: Gib deinen Sohn her, daß wir ihn heute essen; morgen wollen wir dann meinen Sohn essen!
SCL 2 Kings 6:32  Elisa aber saß in seinem Haus, und die Ältesten saßen bei ihm. Und der König sandte einen Mann vor sich her; aber ehe der Bote zu ihm kam, sprach er zu den Ältesten: Seht ihr nicht, wie dieser Mördersohn hersendet, um mir den Kopf abzuhauen? Habt acht, wenn der Bote kommt, verschließt die Tür und stemmt euch mit der Tür gegen ihn! Höre ich nicht die Fußtritte seines Herrn hinter ihm her?
SCL 2 Kings 6:33  Während er noch mit ihnen redete, siehe, da kam der Bote zu ihm hinab, und er sprach: Siehe, dieses Unglück kommt vom HERRN, was soll ich noch auf den HERRN warten?
SCL 2 Kings 7:2  Da antwortete der Offizier, auf dessen Arm sich der König stützte, dem Mann Gottes und sprach: Siehe, selbst wenn der HERR Fenster am Himmel machte, wie könnte dies geschehen ? Er aber sprach: Siehe, du wirst es mit eigenen Augen sehen, aber nicht davon essen!
SCL 2 Kings 7:3  Es waren aber vier aussätzige Männer am Eingang des Tores, und einer sprach zum anderen: Weshalb bleiben wir hier, bis wir sterben?
SCL 2 Kings 7:19  worauf der Offizier dem Mann Gottes geantwortet hatte: Ja, siehe, selbst wenn der HERR Fenster am Himmel machte, wie könnte dies geschehen? Er aber hatte gesagt: Siehe, du wirst es mit deinen Augen sehen, aber nicht davon essen!
SCL 2 Kings 8:8  Da sprach der König zu Hasael: Nimm ein Geschenk mit dir und geh dem Mann Gottes entgegen und befrage den HERRN durch ihn und sprich: Werde ich von dieser Krankheit genesen?
SCL 2 Kings 8:9  Und Hasael ging ihm entgegen und nahm ein Geschenk mit sich, allerlei Güter aus Damaskus, eine Last für 40 Kamele. Und als er kam, trat er vor ihn hin und sprach: Dein Sohn Benhadad, der König von Aram, hat mich zu dir gesandt und läßt fragen: Werde ich von dieser Krankheit genesen?
SCL 2 Kings 8:12  Da sprach Hasael: Warum weint mein Herr? Und er sprach: Weil ich weiß, was für Unheil du den Kindern Israels antun wirst! Du wirst ihre festen Städte mit Feuer verbrennen und ihre junge Mannschaft mit dem Schwert töten und ihre Kindlein zerschmettern und die schwangeren Frauen aufschlitzen!
SCL 2 Kings 8:13  Da sprach Hasael: Was ist dein Knecht, der Hund, daß er so große Dinge tun sollte? Elisa sprach: Der HERR hat mir gezeigt, daß du König über Aram wirst!
SCL 2 Kings 8:14  Und er ging von Elisa weg und kam zu seinem Herrn; der sprach zu ihm: Was hat dir Elisa gesagt? Er sprach: Er sagte mir, du wirst gewiß genesen!
SCL 2 Kings 8:23  Was aber mehr von Joram zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 9:5  Und als er hineinkam, siehe, da saßen die Hauptleute des Heeres beisammen, und er sprach: Ein Wort habe ich an dich, o Hauptmann! Und Jehu sprach: An welchen von uns allen? Er sprach: An dich, o Hauptmann!
SCL 2 Kings 9:11  Als nun Jehu zu den Knechten seines Herrn herausging, sprach man zu ihm: Bedeutet es Friede? Warum ist dieser Verrückte zu dir gekommen? Er sprach zu ihnen: Ihr kennt doch den Mann und seine Rede.
SCL 2 Kings 9:17  Der Wächter aber, der auf dem Turm von Jesreel stand, sah Jehus Schar kommen und sprach: Ich sehe eine Schar! Da sprach Joram: Nimm einen Reiter und sende ihnen den entgegen und frage: Bedeutet es Friede?
SCL 2 Kings 9:18  Und der Reiter ritt ihm entgegen und sprach: So spricht der König: Bedeutet es Friede? Jehu aber sprach: Was geht dich der Friede an? Kehre um, folge mir! Und der Wächter berichtete es und sprach: Der Bote ist zu ihnen gekommen und kehrt nicht zurück!
SCL 2 Kings 9:19  Da sandte er einen zweiten Reiter. Als der zu ihm kam, sprach er: So spricht der König: Bedeutet es Friede? Jehu sprach: Was geht dich der Friede an? Kehre um, folge mir!
SCL 2 Kings 9:22  Als nun Joram den Jehu sah, sprach er: Jehu, bedeutet das Friede ? Er aber sprach: Was, Friede? Bei all den Hurereien und Zaubereien deiner Mutter Isebel?
SCL 2 Kings 9:31  Und als Jehu in das Tor kam, sprach sie: Ist es Simri gut ergangen, der seinen Herrn ermordete?
SCL 2 Kings 9:32  Da schaute er zum Fenster empor und sprach: Wer hält es mit mir ? Wer? Da sahen zwei oder drei Kämmerer zu ihm hinab.
SCL 2 Kings 10:4  Sie aber fürchteten sich über die Maßen und sprachen: Siehe, die zwei Könige konnten nicht vor ihm bestehen, wie wollen denn wir bestehen ?
SCL 2 Kings 10:9  Und am Morgen, als er hinausging, trat er hin und sprach zu dem ganzen Volk: Ihr seid gerecht ! Siehe, ich habe gegen meinen Herrn eine Verschwörung gemacht und ihn umgebracht. Wer aber hat diese alle erschlagen?
SCL 2 Kings 10:13  da traf Jehu die Brüder Ahasjas, des Königs von Juda, an und sprach: Wer seid ihr? Sie sprachen: Wir sind die Brüder Ahasjas und ziehen hinab, um die Söhne des Königs und die Söhne der Gebieterin zu begrüßen !
SCL 2 Kings 10:15  Und als er von dort wegzog, fand er Jonadab, den Sohn Rechabs, der ihm entgegenkam; und er grüßte ihn und sprach zu ihm: Ist dein Herz aufrichtig, wie mein Herz mit deinem Herzen? Und Jonadab sprach: Ja! - Wenn es so ist, so gib mir deine Hand ! Und er gab ihm seine Hand. Da ließ er ihn zu sich auf den Streitwagen steigen,
SCL 2 Kings 10:34  Was aber mehr von Jehu zu sagen ist, und alles, was er getan hat, und alle seine großen Taten, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 12:8  da berief der König den Priester Jojada und die übrigen Priester und sprach zu ihnen: Warum bessert ihr die Schäden am Haus nicht aus? So sollt ihr nun das Geld nicht mehr nehmen von euren Bekannten, sondern sollt es für die Ausbesserung des Hauses geben!
SCL 2 Kings 12:20  Was aber mehr von Joas zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 13:8  Was aber mehr von Joahas zu sagen ist, und alles, was er getan hat, und seine großen Taten, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 13:12  Was aber mehr von Joas zu sagen ist und was er getan hat, und seine großen Taten, wie er mit Amazja, dem König von Juda, kämpfte, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 14:10  Du hast die Edomiter vollständig geschlagen, und dein Herz verführt dich zum Stolz. Begnüge dich mit deinem Ruhm und bleibe daheim! Warum willst du das Unheil herausfordern, daß du zu Fall kommst und Juda mit dir?
SCL 2 Kings 14:15  Was aber mehr von Joas zu sagen ist, was er tat, und seine großen Taten, und wie er mit Amazja, dem König von Juda, gekämpft hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 14:18  Was aber mehr von Amazja zu sagen ist, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 14:28  Was aber mehr von Jerobeam zu sagen ist, und alles, was er tat, und seine großen Taten, wie er gekämpft und wie er Damaskus und Hamat, die zu Juda gehört hatten, an Israel zurückgebracht hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 15:6  Was aber mehr von Asarja zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 15:21  Was aber mehr von Menachem zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Chronik der Könige von Israel?
SCL 2 Kings 15:36  Was aber mehr von Jotam zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht aufgezeichnet in der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 16:19  Was aber mehr von Ahas zu sagen ist, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 18:19  Und der Rabschake sprach zu ihnen: Sagt doch dem Hiskia: So spricht der große König, der König von Assyrien: Was ist das für eine Stütze, auf die du vertraust?
SCL 2 Kings 18:20  Wenn du sagst: "Es ist Rat und Macht zum Krieg vorhanden", so ist das leeres Geschwätz! Auf wen vertraust du denn, daß du dich gegen mich aufgelehnt hast?
SCL 2 Kings 18:22  Wenn ihr mir aber sagen wolltet: "Wir vertrauen auf den HERRN, unseren Gott!" - ist das nicht der, dessen Höhen und Altäre Hiskia beseitigt hat, indem er zu Juda und zu Jerusalem sagte: Nur vor diesem Altar hier in Jerusalem sollt ihr anbeten?
SCL 2 Kings 18:24  Wie wolltest du auch nur einem der geringsten Statthalter von den Knechten meines Herrn widerstehen? Doch du vertraust ja auf Ägypten, wegen der Streitwagen und Reiter!
SCL 2 Kings 18:25  Nun aber - bin ich etwa ohne den HERRN gegen diesen Ort heraufgezogen, um ihn zu verderben? Der HERR selbst hat zu mir gesprochen: Ziehe hinauf gegen dieses Land und verderbe es!
SCL 2 Kings 18:27  Der Rabschake aber antwortete ihnen: Hat mich denn mein Herr zu deinem Herrn oder zu dir gesandt, damit ich diese Worte rede, und nicht vielmehr zu den Männern, die auf der Mauer sitzen, um mit euch ihren Kot zu essen und ihren Harn zu trinken?
SCL 2 Kings 18:33  Hat etwa irgendeiner von den Göttern der Heidenvölker sein Land aus der Hand des Königs von Assyrien erretten können?
SCL 2 Kings 18:34  Wo sind die Götter von Hamat und Arpad? Wo sind die Götter von Sepharwajim, Hena und Iwa? Haben sie etwa Samaria aus meiner Hand errettet?
SCL 2 Kings 18:35  Wen gibt es unter allen Göttern der Länder, der sein Land aus meiner Hand errettet hätte, daß der HERR Jerusalem aus meiner Hand erretten sollte?
SCL 2 Kings 19:11  Siehe, du hast gehört, was die Könige von Assyrien allen Ländern angetan haben, wie sie den Bann an ihnen vollstreckt haben; und du solltest errettet werden?
SCL 2 Kings 19:12  Haben die Götter der Heidenvölker etwa die errettet, welche meine Väter vernichtet haben, nämlich Gosan, Haran, Rezeph und die Söhne Edens, die in Telassar waren?
SCL 2 Kings 19:13  Wo ist der König von Hamat und der König von Arpad und der König der Stadt Sepharwajim, von Hena und Iwa?
SCL 2 Kings 19:22  Wen hast du verhöhnt und gelästert? Und gegen wen hast du deine Stimme erhoben und deine Augen stolz emporgerichtet? Gegen den Heiligen Israels!
SCL 2 Kings 19:25  Hast du denn nicht gehört, daß ich dies längst vorbereitet und seit den Tagen der Vorzeit beschlossen habe? Nun aber habe ich es kommen lassen, daß du feste Städte zu öden Steinhaufen verwüstet hast.
SCL 2 Kings 20:8  Hiskia aber sprach zu Jesaja: Welches ist das Zeichen, daß mich der HERR gesund machen wird und daß ich am dritten Tag in das Haus des HERRN hinaufgehen werde?
SCL 2 Kings 20:9  Jesaja sprach: Dies sei dir das Zeichen von dem HERRN, daß der HERR das Wort erfüllen wird, das er gesprochen hat: Soll der Schatten der Sonnenuhr zehn Stufen vorwärts gehen oder zehn Stufen zurückkehren?
SCL 2 Kings 20:14  Da kam der Prophet Jesaja zum König Hiskia und fragte ihn: Was haben diese Männer gesagt? Und woher sind sie zu dir gekommen? Und Hiskia antwortete: Sie sind aus einem fernen Land zu mir gekommen, aus Babel!
SCL 2 Kings 20:15  Er aber fragte: Was haben sie in deinem Haus gesehen? Und Hiskia antwortete: Sie haben alles gesehen, was in meinem Haus ist; es gibt nichts in meinen Schatzkammern, was ich ihnen nicht gezeigt hätte!
SCL 2 Kings 20:20  Was aber mehr von Hiskia zu sagen ist, und alle seine großen Taten, und wie er den Teich und die Wasserleitung erbaute und das Wasser in die Stadt leitete, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 21:17  Was aber mehr von Manasse zu sagen ist, und alles, was er getan hat, und seine Sünde, die er tat, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 21:25  Was aber mehr von Amon zu sagen ist und was er getan hat, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 23:17  Und er sprach: Was ist das für ein Grabmal, das ich hier sehe? Da sprachen die Leute der Stadt zu ihm: Es ist das Grab des Mannes Gottes, der von Juda kam, und diese Dinge, die du getan hast, gegen den Altar von Bethel ankündigte!
SCL 2 Kings 23:28  Was aber mehr von Josia zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 2 Kings 24:5  Was aber mehr von Jojakim zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?
SCL 1 Chronicles 11:17  Und David hatte ein Gelüste und sprach: Wer will mir Wasser zu trinken geben aus dem Brunnen unter dem Tor von Bethlehem?
SCL 1 Chronicles 11:19  Das lasse mein Gott ferne von mir sein, daß ich so etwas tue! Sollte ich das Blut dieser Männer trinken, die unter Einsatz ihres Lebens hingegangen sind? Denn unter Einsatz ihres Lebens haben sie es hergebracht! Darum wollte er es nicht trinken. Das taten diese drei Helden.
SCL 1 Chronicles 13:12  Und David fürchtete sich vor Gott an jenem Tag und sprach: Wie soll ich die Lade Gottes zu mir bringen?
SCL 1 Chronicles 14:10  Da befragte David Gott und sprach: Soll ich gegen die Philister hinaufziehen? Und willst du sie in meine Hand geben? Und der HERR sprach zu ihm: Zieh hinauf, denn ich werde sie in deine Hand geben!
SCL 1 Chronicles 17:6  Wo immer ich mit ganz Israel umherzog, habe ich auch zu einem der Richter in Israel, denen ich gebot, mein Volk zu weiden, jemals gesagt: Warum baut ihr mir kein Haus aus Zedernholz?
SCL 1 Chronicles 17:16  Da kam der König David und setzte sich vor dem HERRN nieder und sprach: Wer bin ich, HERR, o Gott, und was ist mein Haus, daß du mich bis hierher gebracht hast?
SCL 1 Chronicles 17:18  Was kann David noch dazutun, zu dieser Ehre, die du deinem Knecht erweist? Du kennst ja deinen Knecht.
SCL 1 Chronicles 19:3  da sprachen die Fürsten der Ammoniter zu Hanun: Meinst du, daß David deinen Vater vor deinen Augen ehren will, wenn er Tröster zu dir gesandt hat? Sind nicht seine Knechte zu dir gekommen, um das Land auszuforschen und zu durchstöbern und auszukundschaften?
SCL 1 Chronicles 21:3  Joab aber sprach: Der HERR füge zu seinem Volk, wie zahlreich es jetzt ist, noch hundertmal mehr hinzu! Aber sind sie nicht, mein Herr und König, alle die Knechte meines Herrn? Warum verlangt mein Herr so etwas? Warum soll eine Schuld auf Israel kommen?
SCL 1 Chronicles 21:17  Und David sprach zu Gott: Habe nicht ich gesagt, daß man das Volk zählen soll? Ich bin es, der gesündigt und sehr böse gehandelt hat. Was haben aber diese Schafe getan? HERR, mein Gott, laß doch deine Hand gegen mich und das Haus meines Vaters gerichtet sein, und nicht gegen dein Volk zur Plage!
SCL 1 Chronicles 22:18  "Ist nicht der HERR, euer Gott, mit euch und hat euch Ruhe gegeben ringsumher? Denn er hat die Einwohner des Landes in meine Hand gegeben, und das Land ist dem HERRN und seinem Volk unterworfen.
SCL 1 Chronicles 29:5  damit golden werde, was golden, und silbern, was silbern sein soll, und für jede Arbeit von der Hand der Künstler. Und wer ist nun willig, heute seine Hand für den HERRN zu füllen?
SCL 1 Chronicles 29:14  Denn was bin ich, und was ist mein Volk, daß wir Kraft haben sollten, in solcher Weise freiwillig zu geben? Denn von dir kommt alles, und aus deiner eigenen Hand haben wir dir gegeben.
SCL 2 Chronicles 1:10  So gib mir nun Weisheit und Erkenntnis, damit ich vor diesem Volk aus- und einzuziehen weiß. Denn wer kann dieses dein großes Volk richten ?
SCL 2 Chronicles 2:6  Aber wer kann ihm ein Haus bauen? Denn der Himmel und aller Himmel Himmel können ihn nicht fassen; und wer bin ich, daß ich ihm ein Haus baue, es sei denn, um vor ihm zu räuchern ?
SCL 2 Chronicles 6:18  Aber wohnt Gott wirklich bei den Menschen auf der Erde? Siehe, die Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen; wie sollte es denn dieses Haus tun, das ich gebaut habe!
SCL 2 Chronicles 7:21  Und über dieses Haus, das erhaben gewesen ist, wird dann jeder, der an ihm vorübergeht, sich entsetzen und sagen: Warum hat der HERR diesem Land und diesem Haus so etwas angetan?
SCL 2 Chronicles 9:29  Was aber mehr von Salomo zu sagen ist, die früheren und die späteren Begebenheiten, ist das nicht aufgezeichnet in der Geschichte des Propheten Nathan und in der Weissagung Achijas von Silo und in den Gesichten Iddos, des Sehers, über Jerobeam, den Sohn Nebats?
SCL 2 Chronicles 10:6  Da beriet sich der König Rehabeam mit den Ältesten, die vor seinem Vater Salomo gestanden hatten, als er noch lebte, und sprach: Wie ratet ihr uns, diesem Volk zu antworten?
SCL 2 Chronicles 10:9  Und er sprach zu ihnen: Was ratet ihr, daß wir diesem Volk antworten sollen, das zu mir gesagt hat: Erleichtere das Joch, das dein Vater uns auferlegt hat?
SCL 2 Chronicles 10:16  Als nun ganz Israel sah, daß der König ihnen kein Gehör schenkte, da antwortete das Volk dem König und sprach: Was haben wir für einen Anteil an David ? Wir haben kein Erbteil an dem Sohn Isais! Auf, Israel, zu deinen Zelten! Sorge du nun für dein Haus, David! So ging ganz Israel zu seinen Zelten.
SCL 2 Chronicles 12:15  Die Geschichte Rehabeams aber, die frühere und die spätere, ist sie nicht niedergeschrieben in der Geschichte Schemajas, des Propheten, und Iddos, des Sehers, wo die Geschlechter aufgezeichnet sind? Es war aber Krieg zwischen Rehabeam und Jerobeam ihr Leben lang.
SCL 2 Chronicles 13:5  Wißt ihr nicht, daß der HERR, der Gott Israels, das Königtum über Israel David gegeben hat auf ewige Zeiten, ihm und seinen Söhnen, durch einen Salzbund ?
SCL 2 Chronicles 13:8  Und nun, glaubt ihr, dem Reich des HERRN widerstehen zu können, das in der Hand der Söhne Davids ist, weil ihr ein großer Haufe seid und ihr bei euch die goldenen Kälber habt, die euch Jerobeam als Götter gemacht hat?
SCL 2 Chronicles 13:9  Habt ihr nicht die Priester des HERRN, die Söhne Aarons, und die Leviten verstoßen und habt euch eigene Priester gemacht, wie die Völker der heidnischen Länder? Wer irgend kam, um sich weihen zu lassen mit einem jungen Stier und sieben Widdern, der wurde Priester derer, die doch nicht Götter sind!
SCL 2 Chronicles 16:8  Waren nicht die Kuschiter und Lubier ein gewaltiges Heer mit sehr vielen Streitwagen und Reitern? Dennoch gab sie der HERR in deine Hand, als du dich auf ihn verlassen hattest.
SCL 2 Chronicles 18:3  Denn Ahab, der König von Israel, sprach zu Josaphat, dem König von Juda: Willst du mit mir nach Ramot in Gilead hinaufziehen? Er sprach zu ihm: Ich will sein wie du, und mein Volk sei wie dein Volk, und ich will mit dir in den Kampf ziehen!
SCL 2 Chronicles 18:5  Da versammelte der König von Israel die Propheten, 400 Mann, und sprach zu ihnen: Sollen wir nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen, oder soll ich es lassen? Sie sprachen: Zieh hinauf, und Gott wird sie in die Hand des Königs geben!
SCL 2 Chronicles 18:6  Josaphat aber sprach: Ist hier kein Prophet des HERRN mehr, den wir fragen könnten?
SCL 2 Chronicles 18:14  Und als er zum König kam, sagte der König zu ihm: Micha, sollen wir nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen, oder soll ich es lassen? Und er sprach: Zieht hinauf! Es soll euch gelingen, denn sie werden in eure Hände gegeben werden!
SCL 2 Chronicles 18:15  Da sprach der König zu ihm: Wie oft muß ich dich beschwören, daß du mir nichts als die Wahrheit sagen sollst im Namen des HERRN ?
SCL 2 Chronicles 18:17  Da sprach der König von Israel zu Josaphat: Habe ich dir nicht gesagt, daß er mir nichts Gutes weissagt, sondern nur Böses?
SCL 2 Chronicles 18:19  Und der HERR sprach: "Wer will Ahab, den König von Israel, betören, daß er hinaufzieht und bei Ramot in Gilead fällt?" Und einer sagte dies, der andere das.
SCL 2 Chronicles 18:20  Da trat ein Geist hervor und stellte sich vor den HERRN und sprach: "Ich will ihn betören!" Und der HERR sprach zu ihm: "Womit?"
SCL 2 Chronicles 18:23  Da trat Zedekia, der Sohn Kenaanas, herzu und gab Micha einen Backenstreich und sprach: Auf welchem Weg ist der Geist des HERRN von mir gewichen, um mit dir zu reden?
SCL 2 Chronicles 19:2  Und Jehu, der Sohn Hananis, der Seher, ging hinaus, ihm entgegen, und sprach zum König Josaphat: "Solltest du so dem Gottlosen helfen und die lieben, welche den HERRN hassen ? Deswegen ist Zorn auf dir von seiten des HERRN !
SCL 2 Chronicles 20:6  und er sprach: O HERR, du Gott unserer Väter, bist du nicht Gott im Himmel und Herrscher über alle Königreiche der Heiden? In deiner Hand ist Kraft und Macht, und niemand kann vor dir bestehen!
SCL 2 Chronicles 20:7  Hast du nicht, unser Gott, die Einwohner dieses Landes vor deinem Volk Israel vertrieben und hast es dem Samen Abrahams, deines Freundes, gegeben auf ewige Zeiten?
SCL 2 Chronicles 20:12  Unser Gott, willst du sie nicht richten ? Denn in uns ist keine Kraft gegen diesen großen Haufen, der gegen uns herangerückt ist, und wir wissen nicht, was wir tun sollen, sondern auf dich sind unsere Augen gerichtet!
SCL 2 Chronicles 24:6  Da rief der König den Jojada, den Oberpriester, und sprach zu ihm: Warum verlangst du nicht von den Leviten, daß sie von Juda und Jerusalem die Steuer einbringen, die Mose, der Knecht des HERRN, auferlegte und die die Gemeinde Israels für das Zelt des Zeugnisses brachte?
SCL 2 Chronicles 24:20  Da kam der Geist Gottes über Sacharja, den Sohn Jojadas, des Priesters, so daß er gegen das Volk auftrat und zu ihnen sprach: So spricht Gott: Warum übertretet ihr die Gebote des HERRN ? Darum wird es euch nicht gelingen; denn weil ihr den HERRN verlassen habt, wird er euch auch verlassen!
SCL 2 Chronicles 25:9  Da sprach Amazja zu dem Mann Gottes: Was wird dann aber aus den 100 Talenten, die ich den israelitischen Truppen gegeben habe? Der Mann Gottes sprach: Der HERR hat dir noch mehr zu geben als nur das!
SCL 2 Chronicles 25:15  Da entbrannte der Zorn des HERRN gegen Amazja; und er sandte einen Propheten zu ihm, der sprach zu ihm: Warum suchst du die Götter des Volkes, die ihr Volk nicht aus deiner Hand errettet haben?
SCL 2 Chronicles 25:16  Als dieser aber so zu ihm redete, sprach Amazja zu ihm: Hat man dich zum Ratgeber des Königs gemacht? Hör auf; warum willst du geschlagen werden? Da hörte der Prophet auf und sprach: Ich merke wohl, daß Gott beschlossen hat, dich zu verderben, weil du dies getan und meinem Rat nicht gehorcht hast!
SCL 2 Chronicles 25:19  Du aber denkst daran, daß du die Edomiter geschlagen hast, und dein Herz verführt dich zum Stolz. Bleibe du jetzt daheim! Warum willst du das Unheil herausfordern, daß du zu Fall kommst und Juda mit dir?
SCL 2 Chronicles 25:26  Was aber mehr von Amazja zu sagen ist, die früheren und die späteren Begebenheiten, siehe, ist das nicht aufgezeichnet im Buch der Könige von Juda und Israel?
SCL 2 Chronicles 28:10  Und nun gedenkt ihr die Kinder Judas und Jerusalems so niederzutreten, daß sie eure Knechte und Mägde werden sollen? Was habt ihr denn anderes als Schulden bei dem HERRN, eurem Gott?
SCL 2 Chronicles 32:4  Und die Leute versammelten sich in großer Zahl und verstopften alle Quellen und den Bach, der mitten durch das Land fließt, und sprachen: Warum sollten die Könige von Assyrien viel Wasser finden, wenn sie kommen?
SCL 2 Chronicles 32:10  So spricht Sanherib, der König von Assyrien: Worauf verlaßt ihr euch, die ihr in dem belagerten Jerusalem sitzt?
SCL 2 Chronicles 32:11  Verführt euch nicht Hiskia, um euch dem Tod durch Hunger und Durst preiszugeben, indem er sagt: "Der HERR, unser Gott, wird uns aus der Hand des Königs von Assyrien erretten?"
SCL 2 Chronicles 32:12  Hat nicht derselbe Hiskia seine Höhen und Altäre weggeschafft und Juda und Jerusalem befohlen: Vor einem einzigen Altar sollt ihr anbeten und auf ihm räuchern?
SCL 2 Chronicles 32:13  Wißt ihr nicht, was ich und meine Väter allen Völkern der Länder getan haben? Konnten auch die Götter der Nationen in den Ländern jemals ihre Länder aus meiner Hand erretten?
SCL 2 Chronicles 32:14  Wer ist unter allen Göttern dieser Nationen, die meine Väter ganz und gar vernichtet haben, der sein Volk aus meiner Hand erretten konnte, daß euer Gott euch aus meiner Hand erretten könnte?
SCL 2 Chronicles 35:21  Jener aber sandte Boten zu ihm und ließ ihm sagen: Was habe ich mit dir zu schaffen, du König von Juda? Nicht gegen dich ziehe ich heute, sondern gegen ein Haus, das mit mir im Krieg liegt, und Gott hat gesagt, ich solle eilen. Laß ab von Gott, der mit mir ist, damit er dich nicht verderbe!
SCL Ezra 4:2  da kamen sie zu Serubbabel und zu den Familienhäuptern und sprachen zu ihnen: Wir wollen mit euch bauen, denn wir wollen euren Gott suchen, gleich wie ihr. Opfern wir ihm nicht seit der Zeit Asar-Haddons, des Königs von Assyrien, der uns hierher gebracht hat?
SCL Ezra 4:22  Und seid hiermit gewarnt, daß ihr in dieser Sache keinen Fehler begeht! Denn warum sollte der Schaden groß werden, zum Nachteil für die Könige?"
SCL Ezra 5:3  Zu jener Zeit kam Tatnai zu ihnen, der Statthalter jenseits des Stromes, und Setar-Bosnai und ihre Genossen, und sie sprachen zu ihnen: Wer hat euch befohlen, dieses Haus zu bauen und diese Mauer zu vollenden?
SCL Ezra 5:9  Da fragten wir diese Ältesten und sprachen zu ihnen: Wer hat euch befohlen, dieses Haus zu bauen und diese Mauer zu vollenden?
SCL Ezra 9:10  Und nun, unser Gott, was sollen wir sagen nach alledem? Denn wir haben deine Gebote verlassen,
SCL Ezra 9:14  sollten wir da wiederum deine Gebote brechen und uns mit diesen Greuelvölkern verschwägern ? Würdest du nicht über uns zürnen, bis zu unserer Vertilgung, so daß uns kein Überrest und keine Entkommenen mehr blieben?
SCL Nehemiah 2:2  Da sprach der König zu mir: Warum siehst du so traurig aus? Du bist doch nicht krank? Es ist nichts anderes als ein betrübtes Herz ! Da fürchtete ich mich sehr;
SCL Nehemiah 2:3  und ich sprach zu dem König: Der König lebe ewig! Warum sollte ich nicht traurig aussehen, da doch die Stadt, wo die Grabstätte meiner Väter ist, in Trümmern liegt und ihre Tore vom Feuer verzehrt sind?
SCL Nehemiah 2:4  Da sprach der König zu mir: Was erbittest du denn? Da flehte ich zu dem Gott des Himmels;
SCL Nehemiah 2:6  Da sprach der König zu mir, während die Königin neben ihm saß: Wie lange wird die Reise dauern, und wann wirst du zurückkommen? Und es gefiel dem König, mich hinzusenden, nachdem ich ihm eine bestimmte Zeit genannt hatte.
SCL Nehemiah 2:19  Als aber Sanballat, der Horoniter, und Tobija, der ammonitische Knecht, und Geschem, der Araber, dies hörten, spotteten sie über uns und verachteten uns und sprachen: Was hat das zu bedeuten, was ihr euch da vornehmt? Wollt ihr euch gegen den König auflehnen ?
SCL Nehemiah 3:34  Und er sprach vor seinen Brüdern und den Kriegsleuten von Samaria: Was machen die ohnmächtigen Juden? Soll man sie gewähren lassen? Werden sie ein Opfer darbringen? Werden sie es eines Tages vollenden? Werden sie die Steine aus den Schutthaufen wieder beleben, da sie doch verbrannt sind ?
SCL Nehemiah 5:7  Dann überlegte ich bei mir selbst, und ich wies die Vornehmsten und Vorsteher zurecht und sprach zu ihnen: Wollt ihr Wucher treiben an euren Brüdern? Und ich brachte eine große Versammlung gegen sie zusammen,
SCL Nehemiah 5:8  und sprach zu ihnen: Wir haben unsere Brüder, die Juden, die an die Heiden verkauft waren, so weit es uns möglich war, losgekauft; ihr aber wollt sogar eure eigenen Brüder verkaufen? Sollen sie sich etwa an uns verkaufen? Da schwiegen sie und fanden keine Antwort.
SCL Nehemiah 5:9  Und ich sprach: Was ihr da tut, ist nicht gut! Solltet ihr nicht in der Furcht unseres Gottes wandeln wegen der Lästerung der Heiden, unserer Feinde?
SCL Nehemiah 6:3  Da sandte ich Boten zu ihnen und ließ ihnen sagen: Ich habe ein großes Werk zu verrichten, darum kann ich nicht hinabkommen. Warum sollte das Werk stillstehen, wenn ich es ruhen lasse und zu euch hinabkomme?
SCL Nehemiah 6:11  Ich aber sprach: Sollte ein Mann wie ich fliehen ? Und wie könnte ein Mann wie ich in den Tempel gehen und am Leben bleiben? Ich werde nicht hineingehen!
SCL Nehemiah 13:11  Da stritt ich mit den Vorstehern und sprach: Warum ist das Haus Gottes im Stich gelassen worden? Und ich versammelte jene wieder und stellte sie an ihre Posten.
SCL Nehemiah 13:17  Da stritt ich mit den Vornehmsten von Juda und sprach zu ihnen: Was ist das für eine schlimme Sache, die ihr tut, daß ihr den Sabbat entheiligt?
SCL Nehemiah 13:18  Machten es nicht eure Väter so, und brachte unser Gott nicht darum all dies Unglück über uns und über diese Stadt? Und ihr bringt noch mehr Zorn über Israel, indem ihr den Sabbat entheiligt?
SCL Nehemiah 13:21  Da verwarnte ich sie und sprach: Warum bleibt ihr über Nacht vor der Mauer? Wenn ihr es noch einmal tut, werde ich Hand an euch legen! Von der Zeit an kamen sie am Sabbat nicht mehr.
SCL Nehemiah 13:26  Hat sich nicht Salomo, der König von Israel, damit versündigt? Ihm war doch unter den vielen Völkern kein König gleich, und er war von seinem Gott geliebt, und Gott setzte ihn zum König über ganz Israel; gleichwohl verführten ihn die fremden Frauen zur Sünde!
SCL Nehemiah 13:27  Und nun muß man von euch hören, daß ihr dieses ganz große Unrecht tut und euch so an unserem Gott versündigt, daß ihr fremde Frauen heimführt?
SCL Esther 1:15  "Wie ist nach dem Gesetz mit der Königin Vasti zu verfahren, weil sie nicht nach dem Befehl des Königs Ahasveros gehandelt hat, der ihr durch die Kämmerer übermittelt wurde?"
SCL Esther 3:3  Da sprachen die Knechte des Königs, die im Tor des Königs waren, zu Mordechai: Warum übertrittst du das Gebot des Königs?
SCL Esther 4:14  Denn wenn du jetzt schweigst, so wird von einer anderen Seite her Befreiung und Rettung für die Juden kommen, du aber und das Haus deines Vaters werden untergehen. Und wer weiß, ob du nicht gerade wegen einer Zeit wie dieser zum Königtum gekommen bist?"
SCL Esther 5:3  Da sprach der König zu ihr: Was hast du, Königin Esther, und was begehrst du? Es soll dir gewährt werden, und wäre es auch die Hälfte des Königreichs!
SCL Esther 5:6  Und der König sprach zu Esther beim Weingelage: Was bittest du? Es soll dir gegeben werden! Und was begehrst du? Wäre es auch die Hälfte des Königreichs, es soll geschehen!
SCL Esther 6:3  Und der König sprach: Was für Ehre und Würde haben wir dafür Mordechai zuteil werden lassen? Da sprachen die Knechte des Königs, die ihm dienten: Man hat ihm gar nichts gegeben!
SCL Esther 6:4  Und der König fragte: Wer ist im Hof? Nun war Haman gerade in den äußeren Hof des königlichen Hauses gekommen, um dem König zu sagen, er solle Mordechai an den Holzstamm hängen lassen, den er für ihn bereitet hatte.
SCL Esther 6:6  Als nun Haman hereinkam, sprach der König zu ihm: Was soll man mit dem Mann machen, den der König gern ehren möchte? Haman aber dachte in seinem Herzen: Wem anders sollte der König Ehre erweisen wollen als mir?
SCL Esther 7:2  Da sprach der König zu Esther auch am zweiten Tag beim Weintrinken: Was bittest du, Königin Esther? Es soll dir gegeben werden! Und was forderst du? Wäre es auch die Hälfte des Königreichs, es soll geschehen!
SCL Esther 7:5  Da sprach der König Ahasveros zu der Königin Esther: Wer ist es, der sich vorgenommen hat, so etwas zu tun, und wo ist er?
SCL Esther 7:8  Und als der König aus dem Garten des Palastes wieder in das Haus kam, wo man den Wein getrunken hatte, da war Haman auf das Polster gesunken, auf dem Esther saß. Da sprach der König: Will er sogar der Königin Gewalt antun in meinem eigenen Haus? Das Wort war kaum aus dem Mund des Königs gekommen, da verhüllte man das Angesicht Hamans.
SCL Esther 8:6  Denn wie könnte ich dem Unglück zusehen, das mein Volk treffen würde? Und wie könnte ich zusehen, wie mein Geschlecht umkommt?
SCL Esther 9:12  Und der König sprach zu der Königin Esther: Die Juden haben in der Burg Susan 500 Mann erschlagen und umgebracht, dazu die zehn Söhne Hamans. Was haben sie in den anderen Provinzen des Königs getan? Was bittest du nun? Es soll dir gegeben werden. Und was forderst du mehr? Es soll geschehen!
SCL Esther 10:2  Aber alle Werke seiner Gewalt und seiner Macht und die Beschreibung der Größe Mordechais, zu der ihn der König erhob, ist das nicht aufgezeichnet in der Chronik der Könige von Medien und Persien?
SCL Job 1:7  Da sprach der HERR zum Satan: Wo kommst du her? Und der Satan antwortete dem HERRN und sprach: Vom Durchstreifen der Erde und vom Umherwandeln darauf!
SCL Job 1:8  Da sprach der HERR zum Satan: Hast du meinen Knecht Hiob beachtet? Denn seinesgleichen gibt es nicht auf Erden, einen so untadeligen und rechtschaffenen Mann, der Gott fürchtet und das Böse meidet!
SCL Job 1:9  Der Satan aber antwortete dem HERRN und sprach: Ist Hiob umsonst gottesfürchtig?
SCL Job 1:10  Hast du nicht ihn und sein Haus und alles, was er hat, ringsum eingehegt ? Das Werk seiner Hände hast du gesegnet, und seine Herden breiten sich im Land aus.
SCL Job 2:2  Da sprach der HERR zum Satan: Wo kommst du her? Und der Satan antwortete dem HERRN und sprach: Vom Durchstreifen der Erde und vom Umherwandeln darauf!
SCL Job 2:3  Da sprach der HERR zum Satan: Hast du meinen Knecht Hiob beachtet? Denn seinesgleichen gibt es nicht auf Erden, einen so untadeligen und rechtschaffenen Mann, der Gott fürchtet und das Böse meidet; und er hält immer noch fest an seiner Tadellosigkeit, obwohl du mich gereizt hast, ihn ohne Ursache zu verderben!
SCL Job 2:9  Da sprach seine Frau zu ihm: Hältst du immer noch fest an deiner Tadellosigkeit? Sage dich los von Gott und stirb!
SCL Job 2:10  Er aber sprach zu ihr: Du redest so, wie eine törichte Frau redet! Wenn wir das Gute von Gott annehmen, sollten wir da das Böse nicht auch annehmen? - Bei alledem versündigte sich Hiob nicht mit seinen Lippen.
SCL Job 3:11  Warum starb ich nicht gleich bei der Geburt, kam nicht um, sobald ich aus dem Mutterschoß hervorging?
SCL Job 3:12  Warum kamen mir Knie entgegen, und wozu Brüste, daß ich daran trank?
SCL Job 3:23  dem Mann, dem sein Weg verborgen ist, den Gott ringsum eingeschlossen hat?
SCL Job 4:2  Wenn man ein Wort an dich richtet, wird es dich verärgern? Aber Worte zurückhalten, wer könnte das?
SCL Job 4:6  Ist nicht deine Gottesfurcht deine Zuversicht, und die Tadellosigkeit deines Weges deine Hoffnung?
SCL Job 4:7  Bedenke doch: Ist je ein Unschuldiger umgekommen, und wo wurden Rechtschaffene vertilgt?
SCL Job 4:17  Kann wohl ein Sterblicher gerecht sein vor Gott, oder ein Mann rein vor seinem Schöpfer?
SCL Job 4:21  Wird nicht ihr Zeltstrick abgerissen ? Sie sterben, ohne Weisheit erlangt zu haben.
SCL Job 5:1  Rufe doch! Ist einer da, der dir antwortet? Und an welchen von den Heiligen willst du dich wenden?
SCL Job 6:5  Schreit auch ein Wildesel auf der Grasweide, oder brüllt ein Stier, wenn er Futter hat?
SCL Job 6:6  Läßt sich etwa Fades ohne Salz essen? Oder findet man am Eiweiß irgendwelchen Geschmack?
SCL Job 6:11  Wie groß ist denn meine Kraft, daß ich noch ausharren, und wann kommt mein Ende, daß meine Seele sich gedulden soll?
SCL Job 6:12  Ist mir denn die Kraft der Steine gegeben? Ist mein Fleisch denn aus Erz ?
SCL Job 6:13  Bin ich denn nicht hilflos und jeder Stütze beraubt?
SCL Job 6:23  oder "Rettet mich aus der Hand des Bedrängers und erlöst mich aus der Hand des Tyrannen!"?
SCL Job 6:25  Wie eindringlich sind Worte der Wahrheit! Aber was bringen eure Zurechtweisungen schon zurecht?
SCL Job 6:26  Gedenkt ihr Worte zu bekritteln und haltet die Reden eines Verzweifelten für Wind ?
SCL Job 6:30  Ist denn Unrecht auf meiner Zunge, oder unterscheidet mein Gaumen nicht, was verderblich ist?
SCL Job 7:1  Hat der Mensch nicht harten Frondienst auf Erden; sind seine Tage nicht wie die eines Tagelöhners ?
SCL Job 7:4  Wenn ich mich niederlege, so spreche ich: Wann werde ich aufstehen? Aber der Abend zieht sich hin, und ich bin gesättigt mit Unrast bis zur Morgendämmerung.
SCL Job 7:12  Bin ich denn das Meer oder ein Ungeheuer, daß du eine Wache gegen mich aufstellst?
SCL Job 7:17  Was ist der Mensch, daß du ihn so hochhältst und daß du auf ihn achtest ?
SCL Job 7:19  Warum schaust du immer noch nicht von mir weg und läßt mir nicht einmal soviel Ruhe, daß ich meinen Speichel herunterschlucken kann?
SCL Job 7:20  Habe ich gesündigt? Was tue ich dir an, du Menschenhüter ? Warum hast du mich zu deiner Zielscheibe gemacht, so daß ich mir selbst zur Last bin?
SCL Job 7:21  Warum vergibst du meine Übertretung nicht und erläßt mir nicht meine Schuld? Denn jetzt muß ich mich in den Staub legen, und wenn du nach mir suchst, so bin ich nicht mehr!
SCL Job 8:2  Wie lange willst du solche Reden führen, wie lange sollen die Worte deines Mundes wie heftiger Wind sein?
SCL Job 8:3  Beugt denn Gott das Recht, oder verkehrt der Allmächtige die Gerechtigkeit?
SCL Job 8:10  Sind sie es nicht, die dich belehren, es dir sagen und Sprüche hervorholen aus ihrem Herzen ?
SCL Job 8:11  Schießt der Papyrus ohne Sumpf empor, oder gedeiht das Riedgras ohne Wasser?
SCL Job 9:2  Wahrhaftig, ich weiß, daß es sich so verhält; und wie kann ein Mensch gerecht sein vor Gott?
SCL Job 9:4  Er hat ein weises Herz und ist von ungebrochener Kraft; wer hat ihm je getrotzt und ist heil davongekommen?
SCL Job 9:12  Siehe, wenn er dahinrafft, wer kann ihn hindern? Wer kann ihm zurufen: Was machst du da?
SCL Job 9:16  Wenn ich rufe, wird er mir antworten? Ich glaube nicht, daß er auf meine Stimme hört;
SCL Job 9:19  Kommt's auf die Kraft des Starken an, siehe, er hat sie, und wenn aufs Recht, wer lädt mich vor?
SCL Job 9:24  Die Erde ist in die Gewalt des Frevlers gegeben; das Angesicht ihrer Richter verhüllt Er; wenn nicht Er, wer dann?
SCL Job 9:29  Soll ich denn schuldig sein, was mühe ich mich vergeblich ab?
SCL Job 10:3  Gefällt es dir wohl, daß du bedrückst, daß du das Werk deiner Hände verwirfst, während du über den Rat der Gottlosen dein Licht leuchten läßt?
SCL Job 10:4  Hast du Fleischesaugen, oder siehst du, wie ein Mensch sieht?
SCL Job 10:7  obwohl du doch weißt, daß ich unschuldig bin, und mich niemand aus deiner Hand erretten kann?
SCL Job 10:8  Deine Hände haben mich als Ganzes gebildet und rundum gestaltet, und nun verschlingst du mich?
SCL Job 10:11  mit Haut und Fleisch mich bekleidet, mit Gebeinen und Sehnen mich durchwoben?
SCL Job 10:18  Warum hast du mich aus dem Mutterleib hervorgebracht? Wäre ich doch dabei umgekommen, ohne daß mich ein Auge gesehen hätte!
SCL Job 10:20  Ist meine Lebenszeit nicht kurz genug? Er höre doch auf, lasse ab von mir, daß ich mich ein wenig erhole,
SCL Job 11:2  Soll die Menge der Worte unbeantwortet bleiben und der Schwätzer recht behalten?
SCL Job 11:3  Soll dein Geschwätz Männern den Mund stopfen, daß du spottest und niemand dich beschämt?
SCL Job 11:7  Kannst du die Tiefe Gottes ergründen oder zur Vollkommenheit des Allmächtigen gelangen?
SCL Job 11:8  Sie ist himmelhoch - was willst du tun? tiefer als das Totenreich - was kannst du wissen?
SCL Job 11:10  Wenn Er einherfährt, kann er verhaften und vor Gericht stellen - wer will es ihm wehren?
SCL Job 11:12  Kann ein Hohlkopf Verstand gewinnen, und ein Eselhengst als Mensch geboren werden?
SCL Job 12:3  Auch ich habe Verstand wie ihr und stehe nicht hinter euch zurück; wer wüßte denn diese Dinge nicht?
SCL Job 12:10  daß in seiner Hand die Seele alles Lebendigen ist und der Geist jedes menschlichen Fleisches?
SCL Job 12:11  Prüft nicht das Ohr die Worte, wie der Gaumen die Speise schmeckt?
SCL Job 12:12  Wohnt bei den Greisen die Weisheit und bei den Betagten der Verstand?
SCL Job 13:7  Wollt ihr Gott zuliebe Unrechtes reden und zu seinen Gunsten lügen?
SCL Job 13:8  Wollt ihr seine Partei ergreifen oder Gottes Anwalt spielen?
SCL Job 13:9  Wäre es gut für euch, wenn er euch erforschte? Könnt ihr ihn täuschen, wie man Menschen täuscht?
SCL Job 13:11  Wird nicht seine Majestät euch in Furcht versetzen und Schrecken vor ihm euch überfallen?
SCL Job 13:14  Warum sollte ich mein Fleisch in meine Zähne nehmen und mein Leben in meine Hand legen?
SCL Job 13:19  Wer ist es, der noch mit mir rechten will? Denn dann wollte ich verstummen und sterben.
SCL Job 13:23  Wie viele Sünden und Vergehen habe ich? Laß mich meine Übertretungen und Missetaten wissen!
SCL Job 13:24  Warum verbirgst du dein Angesicht und hältst mich für deinen Feind?
SCL Job 13:25  Verscheuchst du ein verwehtes Blatt und verfolgst einen dürren Halm?
SCL Job 14:4  Wie könnte denn ein Reiner von einem Unreinen kommen? Nicht ein einziger!
SCL Job 14:10  Der Mann aber stirbt und ist dahin; der Mensch vergeht, und wo ist er?
SCL Job 14:14  Aber wird denn der Mensch, wenn er stirbt, wieder leben ? Die ganze Zeit meines Frondienstes würde ich harren, bis meine Ablösung käme.
SCL Job 14:16  Nun aber zählst du meine Schritte; achtest du nicht auf meine Sünde?
SCL Job 15:2  Soll ein Weiser mit windigem Wissen antworten und seinen Leib mit Ostwind füllen?
SCL Job 15:3  Soll er mit Worten streiten, die nichts taugen, oder mit Reden, durch die er nichts nützt?
SCL Job 15:7  Bist du als erster der Menschen geboren, und bist du vor den Hügeln hervorgebracht worden?
SCL Job 15:8  Hast du Gottes Geheimnis belauscht und alle Weisheit an dich gerissen?
SCL Job 15:9  Was weißt du, das wir nicht wüßten? Was verstehst du, das uns nicht bekannt wäre?
SCL Job 15:11  Sind dir Gottes Tröstungen zu gering, und ein Wort, das sanft mit dir verfährt?
SCL Job 15:13  daß du dein Schnauben gegen Gott kehrst und solche Worte aus deinem Mund ausstößt?
SCL Job 15:14  Was ist der Sterbliche, daß er rein sein sollte, und wie kann der von einer Frau Geborene gerecht sein?
SCL Job 15:16  wieviel weniger der Abscheuliche und Verdorbene, der Mensch, der Unrecht wie Wasser säuft ?
SCL Job 15:23  Er irrt umher nach Brot: wo kann er's finden? Er weiß, daß der Tag der Finsternis ihm bereitet ist.
SCL Job 16:3  Haben die geistreichen Worte ein Ende? Oder was reizte dich, zu antworten?
SCL Job 16:6  Wenn ich rede, so wird mein Schmerz nicht gelindert, unterlasse ich es aber, was verliere ich?
SCL Job 17:2  Treibt man nicht Gespött mit mir, und muß nicht mein Auge ständig ihre Herausforderungen ansehen?
SCL Job 17:3  Setze doch einen ein, verbürge dich selbst für mich! Wer sollte sonst als Bürge in meine Hand einschlagen ?
SCL Job 17:15  Wo ist da noch Hoffnung für mich, und wer wird meine Hoffnung verwirklicht sehen?
SCL Job 18:2  Wie lange wollt ihr doch Jagd auf Worte machen? Besinnt euch zuerst, und dann wollen wir reden!
SCL Job 18:3  Warum werden wir dem Vieh gleichgeachtet, sind so dumm in euren Augen?
SCL Job 18:4  Du, der sich selbst zerfleischt in seinem Zorn: soll um deinetwillen die Erde veröden und der Fels von seiner Stelle wegrücken?
SCL Job 19:2  Wie lange wollt ihr meine Seele plagen und mich mit Worten niederdrücken?
SCL Job 19:3  Zehnmal schon habt ihr mich geschmäht; schämt ihr euch nicht, mich zu mißhandeln?
SCL Job 19:22  Warum verfolgt ihr mich ebenso wie Gott, und werdet nicht satt, mich zu zerfleischen?
SCL Job 19:28  Wenn ihr sprecht: "Wie wollen wir ihn zur Strecke bringen?" und meint, die Wurzel der Sache sei in mir zu finden,
SCL Job 20:4  Hast du dies nicht von alter Zeit her erkannt? Seitdem der Mensch auf die Erde gesetzt wurde,
SCL Job 20:7  so geht er doch, gleich seinem Kot, auf ewig unter; die ihn gesehen haben, werden sagen: Wo ist er?
SCL Job 21:4  Richte ich etwa meine Klage an einen Menschen? Und warum sollte ich nicht ungeduldig sein?
SCL Job 21:7  Warum leben denn die Gottlosen, werden alt, groß und stark?
SCL Job 21:15  Was ist schon der Allmächtige, daß wir ihm dienen sollten, und was nützt es uns, ihn anzurufen?"
SCL Job 21:18  werden sie wie Stroh vor dem Wind und wie Spreu, die der Sturm entführt?
SCL Job 21:19  Spart Gott das Unglück des Gottlosen für seine Kinder auf? - Ihm selbst sollte er vergelten, so daß er es weiß!
SCL Job 21:21  Denn was liegt ihm an seinem Haus nach seinem Tod, wenn die Zahl seiner Monate abgerissen ist?
SCL Job 21:22  Kann man Gott Erkenntnis lehren, da er es doch ist, der die Hohen richtet?
SCL Job 21:28  Denn ihr denkt: "Wo ist das Haus des Fürsten? Und wo ist das Zelt, in dem die Gottlosen wohnten?"
SCL Job 21:29  Habt ihr nicht die befragt, die auf dem Weg vorüberzogen? Und habt ihr ihre Hinweise nicht beachtet,
SCL Job 21:30  daß der Böse verschont wird am Tag des Unglücks und dem Tag des Zorns entgeht?
SCL Job 21:31  Wer kann ihm ins Gesicht seinen Wandel vorhalten, und sein Tun, wer vergilt es ihm?
SCL Job 21:34  Was tröstet ihr mich da mit Nichtigkeiten? Eure Antworten sind nichts als Trug!
SCL Job 22:2  Kann ein Mann Gott etwas nützen? Es nützt ja der Verständige nur sich selbst.
SCL Job 22:3  Hat der Allmächtige Freude, wenn du gerecht bist? Ist's ihm ein Gewinn, wenn du in Unschuld wandelst?
SCL Job 22:4  Straft er dich etwa wegen deiner Gottesfurcht, und geht er deshalb mit dir ins Gericht ?
SCL Job 22:5  Sind nicht deine Missetaten groß und deine Schulden ohne Ende?
SCL Job 22:11  Oder siehst du die Finsternis nicht und die Wasserflut, die dich bedeckt?
SCL Job 22:12  Ist Gott nicht so hoch wie die Himmel? Sieh doch die höchsten Sterne, wie hoch sie stehen!
SCL Job 22:13  Und du denkst: "Was weiß Gott! Sollte er durch das Wolkendunkel hindurch richten?
SCL Job 22:17  die zu Gott sprachen: "Weiche von uns!" und: "Was kann der Allmächtige einem schon tun?"
SCL Job 23:6  Würde er in seiner Machtfülle mit mir streiten ? Nein, er würde mich gewiß anhören.
SCL Job 23:13  Doch Er bleibt sich gleich, und wer will ihm wehren ? Was er will, das tut er.
SCL Job 24:1  Warum sind vom Allmächtigen nicht Zeiten des Gerichts aufbewahrt, und warum sehen die, welche ihn kennen, seine Tage nicht?
SCL Job 24:25  Oder ist's nicht so? Wer will mich Lügen strafen und meine Rede zunichte machen?
SCL Job 25:3  Sind seine Scharen zu zählen ? Und über wem erhebt sich nicht sein Licht ?
SCL Job 25:4  Wie kann aber der Sterbliche gerecht sein vor Gott, und wie will der rein sein, der von der Frau geboren ist?
SCL Job 26:4  Wen hast du mit deinen Worten getroffen, und wessen Odem ist aus dir hervorgegangen?
SCL Job 26:14  Siehe, das sind die Umrisse seiner Wege; wie leise ist das Wort, das wir davon vernehmen! Aber den Donner seiner Macht - wer versteht ihn?
SCL Job 27:8  Denn was für eine Hoffnung hat der Frevler, wenn Gott ihn abschneidet, wenn Er ihm seine Seele entzieht?
SCL Job 27:9  Wird Gott sein Geschrei erhören, wenn Not über ihn kommt?
SCL Job 27:10  Wird er an dem Allmächtigen seine Lust haben, wird er Gott anrufen zu jeder Zeit?
SCL Job 27:12  Siehe, ihr selbst habt es alle gesehen - warum schwatzt ihr dann nichtiges Zeug?
SCL Job 28:12  Aber die Weisheit, wo wird sie gefunden, und wo ist der Fundort der Einsicht?
SCL Job 28:20  Woher kommt denn nun die Weisheit, und wo ist die Fundstätte der Einsicht?
SCL Job 30:2  Wozu sollte mir die Arbeit ihrer Hände dienen, da es ihnen an ungebrochener Kraft fehlte?
SCL Job 30:24  Doch streckt man nicht seine Hand aus, wenn man unter Trümmern begraben ist, oder ruft man nicht um Hilfe, wenn man untergeht?
SCL Job 30:25  Habe ich nicht geweint über den, der böse Zeiten hatte, und war meine Seele nicht über den Armen bekümmert?
SCL Job 31:2  Denn was würde mir Gott vom Himmel her zuteilen, und welchen Lohn erhielte ich von dem Allmächtigen aus der Höhe?
SCL Job 31:3  Ist denn das Unglück nicht für den Ungerechten und das Mißgeschick für die Übeltäter?
SCL Job 31:5  so daß er wissen kann, ob ich mit Lügen umgegangen oder auf Betrug ausgegangen bin?
SCL Job 31:14  was wollte ich tun, wenn Gott gegen mich aufträte; und wenn er mich zur Rede stellte, was wollte ich ihm antworten ?
SCL Job 31:15  Hat nicht der, der mich im Mutterleib bereitete, auch ihn gemacht ? Hat nicht ein und derselbe uns im Mutterleib gebildet?
SCL Job 31:16  Habe ich den Armen versagt, was sie begehrten, und die Augen der Witwe verschmachten lassen?
SCL Job 31:17  Habe ich meinen Bissen allein verzehrt, und hat der Verwaiste nichts davon essen können?
SCL Job 31:19  Habe ich mit angesehen, wie einer umherirrte ohne Kleider, oder der Arme ohne Decke?
SCL Job 31:29  Habe ich mich gefreut über den Sturz meines Feindes und mich ergötzt daran, wenn ihn ein Unglück traf?
SCL Job 31:31  Haben meine Hausgenossen nicht oft gesagt: "Wer wäre nicht von seinem Fleisch satt geworden?"
SCL Job 31:34  weil ich die große Menge fürchtete und die Verachtung meiner Verwandten mich niedergeschlagen hätte, so daß ich geschwiegen hätte und nicht zur Tür hinausgegangen wäre?
SCL Job 32:16  Und ich sollte warten, weil sie nichts sagen, weil sie dastehen und nicht mehr antworten?
SCL Job 33:13  Warum rechtest du denn mit ihm, da er doch keine seiner Taten zu verantworten hat?
SCL Job 34:8  der in Gemeinschaft mit Übeltätern wandelt und mit gottlosen Leuten umgeht?
SCL Job 34:13  Wer hätte ihm die Erde unterstellt? Und wer hat den ganzen Erdkreis gegründet?
SCL Job 34:17  Könnte auch einer herrschen, der das Recht haßt? Oder willst du den Gerechten, den Mächtigen, schuldig sprechen?
SCL Job 34:18  Darf man zum König sagen: Du Nichtsnutz ! und zu Edlen: Du Gottloser?
SCL Job 34:29  Wenn er sich ruhig verhält, wer kann ihn verurteilen? Wenn er sein Angesicht verbirgt, wer kann ihn schauen ? So handelt er sowohl an einem Volk als auch an dem einzelnen Menschen,
SCL Job 34:33  Soll Er nach deinem Sinn Vergeltung üben, weil du verwirfst? Denn du mußt wählen, und nicht ich; was du weißt, das rede!
SCL Job 35:3  Denn du fragst dich, was es dir nützt: "Was habe ich davon, wenn ich nicht sündige?"
SCL Job 35:6  Wenn du sündigst, was tust du Ihm zuleide? Und sind deine Missetaten zahlreich, was schadest du Ihm?
SCL Job 35:7  Bist du aber gerecht, was gibst du Ihm, und was empfängt Er von deiner Hand?
SCL Job 35:11  der uns mehr Belehrung zuteil werden ließ als den Tieren des Feldes, und uns mehr Verstand gegeben hat als den Vögeln unter dem Himmel?
SCL Job 35:15  Und nun, weil sein Zorn noch nicht gestraft hat, sollte er deshalb um den Übermut nicht sehr wohl wissen?
SCL Job 36:19  Wird dich etwa dein Hilferuf aus der Bedrängnis herausführen und alle deine mühevollen Anstrengungen?
SCL Job 36:22  Siehe, Gott ist erhaben in seiner Kraft; wer ist ein Lehrer wie er?
SCL Job 36:23  Wer will ihn zur Rede stellen über seinen Weg, und wer will zu ihm sagen: Du hast Unrecht getan?
SCL Job 36:29  Versteht man auch das Ausspannen der Wolken und den Donnerschall seines Gezelts?
SCL Job 37:15  Weißt du, wie Gott ihnen Befehl gibt, wie er das Licht seiner Wolken leuchten läßt?
SCL Job 37:16  Verstehst du das Schweben der Wolke, die Wunder dessen, der an Verstand vollkommen ist?
SCL Job 37:18  breitest du mit Ihm das Firmament aus, daß es feststeht wie ein gegossener Spiegel?
SCL Job 37:20  Soll ihm gemeldet werden, daß ich rede? Oder sollte der Mensch wünschen, vertilgt zu werden?
SCL Job 38:2  Wer verfinstert da den Ratschluß mit Worten ohne Erkenntnis?
SCL Job 38:4  Wo warst du, als ich den Grund der Erde legte? Sprich es aus, wenn du Bescheid weißt!
SCL Job 38:5  Wer hat ihre Maße bestimmt? Weißt du das? Oder wer hat die Meßschnur über sie ausgespannt?
SCL Job 38:7  als die Morgensterne miteinander jauchzten und alle Söhne Gottes jubelten?
SCL Job 38:11  und sprach: "Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier soll sich der Stolz deiner Wellen legen"?
SCL Job 38:13  daß es die Enden der Erde erfasse, damit die Frevler von ihr verscheucht werden?
SCL Job 38:16  Bist du auch bis zu den Quellen des Meeres gekommen, oder hast du den Urgrund der Meerestiefe durchwandelt?
SCL Job 38:17  Sind dir die Tore des Todes geöffnet worden, oder hast du die Pforten des Todesschattens gesehen?
SCL Job 38:18  Hast du die Breiten der Erde überschaut? Weißt du das alles, so sage es mir!
SCL Job 38:20  daß du sie bis zu ihrer Grenze bringen und die Pfade zu ihrem Haus kennen könntest?
SCL Job 38:23  die ich aufbehalten habe für die Zeit der Drangsal, für den Tag des Kampfes und der Schlacht?
SCL Job 38:24  Auf welchem Weg verteilt sich denn das Licht, und wie verbreitet sich der Ostwind über die Erde?
SCL Job 38:27  um die Einöde und Wildnis zu sättigen, um das junge Grün hervorsprießen zu lassen?
SCL Job 38:28  Hat der Regen einen Vater, oder wer hat die Tropfen des Taus erzeugt?
SCL Job 38:29  Aus wessen Schoß ist das Eis hervorgegangen, und wer hat den Reif des Himmels geboren?
SCL Job 38:31  Knüpfst du die Bande des Siebengestirns, oder kannst du die Fesseln des Orion lösen?
SCL Job 38:32  Kannst du die Sterne des Tierkreises herausführen zu ihrer Zeit, und leitest du den Großen Bären samt seinen Jungen?
SCL Job 38:33  Kennst du die Gesetze des Himmels, oder bestimmst du seine Herrschaft über die Erde?
SCL Job 38:34  Kannst du deine Stimme zu den Wolken erheben, so daß dich Regengüsse bedecken?
SCL Job 38:35  Kannst du Blitze entsenden, daß sie hinfahren und zu dir sagen: Siehe, hier sind wir?
SCL Job 38:36  Wer hat Weisheit in die Nieren gelegt, oder wer hat dem Herzen Verstand verliehen?
SCL Job 38:38  daß der Staub zu Klumpen wird und die Schollen aneinanderkleben?
SCL Job 38:40  wenn sie in ihren Höhlen kauern, im Dickicht auf der Lauer liegen?
SCL Job 38:41  Wer verschafft dem Raben seine Speise, wenn seine Jungen zu Gott schreien und herumflattern aus Mangel an Nahrung?
SCL Job 39:1  Kennst du die Zeit, da die Steinböcke gebären, oder hast du beobachtet, wann die Hindinnen kreißen?
SCL Job 39:2  Zählst du die Monate, die sie erfüllen müssen, und weißt du die Zeit ihres Gebärens?
SCL Job 39:6  dem ich die Steppe zur Wohnung angewiesen habe, das salzige Land zum Aufenthalt?
SCL Job 39:9  Wird der Büffel willig sein, dir zu dienen? Bleibt er an deiner Krippe über Nacht?
SCL Job 39:10  Führst du den Büffel in der Furche an einem Strick, oder wird er hinter dir her die Talgründe eggen?
SCL Job 39:11  Vertraust du ihm wegen seiner großen Kraft und überläßt du ihm deine Arbeit?
SCL Job 39:12  Rechnest du auf ihn, daß er deine Saat einbringt oder deine Tenne füllt?
SCL Job 39:13  Die Straußin schwingt fröhlich ihre Flügel; sind es aber treue Schwingen und Federn?
SCL Job 39:19  Hast du dem Roß Stärke verliehen und seinen Hals mit der Mähne umhüllt?
SCL Job 39:20  Bringst du es zum Springen wie eine Heuschrecke? Sein stolzes Schnauben klingt schrecklich!
SCL Job 39:26  Bewirkt dein Verstand, daß der Habicht fliegt und seine Flügel nach Süden ausbreitet?
SCL Job 39:27  Schwingt sich auf dein Geheiß der Adler empor und legt sein Nest in der Höhe an?
SCL Job 40:2  Will der Tadler mit dem Allmächtigen hadern ? Wer Gott zurechtweisen will, der antworte nun!
SCL Job 40:4  Siehe, ich bin zu gering; was soll ich dir erwidern? Ich will meine Hand auf meinen Mund legen!
SCL Job 40:8  Willst du mein Rechtsurteil zunichtemachen, mich schuldig sprechen, damit du gerecht seist?
SCL Job 40:9  Ist denn dein Arm dem Arm Gottes gleich, oder sprichst du mit Donnerstimme wie er?
SCL Job 40:24  Kann man ihm in seine Augen greifen, kann man mit Fangseilen seine Nase durchbohren?
SCL Job 40:25  Ziehst du etwa den Leviathan mit der Angel heraus, und kannst du seine Zunge mit einer Fangschnur fassen?
SCL Job 40:26  Kannst du ein Binsenseil durch seine Nase ziehen und einen Haken durch seine Kinnbacken stoßen?
SCL Job 40:27  Wird er dich lange anflehen oder dir freundliche Worte sagen?
SCL Job 40:28  Wird er einen Bund mit dir schließen, daß du ihn zum ewigen Knecht machst?
SCL Job 40:29  Kannst du mit ihm spielen wie mit einem Vögelchen, oder ihn anbinden für deine Mädchen?
SCL Job 40:30  Feilschen etwa die Fischersleute um ihn, oder teilen ihn die Händler unter sich?
SCL Job 40:31  Kannst du seine Haut mit Spießen spicken und mit Fischharpunen seinen Kopf?
SCL Job 41:1  Siehe, die Hoffnung auf ihn wird getäuscht; wird man nicht schon bei seinem Anblick hingestreckt?
SCL Job 41:2  Niemand ist so tollkühn, daß er ihn reizen möchte; wer aber kann vor mir bestehen?
SCL Job 41:3  Wer hat mir zuvor gegeben, daß ich ihm vergelten sollte? Alles, was unter dem ganzen Himmel ist, gehört mir!
SCL Job 41:5  Wer kann sein Gewand aufdecken, und wer greift ihm in die Doppelreihe seiner Zähne?
SCL Job 41:6  Wer öffnet die Tore seines Rachens? Rings um seine Zähne lagert Schrecken.
SCL Job 42:3  "Wer verfinstert da den Ratschluß mit Worten ohne Erkenntnis?" Fürwahr, ich habe geredet, was ich nicht verstehe, Dinge, die mir zu wunderbar sind und die ich nicht begreifen kann!
SCL Psalm 2:1  Warum toben die Heiden und ersinnen die Völker Nichtiges?
SCL Psalm 4:3  Ihr Männer, wie lange noch soll meine Ehre geschändet werden? Wie habt ihr das Nichtige so lieb und die Lüge so gern! (Sela.)
SCL Psalm 4:7  Viele sagen: Wer wird uns Gutes sehen lassen? O HERR, erhebe über uns das Licht deines Angesichts!
SCL Psalm 6:4  und meine Seele ist sehr erschrocken; und du, HERR, wie lange -?
SCL Psalm 6:6  Denn im Tod gedenkt man nicht an dich; wer wird dir im Totenreich lobsingen?
SCL Psalm 8:5  Was ist der Mensch, daß du an ihn gedenkst, und der Sohn des Menschen, daß du auf ihn achtest?
SCL Psalm 10:1  HERR, warum stehst du so fern, verbirgst dich in Zeiten der Not ?
SCL Psalm 10:13  Warum soll der Gottlose Gott lästern und in seinem Herzen denken, daß du nicht danach fragst?
SCL Psalm 11:1  Dem Vorsänger. Von David. Bei dem HERRN habe ich Zuflucht gefunden! Wie sagt ihr denn zu meiner Seele: "Flieh wie ein Vogel auf eure Berge"?
SCL Psalm 11:3  Wenn die Grundfesten eingerissen werden, was soll der Gerechte tun?
SCL Psalm 12:5  sie, die sagen: "Wir wollen mit unserer Zunge herrschen, unsere Lippen stehen uns bei! Wer ist unser Herr ?" -
SCL Psalm 13:2  Wie lange, o HERR, willst du mich ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Angesicht vor mir?
SCL Psalm 13:3  Wie lange soll ich Sorgen hegen in meiner Seele, Kummer in meinem Herzen tragen Tag für Tag? Wie lange soll mein Feind sich über mich erheben?
SCL Psalm 14:4  Haben denn die Übeltäter keine Einsicht, die mein Volk verschlingen, als äßen sie Brot? Den HERRN rufen sie nicht an.
SCL Psalm 14:6  Wollt ihr das Vorhaben des Elenden zuschanden machen, obwohl der HERR seine Zuflucht ist?
SCL Psalm 15:1  Ein Psalm Davids. HERR, wer darf weilen in deinem Zelt? Wer darf wohnen auf deinem heiligen Berg?
SCL Psalm 18:32  Denn wer ist Gott außer dem HERRN, und wer ist ein Fels außer unserem Gott?
SCL Psalm 19:13  Verfehlungen - wer erkennt sie? Sprich mich los von denen, die verborgen sind!
SCL Psalm 22:2  Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Warum bleibst du fern von meiner Rettung, von den Worten meiner Klage?
SCL Psalm 24:3  Wer darf auf den Berg des HERRN steigen? Und wer darf an seiner heiligen Stätte stehen?
SCL Psalm 24:8  Wer ist dieser König der Herrlichkeit? Es ist der HERR, der Starke und Mächtige, der HERR, der Held im Streit!
SCL Psalm 24:10  Wer ist denn dieser König der Herrlichkeit? Der HERR der Heerscharen, er ist der König der Herrlichkeit! (Sela.)
SCL Psalm 25:12  Wer ist der Mann, der den HERRN fürchtet? Er weist ihm den Weg, den er wählen soll.
SCL Psalm 27:1  Von David. Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten ? Der HERR ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?
SCL Psalm 30:10  "Wozu ist mein Blut gut, wenn ich in die Grube fahre? Wird dir der Staub danken, wird er deine Treue verkündigen?
SCL Psalm 34:13  Wer ist der Mann, der Leben begehrt, der sich Tage wünscht, an denen er Gutes schaut?
SCL Psalm 35:17  O Herr, wie lange willst du zusehen? Befreie meine Seele von ihrem Gebrüll, meine einsame von den Löwen !
SCL Psalm 39:8  Und nun, Herr, worauf soll ich hoffen? Meine Hoffnung gilt dir allein!
SCL Psalm 41:6  Meine Feinde wünschen mir Unglück: "Wann wird er sterben, daß sein Name untergeht?"
SCL Psalm 42:3  Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott: Wann werde ich kommen und vor Gottes Angesicht erscheinen ?
SCL Psalm 42:4  Meine Tränen sind meine Speise bei Tag und bei Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott?
SCL Psalm 42:6  Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken für die Rettung, die von seinem Angesicht kommt!
SCL Psalm 42:10  Ich will sprechen zu Gott, meinem Fels: Warum hast du mich vergessen ? Warum muß ich trauernd einhergehen, weil mein Feind mich bedrängt?
SCL Psalm 42:11  Wie Zermalmung meiner Gebeine ist der Hohn meiner Bedränger, weil sie täglich zu mir sagen: Wo ist nun dein Gott?
SCL Psalm 42:12  Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken, daß er meine Rettung und mein Gott ist!
SCL Psalm 43:2  Denn du bist der Gott, der mich schützt; warum verwirfst du mich? Warum muß ich trauernd einhergehen, weil mein Feind mich bedrängt?
SCL Psalm 43:5  Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken, daß er meine Rettung und mein Gott ist!
SCL Psalm 44:22  würde Gott das nicht erforschen? Er kennt ja die Geheimnisse des Herzens.
SCL Psalm 44:24  Herr, erhebe dich! Warum schläfst du? Wache auf und verstoße uns nicht für immer!
SCL Psalm 44:25  Warum verbirgst du dein Angesicht und vergißt unser Elend und unsere Bedrängnis?
SCL Psalm 49:6  Warum sollte ich mich fürchten zur bösen Zeit, wenn mich die Missetat meiner Verfolger umringt?
SCL Psalm 50:13  Sollte ich etwa Stierfleisch essen oder Blut von Böcken trinken?
SCL Psalm 50:17  da du doch Zucht haßt und meine Worte verwirfst ?
SCL Psalm 52:3  Was rühmst du dich des Bösen, du Tyrann? Die Gnade Gottes ist den ganzen Tag da.
SCL Psalm 53:5  Haben denn die Übeltäter keine Einsicht, die mein Volk verschlingen, als äßen sie Brot? Gott rufen sie nicht an.
SCL Psalm 54:2  Als die Siphiter kamen und zu Saul sprachen: Hält sich nicht David bei uns verborgen?
SCL Psalm 56:5  In Gott will ich rühmen sein Wort; auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?
SCL Psalm 56:8  Sollten sie bei ihrer Bosheit entkommen? O Gott, stürze die Völker nieder im Zorn !
SCL Psalm 56:9  Du zählst, wie oft ich fliehen muß; sammle meine Tränen in deinen Schlauch! Stehen sie nicht in deinem Buch ?
SCL Psalm 56:12  Auf Gott vertraue ich und fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?
SCL Psalm 58:2  Seid ihr denn wirklich stumm, wo ihr Recht sprechen, wo ihr ein richtiges Urteil fällen solltet, ihr Menschenkinder?
SCL Psalm 59:8  Siehe, sie geifern mit ihrem Mund, Schwerter sind auf ihren Lippen; denn sie denken: "Wer hört es?"
SCL Psalm 60:11  Wer führt mich in die feste Stadt, wer geleitet mich nach Edom?
SCL Psalm 60:12  Hast du uns, o Gott, nicht verstoßen, und ziehst nicht aus, o Gott, mit unseren Heeren?
SCL Psalm 62:4  Wie lange lauft ihr alle Sturm gegen einen Mann und wollt ihn zertrümmern wie eine überhängende Wand, eine rissige Mauer?
SCL Psalm 64:6  Sie ermutigen sich zu einer bösen Sache, verabreden sich, heimlich Schlingen zu legen; sie sagen: "Wer wird sie sehen ?"
SCL Psalm 68:14  Wollt ihr zwischen den Hürden liegen? Die Flügel der Taube sind mit Silber überzogen und ihr Gefieder mit schimmerndem Gold !
SCL Psalm 68:17  Warum beneidet ihr gipfelreichen Berge den Berg, den Gott zu seiner Wohnung begehrt hat, den der HERR auch ewiglich bewohnen wird?
SCL Psalm 71:19  Und deine Gerechtigkeit, o Gott, reicht bis zur Höhe, denn du hast Großes getan; o Gott, wer ist dir gleich ?
SCL Psalm 73:11  Und sie sagen: "Wie sollte Gott es wissen? Hat denn der Höchste Kenntnis davon?"
SCL Psalm 73:25  Wen habe ich im Himmel außer dir? Und neben dir begehre ich nichts auf Erden!
SCL Psalm 74:1  Ein Maskil. Von Asaph. O Gott, warum hast du uns verworfen für immer, warum raucht dein Zorn gegen die Schafe deiner Weide ?
SCL Psalm 74:10  O Gott, wie lange darf der Widersacher schmähen? Soll der Feind deinen Namen immerfort lästern ?
SCL Psalm 74:11  Warum ziehst du deine Hand zurück, deine Rechte? Ziehe sie hervor aus deinem Gewand, mache ein Ende!
SCL Psalm 76:8  Du bist zu fürchten, und wer kann vor deinem Angesicht bestehen, wenn dein Zorn entbrennt?
SCL Psalm 77:8  Wird denn der Herr auf ewig verstoßen und niemals wieder gnädig sein?
SCL Psalm 77:9  Ist's denn ganz und gar aus mit seiner Gnade, und ist die Verheißung zunichte für alle Geschlechter?
SCL Psalm 77:10  Hat denn Gott vergessen, gnädig zu sein, und im Zorn seine Barmherzigkeit verschlossen? (Sela.)
SCL Psalm 77:14  O Gott, dein Weg ist heilig! Wer ist ein so großer Gott wie du, o Gott?
SCL Psalm 78:19  Und sie redeten gegen Gott und sprachen: "Kann Gott uns wohl einen Tisch bereiten in der Wüste?
SCL Psalm 78:20  Siehe, er hat den Felsen geschlagen, daß Wasser flossen und Bäche sich ergossen. Kann er aber auch Brot geben? Wird er seinem Volk Fleisch verschaffen?"
SCL Psalm 79:5  Wie lange, o HERR ? Willst du ewiglich zürnen? Soll dein Eifer wie Feuer brennen?
SCL Psalm 79:10  Warum sollen die Heiden sagen: "Wo ist nun ihr Gott?" Laß unter den Heiden offenbar werden vor unseren Augen die Rache für das vergossene Blut deiner Knechte!
SCL Psalm 80:5  O HERR, Gott der Heerscharen, wie lange noch raucht dein Zorn beim Gebet deines Volkes?
SCL Psalm 80:13  Warum hast du nun seine Mauer niedergerissen, daß alle ihn zerpflücken, die vorübergehen?
SCL Psalm 82:2  "Wie lange wollt ihr ungerecht richten und die Person des Gottlosen ansehen ? (Sela.)
SCL Psalm 85:6  Oder willst du ewig mit uns zürnen, deinen Zorn währen lassen von Geschlecht zu Geschlecht?
SCL Psalm 85:7  Willst du uns nicht wieder neu beleben, damit dein Volk sich an dir erfreuen kann?
SCL Psalm 88:11  Wirst du an den Toten Wunder tun, oder werden die Schatten auferstehen und dich preisen ? (Sela.)
SCL Psalm 88:12  Wird man im Grab deine Gnade verkündigen, deine Wahrheit im Abgrund ?
SCL Psalm 88:13  Werden deine Wunder in der Finsternis bekannt, deine Gerechtigkeit im Land der Vergessenheit?
SCL Psalm 88:15  Warum, o HERR, verwirfst du meine Seele, verbirgst dein Angesicht vor mir?
SCL Psalm 89:7  Denn wer in den Wolken ist dem HERRN zu vergleichen, wer ist dem HERRN ähnlich unter den Göttersöhnen ?
SCL Psalm 89:9  O HERR, Gott der Heerscharen, wer ist mächtig wie du, HERR ? Und deine Treue ist um dich her!
SCL Psalm 89:47  Wie lange, o HERR, willst du dich ständig verbergen, soll dein Zorn wie Feuer brennen?
SCL Psalm 89:49  Wer ist der Mann, der lebt und den Tod nicht sehen muß, und der seine Seele erretten könnte aus der Gewalt des Totenreichs? (Sela.)
SCL Psalm 89:50  Wo sind, o Herr, deine früheren Gnadenerweise, die du dem David in deiner Treue zugeschworen hast?
SCL Psalm 90:11  Wer erkennt aber die Stärke deines Zorns, deinen Grimm, so wie es der Furcht vor dir entspricht?
SCL Psalm 90:13  Kehre zurück, o HERR! Wie lange noch? Und hab Erbarmen mit deinen Knechten!
SCL Psalm 94:3  Wie lange sollen die Gottlosen, o HERR, wie lange sollen die Gottlosen frohlocken?
SCL Psalm 94:8  Nehmt doch Verstand an, ihr Unvernünftigen unter dem Volk! Ihr Toren, wann wollt ihr einsichtig werden?
SCL Psalm 94:9  Der das Ohr gepflanzt hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gebildet hat, sollte der nicht sehen?
SCL Psalm 94:10  Der die Völker züchtigt, sollte der nicht strafen, er, der die Menschen Erkenntnis lehrt?
SCL Psalm 94:16  Wer steht mir bei gegen die Bösen, wer tritt für mich ein gegen die Übeltäter?
SCL Psalm 94:20  Sollte der Thron des Verderbens mit dir Gemeinschaft haben, der Unheil schafft durch Gesetz?
SCL Psalm 101:2  Ich will achthaben auf den vollkommenen Weg. Wann wirst du zu mir kommen ? Ich will mit lauterem Herzen wandeln im Innern meines Hauses.
SCL Psalm 106:2  Wer kann die Machttaten des HERRN beschreiben und all seinen Ruhm verkünden?
SCL Psalm 108:11  Wer führt mich in die feste Stadt, wer geleitet mich nach Edom ?
SCL Psalm 108:12  Hast du uns, o Gott, nicht verstoßen, und ziehst nicht aus, o Gott, mit unseren Heeren?
SCL Psalm 113:5  Wer ist wie der HERR, unser Gott, der in solcher Höhe thront ?
SCL Psalm 114:6  ihr Berge, daß ihr hüpftet wie Widder, ihr Hügel wie junge Schafe?
SCL Psalm 115:2  Warum sollen die Heiden sagen: "Wo ist denn ihr Gott?"
SCL Psalm 116:12  Wie soll ich dem HERRN vergelten all seine Wohltaten an mir?
SCL Psalm 118:6  Der HERR ist für mich, ich fürchte mich nicht; was kann ein Mensch mir antun?
SCL Psalm 119:9  Wie wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich gehen ? Indem er ihn bewahrt nach deinem Wort !
SCL Psalm 119:82  Meine Augen verlangen nach deinem Wort und fragen: Wann wirst du mich trösten?
SCL Psalm 119:84  Wieviele Tage bleiben noch deinem Knecht? Wann willst du an meinen Verfolgern das Rechtsurteil vollziehen ?
SCL Psalm 120:3  Was wird Er dir geben und was dir hinzufügen, du falsche Zunge?
SCL Psalm 121:1  Ein Wallfahrtslied. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe?
SCL Psalm 130:3  Wenn du, o HERR, Sünden anrechnest, Herr, wer kann bestehen?
SCL Psalm 137:4  Wie sollten wir ein Lied des HERRN singen auf fremdem Boden?
SCL Psalm 139:7  Wo sollte ich hingehen vor deinem Geist, und wo sollte ich hinfliehen vor deinem Angesicht?
SCL Psalm 139:21  Sollte ich nicht hassen, die dich, HERR, hassen, und keine Abscheu empfinden vor deinen Widersachern?
SCL Psalm 144:3  HERR, was ist der Mensch, daß du an ihn gedenkst, der Sohn des Menschen, daß du auf ihn achtest?
SCL Psalm 147:17  er wirft sein Eis wie Brocken; wer kann bestehen vor seinem Frost?
SCL Proverbs 1:22  Wie lange wollt ihr Unverständigen den Unverstand lieben und ihr Spötter Lust am Spotten haben und ihr Toren Erkenntnis hassen ?
SCL Proverbs 5:12  und sagen mußt: "Warum habe ich doch die Zucht gehaßt, warum hat mein Herz die Zurechtweisung verachtet?
SCL Proverbs 5:16  Sollen sich deine Quellen auf die Straße ergießen, deine Wasserbäche auf die Plätze?
SCL Proverbs 5:20  Warum aber, mein Sohn, solltest du von einer Verführerin entzückt sein und den Busen einer Fremden umarmen?
SCL Proverbs 6:9  Wie lange willst du liegenbleiben, du Fauler? Wann willst du aufstehen von deinem Schlaf?
SCL Proverbs 6:27  Kann jemand Feuer in seinem Gewand tragen, ohne daß seine Kleider in Brand geraten?
SCL Proverbs 6:28  Oder kann einer auf glühenden Kohlen schreiten, ohne sich die Füße zu verbrennen?
SCL Proverbs 8:1  Ruft nicht die Weisheit laut, und läßt nicht die Einsicht ihre Stimme vernehmen?
SCL Proverbs 14:22  Werden nicht irregehen, die nach Bösem trachten? Aber Gnade und Wahrheit wird denen zuteil, die nach Gutem trachten!
SCL Proverbs 17:16  Was nützt das Geld in der Hand des Narren; soll er Weisheit kaufen in seinem Unverstand?
SCL Proverbs 18:14  Ein männlicher Mut erträgt sein Leiden, wer aber kann einen niedergeschlagenen Geist aufrichten?
SCL Proverbs 20:6  Die meisten Menschen rühmen ihre eigene Güte; wer findet aber einen treuen Mann?
SCL Proverbs 20:9  Wer kann sagen: Ich habe mein Herz geläutert, ich bin rein geworden von meiner Sünde?
SCL Proverbs 20:24  Vom HERRN hängen die Schritte des Mannes ab; was versteht der Mensch von seinem Weg?
SCL Proverbs 22:21  um dich die zuverlässigen Worte der Wahrheit wissen zu lassen, damit du die Worte der Wahrheit denen weitergibst, die dich senden?
SCL Proverbs 22:27  denn wenn du nicht bezahlen kannst, warum soll man dir dein Bett wegnehmen?
SCL Proverbs 23:29  Wer hat Ach und wer hat Weh? Wer hat Streit? Wer hat Klage? Wer hat Wunden ohne Ursache? Wer hat trübe Augen?
SCL Proverbs 23:35  "Man hat mich geschlagen, aber es tat mir nicht weh; man prügelte mich, aber ich merkte es nicht! Wann werde ich aufwachen? Ich will es weiter so treiben, ich werde ihn wieder aufsuchen!"
SCL Proverbs 24:12  Wenn du sagen wolltest: "Siehe, wir haben das nicht gewußt!" - wird nicht der, welcher die Herzen prüft, es erkennen, und der auf deine Seele achthat, es wahrnehmen und dem Menschen vergelten nach seinem Tun?
SCL Proverbs 24:22  Denn ihr Unheil wird plötzlich kommen, und ihrer beider Verderben, wer kennt es?
SCL Proverbs 24:28  Tritt nicht ohne Ursache als Zeuge auf gegen deinen Nächsten! Weshalb willst du irreführen mit deinen Lippen?
SCL Proverbs 25:8  Geh nicht rasch gerichtlich vor, denn was willst du danach tun, wenn dein Nächster dich zuschanden macht?
SCL Proverbs 27:4  Grausam ist der Zorn und überwallend der Grimm; aber wer kann vor der Eifersucht bestehen?
SCL Proverbs 27:24  Denn kein Reichtum währt ewig; oder bleibt eine Krone von Geschlecht zu Geschlecht?
SCL Proverbs 28:21  Die Person ansehen ist nicht gut, und sollte ein Mann wegen einem Bissen Brot Unrecht tun?
SCL Proverbs 30:4  Wer stieg zum Himmel empor und fuhr herab? Wer faßte den Wind in seine Fäuste? Wer band die Wasser in ein Kleid? Wer richtete alle Enden der Erde auf? Was ist sein Name und was ist der Name seines Sohnes ? Weißt du das?
SCL Proverbs 30:9  daß ich nicht aus Übersättigung dich verleugne und sage: Wer ist der HERR ?, daß ich aber auch nicht aus lauter Armut stehle und mich am Namen meines Gottes vergreife!"
SCL Proverbs 31:2  Was soll ich dir raten, mein Sohn, was, du Sohn meines Leibes, ja, was, du Sohn meiner Gelübde ?
SCL Proverbs 31:10  Eine tugendhafte Frau - wer findet sie? Sie ist weit mehr wert als die kostbarsten Perlen!
SCL Ecclesiastes 1:3  Was bleibt dem Menschen von all seiner Mühe, womit er sich abmüht unter der Sonne?
SCL Ecclesiastes 1:10  Kann man von irgend etwas sagen: "Siehe, das ist neu"? Längst schon war es in unbekannten Zeiten, die vor uns gewesen sind!
SCL Ecclesiastes 2:2  Vom Lachen sprach ich: Es ist töricht! Und von der Freude: Was bringt sie?
SCL Ecclesiastes 2:12  Und ich wandte mich zur Betrachtung der Weisheit, der Tollheit und der Torheit. Denn was wird der Mensch tun, der nach dem König kommt? Das, was man längst getan hat!
SCL Ecclesiastes 2:15  Da sprach ich in meinem Herzen: Wenn mir doch das gleiche Geschick widerfährt wie dem Toren, warum bin ich denn so überaus weise geworden? Und ich sprach in meinem Herzen: Auch das ist nichtig !
SCL Ecclesiastes 2:19  Und wer weiß, ob der weise sein wird oder ein Narr? Und doch wird er über all das Macht bekommen, was ich mit Mühe und Weisheit erarbeitet habe unter der Sonne. Auch das ist nichtig!
SCL Ecclesiastes 2:22  Denn was hat der Mensch von all seiner Mühe und dem Trachten seines Herzens, womit er sich abmüht unter der Sonne?
SCL Ecclesiastes 2:24  Ist es dann nicht besser für den Menschen, daß er esse und trinke und seine Seele Gutes genießen lasse in seiner Mühsal? Doch habe ich gesehen, daß auch das von der Hand Gottes abhängt.
SCL Ecclesiastes 2:25  Denn: "Wer kann essen und wer kann genießen ohne mich?"
SCL Ecclesiastes 3:9  Was bleibt nun dem Schaffenden von dem, womit er sich abmüht?
SCL Ecclesiastes 3:21  Wer weiß, ob der Geist des Menschen aufwärts steigt, der Geist des Viehs aber abwärts zur Erde fährt?
SCL Ecclesiastes 3:22  So sah ich denn, daß es nichts Besseres gibt, als daß der Mensch sich freue an seinen Werken; denn das ist sein Teil! Denn wer will ihn dahin bringen, daß er Einsicht in das gewinnt, was nach ihm sein wird ?
SCL Ecclesiastes 4:8  Da steht einer ganz allein, hat weder Sohn noch Bruder, und doch hat all seine Arbeit kein Ende, und er sieht nie Reichtum genug. Für wen mühe ich mich denn ab und enthalte meiner Seele das Beste vor? Auch das ist nichtig und eine üble Mühe.
SCL Ecclesiastes 4:11  Auch wenn zwei beieinander liegen, so wärmen sie sich gegenseitig; aber wie soll einer warm werden, wenn er allein ist?
SCL Ecclesiastes 5:6  Laß dich durch deinen Mund nicht zur Sünde verführen, und sage nicht vor dem Boten: "Es war ein Versehen !" Warum soll Gott über deine Äußerung erzürnen und das Werk deiner Hände verderben ?
SCL Ecclesiastes 5:11  Wo viele Güter sind, da sind auch viele, die davon zehren, und was hat ihr Besitzer mehr davon als eine Augenweide?
SCL Ecclesiastes 5:16  Das ist auch ein böses Übel, daß er gerade so, wie er gekommen ist, wieder gehen muß; und was bleibt ihm davon, daß er sich um Wind abgemüht hat?
SCL Ecclesiastes 6:6  Und wenn er auch zweitausend Jahre lebte und dabei nichts Gutes sähe - geht denn nicht alles dahin an denselben Ort ?
SCL Ecclesiastes 6:8  Denn was hat der Weise vor dem Toren voraus, was der Demütige, der weiß, wie man vor den Lebenden wandeln soll?
SCL Ecclesiastes 6:11  denn wenn er auch viele Worte macht, so sind sie doch ganz nichtig; was hat der Mensch davon?
SCL Ecclesiastes 6:12  Denn wer weiß, was für den Menschen gut ist im Leben, während der gezählten Tage seines nichtigen Lebens, die er wie ein Schatten verbringt? Wer will dem Menschen sagen, was nach ihm sein wird unter der Sonne?
SCL Ecclesiastes 7:10  Sprich nicht: "Wie kommt es, daß die früheren Tage besser waren als diese?" Denn nicht aus Weisheit fragst du so!
SCL Ecclesiastes 7:13  Betrachte das Werk Gottes! Wer kann gerade machen, was er gekrümmt hat?
SCL Ecclesiastes 7:16  Sei nicht allzu gerecht und erzeige dich nicht übermäßig weise! Warum willst du dich selbst verderben?
SCL Ecclesiastes 7:17  Sei aber auch nicht allzu gesetzlos und sei kein Narr! Warum willst du vor deiner Zeit sterben?
SCL Ecclesiastes 7:24  Wie weit entfernt ist das, was geschehen ist, und tief, ja, tief verborgen! Wer will es ausfindig machen?
SCL Ecclesiastes 8:1  Wer ist wie der Weise, und wer versteht die Deutung der Worte? Die Weisheit eines Menschen erleuchtet sein Angesicht, und die Härte seiner Gesichtszüge wird verwandelt.
SCL Ecclesiastes 8:4  Denn das Wort des Königs ist mächtig, und wer darf zu ihm sagen: Was machst du?
SCL Ecclesiastes 8:7  Denn er weiß nicht, was geschehen wird; und wer sagt ihm, wie es geschehen wird?
SCL Ecclesiastes 10:14  Auch macht der Tor viele Worte, obgleich kein Mensch weiß, was geschehen ist; und was nach ihm sein wird, wer kann es ihm sagen?
SCL Song of Solomon 1:7  Sage mir doch, du, den meine Seele liebt: Wo weidest du? Wo hältst du Mittagsrast? Warum soll ich wie eine Verschleierte sein bei den Herden deiner Gefährten?
SCL Song of Solomon 3:3  Mich fanden die Wächter, welche die Runde machten in der Stadt: Habt ihr ihn gesehen, den meine Seele liebt?
SCL Song of Solomon 3:6  Wer kommt da von der Wüste herauf? Es sieht aus wie Rauchsäulen von brennendem Weihrauch und Myrrhe, von allerlei Gewürzpulver der Krämer.
SCL Song of Solomon 5:3  "Ich habe mein Kleid ausgezogen, wie sollte ich es wieder anziehen? Ich habe meine Füße gewaschen, wie sollte ich sie wieder besudeln?"
SCL Song of Solomon 5:8  Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, wenn ihr meinen Geliebten findet, was sollt ihr ihm berichten? Daß ich krank bin vor Liebe!
SCL Song of Solomon 5:9  Was ist dein Geliebter vor anderen Geliebten, o du Schönste unter den Frauen? Was ist dein Geliebter vor anderen Geliebten, daß du uns so beschwörst?
SCL Song of Solomon 6:1  Wohin ist dein Geliebter gegangen, du Schönste unter den Frauen? Wohin hat sich dein Geliebter gewandt? Wir wollen ihn mit dir suchen!
SCL Song of Solomon 6:10  Wer ist sie, die hervorglänzt wie das Morgenrot, schön wie der Mond, klar wie die Sonne, furchtgebietend wie Heerscharen mit Kriegsbannern?
SCL Song of Solomon 7:1  Dreh dich, dreh dich, o Sulamit, dreh dich, dreh dich, daß wir dich betrachten ! Was wollt ihr Sulamit betrachten wie den Reigen von Mahanaim ?
SCL Song of Solomon 8:5  Wer ist sie, die da heraufkommt von der Wüste, gestützt auf ihren Geliebten? Unter dem Apfelbaum weckte ich dich auf; dort litt deine Mutter Wehen für dich, dort litt sie Wehen, die dich gebar.
SCL Song of Solomon 8:8  Wir haben eine kleine Schwester, die noch keine Brüste hat. Was tun wir nun mit unserer Schwester an dem Tag, da man um sie wirbt?
SCL Isaiah 1:5  Wohin soll man euch noch schlagen, da ihr doch den Abfall nur noch weiter treibt? Das ganze Haupt ist krank, und das ganze Herz ist kraftlos.
SCL Isaiah 1:11  Was soll mir die Menge eurer Schlachtopfer? spricht der HERR. Ich bin der Brandopfer von Widdern und des Fettes der Mastkälber überdrüssig, und am Blut der Jungstiere, Lämmer und Böcke habe ich kein Gefallen!
SCL Isaiah 1:12  Wenn ihr kommt, um vor meinem Angesicht zu erscheinen - wer verlangt dies von euch, daß ihr meine Vorhöfe zertretet?
SCL Isaiah 2:22  So laßt nun ab von dem Menschen, der nur Hauch in seiner Nase hat; denn wofür ist er zu achten?
SCL Isaiah 3:15  Warum zertretet ihr mein Volk und unterdrückt die Person der Elenden? spricht der Herrscher, der HERR der Heerscharen.
SCL Isaiah 5:4  Was konnte man an meinem Weinberg noch weiter tun, das ich nicht getan habe? Warum hoffte ich, daß er gute Trauben brächte, aber er trug nur schlechte?
SCL Isaiah 6:8  Und ich hörte die Stimme des Herrn fragen: Wen soll ich senden, und wer wird für uns gehen? Da sprach ich: Hier bin ich, sende mich!
SCL Isaiah 6:11  Und ich fragte: Wie lange, Herr? Er antwortete: Bis die Städte verwüstet liegen, so daß niemand mehr darin wohnt, und die Häuser menschenleer sein werden und das Land in eine Einöde verwandelt ist.
SCL Isaiah 7:13  Darauf sprach Jesaja: Höre doch, Haus David! Ist es euch nicht genug, daß ihr Menschen ermüdet, müßt ihr auch meinen Gott ermüden?
SCL Isaiah 8:19  Wenn sie euch aber sagen werden: Befragt die Totenbeschwörer und Wahrsager, die flüstern und murmeln! - so antwortet ihnen: Soll nicht ein Volk seinen Gott befragen, oder soll man die Toten für die Lebendigen befragen?
SCL Isaiah 10:3  Was wollt ihr tun am Tag der Rechenschaft und wenn der Sturm hereinbricht, der von ferne kommt? Zu wem wollt ihr um Hilfe fliehen, und wo wollt ihr euren Reichtum lassen?
SCL Isaiah 10:8  Denn er spricht: Sind nicht alle meine Fürsten Könige?
SCL Isaiah 10:9  Ist nicht Kalne wie Karkemisch, Hamat wie Arpad, Samaria wie Damaskus ?
SCL Isaiah 10:11  und wie ich es mit Samaria und ihren Götzen gemacht habe, sollte ich es nicht auch mit Jerusalem und ihren Götzenbildern so machen?
SCL Isaiah 10:15  Rühmt sich auch die Axt gegen den, der damit haut? Oder brüstet sich die Säge gegen den, der sie führt? Als ob der Stock den schwänge, der ihn aufhebt, als ob die Rute den erhöbe, der kein Holz ist!
SCL Isaiah 14:17  der den Erdkreis zur Wüste machte und seine Städte niederriß; der seine Gefangenen nicht nach Hause entließ?‹
SCL Isaiah 14:27  Denn der HERR der Heerscharen hat es beschlossen - wer will es vereiteln? Seine Hand ist ausgestreckt - wer will sie abwenden?
SCL Isaiah 14:32  Was wird man den Boten des Heidenvolkes antworten? Daß der HERR Zions Grundmauern gelegt hat, und dort werden die Elenden seines Volkes Zuflucht finden.
SCL Isaiah 19:11  Nichts als Toren sind die Fürsten von Zoan, die weisen Ratgeber des Pharao; ihr Ratschlag hat sich als töricht erwiesen. Wie könnt ihr denn zum Pharao sagen: Ich bin ein Sohn der Weisen, ein Sohn der uralten Könige?
SCL Isaiah 19:12  Wo sind denn deine Weisen ? Sie sollen dir doch verkünden und erkennen, was der HERR der Heerscharen über Ägypten beschlossen hat!
SCL Isaiah 20:6  Und die Bewohner dieses Küstenlandes werden an jenem Tag sagen: Siehe, so steht es mit unserer Zuflucht, zu der wir geflohen sind um Hilfe und Rettung vor dem König von Assyrien! Wie wollen wir nun entkommen ?
SCL Isaiah 21:11  Die Last über Duma: Aus Seir ruft man mir zu: Wächter, ist die Nacht bald vorbei? Wächter, ist die Nacht bald vorbei?
SCL Isaiah 22:2  du vom Getümmel erfüllte, lärmende Stadt, du jauchzende Stadt? Deine Erschlagenen sind weder vom Schwert durchbohrt, noch im Kampf gefallen!
SCL Isaiah 22:16  Was hast du hier, und wen hast du hier, daß du dir hier ein Grab aushaust? Du, der sich hoch oben sein Grab aushaut, sich eine Wohnung in den Felsen hineinmeißelt?
SCL Isaiah 23:7  Ist das nicht eure freudenreiche Stadt, deren Ursprung in uralter Vorzeit liegt, deren Füße sie in ferne Länder trugen, damit sie sich dort ansiedelten?
SCL Isaiah 23:8  Wer hat dieses über Tyrus beschlossen, die Kronenspenderin, deren Kaufleute Fürsten und deren Händler die Vornehmen der Erde waren?
SCL Isaiah 27:7  Hat Er es auch geschlagen, wie er die schlug, welche ihm Schläge versetzten? Oder wurde es hingemordet, wie seine Mörder ermordet worden sind?
SCL Isaiah 28:9  Wem soll er Erkenntnis beibringen, wem die Botschaft erläutern? Denen, die von der Milch entwöhnt, von den Brüsten abgesetzt sind?
SCL Isaiah 28:24  Pflügt der Ackersmann den ganzen Tag, um zu säen? Zieht er Furchen und eggt er auf seinem Acker den ganzen Tag?
SCL Isaiah 28:25  Ist's nicht so: Wenn er ihn geebnet hat, so streut er Dill aus und sät Kümmel, wirft Weizen in Reihen und Gerste auf das abgesteckte Feld und Spelt an seinen Rand?
SCL Isaiah 28:28  Wird Brotkorn etwa zermalmt ? Nein, er drischt es nicht unaufhörlich aus; selbst wenn er sein Wagenrad und seine Pferde darüberjagt, so zermalmt er es nicht.
SCL Isaiah 29:15  Wehe denen, die ihren Plan vor dem HERRN tief verbergen, damit ihre Werke im Finstern geschehen, die sprechen: Wer sieht uns, oder wer kennt uns?
SCL Isaiah 29:16  O eure Verkehrtheit! Soll denn der Töpfer dem Ton gleichgeachtet werden oder das Werk von seinem Meister sagen: "Er hat mich nicht gemacht"? Oder soll das Geschöpf von seinem Schöpfer sagen: "Er versteht es nicht"?
SCL Isaiah 33:14  Die Sünder in Zion sind erschrocken, Zittern hat die Heuchler ergriffen: "Wer von uns kann bei einem verzehrenden Feuer wohnen? Wer von uns kann bei der ewigen Glut bleiben?" -
SCL Isaiah 33:18  Dein Herz wird an die Schreckenszeit zurückdenken: "Wo ist nun, der den Tribut zählte? wo, der das Gold abwog? wo, der die Türme zählte?"
SCL Isaiah 36:4  Und der Rabschake sprach zu ihnen: Sagt doch dem Hiskia: So spricht der große König, der König von Assyrien: Was ist das für eine Stütze, auf die du vertraust?
SCL Isaiah 36:5  Ich erkläre es für leeres Geschwätz, wenn du sagst, du hättest Rat und Macht zum Krieg! Auf wen vertraust du denn, daß du dich gegen mich aufgelehnt hast?
SCL Isaiah 36:7  Wenn du aber zu mir sagen wolltest: "Wir vertrauen auf den HERRN, unseren Gott" - ist das nicht der, dessen Höhen und Altäre Hiskia beseitigt hat, indem er zu Juda und Jerusalem sagte: Nur vor diesem Altar sollt ihr anbeten?
SCL Isaiah 36:9  Wie wolltest du denn einem der geringsten Statthalter von den Knechten meines Herrn widerstehen? Doch du vertraust ja auf Ägypten, wegen der Streitwagen und Reiter !
SCL Isaiah 36:10  Nun aber - bin ich etwa ohne den Befehl des HERRN gegen dieses Land heraufgezogen, um es zu verderben? Der HERR selbst hat zu mir gesprochen: Ziehe hinauf in dieses Land und verderbe es!
SCL Isaiah 36:12  Da antwortete der Rabschake: Hat mich denn mein Herr zu deinem Herrn oder zu dir gesandt, damit ich diese Worte rede, und nicht vielmehr zu den Männern, die auf der Mauer sitzen, um mit euch ihren Kot zu essen und ihren Harn zu trinken?
SCL Isaiah 36:18  Laßt euch von Hiskia nicht verführen, wenn er spricht: "Der HERR wird uns erretten!" Hat etwa irgendeiner von den Göttern der Heidenvölker sein Land aus der Hand des Königs von Assyrien erretten können?
SCL Isaiah 36:19  Wo sind die Götter von Hamat und Arpad? Wo sind die Götter von Sepharwajim? Haben sie etwa Samaria aus meiner Hand errettet?
SCL Isaiah 36:20  Wen gibt es unter allen Göttern dieser Länder, der sein Land aus meiner Hand errettet hätte, daß der HERR Jerusalem aus meiner Hand erretten sollte?
SCL Isaiah 37:11  Siehe, du hast gehört, was die Könige von Assyrien allen Ländern angetan haben, wie sie den Bann an ihnen vollstreckt haben; und du solltest errettet werden?
SCL Isaiah 37:12  Haben die Götter der Heidenvölker etwa die errettet, welche meine Väter vernichtet haben, nämlich Gosan, Haran, Rezeph und die Söhne Edens, die in Telassar waren?
SCL Isaiah 37:13  Wo ist der König von Hamat und der König von Arpad und der König der Stadt Sepharwajim, von Hena und Iwa?
SCL Isaiah 37:23  Wen hast du verhöhnt und gelästert? Und gegen wen hast du deine Stimme erhoben und deine Augen stolz emporgerichtet? Gegen den Heiligen Israels!
SCL Isaiah 37:26  Hast du aber nicht gehört, daß ich dies längst vorbereitet und seit den Tagen der Vorzeit beschlossen habe? Nun aber habe ich es kommen lassen, daß du feste Städte zu öden Steinhaufen verwüstet hast.
SCL Isaiah 38:15  Was anderes sollte ich sagen? Er aber redete zu mir und führte es auch aus! Ich will nun mein Leben lang vorsichtig wandeln wegen dieser Bekümmernis meiner Seele.
SCL Isaiah 38:22  Da hatte Hiskia gefragt: Welches ist das Zeichen, daß ich in das Haus des HERRN hinaufgehen werde?
SCL Isaiah 39:3  Da kam der Prophet Jesaja zum König Hiskia und fragte ihn: Was haben diese Männer gesagt? Und woher sind sie zu dir gekommen? Und Hiskia antwortete: Sie sind aus einem fernen Land zu mir gekommen, aus Babel!
SCL Isaiah 39:4  Er aber fragte: Was haben sie in deinem Haus gesehen? Und Hiskia antwortete: Sie haben alles gesehen, was in meinem Haus ist; es gibt nichts in meinen Schatzkammern, was ich ihnen nicht gezeigt hätte!
SCL Isaiah 40:6  Es spricht eine Stimme: Verkündige ! Und er sprach: Was soll ich verkündigen? "Alles Fleisch ist Gras und alle seine Anmut wie die Blume des Feldes!
SCL Isaiah 40:12  Wer hat die Wasser mit der hohlen Hand gemessen? Wer hat den Himmel mit der Spanne abgegrenzt und den Staub der Erde in ein Maß gefaßt? Wer hat die Berge mit der Waage gewogen und die Hügel mit Waagschalen?
SCL Isaiah 40:13  Wer hat den Geist des HERRN ergründet, und wer hat ihn als Ratgeber unterwiesen?
SCL Isaiah 40:14  Wen hat Er um Rat gefragt, daß der Ihn verständig machte und Ihm den Weg des Rechts wiese, daß er Ihn Erkenntnis lehrte und Ihm den Weg der Einsicht zeigte?
SCL Isaiah 40:18  Wem wollt ihr denn Gott vergleichen? Oder was für ein Ebenbild wollt ihr ihm an die Seite stellen?
SCL Isaiah 40:19  Das Götzenbild? Das hat der Künstler gegossen, und der Goldschmied überzieht es mit Gold und lötet silberne Kettchen daran.
SCL Isaiah 40:21  Wißt ihr es nicht? Hört ihr es nicht? Ist es euch nicht von Anfang an verkündigt worden? Habt ihr nicht Einsicht erlangt in die Grundlegung der Erde?
SCL Isaiah 40:25  Mit wem wollt ihr mich denn vergleichen, dem ich gleich sein soll? spricht der Heilige.
SCL Isaiah 40:26  Hebt eure Augen auf zur Höhe und seht: Wer hat diese erschaffen? Er, der ihr Heer abgezählt herausführt, er ruft sie alle mit Namen. So groß ist seine Macht und so stark ist er, daß nicht eines vermißt wird.
SCL Isaiah 40:27  Warum sprichst du denn, Jakob, und sagst du, Israel: Mein Weg ist verborgen vor dem HERRN, und mein Recht entgeht meinem Gott?
SCL Isaiah 40:28  Weißt du es denn nicht, hast du es denn nicht gehört? Der ewige Gott, der HERR, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt; sein Verstand ist unerschöpflich !
SCL Isaiah 41:2  Wer hat vom Aufgang her den erweckt, dem Gerechtigkeit begegnet auf Schritt und Tritt? Wer gibt Völker vor ihm hin und unterwirft ihm Könige? Er macht sie wie Staub vor seinem Schwert, wie verwehte Stoppeln vor seinem Bogen.
SCL Isaiah 41:4  Wer hat es bewirkt und ausgeführt? Er, der die Geschlechter gerufen hat von Anbeginn: Ich, der HERR, der ich der Erste bin und auch bei den Letzten noch derselbe!
SCL Isaiah 41:22  Sie mögen sie herbeischaffen und uns verkünden, was sich ereignen wird! Das Frühere, was ist es? Verkündet es, so wollen wir es bedenken und dessen Ausgang erkennen! Oder laßt uns hören, was kommen wird,
SCL Isaiah 41:26  Wer hat das von Anbeginn verkündigt, daß wir es wüßten, und wer im voraus, daß wir sagen könnten: Er hat recht? Aber da ist ja keiner, der es verkündete, ja, keiner, der es hören ließe, ja, niemand, der Worte von euch vernähme!
SCL Isaiah 42:19  Wer ist blind, wenn nicht mein Knecht, oder so taub wie mein Bote, den ich sende? Wer ist so blind wie der Vertraute und so blind wie der Knecht des HERRN ?
SCL Isaiah 42:23  Wer ist aber unter euch, der auf dieses hört, der achtgibt und es künftig beachtet?
SCL Isaiah 42:24  Wer übergab Jakob zum Raub und Israel den Plünderern? Ist's nicht der HERR, gegen den wir gesündigt haben? Und sie wollten nicht auf seinen Wegen wandeln, und seinem Gesetz waren sie nicht gehorsam.
SCL Isaiah 43:9  Alle Heidenvölker mögen zusammenkommen und die Nationen sich vereinigen ! Wer unter ihnen kann dies verkündigen und uns Früheres hören lassen? Laß sie ihre Zeugen stellen und sich rechtfertigen; dann wird man es hören und sagen: Es ist wahr!
SCL Isaiah 43:13  Ja, von jeher bin ich derselbe, und niemand kann aus meiner Hand erretten. Ich wirke - wer will es abwenden?
SCL Isaiah 43:19  Siehe, ich wirke Neues, jetzt sproßt es hervor; solltet ihr es nicht wissen? Ich will einen Weg in der Wüste bereiten und Ströme in der Einöde.
SCL Isaiah 44:7  Und wer ruft wie ich und verkündigt und tut es mir gleich, seit der Zeit, da ich ein ewiges Volk eingesetzt habe? Ja, was bevorsteht und was kommen wird, das sollen sie doch ankündigen!
SCL Isaiah 44:8  Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht! Habe ich es dir nicht schon längst verkündet und dir angekündigt? Ihr seid meine Zeugen! Gibt es einen Gott außer mir? Nein, es gibt sonst keinen Fels, ich weiß keinen!
SCL Isaiah 44:10  Wer hat je einen Gott gemacht und ein Götzenbild gegossen, ohne einen Nutzen davon zu erwarten?
SCL Isaiah 44:19  Keiner nimmt es sich zu Herzen; da ist weder Einsicht noch Verstand, daß man bei sich sagte: Ich habe den einen Teil mit Feuer verbrannt und über seiner Glut Brot gebacken, Fleisch gebraten und gegessen - und aus dem Übrigen sollte ich nun einen Greuel machen? Sollte ich vor einem Holzklotz niederfallen?
SCL Isaiah 45:9  Wehe dem, der mit seinem Schöpfer hadert, eine Scherbe unter irdenen Scherben! Spricht wohl der Ton zu seinem Töpfer: "Was machst du?" - oder dein Werk: "Er hat keine Hände"?
SCL Isaiah 45:10  Wehe dem, der zum Vater spricht: "Warum zeugst du?" und zur Frau: "Warum gebierst du?"
SCL Isaiah 45:21  Verkündet's, bringt es vor; ja, sie mögen sich miteinander beraten! Wer hat dies vorzeiten verlauten lassen? Oder wer hat es von Anfang her angekündigt ? War ich es nicht, der HERR ? Und sonst gibt es keinen anderen Gott, einen gerechten Gott und Erretter; außer mir gibt es keinen!
SCL Isaiah 46:5  Wem wollt ihr mich nachbilden und vergleichen, und wem mich ähnlich machen, daß wir uns gleichen sollten?
SCL Isaiah 48:6  Du hast es gehört, betrachte es alles! Wollt ihr es nun nicht eingestehen? Von nun an lasse ich dich Neues hören und Verborgenes, was du nicht wußtest.
SCL Isaiah 48:14  Versammelt euch, ihr alle, und hört! Wer unter ihnen hat dies verkündigt ? Er, den der HERR liebhat, er wird sein Wohlgefallen an Babel vollstrecken, und die Chaldäer seinen Arm fühlen lassen.
SCL Isaiah 49:15  Kann auch eine Frau ihr Kindlein vergessen, daß sie sich nicht erbarmt über ihren leiblichen Sohn? Selbst wenn sie ihn vergessen sollte - ich will dich nicht vergessen!
SCL Isaiah 49:21  Dann wirst du bei dir selbst denken: Wer hat mir denn diese geboren, mir, der Kinderlosen und Unfruchtbaren, verbannt und verstoßen? Und wer hat mir diese großgezogen? Siehe, ich war ja allein übriggeblieben; wo waren denn diese?
SCL Isaiah 49:24  Kann wohl einem Starken die Beute genommen werden? Und können rechtmäßig Gefangene entfliehen?
SCL Isaiah 50:1  So spricht der HERR: Wo ist der Scheidebrief eurer Mutter, mit dem ich sie verstoßen habe? Oder welchem von meinen Gläubigern habe ich euch verkauft ? Siehe, ihr seid um eurer Sünden willen verkauft worden, und um eurer Übertretungen willen ist eure Mutter verstoßen worden.
SCL Isaiah 50:2  Warum war kein Mensch da, als ich kam, antwortete niemand, als ich rief? Ist etwa meine Hand zu kurz, um zu erlösen, oder ist bei mir keine Kraft, um zu erretten? Siehe, mit meinem Schelten trockne ich das Meer aus; ich mache Ströme zur Wüste, daß ihre Fische vor Wassermangel faulen und vor Durst sterben!
SCL Isaiah 50:8  Der mich rechtfertigt, ist nahe; wer will mit mir rechten? Laßt uns miteinander hintreten! Wer will gegen mich Anklage erheben? Er trete her zu mir!
SCL Isaiah 50:9  Siehe, GOTT, der Herr, steht mir bei - wer will mich für schuldig erklären? Siehe, sie werden alle zerfallen wie ein Kleid; die Motte wird sie fressen.
SCL Isaiah 50:10  Wer unter euch fürchtet den HERRN ? Wer gehorcht der Stimme seines Knechtes ? Wenn er im Finstern wandelt und ihm kein Licht scheint, so vertraue er auf den Namen des HERRN und halte sich an seinen Gott!
SCL Isaiah 51:9  Wache auf ! Wache auf! Ziehe Stärke an, du Arm des HERRN ! Erwache wie in den Tagen der Vorzeit und bei den Geschlechtern der Urzeit! Bist du nicht der, welcher Rahab zerschmettert und den Drachen durchbohrt hat?
SCL Isaiah 51:10  Bist du nicht der, welcher das Meer, die Wasser der großen Flut, trockengelegt und die Tiefen des Meers zu einem Weg gemacht hat, damit die Erlösten hindurchziehen konnten?
SCL Isaiah 51:13  und daß du den HERRN vergißt, der dich gemacht hat, der den Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat? Und allezeit, den ganzen Tag, fürchtest du dich vor dem Grimm des Bedrückers, wenn er sich rüstet, um zu verderben. Wo ist denn nun der Grimm des Bedrückers?
SCL Isaiah 51:19  Dies beides ist dir begegnet - aber wer bezeugt dir Teilnahme? -: Verheerung und Zerstörung, Hunger und Schwert; wie soll ich dich trösten ?
SCL Isaiah 52:5  Nun aber, was geschieht mir denn hier, spricht der HERR, daß mein Volk ohne Entschädigung geraubt wird? Seine Beherrscher jauchzen triumphierend, spricht der HERR, und mein Name wird beständig gelästert, den ganzen Tag.
SCL Isaiah 53:1  Wer hat unserer Verkündigung geglaubt, und der Arm des HERRN, wem ist er geoffenbart worden?
SCL Isaiah 53:8  Infolge von Drangsal und Gericht wurde er weggenommen; wer will aber sein Geschlecht beschreiben? Denn er wurde aus dem Land der Lebendigen weggerissen; wegen der Übertretung meines Volkes hat ihn Strafe getroffen.
SCL Isaiah 55:2  Warum wiegt ihr Geld ab für das, was kein Brot ist, und euren Arbeitslohn für das, was nicht sättigt ? Hört doch auf mich, so sollt ihr Gutes essen, und eure Seele soll sich laben an fetter Speise!
SCL Isaiah 57:4  Über wen wollt ihr euch lustig machen? Gegen wen wollt ihr das Maul aufsperren und die Zunge herausstrecken? Seid ihr nicht Kinder des Abfalls, ein falscher Same ?
SCL Isaiah 57:6  Bei den glatten Steinen des Bachtals ist dein Teil, sie sind dein Los; ihnen hast du auch Trankopfer ausgegossen und Speisopfer dargebracht - sollte ich mich darüber beruhigen?
SCL Isaiah 57:11  Vor wem hast du dich so gescheut und gefürchtet, daß du mich verleugnet und an mich nicht mehr gedacht hast und es dir nicht zu Herzen nahmst? Habe ich nicht geschwiegen, und das seit langer Zeit? Aber du willst mich doch nicht fürchten!
SCL Isaiah 58:3  "Warum fasten wir, und du siehst es nicht, warum kasteien wir unsere Seelen, und du beachtest es nicht?" - Seht, an eurem Fastentag geht ihr euren Geschäften nach und treibt alle eure Arbeiter an !
SCL Isaiah 58:5  Meint ihr, daß mir ein solches Fasten gefällt, wenn der Mensch sich selbst einen Tag lang quält und seinen Kopf hängen läßt wie ein Schilfhalm und sich in Sacktuch und Asche bettet? Willst du das ein Fasten nennen und einen dem HERRN wohlgefälligen Tag?
SCL Isaiah 58:6  Ist nicht das ein Fasten, an dem ich Gefallen habe: daß ihr ungerechte Fesseln losmacht, daß ihr die Knoten des Joches löst, daß ihr die Unterdrückten freilaßt und jegliches Joch zerbrecht?
SCL Isaiah 58:7  Besteht es nicht darin, daß du dem Hungrigen dein Brot brichst und arme Verfolgte in dein Haus führst, daß, wenn du einen Entblößten siehst, du ihn bekleidest und dich deinem eigenen Fleisch nicht entziehst?
SCL Isaiah 60:8  Wer sind die, welche gleich einer Wolke daherfliegen und wie Tauben zu ihren Schlägen?
SCL Isaiah 63:1  Wer ist dieser, der dort von Edom her kommt, von Bozra mit hochroten Kleidern; er, der prächtig aussieht in seinem Gewand, stolz auftritt in der Fülle seiner Kraft ? "Ich bin es, der ich von Gerechtigkeit rede und mächtig bin zum Retten!"
SCL Isaiah 63:2  Warum ist denn dein Gewand so rot, und deine Kleider sehen aus wie die eines Keltertreters?
SCL Isaiah 63:11  Da gedachte sein Volk an die alte Zeit, an Mose: Wo ist der, welcher sie aus dem Meer führte mit dem Hirten seiner Herde? Wo ist er, der seinen heiligen Geist in ihre Mitte gab,
SCL Isaiah 63:13  der sie durch die Wassertiefen führte wie ein Roß auf der Ebene, ohne daß sie strauchelten?
SCL Isaiah 63:15  Blicke vom Himmel hernieder und sieh herab von dem Ort, wo deine Heiligkeit und Ehre wohnt! Wo ist nun dein Eifer und deine Macht? Das Aufwallen deiner Liebe und deiner Barmherzigkeit hält sich gegen mich zurück!
SCL Isaiah 63:17  HERR, warum willst du uns abirren lassen von deinen Wegen und unser Herz verstocken, daß wir dich nicht fürchten? Kehre zurück um deiner Knechte willen, wegen der Stämme deines Erbteils !
SCL Isaiah 64:11  Willst du, HERR, trotz alledem dich zurückhalten, schweigen und uns ganz und gar niederbeugen?
SCL Isaiah 66:1  So spricht der HERR: Der Himmel ist mein Thron und die Erde der Schemel für meine Füße! Was für ein Haus wollt ihr mir denn bauen? Oder wo ist der Ort, an dem ich ruhen soll?
SCL Isaiah 66:8  Wer hat je so etwas gehört ? Wer hat etwas derartiges gesehen? Wurde je ein Land an einem Tag zur Welt gebracht ? Ist je ein Volk auf einmal geboren worden? Denn Zion hat Wehen bekommen und zugleich ihre Kinder geboren.
SCL Isaiah 66:9  Sollte ich bis zum Durchbruch bringen und doch nicht gebären lassen? spricht der HERR. Sollte ich, der ich gebären lasse, die Geburt verhindern? spricht dein Gott.
SCL Jeremiah 1:11  Und das Wort des HERRN erging an mich folgendermaßen: Was siehst du, Jeremia? Da sprach ich: Ich sehe den Zweig eines Wächterbaumes.
SCL Jeremiah 1:13  Und das Wort des HERRN erging zum zweitenmal an mich: Was siehst du? Da antwortete ich: Ich sehe einen siedenden Topf, der kommt von Norden her!
SCL Jeremiah 2:5  So spricht der HERR: Was haben eure Väter denn Unrechtes an mir gefunden, daß sie sich von mir entfernt haben und dem Nichtigen nachgegangen und zunichte geworden sind?
SCL Jeremiah 2:6  Und sie haben nicht gefragt: Wo ist der HERR, der uns aus dem Land Ägypten heraufgeführt und uns durch die Wüste geleitet hat, durch ein wildes und zerklüftetes Land, durch ein dürres und totes Land, durch ein Land, das niemand durchwandert und kein Mensch bewohnt?
SCL Jeremiah 2:8  Die Priester fragten nicht: Wo ist der HERR ? Und die mit dem Gesetz umgingen, erkannten mich nicht; die Hirten fielen von mir ab, und die Propheten weissagten durch Baal und liefen denen nach, die nicht helfen können.
SCL Jeremiah 2:11  Hat je ein Heidenvolk die Götter gewechselt, die doch nicht einmal Götter sind? Aber mein Volk hat seine Herrlichkeit vertauscht gegen das, was nicht hilft!
SCL Jeremiah 2:14  Ist denn Israel ein Knecht oder unfrei geboren ? Warum ist es zur Beute geworden?
SCL Jeremiah 2:17  Hast du dir dies nicht selbst bereitet, indem du den HERRN, deinen Gott, verlassen hast zu der Zeit, als er dich auf dem Weg führte?
SCL Jeremiah 2:18  Und nun, was soll dir die Reise nach Ägypten helfen, um die Wasser des Nil zu trinken? Oder was soll dir die Reise nach Assyrien helfen, um die Wasser des Euphrat zu trinken?
SCL Jeremiah 2:21  Und doch hatte ich dich gepflanzt als eine Edelrebe von ganz echtem Samen; wie hast du dich mir verwandeln können in wilde Ranken eines fremden Weinstocks?
SCL Jeremiah 2:23  Wie kannst du sagen: "Ich habe mich nicht verunreinigt und bin den Baalen nicht nachgelaufen?" Schau doch deinen Weg im Tal an; erkenne, was du getan hast, du leichtfüßige Kamelin, die kreuz und quer läuft!
SCL Jeremiah 2:24  Die Wildeselin, welche die Wüste gewohnt ist, die in der Begierde ihrer Lust nach Luft schnappt, wer kann sie aufhalten in ihrer Brunst ? Alle, die sie suchen, brauchen sich nicht abzumühen; in ihrem Monat finden sie sie.
SCL Jeremiah 2:28  Wo sind denn deine Götter, die du dir gemacht hast? Sie sollen sich aufmachen, wenn sie dich retten können zur Zeit deines Unglücks! Denn so viele Städte du hast, Juda, so viele Götter hast du auch!
SCL Jeremiah 2:29  Warum wollt ihr denn mit mir rechten ? Ihr seid ja alle von mir abgefallen ! spricht der HERR.
SCL Jeremiah 2:31  O du verkehrtes Geschlecht, achte doch auf das Wort des HERRN ! Bin ich denn für Israel eine Wüste gewesen oder ein Land tiefer Finsternis? Warum spricht denn mein Volk: "Wir schweifen frei umher! Wir kommen nicht mehr zu dir!"
SCL Jeremiah 2:32  Vergißt auch eine Jungfrau ihren Schmuck, oder eine Braut ihren Gürtel? Aber mein Volk hat mich vergessen seit unzähligen Tagen.
SCL Jeremiah 2:36  Was läufst du ständig hin und her und änderst deinen Weg? Du wirst an Ägypten ebenso zuschanden werden, wie du an Assyrien zuschanden geworden bist!
SCL Jeremiah 3:1  Und er spricht: "Wenn ein Mann seine Frau verstößt und sie ihn verläßt und einem anderen Mann zu eigen wird, darf er wieder zu ihr zurückkehren? Würde nicht ein solches Land dadurch entweiht? Du aber hast mit vielen Liebhabern gehurt; doch kehre wieder zu mir zurück!" spricht der HERR.
SCL Jeremiah 3:2  Erhebe deine Augen zu den Höhen und schau: Wo hast du dich nicht schänden lassen? An den Wegen sitzend, hast du auf sie gewartet wie ein Araber in der Wüste, und du hast das Land entweiht durch deine Hurerei und deine Bosheit!
SCL Jeremiah 3:5  Sollte er ewiglich grollen, für immer zürnen?" - Siehe, so hast du gesprochen und dabei Böses getan und es durchgesetzt!
SCL Jeremiah 3:6  Und der HERR sprach zu mir in den Tagen des Königs Josia: Hast du gesehen, was Israel, die Abtrünnige, getan hat? Sie ist auf jeden hohen Berg und unter jeden grünen Baum gelaufen und hat dort Hurerei getrieben!
SCL Jeremiah 4:14  Wasche dein Herz rein von deiner Bosheit, o Jerusalem, damit du gerettet wirst! Wie lange sollen deine heillosen Pläne in deinem Herzen bleiben?
SCL Jeremiah 4:21  Wie lange muß ich noch das Kriegsbanner sehen und den Schall des Schopharhornes hören?
SCL Jeremiah 4:30  Und nun, du Verwüstete, was willst du tun ? Wenn du dich auch in Scharlach kleidest, wenn du dich auch mit Goldgeschmeide schmückst, wenn du auch deine Augen mit Schminke herausstreichst, so machst du dich doch vergeblich schön; deine Liebhaber verschmähen dich und trachten dir nach dem Leben!
SCL Jeremiah 5:3  HERR, sehen deine Augen nicht auf Wahrhaftigkeit ? Du hast sie geschlagen, aber es tat ihnen nicht weh; du hast sie aufgerieben, aber sie haben sich geweigert, Zucht anzunehmen; sie haben ihr Angesicht härter als Fels gemacht, sie haben sich geweigert, umzukehren!
SCL Jeremiah 5:7  Warum sollte ich dir vergeben? Deine Kinder haben mich verlassen und bei denen geschworen, die keine Götter sind; und nachdem ich sie gesättigt hatte, brachen sie die Ehe und drängten sich scharenweise ins Hurenhaus !
SCL Jeremiah 5:9  Sollte ich dies nicht heimsuchen, spricht der HERR, und sollte sich meine Seele an einem solchen Volk nicht rächen?
SCL Jeremiah 5:19  Und wenn es dann geschieht, daß ihr fragt: "Weshalb hat der HERR, unser Gott, uns das alles angetan?", so sollst du ihnen antworten: "Gleichwie ihr mich verlassen und fremden Göttern gedient habt in eurem Land, so müßt ihr auch jetzt Fremden dienen in einem Land, das nicht euch gehört!"
SCL Jeremiah 5:22  Mich wollt ihr nicht fürchten, spricht der HERR, vor mir nicht erzittern, der ich dem Meer den Sand zur Grenze gesetzt habe, zur ewigen Schranke, die es nicht überschreiten darf? Wenn sich seine Wogen auch dagegen auflehnen, so sind sie doch machtlos; wenn sie auch toben, können sie sie nicht überschreiten.
SCL Jeremiah 5:29  Sollte ich dies nicht heimsuchen? spricht der HERR; ja, sollte sich meine Seele an einem solchen Volk nicht rächen?
SCL Jeremiah 5:31  Die Propheten weissagen falsch, und die Priester herrschen mit ihrer Unterstützung; und mein Volk liebt es so! Was wollt ihr aber tun, wenn das Ende von all dem kommt?
SCL Jeremiah 6:10  Zu wem soll ich reden, wem Zeugnis ablegen, daß sie darauf hören? Siehe, ihr Ohr ist unbeschnitten; sie können nicht darauf achten. Siehe, das Wort des HERRN ist ihnen zum Hohn geworden; sie haben keine Lust daran.
SCL Jeremiah 6:20  Was soll mir der Weihrauch von Saba und das köstliche Gewürzrohr aus fernem Land? Eure Brandopfer sind mir nicht wohlgefällig, und eure Schlachtopfer sind mir nicht angenehm!
SCL Jeremiah 7:10  daß ihr dann kommen und vor mein Angesicht treten könnt in diesem Haus, das nach meinem Namen genannt ist, und sprechen: "Wir sind errettet!" - nur, um dann alle diese Greuel weiter zu verüben?
SCL Jeremiah 7:11  Ist denn dieses Haus, das nach meinem Namen genannt ist, in euren Augen zu einer Räuberhöhle geworden? Ja wahrlich, auch ich sehe es so an! spricht der HERR.
SCL Jeremiah 7:17  Siehst du denn nicht, was sie in den Städten Judas und auf den Straßen von Jerusalem tun?
SCL Jeremiah 7:19  Ärgern sie denn mich damit, spricht der HERR, und nicht vielmehr sich selbst, damit sie zuschanden werden?
SCL Jeremiah 8:4  So sollst du zu ihnen sagen: So spricht der HERR: Wer fällt und steht nicht wieder auf? Wer weicht vom rechten Weg ab und kehrt nicht wieder um?
SCL Jeremiah 8:5  Warum ist denn dieses Volk vom rechten Weg abgewichen, verharrt Jerusalem in fortwährender Abkehr? Sie halten fest am Betrug; sie weigern sich, umzukehren !
SCL Jeremiah 8:8  Wie könnt ihr da sagen: "Wir sind weise, und das Gesetz des HERRN ist bei uns"? Wahrlich, ja, zur Lüge gemacht hat es der Lügengriffel der Schriftgelehrten!
SCL Jeremiah 8:9  Zuschanden geworden sind die Weisen; sie sind erschrocken und haben sich selbst gefangen; denn siehe, sie haben das Wort des HERRN verworfen - was für eine Weisheit bleibt ihnen da noch übrig?
SCL Jeremiah 8:14  Wozu sitzen wir herum? Versammelt euch, und laßt uns in die festen Städte ziehen, damit wir dort zugrundegehen ! Denn der HERR, unser Gott, läßt uns zugrundegehen und tränkt uns mit Giftwasser, weil wir gegen den HERRN gesündigt haben.
SCL Jeremiah 8:19  Horch! das laute Geschrei der Tochter meines Volkes aus einem fernen Land: "Ist denn der HERR nicht in Zion, ist ihr König nicht bei ihr?" - Warum haben sie mich mit ihren Götzenbildern erzürnt, mit den nichtigen Götzen aus der Fremde?
SCL Jeremiah 8:22  Ist denn kein Balsam in Gilead? Ist kein Arzt da? Warum hat die Heilung der Tochter meines Volkes keine Fortschritte gemacht?
SCL Jeremiah 9:6  Darum spricht der HERR der Heerscharen so: Siehe, ich will sie schmelzen und läutern; denn wie sollte ich anders umgehen mit der Tochter meines Volkes?
SCL Jeremiah 9:8  Sollte ich sie wegen dieser Dinge nicht strafen? spricht der HERR, und sollte sich meine Seele an einem solchen Volk nicht rächen?
SCL Jeremiah 9:11  Wer ist so weise, daß er dies versteht? Und zu wem hat der Mund des HERRN geredet, daß er verkündet, weshalb das Land zugrundegeht und warum es verbrannt ist gleich einer Wüste, die niemand durchwandert?
SCL Jeremiah 10:7  Wer sollte dich nicht fürchten, du König der Völker ? Denn dir gebührt dies; unter allen Weisen der Völker und in allen ihren Königreichen ist ja keiner wie du!
SCL Jeremiah 11:15  Was geschieht meinem Geliebten in meinem Haus ? Es werden von den Großen gegen ihn böse Anschläge geschmiedet. - Wird das heilige Opfer-Fleisch etwa deine Bosheit von dir wegnehmen? Dann kannst du ja frohlocken !
SCL Jeremiah 12:1  O HERR, du bleibst im Recht, wenn ich mit dir rechte; dennoch will ich über deine Rechtsentscheide mit dir reden: Warum ist der Weg der Gottlosen so erfolgreich und bleiben alle, die treulos handeln, unangefochten?
SCL Jeremiah 12:4  Wie lange soll das Land noch trauern und das Gewächs auf dem ganzen Feld verdorren ? Infolge der Bosheit derer, die darin wohnen, werden Vieh und Vögel weggerafft; denn sie sagen: Er wird unser Ende nicht sehen!
SCL Jeremiah 12:5  Wenn du mit Fußgängern gelaufen bist und sie dich müde gemacht haben, wie willst du dann mit Rossen um die Wette laufen? Und wenn du dich nur in einem friedlichen Land sicher fühlst, was willst du tun im Dickicht des Jordan ?
SCL Jeremiah 12:9  Ist mein Erbteil für mich zu einer Hyänenhöhle geworden, um die sich die Raubvögel ringsum scharen? Geht hin und versammelt alle Tiere des Feldes; bringt sie herzu, damit sie fressen!
SCL Jeremiah 13:12  Darum rede dieses Wort zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: "Jeder Krug wird mit Wein gefüllt!" Wenn sie dann zu dir sagen werden: "Meinst du, wir wissen das nicht, daß jeder Krug mit Wein gefüllt wird?"
SCL Jeremiah 13:20  Hebt eure Augen auf und beschaut die, welche von Norden herkommen! Wo ist die Herde, die dir anvertraut wurde, deine prächtige Herde?
SCL Jeremiah 13:21  Was willst du sagen, wenn er deine Liebhaber, die du ja selbst an dich gewöhnt hast, als Oberhaupt über dich setzen wird? Werden dich nicht Wehen ergreifen wie eine gebärende Frau ?
SCL Jeremiah 13:22  Und wenn du dann in deinem Herzen sprichst: "Warum ist mir das zugestoßen?", so sollst du wissen: Wegen der Größe deiner Sünde wurden dir deine Säume aufgedeckt und deine Fersen mit Gewalt entblößt !
SCL Jeremiah 13:23  Kann wohl ein Mohr seine Haut verwandeln, oder ein Leopard seine Flecken? Dann könnt ihr auch Gutes tun, die ihr gewohnt seid, Böses zu tun!
SCL Jeremiah 13:27  deine Ehebrüche, dein Wiehern und deine schändliche Hurerei; auf den Hügeln und im Feld habe ich deine Greuel gesehen. Wehe dir, Jerusalem! Willst du denn nicht rein werden? Wie lange geht es noch so?
SCL Jeremiah 14:8  Du Hoffnung Israels, der du sein Retter bist zur Zeit der Not: Warum willst du sein wie ein Fremdling im Land und wie ein Wanderer, der nur zum Übernachten sein Zelt aufschlägt?
SCL Jeremiah 14:9  Warum willst du sein wie ein erschrockener Mann, wie ein Kriegsheld, der nicht retten kann? Du bist doch, o HERR, in unserer Mitte, und wir tragen deinen Namen; verlaß uns nicht!
SCL Jeremiah 14:19  Hast du denn Juda ganz und gar verworfen? Oder ist Zion deiner Seele ein solcher Greuel ? Warum hast du uns so geschlagen, daß es keine Heilung mehr für uns gibt? Man hofft auf Frieden, aber es kommt nichts Gutes, hofft auf eine Zeit der Heilung, aber siehe da, Schrecken!
SCL Jeremiah 14:22  Sind etwa unter den nichtigen Götzen der Heiden Regenspender ? Oder kann der Himmel Regenschauer geben? Bist du es nicht, HERR, unser Gott? Und auf dich hoffen wir; denn du hast dies alles gemacht !
SCL Jeremiah 15:2  Und wenn sie zu dir sagen: Wo sollen wir hingehen? so sage du ihnen: So spricht der HERR: Wer für den Tod bestimmt ist, der gehe in den Tod, wer für das Schwert, zum Schwert; wer für den Hunger bestimmt ist, der gehe zum Hunger, wer für die Gefangenschaft, in die Gefangenschaft!
SCL Jeremiah 15:5  Denn wer sollte sich über dich erbarmen, Jerusalem? Und wer sollte dir Beileid bezeugen? Oder wer sollte bei dir einkehren, um sich nach deinem Wohlergehen zu erkundigen?
SCL Jeremiah 15:12  Kann man auch Eisen zerbrechen, Eisen vom Norden und Erz ?
SCL Jeremiah 15:18  Warum ist mein Schmerz dauernd geworden und meine Wunde tödlich? Sie will nicht heilen. Willst du mir denn sein wie ein trügerischer Bach, wie Wasser, das versiegt?
SCL Jeremiah 16:10  Und es wird geschehen, wenn du diesem Volk alle diese Worte verkündigen wirst, so werden sie zu dir sagen: "Warum hat der HERR all dieses große Unheil über uns ausgesprochen? Was für eine Missetat und was für eine Sünde haben wir gegen den HERRN, unseren Gott, begangen?"
SCL Jeremiah 16:20  Wie kann ein Mensch sich selbst Götter machen? Das sind ja gar keine Götter!
SCL Jeremiah 17:9  Überaus trügerisch ist das Herz und bösartig; wer kann es ergründen?
SCL Jeremiah 17:15  Siehe, jene sprechen zu mir: "Wo ist das Wort des HERRN ? Es soll doch eintreffen!"
SCL Jeremiah 18:6  Kann ich mit euch nicht genauso umgehen wie dieser Töpfer, du Haus Israel? spricht der HERR. Siehe, wie der Ton in der Hand des Töpfers, so seid ihr in meiner Hand, Haus Israel!
SCL Jeremiah 18:13  Darum, so spricht der HERR: Fragt doch unter den Heiden: Wer hat etwas derartiges gehört? Ganz und gar abscheulich hat die Jungfrau Israel gehandelt!
SCL Jeremiah 18:14  Verläßt auch der Schnee des Libanon den Fels in der Landschaft, oder verlagern die quellenden, kühlen, fließenden Wasser ihren Lauf?
SCL Jeremiah 18:20  Soll Gutes mit Bösem vergolten werden, da sie meiner Seele eine Grube gegraben haben? Gedenke daran, wie ich vor dir gestanden habe, um zu ihrem Besten zu reden, um deinen Zorn von ihnen abzuwenden!
SCL Jeremiah 20:18  Warum bin ich doch aus dem Mutterschoß hervorgegangen, um Mühsal und Kummer zu sehen, und damit meine Tage in Schande vergehen?
SCL Jeremiah 21:13  Siehe, ich komme über dich, du Bewohnerin des Tales, des Felsens der Ebene! spricht der HERR zu euch, die ihr sagt: "Wer wollte zu uns herabsteigen, und wer sollte in unsere Wohnungen kommen ?"
SCL Jeremiah 22:8  Und es werden viele Heiden an dieser Stadt vorüberziehen und einer zum anderen sagen: Warum hat der HERR dieser großen Stadt so etwas angetan?
SCL Jeremiah 22:15  Bist du damit König, daß du dich im Bau von Zedernpalästen hervortust? Hat nicht dein Vater auch gegessen und getrunken und doch Recht und Gerechtigkeit geübt? Damals stand es gut mit ihm.
SCL Jeremiah 22:16  Ja, wenn man den Bedrängten und Armen zum Recht verhilft, dann steht es gut! Bedeutet das nicht, mich zu erkennen? spricht der HERR.
SCL Jeremiah 22:28  Ist dieser Mann, dieser Konja, denn ein verworfenes, zertrümmertes Gefäß? Ist er ein Geschirr, an dem man keinen Gefallen findet? Warum wurde er samt seinem Samen weggeschleudert und hingeworfen in ein Land, das ihnen unbekannt ist?
SCL Jeremiah 23:18  Denn wer hat im Rat des HERRN gestanden und hat sein Wort gesehen und gehört? Wer hat auf mein Wort geachtet und gehört ?
SCL Jeremiah 23:23  Bin ich denn nur Gott in der Nähe, spricht der HERR, und nicht auch Gott in der Ferne?
SCL Jeremiah 23:24  Oder kann sich jemand so heimlich verbergen, daß ich ihn nicht sehe ? spricht der HERR. Erfülle ich nicht den Himmel und die Erde? spricht der HERR.
SCL Jeremiah 23:26  Wie lange soll das noch gehen? Soll etwa die falsche Weissagung im Herzen der Propheten bleiben? Und die Propheten, die selbsterfundenen Betrug weissagen,
SCL Jeremiah 23:27  haben sie nicht im Sinn, bei meinem Volk meinen Namen in Vergessenheit zu bringen durch die Träume, die sie einander erzählen, gleichwie ihre Väter meinen Namen vergessen haben über dem Baal?
SCL Jeremiah 23:28  Der Prophet, der einen Traum hat, der erzähle den Traum; wer aber mein Wort hat, der verkündige mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Weizen gemeinsam? spricht der HERR.
SCL Jeremiah 23:29  Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?
SCL Jeremiah 23:33  Und wenn dich dieses Volk oder ein Prophet oder ein Priester fragen sollten: "Was ist die Last des HERRN ?", so sollst du ihnen antworten: "Was die Last ist? Ich will euch abwerfen ! spricht der HERR."
SCL Jeremiah 23:35  So sollt ihr aber einer zum anderen und jeder zu seinem Bruder sagen: "Was hat der HERR geantwortet?" oder "Was hat der HERR gesprochen?"
SCL Jeremiah 23:37  So sollst du zu dem Propheten sagen: "Was hat dir der HERR geantwortet?" oder "Was hat der HERR geredet?"
SCL Jeremiah 24:3  Da sprach der HERR zu mir: Jeremia, was siehst du? - Feigen, antwortete ich; die guten Feigen sind sehr gut, und die schlechten Feigen sind sehr schlecht, so daß man sie vor Schlechtigkeit nicht genießen kann.
SCL Jeremiah 25:29  Denn siehe, bei der Stadt, die nach meinem Namen genannt ist, fange ich an, Unheil zu wirken, und ihr solltet ungestraft bleiben? Ihr werdet nicht ungestraft bleiben, sondern ich rufe das Schwert über alle Bewohner der Erde! spricht der HERR der Heerscharen.
SCL Jeremiah 26:9  Warum hast du im Namen des HERRN geweissagt und gesagt: Diesem Haus wird es wie Silo ergehen und diese Stadt wird verwüstet werden, so daß keiner darin wohnt? Und das ganze Volk sammelte sich um Jeremia im Haus des HERRN.
SCL Jeremiah 26:19  Haben ihn denn Hiskia, der König von Juda, und ganz Juda deshalb getötet? Hat man nicht den HERRN gefürchtet und das Angesicht des HERRN angefleht, so daß den HERRN das Unheil reute, das er ihnen angedroht hatte? Und wir sollten ein so großes Unrecht gegen unsere Seelen begehen ?
SCL Jeremiah 27:13  Warum wollt ihr sterben, du und dein Volk, durch Schwert, durch Hungersnot und Pest, wie es der HERR dem Volk angedroht hat, das dem König von Babel nicht dienen will?
SCL Jeremiah 27:17  Hört nicht auf sie; dient dem König von Babel, so sollt ihr leben! Warum soll diese Stadt zur Ruine werden?
SCL Jeremiah 29:27  Nun, warum hast du dann Jeremia von Anatot nicht gestraft, der euch gegenüber als Prophet auftritt?
SCL Jeremiah 30:6  Fragt doch und seht, ob auch ein Mann gebiert! Warum sehe ich denn, daß alle Männer ihre Hände auf den Hüften haben wie eine Gebärende, und daß alle Angesichter bleich geworden sind?
SCL Jeremiah 30:15  Was schreist du über deinen Schaden und deinen unheilbaren Schmerz? Weil deine Schuld so groß ist und deine Sünden so zahlreich sind, habe ich dir dies zugefügt!
SCL Jeremiah 30:21  Und ihr Fürst wird aus ihnen stammen und ihr Herrscher aus ihrer Mitte hervorgehen; den will ich herzutreten lassen, und er wird mir nahen; denn wer ist es, der sein Herz hingibt, um zu mir zu nahen? spricht der HERR.
SCL Jeremiah 31:20  Ist mir Ephraim ein teurer Sohn? Ist er mein Lieblingskind? Denn so viel ich auch gegen ihn geredet habe, muß ich doch immer wieder an ihn denken! Darum ist mein Herz entbrannt für ihn; ich muß mich über ihn erbarmen! spricht der HERR.
SCL Jeremiah 31:22  Wie lange willst du dich noch hierhin und dorthin wenden, du abtrünnige Tochter? Denn der HERR hat etwas Neues geschaffen auf Erden: die Frau wird den Mann umgeben.
SCL Jeremiah 32:5  und er wird Zedekia nach Babel führen, und dort muß er bleiben, bis ich nach ihm sehe, spricht der HERR; wenn ihr auch mit den Chaldäern kämpft, so werdet ihr doch nichts ausrichten"?
SCL Jeremiah 32:27  Siehe, ich, der HERR, bin der Gott alles Fleisches; sollte mir irgend etwas unmöglich sein?
SCL Jeremiah 33:24  Merkst du nicht, was dieses Volk behauptet, wenn es spricht: "Die zwei Geschlechter, die der HERR erwählt hat, die hat er verworfen"? So verlästern sie mein Volk, daß es in ihren Augen kein Volk mehr ist.
SCL Jeremiah 35:13  So spricht der HERR der Heerscharen, der Gott Israels: Geh und sage zu den Männern Judas und zu den Einwohnern von Jerusalem: Wollt ihr euch das nicht zur Lehre nehmen, daß ihr meinen Worten gehorcht? spricht der HERR.
SCL Jeremiah 36:17  Und sie fragten Baruch und sprachen: Sage uns doch, wie hast du alle diese Worte aus seinem Mund aufgeschrieben?
SCL Jeremiah 36:29  Und über Jojakim, den König von Juda, sage: So spricht der HERR: Du hast diese Rolle verbrannt, indem du sprachst: Warum hast du hineingeschrieben, daß der König von Babel gewiß kommen und dieses Land verwüsten und Menschen und Vieh daraus vertilgen wird?
SCL Jeremiah 37:17  Aber der König Zedekia sandte nach ihm und ließ ihn holen; und der König fragte ihn heimlich in seinem Haus und sprach: Hast du ein Wort von dem HERRN ? Jeremia antwortete: Ja! und sprach: Du wirst in die Hand des Königs von Babel gegeben werden!
SCL Jeremiah 37:18  Auch sprach Jeremia zu dem König Zedekia: Was habe ich gegen dich, gegen deine Diener und gegen dieses Volk gesündigt, daß ihr mich ins Gefängnis gesetzt habt?
SCL Jeremiah 37:19  Wo sind eure Propheten, die euch geweissagt und gesagt haben: "Der König von Babel wird nicht über euch und über dieses Land kommen?"
SCL Jeremiah 38:15  Da antwortete Jeremia dem Zedekia: Wenn ich dir etwas sage, wirst du mich nicht gewißlich töten? Wenn ich dir aber einen Rat gebe, so wirst du nicht auf mich hören!
SCL Jeremiah 38:25  Sollten aber die Fürsten erfahren, daß ich mit dir geredet habe, und zu dir kommen und dir sagen: "Berichte uns doch, was du mit dem König geredet hast! Verschweige uns nichts, so wollen wir dich nicht töten; und was hat der König zu dir gesagt?"
SCL Jeremiah 40:14  und sie sprachen zu ihm: Weißt du auch, daß Baalis, der König der Ammoniter, Ismael, den Sohn Netanjas, gesandt hat, um dich zu ermorden ? Aber Gedalja, der Sohn Achikams, glaubte ihnen nicht.
SCL Jeremiah 40:15  Da redete Johanan, der Sohn Kareachs, heimlich mit Gedalja in Mizpa und sprach: Laß mich doch hingehen; ich will Ismael, den Sohn Netanjas, erschlagen, ohne daß es jemand erfährt! Warum sollte er dich ermorden, so daß alle Juden, die sich zu dir versammelt haben, zerstreut werden und der Überrest von Juda umkommt?
SCL Jeremiah 44:8  dadurch nämlich, daß ihr mich durch die Werke eurer Hände erzürnt, indem ihr anderen Göttern räuchert im Land Ägypten, wohin ihr gegangen seid, um euch dort aufzuhalten, euch selbst zum Verderben, und damit ihr zum Fluch- und Schimpfwort werdet unter allen Heidenvölkern der Erde?
SCL Jeremiah 44:9  Habt ihr denn die Übeltaten eurer Väter vergessen und die Übeltaten der Könige von Juda und die Übeltaten ihrer Frauen und eure eigenen Übeltaten und die Übeltaten, die eure Frauen im Land Juda und auf den Straßen von Jerusalem begangen haben?
SCL Jeremiah 44:19  Und wenn wir der Himmelskönigin räuchern und Trankopfer ausgießen, tun wir das etwa ohne den Willen unserer Männer, daß wir ihr Kuchen backen, um sie abzubilden, und ihr Trankopfer spenden?
SCL Jeremiah 44:21  Hat etwa der HERR nicht an das Räuchern gedacht, das ihr und eure Väter und eure Könige und eure Fürsten samt dem Volk des Landes in den Städten Judas und auf den Straßen Jerusalems dargebracht habt? Er hat daran gedacht, und es ist ihm in den Sinn gekommen!
SCL Jeremiah 45:5  Du aber begehrst für dich Großes? Begehre es nicht! Denn siehe, ich bringe Unheil über alles Fleisch, spricht der HERR; dir aber will ich dein Leben zur Beute geben an allen Orten, wohin du gehen wirst!
SCL Jeremiah 46:5  Warum sehe ich sie so erschrocken zurückweichen? Ihre Helden sind geschlagen, sie fliehen, daß keiner hinter sich sieht; Schrecken ringsum! spricht der HERR.
SCL Jeremiah 46:7  Wer steigt wie der Nil empor, daß seine Wasser wie Ströme daherwogen?
SCL Jeremiah 46:15  Warum sind deine Starken gefallen? Sie hielten nicht stand, weil der HERR sie niederstieß!
SCL Jeremiah 47:5  Kahlheit kommt über Gaza ! Askalon geht unter, die letzte Stadt ihrer Tiefebene! Wie lange willst du dir Trauerzeichen einritzen ?
SCL Jeremiah 47:6  O du Schwert des HERRN, wann willst du endlich ruhen? Kehre doch zurück in deine Scheide, raste und halte dich still!
SCL Jeremiah 47:7  Wie sollte es aber ruhen? Hat doch der HERR es beordert, gegen Askalon und gegen die Meeresküste, dorthin hat er es bestellt.
SCL Jeremiah 48:14  Wie dürft ihr sagen: Wir sind Helden und kriegstüchtige Männer?
SCL Jeremiah 48:19  Tritt an den Weg und spähe, du Einwohnerschaft von Aroer ! Frage den Flüchtling und den Entkommenen, sprich: Was ist geschehen?
SCL Jeremiah 48:27  Oder ist dir nicht Israel zum Gespött gewesen? Wurde es etwa unter Dieben ertappt, daß du nur mit Kopfschütteln von ihm sprichst?
SCL Jeremiah 49:1  Über die Ammoniter: So spricht der HERR: Hat denn Israel keine Kinder, oder hat es keinen Erben? Warum hat denn ihr König Gad geerbt und wohnt sein Volk in dessen Städten?
SCL Jeremiah 49:4  Was rühmst du dich der Täler? Dein Tal soll überflutet werden, du abtrünnige Tochter, die auf ihre Schätze vertraut und spricht: "Wer sollte mir nahekommen?"
SCL Jeremiah 49:7  Über Edom: So spricht der HERR der Heerscharen: Ist denn keine Weisheit mehr in Teman? Ist den Verständigen der Rat abhandengekommen? Ist ihre Weisheit ausgeschüttet?
SCL Jeremiah 49:9  Wenn Weingärtner über dich kommen, werden sie nicht eine Nachlese übriglassen?, wenn Diebe in der Nacht, so verderben sie nur, bis sie genug haben.
SCL Jeremiah 49:12  Denn so spricht der HERR: Siehe, die, welche nicht dazu verurteilt waren, den Kelch zu trinken, müssen dennoch trinken; und du solltest ungestraft bleiben? Nein, du bleibst nicht ungestraft, sondern du mußt ihn gewiß auch trinken!
SCL Jeremiah 49:19  Siehe, wie ein Löwe vom Dickicht des Jordan heraufkommt zu der fruchtbaren Weide, so will ich sie plötzlich von dort wegtreiben, und den, der dafür auserwählt ist, über sie setzen. Denn wer ist mir gleich, und wer will mich zur Rechenschaft ziehen? Oder welcher Hirte kann vor mir bestehen ?
SCL Jeremiah 49:25  Wie? Ist sie nicht verlassen, die gepriesene Stadt, die Burg meiner Wonne ?
SCL Jeremiah 50:44  Siehe, wie ein Löwe vom Dickicht des Jordan heraufkommt zu der fruchtbaren Weide, so will ich sie plötzlich von dort wegtreiben und den, der dafür auserwählt ist, über es setzen. Denn wer ist mir gleich, und wer will mich zur Rechenschaft ziehen? Oder welcher Hirte kann vor mir bestehen?
SCL Lamentations 1:12  Bedeutet das euch nichts, ihr alle, die ihr hier vorübergeht? Schaut und seht doch, ob ein Schmerz sei wie mein Schmerz, der mich getroffen hat, mit dem mich der HERR bekümmert hat am Tag seines glühenden Zorns !
SCL Lamentations 2:12  Sie fragten ihre Mütter: "Wo ist Brot und Wein?", als sie wie tödlich Verwundete dahinschmachteten auf den Straßen der Stadt, als sie den Geist aufgaben im Schoß ihrer Mütter.
SCL Lamentations 2:13  Was soll ich dir zusprechen, was dir vergleichen, du Tochter Jerusalem? Was setze ich dir gleich, damit ich dich trösten kann, du Jungfrau, Tochter Zion? Dein Schaden ist ja so groß wie das Meer! Wer kann dich heilen?
SCL Lamentations 2:15  Alle, die auf dem Weg vorübergehen, schlagen die Hände zusammen über dich; sie zischen und schütteln den Kopf über die Tochter Jerusalem: "Ist das die Stadt, von der man sagte, sie sei der Schönheit Vollendung, die Wonne der ganzen Erde?"
SCL Lamentations 2:20  HERR, schau her und sieh: An wem hast du so gehandelt? Sollten denn Frauen ihre eigene Leibesfrucht essen, die Kinder ihrer liebevollen Pflege? Sollten wirklich Priester und Propheten erschlagen werden im Heiligtum des Herrn?
SCL Lamentations 3:36  wenn die Rechtssache eines Menschen verdreht wird - sollte der Herr es nicht beachten?
SCL Lamentations 3:37  Wer hat je etwas gesagt und es ist geschehen, ohne daß der Herr es befahl?
SCL Lamentations 3:38  Geht nicht aus dem Mund des Höchsten hervor das Böse und das Gute?
SCL Lamentations 3:39  Was beklagt sich der Mensch, der noch am Leben ist? Es hätte sich wahrlich jeder über seine Sünde zu beklagen!
SCL Lamentations 5:20  Warum willst du uns für immer vergessen, uns verlassen alle Tage?
SCL Ezekiel 8:6  Da sprach er zu mir: Menschensohn, siehst du, was diese tun? Die großen Greuel, welche das Haus Israel hier begeht, so daß ich mich von meinem Heiligtum entfernen muß? Aber du wirst noch mehr große Greuel sehen!
SCL Ezekiel 8:12  Da sprach er zu mir: Menschensohn, hast du gesehen, was die Ältesten des Hauses Israel im Finstern tun, jeder in seinen Bilderkammern? Denn sie sagen: Der HERR sieht uns nicht; der HERR hat dieses Land verlassen!
SCL Ezekiel 8:15  Da sprach er zu mir: Hast du das gesehen, Menschensohn? Du wirst noch mehr und größere Greuel sehen als diese!
SCL Ezekiel 8:17  Da sprach er zu mir: Hast du das gesehen, Menschensohn? Ist es dem Haus Juda zu wenig, die Greuel zu tun, die sie hier verüben, daß sie auch das Land mit Frevel erfüllen und mich immer wieder zum Zorn reizen ? Und siehe, sie halten grüne Zweige an ihre Nase!
SCL Ezekiel 9:8  Und es geschah, als sie so würgten und nur ich noch übrig war, da fiel ich auf mein Angesicht, schrie und sprach: Ach, Herr, HERR, willst du in deinem Zorn, den du über Jerusalem ausgießt, den ganzen Überrest von Israel umbringen ?
SCL Ezekiel 11:3  Sie sagen: "Wird man nicht bald wieder Häuser bauen? Sie ist der Topf und wir das Fleisch!"
SCL Ezekiel 11:13  Und es geschah, während ich weissagte, da starb Pelatja, der Sohn Benajas. Und ich fiel nieder auf mein Angesicht und schrie mit lauter Stimme und sprach: Ach, Herr, HERR, willst du den Überrest Israels gänzlich aufreiben ?
SCL Ezekiel 12:9  Menschensohn, hat nicht das Haus Israel, das widerspenstige Haus, zu dir gesagt: "Was tust du da?"
SCL Ezekiel 12:22  Menschensohn, was ist das für ein Sprichwort, das ihr im Land Israel gebraucht, indem ihr sagt: "Die Tage ziehen sich hinaus, und es wird nichts aus allen Offenbarungen "?
SCL Ezekiel 13:7  Habt ihr nicht trügerische Gesichte gesehen und lügenhafte Wahrsagung ausgesprochen und dabei gesagt: "So spricht der HERR !", während ich doch nicht geredet habe?
SCL Ezekiel 13:12  Ja, siehe, die Wand wird fallen! Wird man dann nicht zu euch sagen: Wo ist nun die Tünche, die ihr darübergetüncht habt?
SCL Ezekiel 13:18  und sprich: So spricht GOTT, der Herr: Wehe den Frauen, die Binden nähen für jedes Handgelenk und Kopfhüllen verfertigen für Köpfe jeder Größe, um Seelen zu fangen ! Wollt ihr die Seelen meines Volkes fangen, um eure eigenen Seelen am Leben zu erhalten?
SCL Ezekiel 14:3  Menschensohn, diese Männer haben ihre Götzen in ihr Herz geschlossen und den Anstoß zu ihrer Missetat vor ihr Angesicht gestellt! Sollte ich mich wirklich von ihnen befragen lassen?
SCL Ezekiel 14:21  Denn so spricht GOTT, der Herr: Wieviel mehr, wenn ich meine vier schlimmen Gerichte, das Schwert, den Hunger, wilde Tiere und Pest über Jerusalem senden werde, um Menschen und Vieh daraus zu vertilgen?
SCL Ezekiel 15:2  Menschensohn, was hat das Holz des Weinstocks voraus vor allem anderen Holz, das Holz der Ranke, die sich unter den Bäumen des Waldes befindet?
SCL Ezekiel 15:3  Nimmt man etwa Holz davon, um es zu einer Arbeit zu verwenden ? Nimmt man etwa davon einen Pflock, um irgend ein Gerät daran zu hängen ?
SCL Ezekiel 15:4  Siehe, man wirft es ins Feuer, damit es verzehrt wird! Wenn das Feuer seine beiden Enden verzehrt hat und es in der Mitte angebrannt ist, taugt es dann noch zur Verarbeitung?
SCL Ezekiel 16:21  daß du noch meine Kinder geschlachtet und sie dahingegeben hast, indem du sie für jene durchs Feuer gehen ließest?
SCL Ezekiel 17:9  Sage: So spricht GOTT, der Herr: Wird er gedeihen? Wird man nicht seine Wurzeln ausreißen und seine Frucht abschneiden, damit er verdorrt? Alle seine grünen Triebe werden verdorren! Und es braucht dazu keinen großen Arm und nicht viel Volk, um ihn mit seinen Wurzeln herauszuheben.
SCL Ezekiel 17:10  Und siehe, er ist zwar gepflanzt, sollte er aber gedeihen? Wird er nicht, sobald der Ostwind ihn berührt, gänzlich verdorren? Auf den Beeten, wo er aufgewachsen ist, wird er verdorren.
SCL Ezekiel 17:12  Sprich doch zu dem widerspenstigen Haus: Wißt ihr nicht, was das bedeutet? Sprich: Siehe, der König von Babel ist nach Jerusalem gekommen und hat dessen König und dessen Fürsten genommen und sie zu sich nach Babel gebracht.
SCL Ezekiel 17:15  Er aber fiel von ihm ab und sandte seine Boten nach Ägypten, damit man ihm Pferde und viel Volk zusendete. Wird er Gelingen haben? Wird der, welcher so etwas tat, davonkommen, und sollte er entkommen, da er den Bund gebrochen hat?
SCL Ezekiel 18:13  wenn er auf Wucher leiht, Wucherzins nimmt - sollte der leben? Er soll nicht leben; er hat alle diese Greuel getan, darum soll er unbedingt sterben; sein Blut sei auf ihm!
SCL Ezekiel 18:19  Ihr aber sagt: Warum soll der Sohn die Missetat des Vaters nicht mittragen ? Weil der Sohn Recht und Gerechtigkeit geübt hat; er hat alle meine Satzungen bewahrt und befolgt; er soll gewißlich leben !
SCL Ezekiel 18:23  Oder habe ich etwa Gefallen am Tod des Gottlosen, spricht GOTT, der Herr, und nicht vielmehr daran, daß er sich von seinen Wegen bekehrt und lebt?
SCL Ezekiel 18:24  Wenn dagegen der Gerechte sich von seiner Gerechtigkeit abkehrt und Unrecht tut und nach allen Greueln handelt, die der Gottlose verübt hat, sollte er leben? Nein, sondern es soll an alle seine Gerechtigkeit, die er getan hat, nicht gedacht werden; wegen seiner Treulosigkeit, die er begangen hat, und wegen seiner Sünde, die er getan hat, soll er sterben!
SCL Ezekiel 18:25  Dennoch sagt ihr: "Der Weg des Herrn ist nicht richtig!" So hört doch, ihr vom Haus Israel: Mein Weg sollte nicht richtig sein? Sind nicht vielmehr eure Wege unrichtig?
SCL Ezekiel 18:29  Aber das Haus Israel spricht: Der Weg des Herrn ist nicht richtig! Sollten meine Wege nicht richtig sein, Haus Israel? Sind nicht vielmehr eure Wege unrichtig?
SCL Ezekiel 18:31  Werft alle eure Treulosigkeiten, die ihr verübt habt, von euch ab und schafft euch ein neues Herz und einen neuen Geist! Denn warum wollt ihr sterben, ihr vom Haus Israel?
SCL Ezekiel 19:2  und sprich: Was ist deine Mutter? Eine Löwin; unter Löwen lagerte sie, mitten unter den jungen Löwen zog sie ihre Jungen auf.
SCL Ezekiel 20:3  Menschensohn, rede zu den Ältesten Israels und sprich zu ihnen: So spricht GOTT, der Herr: Um mich zu befragen, seid ihr gekommen? So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr, ich will mich von euch nicht befragen lassen!
SCL Ezekiel 20:4  Willst du sie richten ? Willst du sie richten, Menschensohn? Halte ihnen die Greuel ihrer Väter vor!
SCL Ezekiel 20:29  Da fragte ich sie: Was soll diese Höhe, wohin ihr geht? Daher nennt man sie "Höhe" bis zu diesem Tag.
SCL Ezekiel 20:30  Darum sprich zum Haus Israel: So spricht GOTT, der Herr: Verunreinigt ihr euch nicht nach der Weise eurer Väter und hurt ihren Götzen nach?
SCL Ezekiel 20:31  Ja, durch die Darbringung eurer Gaben, dadurch, daß ihr eure Kinder durchs Feuer gehen laßt, verunreinigt ihr euch an allen euren Götzen bis zu diesem Tag; und ich sollte mich von euch befragen lassen, ihr vom Haus Israel? So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr, ich will mich von euch nicht befragen lassen!
SCL Ezekiel 21:5  Da sprach ich: Ach, Herr, HERR, sie werden von mir sagen: "Redet er nicht in Gleichnissen?"
SCL Ezekiel 21:12  Und wenn sie dich dann fragen werden: "Warum stöhnst du?" so sprich: Über eine Botschaft! Wenn die eintrifft, so werden alle Herzen verzagen und alle Hände schlaff werden, aller Mut wird schwinden und alle Knie wie Wasser zerfließen. Siehe, es wird kommen und geschehen! spricht GOTT, der Herr.
SCL Ezekiel 21:15  Zu einer Metzelei ist es geschärft; damit es blinke und blitze, ist es geschliffen. Sollten wir uns da etwa freuen ? Das Zepter meines Sohnes verachtet alles Holz.
SCL Ezekiel 21:18  Denn es ist eine Prüfung; und wie ginge es, wenn das Zepter, das verachtet, nicht wäre? spricht GOTT, der Herr.
SCL Ezekiel 22:2  Du, Menschensohn, willst du richten, willst du die blutdürstige Stadt richten? So halte ihr alle ihre Greuel vor
SCL Ezekiel 22:14  Wird dein Herz es aushalten und werden deine Hände stark sein in den Tagen, da ich mit dir abrechnen werde? Ich, der HERR, habe es geredet und werde es tun!
SCL Ezekiel 23:36  Ferner sprach der HERR zu mir: Menschensohn, willst du nicht Ohola und Oholiba richten und ihnen ihre Greuel vorhalten?
SCL Ezekiel 23:43  Da sprach ich von der durch Ehebruch Aufgebrauchten: Wollen diese jetzt noch mit ihr Hurereien treiben, da sie in einem solchen Zustand ist?
SCL Ezekiel 24:19  Da sprach das Volk zu mir: Willst du uns nicht wissen lassen, was das für uns bedeuten soll, was du da tust?
SCL Ezekiel 26:15  So spricht GOTT, der Herr, zu Tyrus: Werden nicht von dem Getöse deines Falls, von dem Seufzen der Erschlagenen, von dem Morden in deiner Mitte die Inseln erbeben ?
SCL Ezekiel 27:32  Und in ihrem Jammer werden sie ein Klagelied über dich anstimmen und über dich wehklagen: Wer ist wie Tyrus, das so still geworden ist mitten im Meer?
SCL Ezekiel 28:9  Wirst du dann angesichts deiner Mörder auch noch sagen: "Ich bin Gott", da du doch ein Mensch und nicht Gott bist, in der Hand derer, die dich durchbohren?
SCL Ezekiel 31:2  Menschensohn, sprich zum Pharao, dem König von Ägypten, und zu seiner Menge: Wem gleichst du in deiner Größe?
SCL Ezekiel 31:18  Wem bist du an Herrlichkeit und Größe zu vergleichen unter den Bäumen Edens? Dennoch wirst du mit den Bäumen Edens in die untersten Örter der Erde hinabgestoßen, wo du mitten unter den Unbeschnittenen liegen sollst bei denen, die durchs Schwert gefallen sind. So soll es dem Pharao ergehen und seiner ganzen Menge! spricht GOTT, der Herr.
SCL Ezekiel 32:19  Wen übertriffst du an Lieblichkeit? - Fahre hinab! Lege dich zu den Unbeschnittenen !
SCL Ezekiel 33:10  Du nun, Menschensohn, sprich zu dem Haus Israel: So redet ihr und sagt: "Unsere Übertretungen und unsere Sünden liegen auf uns, daß wir darunter verschmachten; wie können wir leben?"
SCL Ezekiel 33:11  Sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, daß der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe! Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Warum wollt ihr sterben, o Haus Israel?
SCL Ezekiel 33:25  Darum sprich zu ihnen: So spricht GOTT, der Herr: Ihr habt das Fleisch mitsamt dem Blut gegessen; ihr habt eure Augen zu euren Götzen erhoben und habt Blut vergossen; und ihr solltet dennoch das Land besitzen?
SCL Ezekiel 33:26  Ihr verlaßt euch auf euer Schwert; ihr Frauen verübt Greuel und ihr Männer verunreinigt einer die Frau des anderen; und ihr solltet dennoch das Land besitzen?
SCL Ezekiel 34:2  Menschensohn, weissage gegen die Hirten Israels, weissage und sprich zu ihnen, den Hirten: So spricht GOTT, der Herr: Wehe den Hirten Israels, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden?
SCL Ezekiel 34:18  Ist es euch nicht genug, daß ihr eine so gute Weide abweidet; müßt ihr auch noch das übrige Weideland mit euren Füßen zertreten? Und wenn ihr klares Wasser getrunken habt, müßt ihr dann das Übrige mit euren Füßen trüben ?
SCL Ezekiel 34:19  Und sollen dann meine Schafe das abweiden, was ihr mit euren Füßen zertreten habt, und trinken, was ihr mit euren Füßen trübe gemacht habt?
SCL Ezekiel 37:3  Da sprach er zu mir: Menschensohn, können diese Gebeine wieder lebendig werden? Ich antwortete: O Herr, HERR, du weißt es!
SCL Ezekiel 37:18  Wenn dann die Kinder deines Volkes zu dir sagen: "Willst du uns nicht erklären, was du damit meinst?",
SCL Ezekiel 38:13  Dann werden Saba und Dedan und die Kaufleute von Tarsis und alle ihre jungen Löwen zu dir sagen: Bist du gekommen, um Beute zu machen? Hast du deine Menge gesammelt, um zu plündern, um Silber und Gold zu nehmen, um Vieh und Güter wegzuführen und großen Raub an dich zu reißen?
SCL Ezekiel 38:14  Darum weissage, Menschensohn, und sprich zu Gog: So spricht GOTT, der Herr: Wirst du es zu jener Zeit nicht erkennen, daß mein Volk Israel in Sicherheit wohnt?
SCL Ezekiel 38:17  So spricht GOTT, der Herr: Bist du nicht der, von dem ich vor Zeiten geredet habe durch meine Knechte, die Propheten Israels, die in jenen Tagen viele Jahre lang weissagten, daß ich dich gegen sie heraufführen werde?
SCL Ezekiel 47:6  Da sprach er zu mir: Hast du das gesehen, Menschensohn? Und er führte mich und brachte mich wieder an das Ufer des Stromes zurück.
SCL Daniel 1:10  Und der oberste Kämmerer sprach zu Daniel: Ich fürchte nur meinen Herrn, den König, der euch eure Speise und euer Getränk bestimmt hat. Denn warum sollte er wahrnehmen, daß euer Aussehen weniger gut wäre als das der anderen jungen Männer in eurem Alter? Dann wärt ihr schuld, wenn ich meinen Kopf beim König verwirkte!
SCL Daniel 2:15  Er begann und sprach zu Arioch, dem Bevollmächtigten des Königs: Warum ist dieser strenge Befehl vom König ausgegangen? Da erklärte Arioch die Sache dem Daniel.
SCL Daniel 2:26  Der König antwortete und sprach zu Daniel, dessen Name Beltsazar war: Bist du imstande, mir den Traum, den ich gehabt habe, und seine Deutung mitzuteilen?
SCL Daniel 3:14  Nebukadnezar ergriff das Wort und sprach zu ihnen: Sadrach, Mesach und Abednego, geschieht es vorsätzlich, daß ihr meinen Göttern nicht dient und das goldene Bild nicht anbetet, das ich habe aufrichten lassen?
SCL Daniel 3:15  Nun, wenn ihr bereit seid, sobald ihr den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen und Sackpfeifen und aller Arten von Musik hören werdet, niederzufallen und das Bild anzubeten, das ich gemacht habe, dann ist es gut! Wenn ihr es aber nicht anbetet, so sollt ihr augenblicklich in den glühenden Feuerofen geworfen werden! Und wer ist der Gott, der euch aus meiner Hand erretten könnte?
SCL Daniel 3:24  Da erschrak der König Nebukadnezar und stand rasch auf. Er redete und sprach zu seinen Räten: Haben wir nicht drei Männer gebunden ins Feuer geworfen? Sie erwiderten und sprachen zu dem König: Gewiß, o König!
SCL Daniel 4:30  Da begann der König und sprach: ›Ist das nicht das große Babel, das ich mir erbaut habe zur königlichen Residenz mit meiner gewaltigen Macht und zu Ehren meiner Majestät?‹
SCL Daniel 4:35  gegen welchen alle, die auf Erden wohnen, wie nichts zu rechnen sind; er verfährt mit dem Heer des Himmels und mit denen, die auf Erden wohnen, wie er will, und es gibt niemand, der seiner Hand wehren oder zu ihm sagen dürfte: Was machst du?
SCL Daniel 5:13  Sobald nun Daniel vor den König hineingeführt worden war, ergriff der König das Wort und sprach zu ihm: Bist du Daniel, einer der Weggeführten von Juda, die mein Vater, der König, aus Juda hergebracht hat?
SCL Daniel 6:13  Sogleich erschienen sie vor dem König und brachten das königliche Verbot zur Sprache: Hast du nicht ein Verbot unterschrieben, wonach jeder, der innerhalb von 30 Tagen von irgend einem Gott oder Menschen etwas erbittet, außer von dir, o König, in die Löwengrube geworfen werden soll? Der König antwortete und sprach: Die Sache steht fest nach dem Gesetz der Meder und Perser, das unwiderruflich ist!
SCL Daniel 6:21  Und als er sich der Grube näherte, rief er Daniel mit angstvoller Stimme. Der König begann und sprach zu Daniel: Daniel, du Knecht des lebendigen Gottes, hat dein Gott, dem du ohne Unterlaß dienst, dich von den Löwen retten können?
SCL Daniel 8:13  Und ich hörte einen Heiligen reden; und ein anderer Heiliger fragte den Betreffenden, der redete: Wie lange gilt dieses Gesicht, nämlich das von dem beständigen Opfer und dem verheerenden Frevel, daß sowohl Heiligtum als auch Opferdienst der Zertretung preisgegeben wird?
SCL Daniel 10:17  Und wie könnte ein Knecht dieses meines Herrn mit diesem meinem Herrn reden? Und nun ist keine Kraft mehr in mir, und der Atem ist mir ausgegangen!
SCL Daniel 10:20  Und er sprach: Weißt du, warum ich zu dir gekommen bin? Nun will ich wieder hingehen und mit dem Fürsten von Persien kämpfen; sobald ich aber ausziehe, siehe, so kommt der Fürst von Griechenland !
SCL Daniel 12:6  Und einer sprach zu dem in Leinen gekleideten Mann, der oberhalb der Wasser des Flusses stand: Wie lange wird es dauern, bis diese unerhörten Zustände zu Ende sind?
SCL Daniel 12:8  Das hörte ich, verstand es aber nicht. Darum fragte ich: Mein Herr, was wird das Ende von diesen Dingen sein?
SCL Hosea 6:4  Was soll ich mit dir tun, Ephraim ? Was soll ich mit dir tun, Juda? Eure Liebe ist so flüchtig wie eine Morgenwolke, ja, wie der Tau, der früh vergeht !
SCL Hosea 8:5  Dein Kalb hat Er verworfen, Samaria! Mein Zorn ist entbrannt über sie! Wie lange noch sind sie unfähig zur Reinheit?
SCL Hosea 9:5  Was wollt ihr am Feiertag tun, am Tag des Festes des HERRN ?
SCL Hosea 9:14  Gib ihnen, HERR - was willst du ihnen geben? -, gib ihnen einen unfruchtbaren Leib und trockene Brüste!
SCL Hosea 10:3  Dann werden sie bekennen müssen: "Wir haben keinen König mehr, weil wir den HERRN nicht fürchteten; und ein König, was kann der uns helfen ?"
SCL Hosea 10:9  Seit den Tagen von Gibea hast du gesündigt, Israel! Dort sind sie stehengeblieben. Sollte sie nun nicht auch in Gibea der Krieg erreichen, der gegen die frevelhaften Kinder geführt wird?
SCL Hosea 11:8  Wie könnte ich dich dahingeben, Ephraim, wie könnte ich dich preisgeben, Israel? Wie könnte ich dich behandeln wie Adama, dich machen wie Zeboim? Mein Herz sträubt sich dagegen, mein ganzes Mitleid ist erregt!
SCL Hosea 13:10  Wo ist denn nun dein König, daß er dir helfe in allen deinen Städten, und wo sind deine Richter? Denn du hast ja gesagt: "Gib mir einen König und Fürsten!"
SCL Hosea 13:14  Ich will sie erlösen aus der Gewalt des Totenreichs, vom Tod will ich sie loskaufen. Tod, wo ist dein Verderben? Totenreich, wo ist dein Sieg? Doch der Trost ist vor meinen Augen verborgen.
SCL Hosea 14:8  Ephraim wird sagen: "Was soll ich künftig noch mit den Götzen zu schaffen haben?" - Ich, ich habe ihn erhört und auf ihn geblickt! - "Ich bin wie eine grünende Zypresse." - Es soll sich zeigen, daß deine Frucht von mir kommt!
SCL Hosea 14:9  Wer ist so weise, daß er das einsehe, und so klug, daß er das verstehe? Denn die Wege des HERRN sind richtig, und die Gerechten wandeln darauf; aber die Übertreter kommen auf ihnen zu Fall.
SCL Joel 1:2  Hört das, ihr Ältesten, und achtet darauf, alle Bewohner des Landes: Ist so etwas jemals in euren Tagen oder in den Tagen eurer Väter geschehen?
SCL Joel 1:16  Ist nicht vor unseren Augen die Nahrung weggenommen worden, Freude und Frohlocken von dem Haus unseres Gottes?
SCL Joel 2:11  Und der HERR läßt seine Stimme hören vor seinem Kriegsvolk her; denn sehr groß ist sein Heerlager und gewaltig sind, die sein Wort vollstrecken. Ja, groß ist der Tag des HERRN und sehr schrecklich; wer kann ihn ertragen ?
SCL Joel 2:14  Wer weiß, ob er sich wieder abkehrt und es ihn nicht reut, und ob er nicht einen Segen zurücklassen wird, Speisopfer und Trankopfer für den HERRN, euren Gott?
SCL Joel 2:17  Die Priester, die Diener des HERRN, sollen zwischen der Halle und dem Altar weinen und sagen: HERR, habe Mitleid mit deinem Volk und gib dein Erbteil nicht der Beschimpfung preis, daß die Heidenvölker über sie spotten! Warum soll man unter den Völkern sagen: "Wo ist nun ihr Gott ?"
SCL Joel 4:4  Und was habt ihr mit mir zu tun, Tyrus und Zidon und sämtliche Bezirke der Philister? Wollt ihr mir etwa vergelten, was ich getan habe? Wenn ihr mir vergelten wollt, so bringe ich schnell und unverzüglich euer Tun auf euren Kopf!
SCL Amos 2:11  und ich habe von euren Söhnen Propheten erweckt und Nasiräer von euren jungen Männern; oder ist es etwa nicht so, ihr Kinder Israels? spricht der HERR.
SCL Amos 3:3  Gehen auch zwei miteinander, ohne daß sie übereingekommen sind?
SCL Amos 3:4  Brüllt der Löwe im Wald, wenn er keinen Raub hat? Läßt der junge Löwe aus seiner Höhle die Stimme erschallen, wenn er nichts erwischt hat?
SCL Amos 3:5  Gerät auch ein Vogel in die Falle am Boden, wenn ihm kein Köder gelegt worden ist? Schnellt wohl die Falle vom Erdboden empor, obwohl sie gar nichts gefangen hat?
SCL Amos 3:6  Kann man in das Horn stoßen in der Stadt, ohne daß das Volk erschrickt? Geschieht auch ein Unglück in der Stadt, das der HERR nicht gewirkt hat?
SCL Amos 3:8  Der Löwe brüllt; wer sollte sich nicht fürchten ? GOTT, der Herr, redet; wer sollte nicht weissagen ?
SCL Amos 5:18  Wehe denen, die den Tag des HERRN herbeiwünschen ! Was soll euch der Tag des HERRN ? Er wird Finsternis sein und nicht Licht,
SCL Amos 5:20  Wird nicht der Tag des HERRN Finsternis sein und nicht Licht, Dunkelheit und nicht Glanz?
SCL Amos 5:25  Habt ihr etwa mir während der 40 Jahre in der Wüste Schlachtopfer und Speisopfer dargebracht, ihr vom Haus Israel?
SCL Amos 6:2  Geht hinüber nach Kalne und seht es euch an, und kommt dann von dort nach Hamat, der großen Stadt; steigt auch hinab nach dem Gat der Philister! Seid ihr besser als diese Königreiche, oder ist ihr Gebiet größer als euer Gebiet?
SCL Amos 6:10  Und heben dann sein Angehöriger und sein Leichenverbrenner den Toten auf, um die Gebeine aus dem Haus zu schaffen, und fragt er den drinnen im Haus: "Ist noch jemand bei dir?" so wird er antworten: "Niemand mehr!" Dann wird er sagen: "Still ! Denn der Name des HERRN soll nicht erwähnt werden!"
SCL Amos 6:13  und daß ihr euch über Nichtiges freut und sagt: "Haben wir nicht mit eigener Kraft uns Macht verschafft?"
SCL Amos 7:2  Und es geschah, als sie nun das Grün des Landes vollends abgefressen hatten, da sprach ich: Herr, HERR, vergib doch! Wie soll Jakob bestehen? Er ist ja so klein !
SCL Amos 7:5  Da sprach ich: Herr, HERR, laß doch ab! Wie soll Jakob bestehen? Er ist ja so klein!
SCL Amos 7:8  Und der HERR sprach zu mir: Was siehst du, Amos? Ich sprach: Ein Senkblei ! Da sprach der Herr: Siehe, ich lege ein Senkblei an mitten in meinem Volk Israel, und ich werde künftig nicht mehr verschonend an ihm vorübergehen,
SCL Amos 8:2  und er sprach: Was siehst du, Amos? Ich antwortete: Einen Korb mit reifem Obst! Da sprach der HERR zu mir: Die Zeit ist reif geworden für mein Volk Israel; ich werde künftig nicht mehr verschonend an ihm vorübergehen!
SCL Amos 8:6  daß wir die Bedürftigen um Geld und den Armen für ein Paar Schuhe kriegen und Spreu als Korn verkaufen können?"
SCL Amos 8:8  Sollte das Land deswegen nicht erbeben und jeder trauern, der darin wohnt? Da wird das ganze Land emporsteigen wie der Nil, es wird aufwogen und sich wieder senken wie der Strom Ägyptens.
SCL Amos 9:7  Seid ihr Kinder Israels für mich nicht wie die Kinder der Kuschiten? spricht der HERR. Habe ich nicht Israel aus dem Land Ägypten herausgeführt und die Philister aus Kaphtor und die Aramäer aus Kir ?
SCL Obadiah 1:3  Der Hochmut deines Herzens hat dich verführt, weil du an Felshängen wohnst, in der Höhe thronst und in deinem Herzen sprichst: "Wer wird mich zur Erde hinunterstoßen?"
SCL Obadiah 1:5  Wenn Diebe zu dir kämen, nächtliche Räuber - wie bist du untergegangen! -, würden sie nicht nur so viel stehlen, bis sie genug haben? Wenn Winzer zu dir kämen, würden sie nicht eine Nachlese übriglassen?
SCL Obadiah 1:8  Werde ich, spricht der HERR, an jenem Tag nicht die Weisen aus Edom vertilgen und die Einsicht vom Gebirge Esaus?
SCL Jonah 1:6  Da trat der Schiffskapitän zu ihm und sprach: Was ist mit dir, daß du so schläfst ? Steh auf, rufe deinen Gott an! Vielleicht wird dieser Gott an uns gedenken, daß wir nicht untergehen!
SCL Jonah 1:8  Da sprachen sie zu ihm: Sage uns doch, um wessentwillen uns dieses Unglück getroffen hat! Was ist dein Gewerbe, und wo kommst du her? Was ist dein Land, und von welchem Volk bist du?
SCL Jonah 1:10  Da gerieten die Männer in große Furcht und sprachen: Was hast du da getan? Denn die Männer wußten, daß er vor dem Angesicht des HERRN floh; denn er hatte es ihnen erzählt.
SCL Jonah 1:11  Und sie fragten ihn: Was sollen wir mit dir machen, damit das Meer uns in Ruhe läßt? Denn das Meer tobte immer schlimmer.
SCL Jonah 4:2  Und Jona betete zum HERRN und sprach: Ach, HERR, ist's nicht das, was ich mir sagte, als ich noch in meinem Land war, dem ich auch durch die Flucht nach Tarsis zuvorkommen wollte? Denn ich wußte, daß du ein gnädiger und barmherziger Gott bist, langmütig und von großer Gnade, und das Unheil reut dich!
SCL Jonah 4:4  Da sprach der HERR: Ist es recht, daß du so zornig bist?
SCL Jonah 4:9  Da sprach Gott zu Jona: Ist es recht, daß du so zornig bist wegen des Rizinus? Da sprach er: Ja, ich bin mit Recht zornig bis zum Tod!
SCL Micah 1:5  Das alles wird geschehen wegen der Übertretung Jakobs und wegen der Sünden des Hauses Israel. Was ist aber die Übertretung Jakobs? Ist es nicht Samaria ? Und welches sind die Höhen Judas? Ist es nicht Jerusalem ?
SCL Micah 2:7  Du, Haus Jakob, wie du genannt wirst, ist denn der HERR ungeduldig ? Sind seine Handlungen danach? Sind meine Worte nicht gütig gegen den, der aufrichtig wandelt?
SCL Micah 3:1  Und ich sprach: Hört doch, ihr Häupter von Jakob und ihr Fürsten des Hauses Israel! Ist es nicht eure Sache, das Recht zu kennen?
SCL Micah 3:11  Seine Häupter sprechen Recht um Geschenke, und seine Priester lehren um Lohn, und seine Propheten wahrsagen um Geld; und dabei stützen sie sich auf den HERRN und sagen: "Ist nicht der HERR in unserer Mitte? Es kann uns kein Unheil begegnen!"
SCL Micah 4:9  Was schreist du aber jetzt so laut? Ist kein König bei dir? Sind deine Ratsherren umgekommen, daß dich Wehen ergriffen haben wie eine Gebärende?
SCL Micah 6:3  Mein Volk, was habe ich dir angetan, und womit habe ich dich beleidigt ? Lege Zeugnis ab gegen mich!
SCL Micah 6:6  Womit soll ich vor den HERRN treten, mich beugen vor dem erhabenen Gott? Soll ich mit Brandopfern, mit einjährigen Kälbern vor ihn treten?
SCL Micah 6:7  Hat der HERR Wohlgefallen an Tausenden von Widdern oder an unzähligen Strömen von Öl? Soll ich meinen Erstgeborenen geben für meine Übertretung, die Frucht meines Leibes für die Sünde meiner Seele?
SCL Micah 6:8  Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem Gott?
SCL Micah 6:10  Ist immer noch unrechtes Gut im Haus des Gottlosen und das verfluchte, schwindsüchtige Epha ?
SCL Micah 6:11  Kann ich rein sein bei unrechter Waage und wenn falsche Gewichtsteine im Beutel sind?
SCL Micah 7:10  Wenn meine Feindin das sieht, wird Schamröte sie bedecken, sie, die zu mir sagt: "Wo ist der HERR, dein Gott?" Meine Augen werden es mit ansehen; nun wird sie zertreten werden wie Kot auf den Gassen.
SCL Micah 7:18  Wer ist ein Gott wie du, der die Sünde vergibt und dem Überrest seines Erbteils die Übertretung erläßt, der seinen Zorn nicht allezeit festhält, sondern Lust an der Gnade hat?
SCL Nahum 1:6  Wer kann bestehen vor seinem Grimm, und wer widersteht der Glut seines Zorns? Sein Grimm ergießt sich wie ein Feuer, und Felsen werden von ihm zerrissen.
SCL Nahum 1:9  Was denkt ihr euch aus gegen den HERRN ? Er wird eine gänzliche Zerstörung anrichten! Die Drangsal wird sich nicht zum zweitenmal erheben.
SCL Nahum 2:12  Wo ist nun die Höhle der Löwen und die Weide der jungen Löwen, wo der Löwe mit der Löwin umherstreifte und das Löwenjunge sicher war, so daß niemand es erschreckte?
SCL Nahum 3:7  und es wird geschehen, daß alle, die dich sehen, von dir wegfliehen und sagen werden: Verwüstet ist Ninive! Wer will ihr Beileid bezeugen? Wo soll ich dir Tröster suchen?
SCL Nahum 3:8  Sollte es dir besser gehen als No-Amon, die an den Nilarmen lag, die rings vom Wasser umgeben war, deren Bollwerk der Nil bildete, deren Mauer die Flut war?
SCL Habakkuk 1:3  Warum läßt du mich Bosheit sehen und schaust dem Unheil zu? Bedrückung und Gewalttat werden vor meinen Augen begangen; es entsteht Streit, und Zank erhebt sich.
SCL Habakkuk 1:12  Bist du, o HERR, nicht von Urzeiten her mein Gott, mein Heiliger ? Wir werden nicht sterben ! HERR, zum Gericht hast du ihn eingesetzt, und zur Züchtigung hast du, o Fels, ihn bestimmt.
SCL Habakkuk 1:13  Deine Augen sind so rein, daß sie das Böse nicht ansehen können; du kannst dem Unheil nicht zuschauen. Warum siehst du denn den Frevlern schweigend zu, während der Gottlose den verschlingt, der gerechter ist als er?
SCL Habakkuk 1:17  Darf er aber darum sein Netz beständig ausleeren und ohne Erbarmen Völker hinmorden?
SCL Habakkuk 2:6  Werden nicht diese alle einen Spruch über ihn anheben und ein Spottlied in Rätseln auf ihn anstimmen? Man wird sagen: Wehe dem, der sich bereichert mit dem, was ihm nicht gehört - wie lange noch? -, und der sich mit Pfandgut beschwert!
SCL Habakkuk 2:7  Werden nicht plötzlich die aufstehen, die dich beißen werden, und die aufwachen, die dich wegjagen werden, so daß du ihnen zur Beute wirst?
SCL Habakkuk 2:13  Siehe, kommt es nicht von dem HERRN der Heerscharen, daß Völker fürs Feuer arbeiten und Nationen für nichts sich abmühen?
SCL Habakkuk 2:18  Ein gemeißeltes Bild - was nützt es, daß der Bildhauer es geschaffen hat; was nützt ein gegossenes Bild und ein Lügenlehrer dazu? Denn der es gemacht hat, vertraut auf sein eigenes Machwerk, so daß er stumme Götzen verfertigt.
SCL Habakkuk 2:19  Wehe dem, der zum Holz spricht: "Wache auf!" und zum stummen Stein: "Steh auf!" Kann er denn lehren ? Siehe, er ist in Gold und Silber gefaßt, und es ist gar kein Geist in ihm!
SCL Habakkuk 3:8  Ist der HERR über die Ströme ergrimmt? Ergießt sich dein Zorn über die Ströme, dein Grimm über das Meer, daß du auf deinen Rossen reitest, auf deinen Wagen der Rettung?
SCL Haggai 1:4  Ist es aber für euch an der Zeit, in euren getäfelten Häusern zu wohnen, während dieses Haus in Trümmern liegt?
SCL Haggai 1:9  Ihr habt viel erwartet, doch siehe, es wurde wenig daraus; und brachtet ihr es heim, so blies ich es weg! Warum das? So spricht der HERR der Heerscharen: Um meines Hauses willen, das in Trümmern liegt, während jeder von euch eilt, um für sein eigenes Haus zu sorgen!
SCL Haggai 2:3  Wer ist unter euch übriggeblieben, der dieses Haus in seiner früheren Herrlichkeit gesehen hat? Und wie seht ihr es jetzt? Ist es nicht so viel wie nichts in euren Augen?
SCL Haggai 2:12  Wenn jemand heiliges Fleisch im Zipfel seines Gewandes trägt und mit seinem Zipfel Brot oder ein Gericht oder Wein oder Öl oder irgend eine Speise berührt, wird dieses dadurch heilig? Und die Priester antworteten und sprachen: Nein!
SCL Haggai 2:13  Da sprach Haggai: Wenn aber jemand, der sich an einer Leiche verunreinigt hat, eines von diesen Dingen anrührt, wird es dadurch unrein? Und die Priester antworteten und sprachen: Es wird unrein!
SCL Haggai 2:19  Liegt das Saatgut immer noch im Speicher? Hat auch der Weinstock, der Feigenbaum, der Granatäpfel- und der Ölbaum noch nichts getragen? Von diesem Tag an will ich segnen !
SCL Zechariah 1:5  Wo sind nun eure Väter? Und die Propheten, leben sie ewig?
SCL Zechariah 1:6  Aber meine Worte und meine Beschlüsse, die ich meinen Knechten, den Propheten, zu verkündigen befohlen habe, haben sie nicht eure Väter getroffen, so daß sie umkehrten und sprachen: "Wie der HERR der Heerscharen sich vorgenommen hatte, uns zu vergelten nach unseren Wegen und nach unseren Taten, so hat er uns auch vergolten"?
SCL Zechariah 1:9  Da fragte ich: Mein Herr, was bedeuten diese? Da sprach der Engel, der mit mir redete, zu mir: Ich will dir zeigen, wer diese sind!
SCL Zechariah 1:12  Da begann der Engel des HERRN und sprach: HERR der Heerscharen, wie lange willst du dich nicht erbarmen über Jerusalem und über die Städte Judas, über welche du diese 70 Jahre zornig warst?
SCL Zechariah 2:2  Und ich fragte den Engel, der mit mir redete: Was bedeuten diese? Er sprach zu mir: Das sind die Hörner, welche Juda, Israel und Jerusalem zerstreut haben.
SCL Zechariah 2:4  Und ich fragte: Was wollen diese tun? Er sprach: Jene sind die Hörner, welche Juda so versprengt haben, daß niemand mehr sein Haupt erheben durfte; diese aber sind gekommen, um sie abzuschrecken und die Hörner der Heidenvölker niederzuwerfen, die das Horn gegen das Land Juda erhoben haben, um es zu zerstreuen!
SCL Zechariah 2:6  Den fragte ich: Wo gehst du hin? Er sprach zu mir: Jerusalem zu messen und zu sehen, welches seine Breite und welches seine Länge ist!
SCL Zechariah 3:2  Da sprach der HERR zum Satan: Der HERR schelte dich, du Satan; ja, der HERR schelte dich, er, der Jerusalem erwählt hat! Ist dieser nicht ein Brandscheit, das aus dem Feuer herausgerissen ist?
SCL Zechariah 4:2  Und er fragte mich: Was siehst du? Ich sprach: Ich sehe, und siehe, ein Leuchter, ganz aus Gold, und sein Ölgefäß oben darauf und seine sieben Lampen daran, und sieben Gießrohre zu den sieben Lampen, die oben auf ihm sind,
SCL Zechariah 4:4  Und ich ergriff das Wort und sprach zu dem Engel, der mit mir redete: Mein Herr, was bedeuten diese?
SCL Zechariah 4:5  Da antwortete der Engel, der mit mir redete, und sprach zu mir: Weißt du nicht, was diese bedeuten ? Ich sprach: Nein, mein Herr!
SCL Zechariah 4:7  Wer bist du, großer Berg ? Vor Serubbabel sollst du zur Ebene werden! Und er wird den Schlußstein hervorbringen unter lautem Zuruf: Gnade, Gnade mit ihm !
SCL Zechariah 4:10  Denn wer ist's, der den Tag geringer Anfänge verachtet? Und jene Sieben werden mit Freuden das Senkblei in der Hand Serubbabels sehen, die Augen des HERRN; sie sind's, welche die ganze Erde durchstreifen!
SCL Zechariah 4:11  Und ich ergriff das Wort und sprach zu ihm: Was sind das für zwei Ölbäume zur Rechten und zur Linken des Leuchters?
SCL Zechariah 4:12  Und ich ergriff wiederum das Wort und sprach zu ihm: Was bedeuten die beiden Ölbaumzweige zur Seite der beiden goldenen Röhren, aus denen das goldene Öl fließt?
SCL Zechariah 4:13  Er sprach zu mir: Weißt du nicht, was diese bedeuten? Ich antwortete: Nein, mein Herr!
SCL Zechariah 5:2  Und er fragte mich: Was siehst du? Ich sprach: Ich sehe eine fliegende Buchrolle, 20 Ellen lang und 10 Ellen breit.
SCL Zechariah 5:6  Ich aber fragte: Was ist das? Und er antwortete: Das ist ein Epha, das da hervorkommt. Und er fügte hinzu: Darauf ist ihr Auge gerichtet überall auf der Erde.
SCL Zechariah 5:10  Da fragte ich den Engel, der mit mir redete: Wohin bringen diese das Epha?
SCL Zechariah 6:4  Und ich ergriff das Wort und sprach zu dem Engel, der mit mir redete: Mein Herr, was bedeuten diese?
SCL Zechariah 7:3  indem sie die Priester am Haus des HERRN der Heerscharen und die Propheten fragten: Soll ich auch fernerhin im fünften Monat weinen und mich enthalten, wie ich es nun so viele Jahre getan habe?
SCL Zechariah 7:5  Rede zu dem ganzen Volk des Landes und zu den Priestern und sprich: Wenn ihr jeweils im fünften und siebten Monat gefastet und geklagt habt, und zwar schon diese 70 Jahre - habt ihr denn da für mich gefastet ?
SCL Zechariah 7:6  Und wenn ihr eßt und wenn ihr trinkt, eßt und trinkt ihr dann nicht für euch?
SCL Zechariah 7:7  Sind nicht dies die Worte, welche der HERR durch die früheren Propheten verkündigen ließ, als Jerusalem noch bewohnt war und Frieden hatte samt den umliegenden Städten, und als auch der Negev und die Schephela noch bewohnt waren?
SCL Zechariah 8:6  So spricht der HERR der Heerscharen: Wenn das wunderbar sein wird in den Augen des Überrestes dieses Volkes in jenen Tagen, sollte es auch in meinen Augen wunderbar sein? spricht der HERR der Heerscharen.
SCL Zechariah 13:6  Und er wird zu ihm sagen: "Was sind das für Wunden in deinen Händen?" - Und er wird antworten: "Die hat man mir geschlagen im Haus meiner Lieben !"
SCL Malachi 1:2  Ich habe euch geliebt, spricht der HERR. Aber ihr fragt: "Worin hast du uns geliebt?"
SCL Malachi 1:3  Ist nicht Esau Jakobs Bruder? spricht der HERR. Dennoch habe ich Jakob geliebt, Esau aber habe ich gehaßt; und sein Gebirge habe ich zu einer Wildnis gemacht und sein Erbteil den Schakalen der Wüste gegeben.
SCL Malachi 1:6  Ein Sohn soll seinen Vater ehren und ein Knecht seinen Herrn! Bin ich nun Vater, wo ist meine Ehre? Bin ich Herr, wo ist die Furcht vor mir? spricht der HERR der Heerscharen zu euch Priestern, die ihr meinen Namen verächtlich macht. Aber ihr fragt: "Womit haben wir deinen Namen verächtlich gemacht?"
SCL Malachi 1:7  Damit, daß ihr auf meinem Altar verunreinigtes Brot darbringt! Aber ihr fragt: "Womit haben wir dich verunreinigt?" Damit, daß ihr sagt: "Der Tisch des HERRN ist verachtenswert!"
SCL Malachi 1:8  Und wenn ihr ein blindes Tier zum Opfer bringt, ist das nichts Böses; und wenn ihr ein lahmes oder krankes darbringt, ist das auch nichts Böses? Bringe es doch deinem Statthalter! Wird er Wohlgefallen an dir haben oder dich freundlich beachten? spricht der HERR der Heerscharen.
SCL Malachi 1:9  Und nun besänftigt doch das Angesicht Gottes, damit er uns gnädig sei! Wird er, weil so etwas von eurer Hand geschehen ist, jemand von euch freundlich beachten?
SCL Malachi 1:13  Und ihr sagt: "Siehe, ist es auch der Mühe wert?" Und ihr verachtet ihn, spricht der HERR der Heerscharen, und bringt Geraubtes und Lahmes und Krankes herbei und bringt so etwas als Opfergabe dar. Sollte ich das von eurer Hand wohlgefällig annehmen? spricht der HERR.
SCL Malachi 2:10  Haben wir nicht alle einen Vater ? Hat uns nicht ein Gott erschaffen ? Warum sind wir denn so treulos, einer gegen den anderen, und entweihen den Bund unserer Väter?
SCL Malachi 2:14  Und ihr fragt: "Warum?" Weil der HERR Zeuge war zwischen dir und der Frau deiner Jugend, der du nun untreu geworden bist, obwohl sie deine Gefährtin und die Frau deines Bundes ist!
SCL Malachi 2:15  Und hat Er sie nicht eins gemacht, ein Überrest des Geistes für Ihn? Und wonach soll das Eine trachten? Nach göttlichem Samen! So hütet euch denn in eurem Geist, und niemand werde der Frau seiner Jugend untreu !
SCL Malachi 2:17  Ihr habt dem HERRN Mühe gemacht mit euren Reden; und ihr fragt noch: "Womit haben wir ihm denn Mühe gemacht?" Damit, daß ihr sagt: "Jeder, der Böses tut, der ist gut in den Augen des HERRN, und an solchen hat er Wohlgefallen - oder wo ist der Gott des Gerichts?"
SCL Malachi 3:2  Wer aber wird den Tag seines Kommens ertragen, und wer wird bestehen, wenn er erscheint? Denn er ist wie das Feuer des Silberschmelzers und wie die Lauge der Wäscher.
SCL Malachi 3:7  Seit den Tagen eurer Väter seid ihr von meinen Satzungen abgewichen und habt sie nicht befolgt. Kehrt um zu mir, so will ich mich zu euch kehren! spricht der HERR der Heerscharen. Aber ihr fragt: "Worin sollen wir umkehren?"
SCL Malachi 3:8  Darf ein Mensch Gott berauben, wie ihr mich beraubt? Aber ihr fragt: "Worin haben wir dich beraubt?" In den Zehnten und den Abgaben!
SCL Malachi 3:13  Ihr habt harte Worte gegen mich ausgestoßen! spricht der HERR. Aber ihr fragt: "Was haben wir untereinander gegen dich geredet?"
SCL Malachi 3:14  Ihr habt gesagt: "Es ist umsonst, daß man Gott dient, und was nützt es uns, seine Ordnung zu halten und vor dem HERRN der Heerscharen in Trauer einherzugehen?
SCL Matthew 2:2  die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland gesehen und sind gekommen, um ihn anzubeten !
SCL Matthew 3:7  Als er aber viele von den Pharisäern und Sadduzäern zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Schlangenbrut! Wer hat euch eingeredet, ihr könntet dem zukünftigen Zorn entfliehen?
SCL Matthew 3:14  Johannes aber wehrte ihm und sprach: Ich habe es nötig, von dir getauft zu werden, und du kommst zu mir?
SCL Matthew 5:13  Ihr seid das Salz der Erde. Wenn aber das Salz fade wird, womit soll es wieder salzig gemacht werden? Es taugt zu nichts mehr, als daß es hinausgeworfen und von den Leuten zertreten wird.
SCL Matthew 5:46  Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, was habt ihr für einen Lohn? Tun nicht auch die Zöllner dasselbe?
SCL Matthew 5:47  Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr Besonderes? Machen es nicht auch die Zöllner ebenso?
SCL Matthew 6:25  Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung?
SCL Matthew 6:26  Seht die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht und ernten nicht, sie sammeln auch nicht in die Scheunen, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?
SCL Matthew 6:27  Wer aber von euch kann durch sein Sorgen zu seiner Lebenslänge eine einzige Elle hinzusetzen?
SCL Matthew 6:28  Und warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen! Sie mühen sich nicht und spinnen nicht;
SCL Matthew 6:30  Wenn nun Gott das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wird er das nicht viel mehr euch tun, ihr Kleingläubigen ?
SCL Matthew 6:31  Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? oder: Was werden wir trinken? oder: Womit werden wir uns kleiden?
SCL Matthew 7:3  Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, und den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?
SCL Matthew 7:4  Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Halt, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen ! - und siehe, der Balken ist in deinem Auge?
SCL Matthew 7:10  und, wenn er um einen Fisch bittet, ihm eine Schlange gibt?
SCL Matthew 7:16  An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln?
SCL Matthew 7:22  Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht?
SCL Matthew 8:26  Da sprach er zu ihnen: Was seid ihr so furchtsam, ihr Kleingläubigen ? Dann stand er auf und befahl den Winden und dem See; und es entstand eine große Stille.
SCL Matthew 8:27  Die Menschen aber verwunderten sich und sprachen: Wer ist dieser, daß ihm selbst die Winde und der See gehorsam sind?
SCL Matthew 8:29  Und siehe, sie schrieen und sprachen: Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Sohn Gottes? Bist du hierher gekommen, um uns vor der Zeit zu quälen ?
SCL Matthew 9:4  Und da Jesus ihre Gedanken sah, sprach er: Warum denkt ihr Böses in euren Herzen?
SCL Matthew 9:5  Was ist denn leichter, zu sagen: Deine Sünden sind dir vergeben! oder zu sagen: Steh auf und geh umher?
SCL Matthew 9:11  Und als die Pharisäer es sahen, sprachen sie zu seinen Jüngern: Warum ißt euer Meister mit den Zöllnern und Sündern?
SCL Matthew 9:14  Da kamen die Jünger des Johannes zu ihm und sprachen: Warum fasten wir und die Pharisäer so viel, deine Jünger aber fasten nicht?
SCL Matthew 9:15  Und Jesus sprach zu ihnen: Können die Hochzeitsgäste trauern, solange der Bräutigam bei ihnen ist? Es werden aber Tage kommen, da der Bräutigam von ihnen genommen sein wird, und dann werden sie fasten.
SCL Matthew 9:28  Als er nun ins Haus kam, traten die Blinden zu ihm. Und Jesus fragte sie: Glaubt ihr, daß ich dies tun kann? Sie sprachen zu ihm: Ja, Herr!
SCL Matthew 10:29  Verkauft man nicht zwei Sperlinge um einen Groschen? Und doch fällt keiner von ihnen auf die Erde ohne euren Vater.
SCL Matthew 11:3  und ließ ihm sagen: Bist du derjenige, der kommen soll, oder sollen wir auf einen anderen warten?
SCL Matthew 11:7  Als aber diese unterwegs waren, fing Jesus an, zu der Volksmenge über Johannes zu reden: Was seid ihr in die Wüste hinausgegangen zu sehen? Ein Rohr, das vom Wind bewegt wird?
SCL Matthew 11:8  Oder was seid ihr hinausgegangen zu sehen? Einen Menschen, mit weichen Kleidern bekleidet? Siehe, die, welche weiche Kleider tragen, sind in den Häusern der Könige!
SCL Matthew 11:9  Oder was seid ihr hinausgegangen zu sehen? Einen Propheten? Ja, ich sage euch: einen, der mehr ist als ein Prophet!
SCL Matthew 11:16  Wem soll ich aber dieses Geschlecht vergleichen? Es ist Kindern gleich, die an den Marktplätzen sitzen und ihren Freunden zurufen
SCL Matthew 12:3  Er aber sagte zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, was David tat, als er und seine Gefährten hungrig waren?
SCL Matthew 12:4  Wie er in das Haus Gottes hineinging und die Schaubrote aß, welche weder er noch seine Gefährten essen durften, sondern allein die Priester?
SCL Matthew 12:5  Oder habt ihr nicht im Gesetz gelesen, daß am Sabbat die Priester im Tempel den Sabbat entweihen und doch ohne Schuld sind?
SCL Matthew 12:10  Und siehe, da war ein Mensch, der hatte eine verdorrte Hand. Und sie fragten ihn und sprachen: Darf man am Sabbat heilen?, damit sie ihn verklagen könnten.
SCL Matthew 12:11  Er aber sprach zu ihnen: Welcher Mensch ist unter euch, der ein Schaf hat und, wenn es am Sabbat in eine Grube fällt, es nicht ergreift und herauszieht?
SCL Matthew 12:23  Und die Volksmenge staunte und sprach: Ist dieser nicht etwa der Sohn Davids ?
SCL Matthew 12:26  Wenn nun der Satan den Satan austreibt, so ist er mit sich selbst uneins. Wie kann dann sein Reich bestehen?
SCL Matthew 12:27  Und wenn ich die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein.
SCL Matthew 12:29  Oder wie kann jemand in das Haus des Starken hineingehen und seinen Hausrat rauben, wenn er nicht zuerst den Starken bindet? Erst dann kann er sein Haus berauben.
SCL Matthew 12:34  Schlangenbrut, wie könnt ihr Gutes reden, da ihr böse seid? Denn wovon das Herz voll ist, davon redet der Mund.
SCL Matthew 12:48  Er aber antwortete und sprach zu dem, der es ihm sagte: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder ?
SCL Matthew 13:10  Da traten die Jünger herzu und sprachen zu ihm: Warum redest du in Gleichnissen mit ihnen?
SCL Matthew 13:27  Und die Knechte des Hausherrn traten herzu und sprachen zu ihm: Herr, hast du nicht guten Samen in deinen Acker gesät? Woher hat er denn das Unkraut?
SCL Matthew 13:28  Er aber sprach zu ihnen: Das hat der Feind getan! Da sagten die Knechte zu ihm: Willst du nun, daß wir hingehen und es zusammenlesen ?
SCL Matthew 13:51  Jesus sprach zu ihnen: Habt ihr das alles verstanden? Sie sprachen zu ihm: Ja, Herr!
SCL Matthew 13:54  Und als er in seine Vaterstadt kam, lehrte er sie in ihrer Synagoge, so daß sie staunten und sprachen: Woher hat dieser solche Weisheit und solche Wunderkräfte?
SCL Matthew 13:55  Ist dieser nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt nicht seine Mutter Maria, und seine Brüder heißen Jakobus und Joses und Simon und Judas?
SCL Matthew 13:56  Und sind nicht seine Schwestern alle bei uns? Woher hat dieser denn das alles?
SCL Matthew 14:31  Jesus aber streckte sogleich die Hand aus, ergriff ihn und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt ?
SCL Matthew 15:2  Warum übertreten deine Jünger die Überlieferung der Alten ? Denn sie waschen ihre Hände nicht, wenn sie Brot essen.
SCL Matthew 15:3  Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Und warum übertretet ihr das Gebot Gottes um eurer Überlieferung willen?
SCL Matthew 15:12  Da traten seine Jünger herzu und sprachen zu ihm: Weißt du, daß die Pharisäer Anstoß nahmen, als sie das Wort hörten?
SCL Matthew 15:16  Jesus aber sprach: Seid denn auch ihr noch unverständig?
SCL Matthew 15:17  Begreift ihr noch nicht, daß alles, was zum Mund hineinkommt, in den Bauch kommt und in den Abort geworfen wird?
SCL Matthew 15:33  Und seine Jünger sprachen zu ihm: Woher sollen wir in der Einöde so viele Brote nehmen, um eine so große Menge zu sättigen?
SCL Matthew 15:34  Und Jesus sprach zu ihnen: Wieviele Brote habt ihr? Sie sprachen: Sieben, und ein paar Fische.
SCL Matthew 16:8  Als es aber Jesus merkte, sprach er zu ihnen: Ihr Kleingläubigen, was macht ihr euch Gedanken darüber, daß ihr kein Brot mitgenommen habt?
SCL Matthew 16:9  Versteht ihr noch nicht, und denkt ihr nicht an die fünf Brote für die Fünftausend, und wie viele Körbe ihr da aufgehoben habt?
SCL Matthew 16:10  Auch nicht an die sieben Brote für die Viertausend, und wie viele Körbe ihr da aufgehoben habt?
SCL Matthew 16:11  Warum versteht ihr denn nicht, daß ich euch nicht wegen des Brotes gesagt habe, daß ihr euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und Sadduzäer hüten solltet?
SCL Matthew 16:13  Als aber Jesus in die Gegend von Cäsarea Philippi gekommen war, fragte er seine Jünger und sprach: Für wen halten die Leute mich, den Sohn des Menschen?
SCL Matthew 16:15  Da spricht er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
SCL Matthew 16:26  Denn was hilft es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sein Leben verliert? Oder was kann der Mensch als Lösegeld für sein Leben geben ?
SCL Matthew 17:10  Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Warum sagen denn die Schriftgelehrten, daß zuvor Elia kommen müsse?
SCL Matthew 17:17  Da antwortete Jesus und sprach: O du ungläubiges und verkehrtes Geschlecht! Wie lange soll ich bei euch sein? Wie lange soll ich euch ertragen? Bringt ihn her zu mir!
SCL Matthew 17:19  Da traten die Jünger allein zu Jesus und sprachen: Warum konnten wir ihn nicht austreiben?
SCL Matthew 17:24  Als sie aber nach Kapernaum kamen, traten die Einnehmer der Tempelsteuer zu Petrus und sprachen: Zahlt euer Meister nicht auch die zwei Drachmen?
SCL Matthew 17:25  Er antwortete: Doch! Und als er ins Haus trat, kam ihm Jesus zuvor und sprach: Was meinst du, Simon, von wem nehmen die Könige der Erde den Zoll oder die Steuer, von ihren Söhnen oder von den Fremden?
SCL Matthew 18:1  Zu jener Stunde traten die Jünger zu Jesus und sprachen: Wer ist wohl der Größte im Reich der Himmel?
SCL Matthew 18:12  Was meint ihr? Wenn ein Mensch hundert Schafe hat, und es verirrt sich eines von ihnen, läßt er nicht die neunundneunzig auf den Bergen, geht hin und sucht das verirrte?
SCL Matthew 18:21  Da trat Petrus zu ihm und sprach: Herr, wie oft soll ich meinem Bruder vergeben, der gegen mich sündigt? Bis siebenmal?
SCL Matthew 18:33  solltest denn nicht auch du dich über deinen Mitknecht erbarmen, wie ich mich über dich erbarmt habe?
SCL Matthew 19:3  Da traten die Pharisäer zu ihm, versuchten ihn und fragten ihn: Ist es einem Mann erlaubt, aus irgend einem Grund seine Frau zu entlassen ?
SCL Matthew 19:5  und sprach: "Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhängen; und die zwei werden ein Fleisch sein"?
SCL Matthew 19:7  Da sprachen sie zu ihm: Warum hat denn Mose befohlen, ihr einen Scheidebrief zu geben und sie so zu entlassen?
SCL Matthew 19:16  Und siehe, einer trat herzu und fragte ihn: Guter Meister, was soll ich Gutes tun, um das ewige Leben zu erlangen?
SCL Matthew 19:17  Er aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut ? Niemand ist gut als Gott allein! Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote!
SCL Matthew 19:18  Er sagt zu ihm: Welche? Jesus aber sprach: Das "Du sollst nicht töten! Du sollst nicht ehebrechen! Du sollst nicht stehlen! Du sollst nicht falsches Zeugnis reden!
SCL Matthew 19:20  Der junge Mann spricht zu ihm: Das habe ich alles gehalten von meiner Jugend an; was fehlt mir noch?
SCL Matthew 19:25  Als seine Jünger das hörten, entsetzten sie sich sehr und sprachen: Wer kann dann überhaupt gerettet werden?
SCL Matthew 19:27  Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Siehe, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt; was wird uns dafür zuteil?
SCL Matthew 20:6  Als er aber um die elfte Stunde ausging, fand er andere untätig dastehen und sprach zu ihnen: Warum steht ihr hier den ganzen Tag untätig?
SCL Matthew 20:13  Er aber antwortete und sprach zu einem unter ihnen: Freund, ich tue dir nicht unrecht. Bist du nicht um einen Denar mit mir übereingekommen?
SCL Matthew 20:15  Oder habe ich nicht Macht, mit dem Meinen zu tun, was ich will? Blickst du darum neidisch, weil ich gütig bin?
SCL Matthew 20:21  Er aber sprach zu ihr: Was willst du? Sie sagt zu ihm: Sprich, daß diese meine beiden Söhne einer zu deiner Rechten, der andere zur Linken sitzen sollen in deinem Reich!
SCL Matthew 20:22  Aber Jesus antwortete und sprach: Ihr wißt nicht, um was ihr bittet ! Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, und getauft werden mit der Taufe, womit ich getauft werde? Sie sprechen zu ihm: Wir können es!
SCL Matthew 20:32  Und Jesus stand still, rief sie und sprach: Was wollt ihr, daß ich euch tun soll?
SCL Matthew 21:10  Und als er in Jerusalem einzog, kam die ganze Stadt in Bewegung und sprach: Wer ist dieser?
SCL Matthew 21:16  und sprachen zu ihm: Hörst du, was diese sagen? Jesus aber sprach zu ihnen: Ja! Habt ihr noch nie gelesen: "Aus dem Mund der Unmündigen und Säuglinge hast du ein Lob bereitet"?
SCL Matthew 21:20  Und als die Jünger es sahen, verwunderten sie sich und sprachen: Wie ist der Feigenbaum so plötzlich verdorrt?
SCL Matthew 21:23  Und als er in den Tempel kam, traten die obersten Priester und die Ältesten des Volkes zu ihm, während er lehrte, und sprachen: In welcher Vollmacht tust du dies, und wer hat dir diese Vollmacht gegeben?
SCL Matthew 21:25  Woher war die Taufe des Johannes? Vom Himmel oder von Menschen? Da überlegten sie bei sich selbst und sprachen: Wenn wir sagen: Vom Himmel, so wird er uns fragen: Warum habt ihr ihm dann nicht geglaubt?
SCL Matthew 21:28  Was meint ihr aber? Ein Mensch hatte zwei Söhne. Und er ging zu dem ersten und sprach: Sohn, mache dich auf und arbeite heute in meinem Weinberg!
SCL Matthew 21:31  Wer von diesen beiden hat den Willen des Vaters getan? Sie sprachen zu ihm: Der erste. Da spricht Jesus zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Die Zöllner und die Huren kommen eher in das Reich Gottes als ihr!
SCL Matthew 21:40  Wenn nun der Herr des Weinbergs kommt, was wird er mit diesen Weingärtnern tun?
SCL Matthew 21:42  Jesus spricht zu ihnen: Habt ihr noch nie in den Schriften gelesen: "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden. Vom Herrn ist das geschehen, und es ist wunderbar in unseren Augen"?
SCL Matthew 22:12  und er sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte.
SCL Matthew 22:17  Darum sage uns, was meinst du: Ist es erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht?
SCL Matthew 22:18  Da aber Jesus ihre Bosheit erkannte, sprach er: Ihr Heuchler, was versucht ihr mich?
SCL Matthew 22:20  Und er spricht zu ihnen: Wessen ist dieses Bild und die Aufschrift?
SCL Matthew 22:28  Wem von den Sieben wird sie nun in der Auferstehung als Frau angehören? Denn alle haben sie zur Frau gehabt.
SCL Matthew 22:32  "Ich bin der Gott Abrahams und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs"? Gott ist aber nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebendigen.
SCL Matthew 22:36  Meister, welches ist das größte Gebot im Gesetz?
SCL Matthew 22:42  und sprach: Was denkt ihr von dem Christus? Wessen Sohn ist er? Sie sagten zu ihm: Davids.
SCL Matthew 22:44  "Der Herr hat zu meinem Herrn gesagt: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße"?
SCL Matthew 22:45  Wenn also David ihn Herr nennt, wie kann er dann sein Sohn sein?
SCL Matthew 23:17  Ihr Narren und Blinden, was ist denn größer, das Gold oder der Tempel, der das Gold heiligt?
SCL Matthew 23:19  Ihr Narren und Blinden! Was ist denn größer, das Opfer oder der Brandopferaltar, der das Opfer heiligt?
SCL Matthew 23:33  Ihr Schlangen! Ihr Otterngezücht ! Wie wollt ihr dem Gericht der Hölle entgehen?
SCL Matthew 24:2  Jesus aber sprach zu ihnen: Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird kein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird!
SCL Matthew 24:3  Als er aber auf dem Ölberg saß, traten die Jünger allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen deiner Wiederkunft und des Endes der Weltzeit sein?
SCL Matthew 24:45  Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den sein Herr über seine Dienerschaft gesetzt hat, damit er ihnen die Speise gibt zur rechten Zeit?
SCL Matthew 25:26  Aber sein Herr antwortete und sprach zu ihm: Du böser und fauler Knecht! Wußtest du, daß ich ernte, wo ich nicht gesät, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe?
SCL Matthew 25:37  Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dich gespeist, oder durstig, und haben dir zu trinken gegeben?
SCL Matthew 25:38  Wann haben wir dich als Fremdling gesehen und haben dich beherbergt, oder ohne Kleidung, und haben dich bekleidet?
SCL Matthew 25:39  Wann haben wir dich krank gesehen, oder im Gefängnis, und sind zu dir gekommen?
SCL Matthew 25:44  Dann werden auch sie ihm antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig oder durstig oder als Fremdling oder ohne Kleidung oder krank oder gefangen gesehen und haben dir nicht gedient?
SCL Matthew 26:8  Als das seine Jünger sahen, wurden sie unwillig und sprachen: Wozu diese Verschwendung?
SCL Matthew 26:10  Als es aber Jesus bemerkte, sprach er zu ihnen: Warum bekümmert ihr diese Frau? Sie hat doch ein gutes Werk an mir getan!
SCL Matthew 26:15  und sprach: Was wollt ihr mir geben, wenn ich ihn euch verrate? Und sie setzten ihm 30 Silberlinge fest.
SCL Matthew 26:17  Am ersten Tag der ungesäuerten Brote traten die Jünger nun zu Jesus und sprachen zu ihm: Wo willst du, daß wir dir das Passahmahl zu essen bereiten?
SCL Matthew 26:22  Da wurden sie sehr betrübt, und jeder von ihnen fing an, ihn zu fragen: Herr, doch nicht ich?
SCL Matthew 26:25  Da antwortete Judas, der ihn verriet, und sprach: Rabbi, doch nicht ich? Er spricht zu ihm: Du hast es gesagt!
SCL Matthew 26:40  Und er kommt zu den Jüngern und findet sie schlafend und spricht zu Petrus: Könnt ihr also nicht eine Stunde mit mir wachen?
SCL Matthew 26:45  Dann kommt er zu seinen Jüngern und spricht zu ihnen: Schlaft ihr noch immer und ruht? Siehe, die Stunde ist nahe, und der Sohn des Menschen wird in die Hände der Sünder ausgeliefert.
SCL Matthew 26:50  Jesus aber sprach zu ihm: Freund, wozu bist du hier? Da traten sie hinzu, legten Hand an Jesus und nahmen ihn fest.
SCL Matthew 26:53  Oder meinst du, ich könnte nicht jetzt meinen Vater bitten, und er würde mir mehr als zwölf Legionen Engel schicken?
SCL Matthew 26:54  Wie würden dann aber die Schriften erfüllt, daß es so kommen muß?
SCL Matthew 26:62  Und der Hohepriester stand auf und sprach zu ihm: Antwortest du nichts auf das, was diese gegen dich aussagen?
SCL Matthew 26:65  Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sprach: Er hat gelästert! Was brauchen wir weitere Zeugen? Siehe, nun habt ihr seine Lästerung gehört.
SCL Matthew 26:66  Was meint ihr? Sie antworteten und sprachen: Er ist des Todes schuldig!
SCL Matthew 26:68  und sprachen: Christus, weissage uns! Wer ist's, der dich geschlagen hat?
SCL Matthew 27:4  und sprach: Ich habe gesündigt, daß ich unschuldiges Blut verraten habe! Sie aber sprachen: Was geht das uns an? Da sieh du zu!
SCL Matthew 27:11  Jesus aber stand vor dem Statthalter; und der Statthalter fragte ihn und sprach: Bist du der König der Juden? Jesus sprach zu ihm: Du sagst es!
SCL Matthew 27:13  Da sprach Pilatus zu ihm: Hörst du nicht, was sie alles gegen dich aussagen?
SCL Matthew 27:17  Als sie nun versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen wollt ihr, daß ich euch freilasse, Barabbas oder Jesus, den man Christus nennt?
SCL Matthew 27:21  Der Statthalter aber antwortete und sprach zu ihnen: Welchen von diesen beiden wollt ihr, daß ich euch freilasse? Sie sprachen: Den Barabbas!
SCL Matthew 27:22  Pilatus spricht zu ihnen: Was soll ich denn mit Jesus tun, den man Christus nennt? Sie sprachen alle zu ihm: Kreuzige ihn!
SCL Matthew 27:23  Da sagte der Statthalter: Was hat er denn Böses getan? Sie aber schrieen noch viel mehr und sprachen: Kreuzige ihn!
SCL Matthew 27:46  Und um die neunte Stunde rief Jesus mit lauter Stimme: Eli, Eli, lama sabachthani, das heißt: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?"
SCL Mark 1:24  und sprach: Laß ab! Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Nazarener? Bist du gekommen, um uns zu verderben ? Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes!
SCL Mark 1:27  Und sie erstaunten alle, so daß sie sich untereinander fragten und sprachen: Was ist das? Was für eine neue Lehre ist dies? Mit Vollmacht gebietet er auch den unreinen Geistern, und sie gehorchen ihm!
SCL Mark 2:7  Was redet dieser solche Lästerung ? Wer kann Sünden vergeben als nur Gott allein?
SCL Mark 2:8  Und sogleich erkannte Jesus in seinem Geist, daß sie so bei sich dachten, und sprach zu ihnen: Warum denkt ihr dies in euren Herzen ?
SCL Mark 2:9  Was ist leichter, zu dem Gelähmten zu sagen: Dir sind die Sünden vergeben! oder zu sagen: Steh auf und nimm deine Liegematte und geh umher?
SCL Mark 2:16  Und als die Schriftgelehrten und die Pharisäer sahen, daß er mit den Zöllnern und Sündern aß, sprachen sie zu seinen Jüngern: Warum ißt und trinkt er mit den Zöllnern und Sündern?
SCL Mark 2:18  Und die Jünger des Johannes und die der Pharisäer pflegten zu fasten; und sie kamen zu ihm und fragten: Warum fasten die Jünger des Johannes und der Pharisäer, deine Jünger aber fasten nicht?
SCL Mark 2:19  Und Jesus sprach zu ihnen: Können die Hochzeitsgäste fasten, solange der Bräutigam bei ihnen ist? Solange sie den Bräutigam bei sich haben, können sie nicht fasten.
SCL Mark 2:24  Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Sieh doch, warum tun sie am Sabbat, was nicht erlaubt ist?
SCL Mark 2:26  wie er zur Zeit des Hohenpriesters Abjatar in das Haus Gottes hineinging und die Schaubrote aß, die niemand essen darf als nur die Priester, und auch denen davon gab, die bei ihm waren?
SCL Mark 3:4  Und er spricht zu ihnen: Darf man am Sabbat Gutes tun oder Böses tun, das Leben retten oder töten? Sie aber schwiegen.
SCL Mark 3:23  Da rief er sie zu sich und sprach in Gleichnissen zu ihnen: Wie kann der Satan den Satan austreiben?
SCL Mark 3:33  Und er antwortete ihnen und sprach: Wer ist meine Mutter oder wer sind meine Brüder?
SCL Mark 4:13  Und er spricht zu ihnen: Wenn ihr dieses Gleichnis nicht versteht, wie wollt ihr dann alle Gleichnisse verstehen?
SCL Mark 4:21  Und er sprach zu ihnen: Kommt etwa das Licht, damit es unter den Scheffel oder unter das Bett gestellt wird, und nicht vielmehr, damit man es auf den Leuchter setzt?
SCL Mark 4:30  Und er sprach: Womit sollen wir das Reich Gottes vergleichen, oder durch was für ein Gleichnis sollen wir es euch darlegen?
SCL Mark 4:38  Und er war hinten auf dem Schiff und schlief auf einem Kissen. Und sie weckten ihn auf und sprachen zu ihm: Meister, kümmert es dich nicht, daß wir umkommen?
SCL Mark 4:40  Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so furchtsam? Wie, habt ihr keinen Glauben?
SCL Mark 4:41  Und sie gerieten in große Furcht und sprachen zueinander: Wer ist denn dieser, daß auch der Wind und der See ihm gehorsam sind?
SCL Mark 5:7  schrie mit lauter Stimme und sprach: Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten, was habe ich mit dir zu tun? Ich beschwöre dich bei Gott, daß du mich nicht quälst!
SCL Mark 5:9  Und er fragte ihn: Was ist dein Name? Und er antwortete und sprach: Legion ist mein Name; denn wir sind viele !
SCL Mark 5:30  Jesus aber, der in sich selbst erkannt hatte, daß eine Kraft von ihm ausgegangen war, wandte sich sogleich inmitten der Menge um und sprach: Wer hat mein Gewand angerührt?
SCL Mark 5:31  Da sprachen seine Jünger zu ihm: Du siehst, wie das Volk dich drängt, und sprichst: Wer hat mich angerührt?
SCL Mark 5:35  Während er noch redete, kamen etliche von den Leuten des Obersten der Synagoge und sprachen: Deine Tochter ist gestorben, was bemühst du den Meister noch?
SCL Mark 5:39  Und er geht hinein und spricht zu ihnen: Was lärmt ihr so und weint? Das Kind ist nicht gestorben, sondern es schläft !
SCL Mark 6:2  Und als der Sabbat kam, fing er an, in der Synagoge zu lehren; und viele, die zuhörten, erstaunten und sprachen: Woher hat dieser solches? Und was ist das für eine Weisheit, die ihm gegeben ist, daß sogar solche Wundertaten durch seine Hände geschehen?
SCL Mark 6:3  Ist dieser nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria, der Bruder von Jakobus und Joses und Judas und Simon? Und sind nicht seine Schwestern hier bei uns? Und sie nahmen Anstoß an ihm.
SCL Mark 6:24  Sie aber ging hinaus und sprach zu ihrer Mutter: Was soll ich erbitten? Diese aber sprach: Das Haupt Johannes des Täufers!
SCL Mark 6:37  Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Gebt ihr ihnen zu essen! Und sie sprachen zu ihm: Sollen wir hingehen und für 200 Denare Brot kaufen und ihnen zu essen geben?
SCL Mark 6:38  Er aber sprach zu ihnen: Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht nach! Und als sie es erkundet hatten, sprachen sie: Fünf, und zwei Fische.
SCL Mark 7:5  Daraufhin fragten ihn die Pharisäer und Schriftgelehrten: Warum wandeln deine Jünger nicht nach der Überlieferung der Alten, sondern essen das Brot mit ungewaschenen Händen?
SCL Mark 7:18  Und er sprach zu ihnen: Seid auch ihr so unverständig ? Begreift ihr nicht, daß alles, was von außen in den Menschen hineinkommt, ihn nicht verunreinigen kann?
SCL Mark 8:4  Und seine Jünger antworteten ihm: Woher könnte jemand diese hier in der Einöde mit Brot sättigen?
SCL Mark 8:5  Und er fragte sie: Wie viele Brote habt ihr? Sie aber sprachen: Sieben.
SCL Mark 8:12  Und er seufzte in seinem Geist und sprach: Warum fordert dieses Geschlecht ein Zeichen ? Wahrlich, ich sage euch: Es wird diesem Geschlecht kein Zeichen gegeben werden!
SCL Mark 8:17  Und als es Jesus merkte, sprach er zu ihnen: Was macht ihr euch Gedanken darüber, daß ihr kein Brot habt? Versteht ihr noch nicht und begreift ihr noch nicht? Habt ihr noch euer verhärtetes Herz?
SCL Mark 8:18  Habt Augen und seht nicht, Ohren und hört nicht? Und denkt ihr nicht daran,
SCL Mark 8:19  als ich die fünf Brote brach für die Fünftausend, wieviel Körbe voll Brocken ihr aufgehoben habt? Sie sprachen zu ihm: Zwölf!
SCL Mark 8:20  Als ich aber die sieben für die Viertausend brach, wieviel Körbe voll Brocken habt ihr aufgehoben? Sie sprachen: Sieben!
SCL Mark 8:21  Und er sprach zu ihnen: Warum seid ihr denn so unverständig?
SCL Mark 8:27  Und Jesus ging samt seinen Jüngern hinaus in die Dörfer bei Cäsarea Philippi; und auf dem Weg fragte er seine Jünger und sprach zu ihnen: Für wen halten mich die Leute?
SCL Mark 8:29  Und er sprach zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Du bist der Christus !
SCL Mark 8:36  Denn was wird es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewinnt und sein Leben verliert?
SCL Mark 8:37  Oder was kann ein Mensch als Lösegeld für sein Leben geben?
SCL Mark 9:11  Und sie fragten ihn und sprachen: Warum sagen die Schriftgelehrten, daß zuvor Elia kommen müsse?
SCL Mark 9:16  Und er fragte die Schriftgelehrten: Was streitet ihr euch mit ihnen?
SCL Mark 9:19  Er aber antwortete ihm und sprach: O du ungläubiges Geschlecht! Wie lange soll ich bei euch sein? Wie lange soll ich euch ertragen? Bringt ihn her zu mir!
SCL Mark 9:21  Und er fragte seinen Vater: Wie lange geht es ihm schon so? Er sprach: Von Kindheit an;
SCL Mark 9:28  Und als er in ein Haus getreten war, fragten ihn seine Jünger für sich allein: Warum konnten wir ihn nicht austreiben?
SCL Mark 9:33  Und er kam nach Kapernaum; und als er zu Hause angelangt war, fragte er sie: Was habt ihr unterwegs miteinander verhandelt?
SCL Mark 9:50  Das Salz ist etwas Gutes; wenn aber das Salz salzlos wird, womit wollt ihr es würzen? Habt Salz in euch und haltet Frieden untereinander!
SCL Mark 10:2  Und die Pharisäer traten herzu und fragten ihn, um ihn zu versuchen: Ist es einem Mann erlaubt, seine Frau zu entlassen ?
SCL Mark 10:3  Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Was hat euch Mose geboten?
SCL Mark 10:17  Und als er auf den Weg hinausging, lief einer herzu, fiel vor ihm auf die Knie und fragte ihn: Guter Meister, was soll ich tun, um das ewige Leben zu erben?
SCL Mark 10:18  Jesus aber sprach zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein!
SCL Mark 10:26  Sie aber entsetzten sich sehr und sprachen untereinander: Wer kann dann überhaupt errettet werden?
SCL Mark 10:36  Und er sprach zu ihnen: Was wünscht ihr, daß ich euch tun soll?
SCL Mark 10:38  Jesus aber sprach zu ihnen: Ihr wißt nicht, um was ihr bittet ! Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, und getauft werden mit der Taufe, womit ich getauft werde?
SCL Mark 10:51  Und Jesus begann und sprach zu ihm: Was willst du, daß ich dir tun soll? Der Blinde sprach zu ihm: Rabbuni, daß ich sehend werde!
SCL Mark 11:3  Und wenn jemand zu euch sagt: Warum tut ihr das? so sprecht: Der Herr braucht es!, so wird er es sogleich hierher senden.
SCL Mark 11:5  Und etliche der Umstehenden sprachen zu ihnen: Was macht ihr da, daß ihr das Füllen losbindet?
SCL Mark 11:17  Und er lehrte und sprach zu ihnen: Steht nicht geschrieben: "Mein Haus soll ein Bethaus für alle Völker genannt werden"? Ihr aber habt eine Räuberhöhle daraus gemacht!
SCL Mark 11:28  und sprachen zu ihm: In welcher Vollmacht tust du dies? Und wer hat dir diese Vollmacht gegeben, dies zu tun?
SCL Mark 11:30  War die Taufe des Johannes vom Himmel oder von Menschen? Antwortet mir!
SCL Mark 11:31  Und sie überlegten bei sich selbst und sprachen: Wenn wir sagen: Vom Himmel, so wird er fragen: Warum habt ihr ihm dann nicht geglaubt?
SCL Mark 12:9  Was wird nun der Herr des Weinbergs tun? Er wird kommen und die Weingärtner umbringen und den Weinberg anderen geben!
SCL Mark 12:11  Vom Herrn ist das geschehen, und es ist wunderbar in unseren Augen"?
SCL Mark 12:14  Diese kamen nun und sprachen zu ihm: Meister, wir wissen, daß du wahrhaftig bist und auf niemand Rücksicht nimmst; denn du siehst die Person der Menschen nicht an, sondern lehrst den Weg Gottes der Wahrheit gemäß. Ist es erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht? Sollen wir sie geben oder nicht geben?
SCL Mark 12:15  Da er aber ihre Heuchelei erkannte, sprach er zu ihnen: Weshalb versucht ihr mich? Bringt mir einen Denar, damit ich ihn ansehe!
SCL Mark 12:16  Da brachten sie einen. Und er sprach zu ihnen: Wessen ist dieses Bild und die Aufschrift? Sie aber sprachen zu ihm: Des Kaisers!
SCL Mark 12:23  In der Auferstehung nun, wenn sie auferstehen, wessen Frau wird sie sein? Denn alle sieben haben sie zur Frau gehabt.
SCL Mark 12:24  Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Irrt ihr nicht darum, weil ihr weder die Schriften kennt noch die Kraft Gottes?
SCL Mark 12:26  Was aber die Toten anbelangt, daß sie auferstehen: Habt ihr nicht gelesen im Buch Moses, bei der Stelle von dem Busch, wie Gott zu ihm sprach: "Ich bin der Gott Abrahams und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs"?
SCL Mark 12:28  Da trat einer der Schriftgelehrten herzu, der ihrem Wortwechsel zugehört hatte, und weil er sah, daß er ihnen gut geantwortet hatte, fragte er ihn: Welches ist das erste Gebot unter allen?
SCL Mark 12:35  Und Jesus begann und sprach, während er im Tempel lehrte: Wie können die Schriftgelehrten sagen, daß der Christus Davids Sohn ist?
SCL Mark 12:37  David selbst nennt ihn also Herr; wie kann er dann sein Sohn sein? Und die große Volksmenge hörte ihm mit Freude zu.
SCL Mark 13:2  Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehst du diese großen Gebäude? Es wird kein einziger Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird!
SCL Mark 13:4  Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen sein, wann dies alles vollendet werden soll?
SCL Mark 14:4  Es wurden aber etliche unwillig bei sich selbst und sprachen: Wozu ist diese Verschwendung des Salböls geschehen?
SCL Mark 14:6  Jesus aber sprach: Laßt sie! Warum bekümmert ihr sie? Sie hat ein gutes Werk an mir getan.
SCL Mark 14:12  Und am ersten Tag der ungesäuerten Brote, als man das Passahlamm schlachtete, sprachen seine Jünger zu ihm: Wo willst du, daß wir hingehen und das Passah zubereiten, damit du es essen kannst?
SCL Mark 14:14  und wo er hineingeht, da sagt zu dem Hausherrn: Der Meister läßt fragen: Wo ist das Gastzimmer, in dem ich mit meinen Jüngern das Passah essen kann?
SCL Mark 14:19  Da fingen sie an, betrübt zu werden und fragten ihn einer nach dem anderen: Doch nicht ich? Und der nächste: Doch nicht ich?
SCL Mark 14:37  Und er kommt und findet sie schlafend. Und er spricht zu Petrus: Simon, schläfst du? Konntest du nicht eine Stunde wachen?
SCL Mark 14:41  Und er kommt zum dritten Mal und spricht zu ihnen: Schlaft ihr noch immer und ruht? - Es ist genug! Die Stunde ist gekommen. Siehe, der Sohn des Menschen wird in die Hände der Sünder ausgeliefert.
SCL Mark 14:48  Und Jesus begann und sprach zu ihnen: Wie gegen einen Räuber seid ihr ausgezogen mit Schwertern und Stöcken, um mich gefangenzunehmen?
SCL Mark 14:60  Und der Hohepriester stand auf, trat in die Mitte, fragte Jesus und sprach: Antwortest du nichts auf das, was diese gegen dich aussagen?
SCL Mark 14:61  Er aber schwieg und antwortete nichts. Wieder fragte ihn der Hohepriester und sagte zu ihm: Bist du der Christus, der Sohn des Hochgelobten?
SCL Mark 14:63  Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sagte: Was brauchen wir weitere Zeugen?
SCL Mark 14:64  Ihr habt die Lästerung gehört. Was meint ihr? Und sie fällten alle das Urteil, daß er des Todes schuldig sei.
SCL Mark 15:2  Und Pilatus fragte ihn: Bist du der König der Juden? Er aber antwortete und sprach zu ihm: Du sagst es!
SCL Mark 15:4  Pilatus aber fragte ihn wieder und sprach: Antwortest du nichts? Sieh, wie viele Dinge sie gegen dich aussagen!
SCL Mark 15:9  Pilatus aber antwortete ihnen und sprach: Wollt ihr, daß ich euch den König der Juden freigebe?
SCL Mark 15:12  Und Pilatus antwortete und sprach wiederum zu ihnen: Was wollt ihr nun, daß ich mit dem tue, den ihr König der Juden nennt?
SCL Mark 15:14  Und Pilatus sprach zu ihnen: Was hat er denn Böses getan? Da schrieen sie noch viel mehr: Kreuzige ihn!
SCL Mark 15:34  Und um die neunte Stunde rief Jesus mit lauter Stimme und sprach: Eloi, Eloi, lama sabachthani? Das heißt übersetzt: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?"
SCL Mark 16:3  Und sie sagten zueinander: Wer wälzt uns den Stein von dem Eingang des Grabes?
SCL Luke 1:18  Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen ? Denn ich bin ein alter Mann, und meine Frau ist in fortgeschrittenem Alter!
SCL Luke 1:34  Maria aber sprach zu dem Engel: Wie kann das sein, da ich von keinem Mann weiß?
SCL Luke 1:43  Und woher wird mir das zuteil, daß die Mutter meines Herrn zu mir kommt?
SCL Luke 1:66  Und alle, die es hörten, nahmen es sich zu Herzen und sprachen: Was wird wohl aus diesem Kind werden? Und die Hand des Herrn war mit ihm.
SCL Luke 2:48  Und als sie ihn sahen, waren sie bestürzt; und seine Mutter sprach zu ihm: Kind, warum hast du uns das getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht!
SCL Luke 2:49  Und er sprach zu ihnen: Weshalb habt ihr mich gesucht? Wußtet ihr nicht, daß ich in dem sein muß, was meines Vaters ist?
SCL Luke 3:7  Er sprach nun zu der Volksmenge, die hinausging, um sich von ihm taufen zu lassen: Schlangenbrut! Wer hat euch unterwiesen, dem kommenden Zorn zu entfliehen?
SCL Luke 3:10  Da fragte ihn die Menge und sprach: Was sollen wir denn tun?
SCL Luke 3:12  Es kamen auch Zöllner, um sich taufen zu lassen, und sprachen zu ihm: Meister, was sollen wir tun?
SCL Luke 3:14  Es fragten ihn aber auch Kriegsleute und sprachen: Und was sollen wir tun? Und er sprach zu ihnen: Mißhandelt niemand, erhebt keine falsche Anklage und seid zufrieden mit eurem Sold!
SCL Luke 4:22  Und alle gaben ihm Zeugnis und wunderten sich über die Worte der Gnade, die aus seinem Mund kamen, und sprachen: Ist dieser nicht der Sohn Josephs ?
SCL Luke 4:34  und sprach: Laß ab! Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Nazarener? Bist du gekommen, um uns zu verderben? Ich weiß, wer du bist: der Heilige Gottes!
SCL Luke 4:36  Und ein Entsetzen kam über alle, und sie redeten untereinander und sprachen: Was ist das für ein Wort, daß er mit Vollmacht und Kraft den unreinen Geistern gebietet und sie ausfahren?
SCL Luke 5:21  Und die Schriftgelehrten und Pharisäer fingen an, sich Gedanken zu machen, und sprachen: Wer ist dieser, der solche Lästerungen ausspricht? Wer kann Sünden vergeben als nur Gott allein?
SCL Luke 5:22  Da aber Jesus ihre Gedanken erkannte, antwortete er und sprach zu ihnen: Was denkt ihr in euren Herzen?
SCL Luke 5:23  Was ist leichter, zu sagen: Deine Sünden sind dir vergeben!, oder zu sagen: Steh auf und geh umher?
SCL Luke 5:30  Und die Schriftgelehrten unter ihnen und die Pharisäer murrten gegen seine Jünger und sprachen: Warum eßt und trinkt ihr mit Zöllnern und Sündern?
SCL Luke 5:33  Sie aber sprachen zu ihm: Warum fasten die Jünger des Johannes so oft und verrichten Gebete, ebenso auch die der Pharisäer; die deinigen aber essen und trinken?
SCL Luke 5:34  Und er sprach zu ihnen: Könnt ihr die Hochzeitsgäste etwa fasten lassen, solange der Bräutigam bei ihnen ist?
SCL Luke 6:2  Da sagten etliche von den Pharisäern zu ihnen: Warum tut ihr, was am Sabbat nicht zu tun erlaubt ist?
SCL Luke 6:3  Und Jesus antwortete ihnen und sprach: Habt ihr nicht einmal gelesen, was David tat, als er und seine Gefährten hungrig waren?
SCL Luke 6:4  Wie er in das Haus Gottes hineinging und die Schaubrote nahm und aß und auch seinen Gefährten davon gab, welche doch niemand essen darf als nur die Priester?
SCL Luke 6:9  Da sprach nun Jesus zu ihnen: Ich will euch etwas fragen: Darf man am Sabbat Gutes tun oder Böses tun, das Leben retten oder verderben?
SCL Luke 6:32  Und wenn ihr die liebt, die euch lieben, was für einen Dank erwartet ihr dafür? Denn auch die Sünder lieben die, welche sie lieben.
SCL Luke 6:33  Und wenn ihr denen Gutes tut, die euch Gutes tun, was für einen Dank erwartet ihr dafür? Denn auch die Sünder tun dasselbe.
SCL Luke 6:34  Und wenn ihr denen leiht, von welchen ihr wieder zu empfangen hofft, was für einen Dank erwartet ihr dafür? Denn auch die Sünder leihen den Sündern, um das Gleiche wieder zu empfangen.
SCL Luke 6:39  Er sagte ihnen aber ein Gleichnis: Kann auch ein Blinder einen Blinden führen? Werden nicht beide in die Grube fallen?
SCL Luke 6:41  Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, und den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht?
SCL Luke 6:42  Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Bruder, halt, ich will den Splitter herausziehen, der in deinem Auge ist! - während du doch den Balken in deinem Auge nicht siehst? Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter herauszuziehen, der im Auge deines Bruders ist!
SCL Luke 6:46  Was nennt ihr mich aber "Herr, Herr" und tut nicht, was ich sage?
SCL Luke 7:19  Und Johannes rief zwei seiner Jünger zu sich, sandte sie zu Jesus und ließ ihn fragen: Bist du derjenige, der kommen soll, oder sollen wir auf einen anderen warten?
SCL Luke 7:20  Als nun die Männer zu ihm kamen, sprachen sie: Johannes der Täufer hat uns zu dir gesandt und läßt dich fragen: Bist du es, der kommen soll, oder sollen wir auf einen anderen warten?
SCL Luke 7:24  Und als die Boten des Johannes weggegangen waren, fing er an, zu der Volksmenge über Johannes zu reden: Was seid ihr in die Wüste hinausgegangen zu sehen? Ein Rohr, das vom Wind bewegt wird?
SCL Luke 7:25  Oder was seid ihr hinausgegangen zu sehen? Einen Menschen, mit weichen Kleidern bekleidet? Siehe, die in herrlicher Kleidung und Üppigkeit leben, sind an den Königshöfen!
SCL Luke 7:26  Oder was seid ihr hinausgegangen zu sehen? Einen Propheten ? Ja, ich sage euch: einen, der mehr ist als ein Prophet!
SCL Luke 7:31  Und der Herr sprach: Wem soll ich nun die Menschen dieses Geschlechts vergleichen? Und wem sind sie gleich?
SCL Luke 7:42  Da sie aber nichts hatten, um zu bezahlen, schenkte er es beiden. Sage mir: Welcher von ihnen wird ihn nun am meisten lieben?
SCL Luke 7:44  Und indem er sich zu der Frau wandte, sprach er zu Simon: Siehst du diese Frau? Ich bin in dein Haus gekommen, und du hast mir kein Wasser für meine Füße gegeben; sie aber hat meine Füße mit Tränen benetzt und mit den Haaren ihres Hauptes getrocknet.
SCL Luke 7:49  Da fingen die Tischgenossen an, bei sich selbst zu sagen: Wer ist dieser, der sogar Sünden vergibt?
SCL Luke 8:9  Da fragten ihn seine Jünger und sprachen: Was bedeutet wohl dieses Gleichnis?
SCL Luke 8:25  Da sprach er zu ihnen: Wo ist euer Glaube? Sie aber fürchteten und verwunderten sich und sprachen zueinander: Wer ist denn dieser, daß er auch den Winden und dem Wasser befiehlt und sie ihm gehorsam sind?
SCL Luke 8:28  Als er aber Jesus sah, schrie er, warf sich vor ihm nieder und sprach mit lauter Stimme: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten? Ich bitte dich, quäle mich nicht!
SCL Luke 8:30  Jesus aber fragte ihn und sprach: Wie heißt du? Er sprach: Legion ! Denn viele Dämonen waren in ihn gefahren.
SCL Luke 8:45  Und Jesus fragte: Wer hat mich angerührt? Als es nun alle bestritten, sprachen Petrus und die mit ihm waren: Meister, die Volksmenge drückt und drängt dich, und du sprichst: Wer hat mich angerührt?
SCL Luke 9:9  Und Herodes sprach: Johannes habe ich enthauptet; wer ist aber der, von welchem ich dies höre? Und er wünschte ihn zu sehen.
SCL Luke 9:13  Er aber sprach zu ihnen: Gebt ihr ihnen zu essen! Sie sprachen: Wir haben nicht mehr als fünf Brote und zwei Fische; oder sollen wir hingehen und für diese ganze Menge Speise kaufen?
SCL Luke 9:18  Und es geschah, als er einmal für sich allein betete, daß die Jünger in seiner Nähe waren; und er fragte sie und sprach: Für wen halten mich die Leute?
SCL Luke 9:20  Da sprach er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? Da antwortete Petrus und sprach: Für den Christus Gottes !
SCL Luke 9:25  Denn was hilft es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber sich selbst verliert oder schädigt?
SCL Luke 9:41  Da antwortete Jesus und sprach: O du ungläubiges und verkehrtes Geschlecht! Wie lange soll ich bei euch sein und euch ertragen ? Bring deinen Sohn hierher!
SCL Luke 9:54  Als aber seine Jünger Jakobus und Johannes das sahen, sagten sie: Herr, willst du, daß wir sprechen, daß Feuer vom Himmel herabfallen und sie verzehren soll, wie es auch Elia getan hat?
SCL Luke 9:55  Er aber wandte sich um und ermahnte sie ernstlich und sprach: Wißt ihr nicht, welches Geistes Kinder ihr seid?
SCL Luke 10:25  Und siehe, ein Gesetzesgelehrter trat auf, versuchte ihn und sprach: Meister, was muß ich tun, um das ewige Leben zu erben?
SCL Luke 10:26  Und er sprach zu ihm: Was steht im Gesetz geschrieben? Wie liest du?
SCL Luke 10:29  Er aber wollte sich selbst rechtfertigen und sprach zu Jesus: Und wer ist mein Nächster ?
SCL Luke 10:36  Welcher von diesen Dreien ist deiner Meinung nach nun der Nächste dessen gewesen, der unter die Räuber gefallen ist?
SCL Luke 10:40  Martha aber machte sich viel zu schaffen mit der Bedienung. Und sie trat herzu und sprach: Herr, kümmerst du dich nicht darum, daß mich meine Schwester allein dienen läßt? Sage ihr doch, daß sie mir hilft!
SCL Luke 11:11  Welcher Vater unter euch wird seinem Sohn einen Stein geben, wenn er ihn um Brot bittet? Oder wenn er ihn um einen Fisch bittet, gibt er ihm statt des Fisches eine Schlange?
SCL Luke 11:12  Oder auch wenn er um ein Ei bittet, wird er ihm einen Skorpion geben?
SCL Luke 11:18  Wenn aber auch der Satan mit sich selbst uneins ist, wie kann sein Reich bestehen? Ihr sagt ja, ich treibe die Dämonen durch Beelzebul aus.
SCL Luke 11:19  Wenn ich aber die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein.
SCL Luke 11:40  Ihr Toren! Hat nicht der, welcher das Äußere schuf, auch das Innere gemacht?
SCL Luke 12:6  Verkauft man nicht fünf Sperlinge um zwei Groschen? Und nicht ein einziger von ihnen ist vor Gott vergessen.
SCL Luke 12:14  Er aber sprach zu ihm: Mensch, wer hat mich zum Richter oder Erbteiler über euch gesetzt?
SCL Luke 12:17  Und er überlegte bei sich selbst und sprach: Was soll ich tun, da ich keinen Platz habe, wo ich meine Früchte aufspeichern kann?
SCL Luke 12:20  Aber Gott sprach zu ihm: Du Narr! In dieser Nacht wird man deine Seele von dir fordern; und wem wird gehören, was du bereitet hast?
SCL Luke 12:25  Wer aber von euch kann durch sein Sorgen zu seiner Lebenslänge eine einzige Elle hinzusetzen?
SCL Luke 12:26  Wenn ihr nun nicht einmal das Geringste vermögt, was sorgt ihr euch um das übrige?
SCL Luke 12:41  Da sprach Petrus zu ihm: Herr, sagst du dieses Gleichnis für uns oder auch für alle?
SCL Luke 12:42  Der Herr aber sprach: Wer ist wohl der treue und kluge Haushalter, den der Herr über seine Dienerschaft setzen wird, damit er ihnen zur rechten Zeit die verordnete Speise gibt?
SCL Luke 12:51  Meint ihr, daß ich gekommen sei, Frieden auf Erden zu geben? Nein, sage ich euch, sondern vielmehr Entzweiung !
SCL Luke 12:56  Ihr Heuchler, das Aussehen der Erde und des Himmels könnt ihr beurteilen; wie kommt es aber, daß ihr diese Zeit nicht beurteilt?
SCL Luke 12:57  Und warum entscheidet ihr nicht von euch selbst aus, was recht ist?
SCL Luke 13:2  Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Meint ihr, daß diese Galiläer größere Sünder gewesen sind als alle anderen Galiläer, weil sie so etwas erlitten haben?
SCL Luke 13:4  Oder jene achtzehn, auf die der Turm in Siloah fiel und sie erschlug, meint ihr, daß diese schuldiger gewesen sind als alle anderen Leute, die in Jerusalem wohnen?
SCL Luke 13:7  Da sprach er zu dem Weingärtner: Siehe, drei Jahre komme ich und suche Frucht an diesem Feigenbaum und finde keine. Haue ihn ab! Warum macht er das Land unnütz ?
SCL Luke 13:15  Der Herr nun antwortete ihm und sprach: Du Heuchler, löst nicht jeder von euch am Sabbat seinen Ochsen oder Esel von der Krippe und führt ihn zur Tränke?
SCL Luke 13:16  Diese aber, eine Tochter Abrahams, die der Satan, siehe, schon 18 Jahre gebunden hielt, sollte sie nicht von dieser Bindung gelöst werden am Sabbattag ?
SCL Luke 13:18  Da sprach er: Wem ist das Reich Gottes gleich, und womit soll ich es vergleichen?
SCL Luke 13:20  Und wiederum sprach er: Womit soll ich das Reich Gottes vergleichen?
SCL Luke 13:23  Es sprach aber einer zu ihm: Herr, sind es wenige, die errettet werden? Er aber sprach zu ihnen:
SCL Luke 14:3  Und Jesus ergriff das Wort und redete zu den Gesetzesgelehrten und Pharisäern, indem er sprach: Ist es erlaubt, am Sabbat zu heilen?
SCL Luke 14:5  Und er begann und sprach zu ihnen: Wer von euch, wenn ihm sein Esel oder Ochse in den Brunnen fällt, wird ihn nicht sogleich herausziehen am Tag des Sabbats?
SCL Luke 14:31  Oder welcher König, der ausziehen will, um mit einem anderen König Krieg zu führen, setzt sich nicht zuvor hin und berät, ob er imstande ist, mit zehntausend dem zu begegnen, der mit zwanzigtausend gegen ihn anrückt?
SCL Luke 14:34  Das Salz ist gut; wenn aber das Salz fade wird, womit soll es gewürzt werden?
SCL Luke 15:4  Welcher Mensch unter euch, der hundert Schafe hat und eines von ihnen verliert, läßt nicht die neunundneunzig in der Wildnis und geht dem verlorenen nach, bis er es findet?
SCL Luke 15:8  Oder welche Frau, die zehn Drachmen hat, zündet nicht, wenn sie eine Drachme verliert, ein Licht an und kehrt das Haus und sucht mit Fleiß, bis sie sie findet?
SCL Luke 16:2  Und er rief ihn zu sich und sprach zu ihm: Was höre ich da von dir? Lege Rechenschaft ab von deiner Verwaltung; denn du kannst künftig nicht mehr Haushalter sein!
SCL Luke 16:3  Da sprach der Haushalter bei sich selbst: Was soll ich tun, da mein Herr mir die Verwaltung nimmt? Graben kann ich nicht; zu betteln schäme ich mich.
SCL Luke 16:5  Und er rief jeden von den Schuldnern seines Herrn zu sich und sprach zu dem ersten: Wieviel bist du meinem Herrn schuldig?
SCL Luke 16:7  Danach sprach er zu einem anderen: Du aber, wieviel bist du schuldig? Der aber sagte: 100 Kor Weizen. Und er sprach zu ihm: Nimm deinen Schuldschein und schreibe 80!
SCL Luke 16:11  Wenn ihr nun mit dem ungerechten Mammon nicht treu wart, wer wird euch das Wahre anvertrauen?
SCL Luke 16:12  Und wenn ihr mit dem Gut eines anderen nicht treu wart, wer wird euch das Eure geben?
SCL Luke 17:7  Wer aber von euch wird zu seinem Knecht, der pflügt oder weidet, wenn er vom Feld heimkommt, sogleich sagen: Komm her und setze dich zu Tisch?
SCL Luke 17:8  Wird er nicht vielmehr zu ihm sagen: Bereite mir das Abendbrot, schürze dich und diene mir, bis ich gegessen und getrunken habe, und danach sollst du essen und trinken?
SCL Luke 17:9  Dankt er wohl jenem Knecht, daß er getan hat, was ihm befohlen war? Ich meine nicht!
SCL Luke 17:17  Da antwortete Jesus und sprach: Sind nicht zehn rein geworden? Wo sind aber die neun?
SCL Luke 17:18  Hat sich sonst keiner gefunden, der umgekehrt wäre, um Gott die Ehre zu geben, als nur dieser Fremdling?
SCL Luke 17:37  Und sie antworteten und sprachen zu ihm: Wo, Herr? Und er sprach zu ihnen: Wo der Leichnam ist, da sammeln sich die Geier.
SCL Luke 18:7  Gott aber, wird er nicht seinen Auserwählten Recht schaffen, die Tag und Nacht zu ihm rufen, wenn er auch lange zuwartet mit ihnen?
SCL Luke 18:8  Ich sage euch: Er wird ihnen schnell Recht schaffen! Doch wenn der Sohn des Menschen kommt, wird er auch den Glauben finden auf Erden?
SCL Luke 18:18  Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Meister, was muß ich tun, um das ewige Leben zu erben?
SCL Luke 18:19  Da sprach Jesus zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut als Gott allein!
SCL Luke 18:26  Da sprachen die, welche es hörten: Wer kann dann überhaupt errettet werden?
SCL Luke 18:41  und sprach: Was willst du, daß ich dir tun soll? Er sprach: Herr, daß ich sehend werde!
SCL Luke 19:22  Da sprach er zu ihm: Nach dem Wort deines Mundes will ich dich richten, du böser Knecht! Wußtest du, daß ich ein strenger Mann bin, daß ich nehme, was ich nicht eingelegt, und ernte, was ich nicht gesät habe?
SCL Luke 19:23  Warum hast du dann mein Geld nicht auf der Bank angelegt, so daß ich es bei meiner Ankunft mit Zinsen hätte einziehen können?
SCL Luke 19:31  Und wenn euch jemand fragt: Warum bindet ihr es los?, dann sprecht so zu ihm: Der Herr braucht es!
SCL Luke 19:33  Als sie aber das Füllen losbanden, sprachen seine Besitzer zu ihnen: Warum bindet ihr das Füllen los?
SCL Luke 20:2  und redeten mit ihm und sprachen: Sage uns, in welcher Vollmacht tust du dies? Und wer hat dir diese Vollmacht gegeben?
SCL Luke 20:4  War die Taufe des Johannes vom Himmel oder von Menschen?
SCL Luke 20:5  Da überlegten sie bei sich selbst und sprachen: Wenn wir sagen: Vom Himmel, so wird er fragen: Warum habt ihr ihm dann nicht geglaubt?
SCL Luke 20:13  Da sprach der Herr des Weinbergs: Was soll ich tun? Ich will meinen Sohn senden, den geliebten; wenn sie den sehen, werden sie sich vielleicht scheuen!
SCL Luke 20:15  Und sie stießen ihn zum Weinberg hinaus und töteten ihn. Was wird nun der Herr des Weinbergs mit ihnen tun?
SCL Luke 20:17  Er aber blickte sie an und sprach: Was bedeutet denn das, was geschrieben steht: "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden?"
SCL Luke 20:22  Ist es uns erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht?
SCL Luke 20:23  Da er aber ihre Arglist erkannte, sprach er zu ihnen: Was versucht ihr mich?
SCL Luke 20:24  Zeigt mir einen Denar! Wessen Bild und Aufschrift trägt er? Sie aber antworteten und sprachen: Des Kaisers.
SCL Luke 20:33  Wessen Frau wird sie nun in der Auferstehung sein? Denn alle sieben haben sie zur Frau gehabt.
SCL Luke 20:41  Er aber sprach zu ihnen: Wieso sagen sie, daß der Christus Davids Sohn sei?
SCL Luke 20:44  David nennt ihn also Herr; wie kann er dann sein Sohn sein?
SCL Luke 21:7  Sie fragten ihn aber und sprachen: Meister, wann wird denn dies geschehen, und was wird das Zeichen sein, wann es geschehen soll?
SCL Luke 22:9  Sie aber sprachen zu ihm: Wo willst du, daß wir es bereiten?
SCL Luke 22:11  und sprecht zu dem Hausherrn: Der Meister läßt dir sagen: Wo ist das Gastzimmer, in dem ich mit meinen Jüngern das Passah essen kann?
SCL Luke 22:27  Denn wer ist größer: der, welcher zu Tisch sitzt, oder der Dienende? Ist es nicht der, welcher zu Tisch sitzt? Ich aber bin mitten unter euch wie der Dienende.
SCL Luke 22:35  Und er sprach zu ihnen: Als ich euch aussandte ohne Beutel und Tasche und Schuhe, hat euch etwas gemangelt? Sie sprachen: Nichts!
SCL Luke 22:46  Und er sprach zu ihnen: Was schlaft ihr? Steht auf und betet, damit ihr nicht in Anfechtung geratet!
SCL Luke 22:48  Jesus aber sprach zu ihm: Judas, verrätst du den Sohn des Menschen mit einem Kuß?
SCL Luke 22:49  Als nun seine Begleiter sahen, was da geschehen sollte, sprachen sie zu ihm: Herr, sollen wir mit dem Schwert dreinschlagen?
SCL Luke 22:64  und nachdem sie ihn verhüllt hatten, schlugen sie ihn ins Angesicht und fragten ihn und sprachen: Weissage uns, wer ist's, der dich geschlagen hat?
SCL Luke 22:67  Bist du der Christus ? Sage es uns! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich es euch sagte, so würdet ihr es nicht glauben;
SCL Luke 22:70  Da sprachen sie alle: Bist du also der Sohn Gottes? Er aber sprach zu ihnen: Ihr sagt es, denn ich bin es!
SCL Luke 22:71  Da sprachen sie: Was brauchen wir ein weiteres Zeugnis ? Denn wir haben es selbst aus seinem Mund gehört !
SCL Luke 23:3  Da fragte ihn Pilatus und sprach: Bist du der König der Juden? Er antwortete ihm und sprach: Du sagst es!
SCL Luke 23:22  Und zum drittenmal sprach er zu ihnen: Was hat dieser denn Böses getan? Ich habe keine des Todes würdige Schuld an ihm gefunden. Darum will ich ihn züchtigen und dann freilassen.
SCL Luke 23:31  Denn wenn man dies mit dem grünen Holz tut, was wird mit dem dürren geschehen?
SCL Luke 23:40  Der andere aber antwortete, tadelte ihn und sprach: Fürchtest auch du Gott nicht, da du doch in dem gleichen Gericht bist?
SCL Luke 24:5  Da sie nun erschraken und das Angesicht zur Erde neigten, sprachen diese zu ihnen: Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?
SCL Luke 24:17  Und er sprach zu ihnen: Was habt ihr unterwegs miteinander besprochen, und warum seid ihr so traurig ?
SCL Luke 24:18  Da antwortete der eine, dessen Name Kleopas war, und sprach zu ihm: Bist du der einzige Fremdling in Jerusalem, der nicht erfahren hat, was dort geschehen ist in diesen Tagen?
SCL Luke 24:19  Und er sprach zu ihnen: Was? Sie sprachen zu ihm: Das mit Jesus, dem Nazarener, der ein Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor Gott und dem ganzen Volk;
SCL Luke 24:26  Mußte nicht der Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen?
SCL Luke 24:32  Und sie sprachen zueinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er mit uns redete auf dem Weg, und als er uns die Schriften öffnete ?
SCL Luke 24:38  Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so erschrocken, und warum steigen Zweifel auf in euren Herzen?
SCL Luke 24:41  Da sie aber noch nicht glaubten vor Freude und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr etwas zu essen hier?
SCL John 1:19  Und dies ist das Zeugnis des Johannes, als die Juden von Jerusalem Priester und Leviten sandten, um ihn zu fragen: Wer bist du?
SCL John 1:21  Und sie fragten ihn: Was denn? Bist du Elia? Und er sprach: Ich bin's nicht! Bist du der Prophet ? Und er antwortete: Nein!
SCL John 1:22  Nun sprachen sie zu ihm: Wer bist du denn? Damit wir denen Antwort geben, die uns gesandt haben: Was sagst du über dich selbst?
SCL John 1:25  Und sie fragten ihn und sprachen zu ihm: Warum taufst du denn, wenn du nicht der Christus bist, noch Elia, noch der Prophet?
SCL John 1:38  Als aber Jesus sich umwandte und sie nachfolgen sah, sprach er zu ihnen: Was sucht ihr? Sie sprachen zu ihm: Rabbi (das heißt übersetzt: "Lehrer"), wo wohnst du?
SCL John 1:46  Und Nathanael sprach zu ihm: Kann aus Nazareth etwas Gutes kommen? Philippus spricht zu ihm: Komm und sieh!
SCL John 1:48  Nathanael spricht zu ihm: Woher kennst du mich? Jesus antwortete und sprach zu ihm: Ehe dich Philippus rief, als du unter dem Feigenbaum warst, sah ich dich!
SCL John 1:50  Jesus antwortete und sprach zu ihm: Du glaubst, weil ich dir sagte: Ich sah dich unter dem Feigenbaum? Du wirst Größeres sehen als das!
SCL John 2:4  Jesus spricht zu ihr: Frau, was habe ich mit dir zu tun? Meine Stunde ist noch nicht gekommen!
SCL John 2:18  Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Was für ein Zeichen zeigst du uns, daß du dies tun darfst?
SCL John 2:20  Da sprachen die Juden: In 46 Jahren ist dieser Tempel erbaut worden, und du willst ihn in drei Tagen aufrichten?
SCL John 3:4  Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Er kann doch nicht zum zweitenmal in den Schoß seiner Mutter eingehen und geboren werden?
SCL John 3:9  Nikodemus antwortete und sprach zu ihm: Wie kann das geschehen?
SCL John 3:10  Jesus erwiderte und sprach zu ihm: Du bist der Lehrer Israels und verstehst das nicht?
SCL John 3:12  Glaubt ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch von den himmlischen Dingen sagen werde?
SCL John 4:9  Nun spricht die samaritische Frau zu ihm: Wie erbittest du als ein Jude von mir etwas zu trinken, da ich doch eine samaritische Frau bin? (Denn die Juden haben keinen Umgang mit den Samaritern.)
SCL John 4:11  Die Frau spricht zu ihm: Herr, du hast ja keinen Eimer, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn das lebendige Wasser?
SCL John 4:12  Bist du größer als unser Vater Jakob, der uns den Brunnen gegeben und selbst daraus getrunken hat, samt seinen Söhnen und seinem Vieh?
SCL John 4:27  Unterdessen kamen seine Jünger und verwunderten sich, daß er mit einer Frau redete. Doch sagte keiner: Was willst du? oder: Was redest du mit ihr?
SCL John 4:29  Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe! Ob dieser nicht der Christus ist?
SCL John 4:33  Da sprachen die Jünger zueinander: Hat ihm denn jemand zu essen gebracht?
SCL John 4:35  Sagt ihr nicht: Es sind noch vier Monate, dann kommt die Ernte? Siehe, ich sage euch: Hebt eure Augen auf und seht die Felder an; sie sind schon weiß zur Ernte.
SCL John 5:6  Als Jesus diesen daliegen sah und erfuhr, daß er schon so lange Zeit in diesem Zustand war, spricht er zu ihm: Willst du gesund werden?
SCL John 5:12  Da fragten sie ihn: Wer ist der Mensch, der zu dir gesagt hat: Nimm deine Liegematte und geh umher?
SCL John 5:44  Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander nehmt und die Ehre von dem alleinigen Gott nicht sucht?
SCL John 5:47  Wenn ihr aber seinen Schriften nicht glaubt, wie werdet ihr meinen Worten glauben?
SCL John 6:5  Da nun Jesus die Augen erhob und sah, daß eine große Volksmenge zu ihm kam, sprach er zu Philippus: Wo kaufen wir Brot, damit diese essen können?
SCL John 6:9  Es ist ein Knabe hier, der hat fünf Gerstenbrote und zwei Fische; doch was ist das für so viele?
SCL John 6:25  Und als sie ihn am anderen Ufer des Sees fanden, sprachen sie zu ihm: Rabbi, wann bist du hierher gekommen?
SCL John 6:28  Da sprachen sie zu ihm: Was sollen wir tun, um die Werke Gottes zu wirken ?
SCL John 6:30  Da sprachen sie zu ihm: Was tust du denn für ein Zeichen, damit wir sehen und dir glauben? Was wirkst du?
SCL John 6:42  und sie sprachen: Ist dieser nicht Jesus, der Sohn Josephs, dessen Vater und Mutter wir kennen? Wie kann dieser denn sagen: Ich bin aus dem Himmel herabgekommen?
SCL John 6:52  Da stritten die Juden untereinander und sprachen: Wie kann dieser uns sein Fleisch zu essen geben?
SCL John 6:60  Viele nun von seinen Jüngern, die das hörten, sprachen: Das ist eine harte Rede! Wer kann sie hören?
SCL John 6:61  Da aber Jesus bei sich selbst erkannte, daß seine Jünger darüber murrten, sprach er zu ihnen: Ist euch das ein Ärgernis?
SCL John 6:62  Wie nun, wenn ihr den Sohn des Menschen dorthin auffahren seht, wo er zuvor war?
SCL John 6:67  Da sprach Jesus zu den Zwölfen: Wollt ihr nicht auch weggehen?
SCL John 6:68  Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte ewigen Lebens;
SCL John 6:70  Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch Zwölf erwählt ? Und doch ist einer von euch ein Teufel!
SCL John 7:11  Da suchten ihn die Juden während des Festes und sprachen: Wo ist er?
SCL John 7:15  Und die Juden verwunderten sich und sprachen: Woher kennt dieser die Schriften? Er hat doch nicht studiert!
SCL John 7:19  Hat nicht Mose euch das Gesetz gegeben? Und doch tut keiner von euch das Gesetz. Warum sucht ihr mich zu töten ?
SCL John 7:20  Die Menge antwortete und sprach: Du hast einen Dämon ! Wer sucht dich zu töten?
SCL John 7:23  Wenn ein Mensch am Sabbat die Beschneidung empfängt, damit das Gesetz Moses nicht übertreten wird, was zürnt ihr mir denn, daß ich den ganzen Menschen am Sabbat gesund gemacht habe?
SCL John 7:25  Da sprachen etliche von Jerusalem: Ist das nicht der, den sie zu töten suchen?
SCL John 7:26  Und siehe, er redet öffentlich, und sie sagen ihm nichts. Haben etwa die Obersten wirklich erkannt, daß dieser in Wahrheit der Christus ist?
SCL John 7:31  Viele aber aus der Volksmenge glaubten an ihn und sprachen: Wenn der Christus kommt, wird er wohl mehr Zeichen tun als die, welche dieser getan hat?
SCL John 7:35  Da sprachen die Juden untereinander: Wohin will er denn gehen, daß wir ihn nicht finden sollen? Will er etwa zu den unter den Griechen Zerstreuten gehen und die Griechen lehren?
SCL John 7:36  Was ist das für ein Wort, das er sprach: Ihr werdet mich suchen und nicht finden, und wo ich bin, dorthin könnt ihr nicht kommen?
SCL John 7:41  Andere sprachen: Dieser ist der Christus ! Andere aber sagten: Kommt der Christus denn aus Galiläa ?
SCL John 7:42  Sagt nicht die Schrift, daß der Christus aus dem Samen Davids kommt und aus dem Dorf Bethlehem, wo David war?
SCL John 7:45  Nun kamen die Diener zu den obersten Priestern und Pharisäern zurück, und diese sprachen zu ihnen: Warum habt ihr ihn nicht gebracht?
SCL John 7:47  Da antworteten ihnen die Pharisäer: Seid auch ihr verführt worden?
SCL John 7:48  Glaubt auch einer von den Obersten oder von den Pharisäern an ihn?
SCL John 7:51  Richtet unser Gesetz einen Menschen, es sei denn, man habe ihn zuvor selbst gehört und erkannt, was er tut?
SCL John 7:52  Sie antworteten und sprachen zu ihm: Bist du etwa auch aus Galiläa? Forsche nach und sieh: Kein Prophet ist aus Galiläa hervorgegangen!
SCL John 8:5  Im Gesetz aber hat uns Mose geboten, daß solche gesteinigt werden sollen. Was sagst nun du?
SCL John 8:10  Da richtete sich Jesus auf, und da er niemand sah als die Frau, sprach er zu ihr: Frau, wo sind jene, deine Ankläger? Hat dich niemand verurteilt?
SCL John 8:19  Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater. Wenn ihr mich kennen würdet, so würdet ihr auch meinen Vater kennen.
SCL John 8:22  Da sagten die Juden: Will er sich etwa selbst töten, daß er spricht: Wohin ich gehe, dorthin könnt ihr nicht kommen?
SCL John 8:25  Da sagten sie zu ihm: Wer bist du? Und Jesus sprach zu ihnen: Zuerst das, was ich euch eben sage!
SCL John 8:33  Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Same und sind nie jemandes Knechte gewesen; wie kannst du da sagen: Ihr sollt frei werden?
SCL John 8:43  Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
SCL John 8:46  Wer unter euch kann mich einer Sünde beschuldigen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?
SCL John 8:48  Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht mit Recht, daß du ein Samariter bist und einen Dämon hast?
SCL John 8:53  Bist du größer als unser Vater Abraham, der gestorben ist? Und die Propheten sind auch gestorben. Was machst du aus dir selbst?
SCL John 8:57  Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht 50 Jahre alt und hast Abraham gesehen?
SCL John 9:2  Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Rabbi, wer hat gesündigt, so daß dieser blind geboren ist, er oder seine Eltern?
SCL John 9:8  Die Nachbarn nun, und die ihn zuvor als Blinden gesehen hatten, sprachen: Ist das nicht der, welcher dasaß und bettelte?
SCL John 9:10  Da sprachen sie zu ihm: Wie sind deine Augen geöffnet worden?
SCL John 9:12  Da sprachen sie zu ihm: Wo ist er? Er antwortete: Ich weiß es nicht!
SCL John 9:16  Da sprachen etliche von den Pharisäern: Dieser Mensch ist nicht von Gott, weil er den Sabbat nicht hält! Andere sprachen: Wie kann ein sündiger Mensch solche Zeichen tun? Und es entstand eine Spaltung unter ihnen.
SCL John 9:17  Sie sprachen wiederum zu dem Blinden: Was sagst du von ihm, weil er dir die Augen geöffnet hat? Er aber sprach: Er ist ein Prophet !
SCL John 9:19  Und sie fragten sie und sprachen: Ist das euer Sohn, von dem ihr sagt, daß er blind geboren ist? Wieso ist er denn jetzt sehend?
SCL John 9:26  Sie sprachen aber wiederum zu ihm: Was hat er mit dir gemacht? Wie hat er dir die Augen geöffnet?
SCL John 9:27  Er antwortete ihnen: Ich habe es euch schon gesagt, und ihr habt nicht darauf gehört; warum wollt ihr es noch einmal hören? Wollt auch ihr seine Jünger werden?
SCL John 9:34  Sie antworteten und sprachen zu ihm: Du bist ganz in Sünden geboren und willst uns lehren? Und sie stießen ihn hinaus.
SCL John 9:35  Jesus hörte, daß sie ihn ausgestoßen hatten, und als er ihn fand, sprach er zu ihm: Glaubst du an den Sohn Gottes?
SCL John 9:36  Er antwortete und sprach: Wer ist es, Herr, damit ich an ihn glaube?
SCL John 9:40  Und dies hörten etliche der Pharisäer, die bei ihm waren, und sprachen zu ihm: Sind denn auch wir blind?
SCL John 10:20  und viele von ihnen sagten: Er hat einen Dämon und ist von Sinnen, weshalb hört ihr auf ihn?
SCL John 10:21  Andere sagten: Das sind nicht die Worte eines Besessenen. Kann denn ein Dämon Blinden die Augen öffnen?
SCL John 10:24  Da umringten ihn die Juden und sprachen zu ihm: Wie lange hältst du unsere Seele im Zweifel? Bist du der Christus, so sage es uns frei heraus!
SCL John 10:32  Jesus antwortete ihnen: Viele gute Werke habe ich euch gezeigt von meinem Vater; um welches dieser Werke willen wollt ihr mich steinigen?
SCL John 10:34  Jesus antwortete ihnen: Steht nicht in eurem Gesetz geschrieben: "Ich habe gesagt: Ihr seid Götter"?
SCL John 10:36  wieso sagt ihr dann zu dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst!, weil ich gesagt habe: Ich bin Gottes Sohn ?
SCL John 11:8  Die Jünger antworteten ihm: Rabbi, eben noch wollten dich die Juden steinigen, und du begibst dich wieder dorthin?
SCL John 11:9  Jesus erwiderte: Hat der Tag nicht zwölf Stunden? Wenn jemand bei Tag wandelt, so stößt er nicht an, denn er sieht das Licht dieser Welt.
SCL John 11:26  und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird in Ewigkeit nicht sterben. Glaubst du das?
SCL John 11:34  und sprach: Wo habt ihr ihn hingelegt? Sie sprechen zu ihm: Herr, komm und sieh!
SCL John 11:37  Etliche von ihnen aber sprachen: Konnte der, welcher dem Blinden die Augen geöffnet hat, nicht dafür sorgen, daß auch dieser nicht gestorben wäre?
SCL John 11:40  Jesus spricht zu ihr: Habe ich dir nicht gesagt: Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen?
SCL John 11:47  Da versammelten die obersten Priester und die Pharisäer den Hohen Rat und sprachen: Was sollen wir tun? Denn dieser Mensch tut viele Zeichen !
SCL John 11:56  Da suchten sie Jesus und sprachen zueinander, als sie im Tempel standen: Was meint ihr, kommt er nicht zu dem Fest ?
SCL John 12:5  Warum hat man dieses Salböl nicht für 300 Denare verkauft und es den Armen gegeben?
SCL John 12:27  Jetzt ist meine Seele erschüttert. Und was soll ich sagen? Vater, hilf mir aus dieser Stunde ! Doch darum bin ich in diese Stunde gekommen.
SCL John 12:34  Die Menge antwortete ihm: Wir haben aus dem Gesetz gehört, daß der Christus in Ewigkeit bleibt; wie sagst du denn, der Sohn des Menschen müsse erhöht werden? Wer ist dieser Sohn des Menschen?
SCL John 12:38  damit das Wort des Propheten Jesaja erfüllt würde, das er gesprochen hat: "Herr, wer hat unserer Verkündigung geglaubt, und wem ist der Arm des Herrn geoffenbart worden?"
SCL John 13:6  Da kommt er zu Simon Petrus, und dieser spricht zu ihm: Herr, du wäschst mir die Füße?
SCL John 13:12  Nachdem er nun ihre Füße gewaschen und sein Obergewand angezogen hatte, setzte er sich wieder zu Tisch und sprach zu ihnen: Versteht ihr, was ich euch getan habe?
SCL John 13:25  Da lehnt sich jener an die Brust Jesu und spricht zu ihm: Herr, wer ist's?
SCL John 13:36  Simon Petrus spricht zu ihm: Herr, wohin gehst du? Jesus antwortete ihm: Wohin ich gehe, dorthin kannst du mir jetzt nicht folgen; du wirst mir aber später folgen.
SCL John 13:37  Petrus spricht zu ihm: Herr, warum kann ich dir jetzt nicht folgen? Mein Leben will ich für dich lassen!
SCL John 13:38  Jesus antwortete ihm: Dein Leben willst du für mich lassen? Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Der Hahn wird nicht krähen, bis du mich dreimal verleugnet hast!
SCL John 14:5  Thomas spricht zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin du gehst, und wie können wir den Weg kennen?
SCL John 14:9  Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich noch nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen. Wie kannst du da sagen: Zeige uns den Vater?
SCL John 14:10  Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, rede ich nicht aus mir selbst; und der Vater, der in mir wohnt, der tut die Werke.
SCL John 14:22  Da spricht Judas - nicht der Ischariot - zu ihm: Herr, wie kommt es, daß du dich uns offenbaren willst und nicht der Welt?
SCL John 16:5  Nun aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat, und niemand unter euch fragt mich: Wohin gehst du?,
SCL John 16:17  Da sprachen etliche seiner Jünger zueinander: Was bedeutet das, daß er sagt: Noch eine kurze Zeit, und ihr werdet mich nicht sehen, und wiederum eine kurze Zeit, und ihr werdet mich sehen, und: Ich gehe zum Vater?
SCL John 16:18  Deshalb sagten sie: Was bedeutet das, daß er sagt: Noch eine kurze Zeit? Wir wissen nicht, was er redet!
SCL John 16:19  Da erkannte Jesus, daß sie ihn fragen wollten, und sprach zu ihnen: Ihr befragt einander darüber, daß ich gesagt habe: Noch eine kurze Zeit, und ihr werdet mich nicht sehen, und wiederum eine kurze Zeit, und ihr werdet mich sehen?
SCL John 16:31  Jesus antwortete ihnen: Jetzt glaubt ihr?
SCL John 18:4  Jesus nun, der alles wußte, was über ihn kommen sollte, ging hinaus und sprach zu ihnen: Wen sucht ihr?
SCL John 18:7  Nun fragte er sie wiederum: Wen sucht ihr? Sie aber sprachen: Jesus, den Nazarener!
SCL John 18:11  Da sprach Jesus zu Petrus: Stecke dein Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?
SCL John 18:17  Da spricht die Magd, die die Tür hütete, zu Petrus: Bist nicht auch du einer von den Jüngern dieses Menschen? Petrus spricht: Ich bin's nicht!
SCL John 18:21  Was fragst du mich? Frage die, welche gehört haben, was ich zu ihnen geredet habe; siehe, diese wissen, was ich gesagt habe!
SCL John 18:22  Als er aber dies sagte, schlug einer der Diener, die dabeistanden, Jesus ins Gesicht und sprach: Antwortest du so dem Hohenpriester?
SCL John 18:23  Jesus erwiderte ihm: Habe ich unrecht geredet, so beweise, was daran unrecht war; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich?
SCL John 18:25  Simon Petrus aber stand da und wärmte sich. Da sprachen sie zu ihm: Bist nicht auch du einer seiner Jünger? Er leugnete und sprach: Ich bin's nicht!
SCL John 18:26  Da sagte einer von den Knechten des Hohenpriesters, ein Verwandter dessen, dem Petrus das Ohr abgehauen hatte: Sah ich dich nicht im Garten bei ihm?
SCL John 18:29  Da ging Pilatus zu ihnen hinaus und fragte: Was für eine Anklage erhebt ihr gegen diesen Menschen?
SCL John 18:33  Nun ging Pilatus wieder ins Prätorium hinein und rief Jesus und fragte ihn: Bist du der König der Juden?
SCL John 18:34  Jesus antwortete ihm: Redest du das von dir selbst aus, oder haben es dir andere von mir gesagt?
SCL John 18:35  Pilatus antwortete: Bin ich denn ein Jude? Dein Volk und die obersten Priester haben dich mir ausgeliefert! Was hast du getan?
SCL John 18:37  Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du also ein König ? Jesus antwortete: Du sagst es; ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, daß ich der Wahrheit Zeugnis gebe; jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme.
SCL John 18:38  Pilatus spricht zu ihm: Was ist Wahrheit? Und nachdem er das gesagt hatte, ging er wieder hinaus zu den Juden und sprach zu ihnen: Ich finde keine Schuld an ihm!
SCL John 18:39  Ihr habt aber eine Gewohnheit, daß ich euch am Passahfest einen freigebe; wollt ihr nun, daß ich euch den König der Juden freigebe?
SCL John 19:9  und er ging wieder in das Prätorium hinein und sprach zu Jesus: Woher bist du? Aber Jesus gab ihm keine Antwort.
SCL John 19:10  Da spricht Pilatus zu ihm: Redest du nicht mit mir? Weißt du nicht, daß ich Vollmacht habe, dich zu kreuzigen, und Vollmacht habe, dich freizulassen?
SCL John 19:15  Sie aber schrieen: Fort, fort mit ihm! Kreuzige ihn! Pilatus spricht zu ihnen: Euren König soll ich kreuzigen? Die obersten Priester antworteten: Wir haben keinen König als nur den Kaiser!
SCL John 20:13  Und diese sprechen zu ihr: Frau, warum weinst du? Sie spricht zu ihnen: Sie haben meinen Herrn weggenommen, und ich weiß nicht, wo sie ihn hingelegt haben!
SCL John 20:15  Jesus spricht zu ihr: Frau, warum weinst du? Wen suchst du? Sie meint, es sei der Gärtner, und spricht zu ihm: Herr, wenn du ihn weggetragen hast, so sage mir, wo du ihn hingelegt hast, und ich will ihn holen!
SCL John 21:5  Da spricht Jesus zu ihnen: Kinder, habt ihr nichts zu essen? Sie antworteten ihm: Nein!
SCL John 21:12  Jesus spricht zu ihnen: Kommt zum Frühstück! Aber keiner der Jünger wagte ihn zu fragen: Wer bist du? Denn sie wußten, daß es der Herr war.
SCL John 21:15  Als sie nun gefrühstückt hatten, spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Jonas, liebst du mich mehr als diese? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, daß ich dich lieb habe! Er spricht zu ihm: Weide meine Lämmer!
SCL John 21:16  Wiederum spricht er zum zweiten Mal zu ihm: Simon, Sohn des Jonas, liebst du mich? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, daß ich dich lieb habe. Er spricht zu ihm: Hüte meine Schafe!
SCL John 21:17  Und das dritte Mal fragt er ihn: Simon, Sohn des Jonas, hast du mich lieb? Da wurde Petrus traurig, daß er ihn das dritte Mal fragte: Hast du mich lieb?, und er sprach zu ihm: Herr, du weißt alle Dinge; du weißt, daß ich dich lieb habe. Jesus spricht zu ihm: Weide meine Schafe!
SCL John 21:20  Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen, den Jesus liebte, der sich auch beim Abendmahl an seine Brust gelehnt und gefragt hatte: Herr, wer ist's, der dich verrät?
SCL John 21:21  Als Petrus diesen sah, spricht er zu Jesus: Herr, was ist aber mit diesem?
SCL John 21:22  Jesus spricht zu ihm: Wenn ich will, daß er bleibe, bis ich komme, was geht es dich an? Folge du mir nach!
SCL John 21:23  Daher kam nun dieses Wort auf unter den Brüdern: Dieser Jünger stirbt nicht! Und doch hat Jesus nicht zu ihm gesagt, er sterbe nicht, sondern: Wenn ich will, daß er bleibe, bis ich komme, was geht es dich an?
SCL Acts 1:6  Da fragten ihn die, welche zusammengekommen waren, und sprachen: Herr, stellst du in dieser Zeit für Israel die Königsherrschaft wieder her?
SCL Acts 1:11  die sprachen: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr hier und seht zum Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird in derselben Weise wiederkommen, wie ihr ihn habt in den Himmel auffahren sehen!
SCL Acts 2:7  Sie entsetzten sich aber alle, verwunderten sich und sprachen zueinander: Siehe, sind diese, die da reden, nicht alle Galiläer ?
SCL Acts 2:8  Wieso hören wir sie dann jeder in unserer eigenen Sprache, in der wir geboren wurden?
SCL Acts 2:12  Und sie entsetzten sich alle und gerieten in Verlegenheit und sprachen einer zum anderen: Was soll das wohl sein?
SCL Acts 2:37  Als sie aber das hörten, drang es ihnen durchs Herz, und sie sprachen zu Petrus und den übrigen Aposteln: Was sollen wir tun, ihr Männer und Brüder?
SCL Acts 3:12  Als Petrus das sah, wandte er sich an das Volk: Ihr Männer von Israel, weshalb verwundert ihr euch darüber, oder weshalb blickt ihr auf uns, als hätten wir durch eigene Kraft oder Frömmigkeit bewirkt, daß dieser umhergeht?
SCL Acts 4:7  Und sie stellten sie in ihre Mitte und fragten sie: Durch welche Kraft oder in welchem Namen habt ihr das getan?
SCL Acts 4:16  Was sollen wir mit diesen Menschen tun? Denn daß ein offenkundiges Zeichen durch sie geschehen ist, das ist allen Bewohnern von Jerusalem bekannt, und wir können es nicht leugnen.
SCL Acts 4:25  Du hast durch den Mund deines Knechtes David gesagt: "Warum toben die Heiden und ersinnen die Völker Nichtiges?
SCL Acts 5:3  Petrus aber sprach: Ananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, so daß du den Heiligen Geist belogen hast und von dem Erlös des Gutes etwas für dich auf die Seite geschafft hast?
SCL Acts 5:4  Hättest du es nicht als dein Eigentum behalten können? Und als du es verkauft hattest, war es nicht in deiner Gewalt? Warum hast du denn in deinem Herzen diese Tat beschlossen? Du hast nicht Menschen belogen, sondern Gott!
SCL Acts 5:8  Da richtete Petrus das Wort an sie: Sage mir, habt ihr das Gut um so und so viel verkauft? Sie sprach: Ja, um so viel!
SCL Acts 5:9  Petrus aber sprach zu ihr: Warum seid ihr übereingekommen, den Geist des Herrn zu versuchen? Siehe, die Füße derer, die deinen Mann begraben haben, sind vor der Tür, und sie werden auch dich hinaustragen!
SCL Acts 5:28  und sprach: Haben wir euch nicht streng verboten, in diesem Namen zu lehren? Und siehe, ihr habt Jerusalem erfüllt mit eurer Lehre und wollt das Blut dieses Menschen auf uns bringen!
SCL Acts 7:1  Da sprach der Hohepriester: Verhält sich denn dies so?
SCL Acts 7:26  Und am folgenden Tag erschien er bei ihnen, als sie miteinander stritten, und ermahnte sie zum Frieden und sprach: Ihr Männer, ihr seid doch Brüder; warum tut ihr einander Unrecht?
SCL Acts 7:27  Der aber, welcher seinem Nächsten Unrecht tat, stieß ihn weg und sprach: Wer hat dich zum Obersten und Richter über uns gesetzt?
SCL Acts 7:28  Willst du mich etwa töten, wie du gestern den Ägypter getötet hast?
SCL Acts 7:35  Diesen Mose, den sie verwarfen, indem sie sprachen: Wer hat dich zum Obersten und Richter eingesetzt? - diesen sandte Gott als Obersten und Erlöser durch die Hand des Engels, der ihm im Busch erschienen war.
SCL Acts 7:42  Da wandte sich Gott ab und gab sie dahin, so daß sie dem Heer des Himmels dienten, wie im Buch der Propheten geschrieben steht: "Habt ihr etwa mir Schlachtopfer und Speisopfer dargebracht während der 40 Jahre in der Wüste, Haus Israel?
SCL Acts 7:49  "Der Himmel ist mein Thron und die Erde der Schemel für meine Füße. Was für ein Haus wollt ihr mir bauen, spricht der Herr, oder wo ist der Ort, an dem ich ruhen soll?
SCL Acts 7:50  Hat nicht meine Hand das alles gemacht?" -
SCL Acts 7:52  Welchen Propheten haben eure Väter nicht verfolgt ? Und sie haben die getötet, die vorher das Kommen des Gerechten ankündigten, dessen Verräter und Mörder ihr nun geworden seid
SCL Acts 8:30  Da lief Philippus hinzu und hörte ihn den Propheten Jesaja lesen; und er sprach: Verstehst du auch, was du liest?
SCL Acts 8:31  Er aber sprach: Wie kann ich denn, wenn mich nicht jemand anleitet? Und er bat Philippus, aufzusteigen und sich zu ihm zu setzen.
SCL Acts 8:33  In seiner Erniedrigung wurde sein Gericht aufgehoben. Wer will aber sein Geschlecht beschreiben? Denn sein Leben wird von der Erde weggenommen!"
SCL Acts 8:34  Da wandte sich der Kämmerer an Philippus und sprach: Ich bitte dich, von wem sagt der Prophet dies? Von sich selbst oder von einem anderen?
SCL Acts 8:36  Als sie aber auf dem Weg weiterzogen, kamen sie zu einem Wasser, und der Kämmerer sprach: Siehe, hier ist Wasser! Was hindert mich, getauft zu werden?
SCL Acts 9:4  Und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die zu ihm sprach: Saul ! Saul! Warum verfolgst du mich?
SCL Acts 9:5  Er aber sagte: Wer bist du, Herr? Der Herr aber sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst. Es wird dir schwer werden, gegen den Stachel auszuschlagen!
SCL Acts 9:6  Da sprach er mit Zittern und Schrecken: Herr, was willst du, daß ich tun soll? Und der Herr antwortete ihm: Steh auf und geh in die Stadt hinein, so wird man dir sagen, was du tun sollst!
SCL Acts 9:21  Aber alle, die ihn hörten, staunten und sprachen: Ist das nicht der, welcher in Jerusalem die verfolgte, die diesen Namen anrufen, und der dazu hierher gekommen war, um sie gebunden zu den obersten Priestern zu führen?
SCL Acts 10:4  Er aber blickte ihn an, erschrak und sprach: Was ist, Herr? Er sprach zu ihm: Deine Gebete und deine Almosen sind hinaufgekommen vor Gott, so daß er ihrer gedacht hat!
SCL Acts 10:21  Da ging Petrus zu den Männern hinab, die von Kornelius zu ihm gesandt worden waren, und sprach: Siehe, ich bin der, den ihr sucht. Was ist der Grund für euer Kommen?
SCL Acts 10:29  Darum bin ich auch ohne Widerrede gekommen, als ich hergerufen wurde. Und nun frage ich: Aus welchem Grund habt ihr mich gerufen?
SCL Acts 10:47  Kann auch jemand diesen das Wasser verwehren, daß sie nicht getauft werden sollten, die den Heiligen Geist empfangen haben gleichwie wir?
SCL Acts 11:17  Wenn nun Gott ihnen die gleiche Gabe verliehen hat wie auch uns, nachdem sie an den Herrn Jesus Christus gläubig geworden sind, wer war ich denn, daß ich Gott hätte wehren können?
SCL Acts 13:10  und sprach: O du Sohn des Teufels, voll von aller List und aller Bosheit, du Feind aller Gerechtigkeit, wirst du nicht aufhören, die geraden Wege des Herrn zu verkehren ?
SCL Acts 13:25  Als aber Johannes seinen Lauf vollendete, sprach er: Wer meint ihr, daß ich sei? Ich bin es nicht; doch siehe, es kommt einer nach mir, für den ich nicht gut genug bin, die Schuhe von seinen Füßen zu lösen!
SCL Acts 14:15  und sprachen: Ihr Männer, was tut ihr da? Auch wir sind Menschen, von gleicher Art wie ihr, und verkündigen euch das Evangelium, daß ihr euch von diesen nichtigen Götzen bekehren sollt zu dem lebendigen Gott, der den Himmel und die Erde gemacht hat, das Meer und alles, was darin ist!
SCL Acts 15:10  Weshalb versucht ihr denn jetzt Gott, indem ihr ein Joch auf den Nacken der Jünger legt, das weder unsere Väter noch wir tragen konnten?
SCL Acts 16:30  Und er führte sie heraus und sprach: Ihr Herren, was muß ich tun, daß ich gerettet werde?
SCL Acts 16:37  Paulus aber sprach zu ihnen: Sie haben uns, die wir Römer sind, ohne Urteil öffentlich geschlagen und ins Gefängnis geworfen, und jetzt schicken sie uns heimlich fort? Nicht so; sondern sie mögen selbst kommen und uns hinausführen!
SCL Acts 17:18  Aber etliche der epikureischen und auch der stoischen Philosophen maßen sich mit ihm. Und manche sprachen: Was will dieser Schwätzer wohl sagen? Andere aber: Er scheint ein Verkündiger fremder Götter zu sein! Denn er verkündigte ihnen das Evangelium von Jesus und der Auferstehung.
SCL Acts 17:19  Und sie ergriffen ihn und führten ihn zum Areopag und sprachen: Können wir erfahren, was das für eine neue Lehre ist, die von dir vorgetragen wird?
SCL Acts 19:2  sprach er zu ihnen: Habt ihr den Heiligen Geist empfangen, als ihr gläubig wurdet? Sie aber antworteten ihm: Wir haben nicht einmal gehört, daß der Heilige Geist da ist!
SCL Acts 19:3  Und er sprach zu ihnen: Worauf seid ihr denn getauft worden? Sie aber erwiderten: Auf die Taufe des Johannes.
SCL Acts 19:15  Aber der böse Geist antwortete und sprach: Jesus kenne ich, und von Paulus weiß ich; wer aber seid ihr?
SCL Acts 19:35  Da beruhigte der Stadtschreiber die Menge und sprach: Ihr Männer von Ephesus, wo ist denn ein Mensch, der nicht wüßte, daß die Stadt Ephesus die Tempelpflegerin der großen Göttin Diana und des vom Himmel gefallenen Bildes ist?
SCL Acts 21:13  Aber Paulus antwortete: Was tut ihr da, daß ihr weint und mir das Herz brecht? Ich bin bereit, mich in Jerusalem nicht nur binden zu lassen, sondern auch zu sterben für den Namen des Herrn Jesus!
SCL Acts 21:22  Was ist nun zu tun? Auf jeden Fall muß die Menge zusammenkommen; denn sie werden hören, daß du gekommen bist.
SCL Acts 21:37  Und als Paulus in die Kaserne geführt werden sollte, sprach er zu dem Befehlshaber: Darf ich etwas zu dir sagen? Er aber sprach: Du verstehst Griechisch?
SCL Acts 21:38  Bist du also nicht der Ägypter, der vor diesen Tagen einen Aufruhr erregte und die 4 000 Mann Meuchelmörder in die Wüste hinausführte?
SCL Acts 22:7  Und ich fiel zu Boden und hörte eine Stimme, die zu mir sprach: Saul! Saul! Warum verfolgst du mich?
SCL Acts 22:8  Ich aber antwortete: Wer bist du, Herr? Und er sprach zu mir: Ich bin Jesus, der Nazarener, den du verfolgst!
SCL Acts 22:10  Und ich sprach: Was soll ich tun, Herr? Der Herr sprach zu mir: Steh auf und geh nach Damaskus ! Dort wird man dir alles sagen, was dir zu tun bestimmt ist.
SCL Acts 22:16  Und nun, was zögerst du? Steh auf und laß dich taufen, und laß deine Sünden abwaschen, indem du den Namen des Herrn anrufst !
SCL Acts 22:25  Als man ihn aber mit den Riemen festband, sprach Paulus zu dem Hauptmann, der dabeistand: Ist es euch erlaubt, einen Römer zu geißeln, und dazu noch ohne Urteil?
SCL Acts 22:27  Da kam der Befehlshaber herzu und sprach zu ihm: Sage mir, bist du ein Römer? Er antwortete: Ja!
SCL Acts 23:3  Da sprach Paulus zu ihm: Gott wird dich schlagen, du getünchte Wand! Du sitzt da, um mich zu richten nach dem Gesetz, und befiehlst, mich zu schlagen gegen das Gesetz?
SCL Acts 23:4  Die Umstehenden aber sprachen: Schmähst du den Hohenpriester Gottes?
SCL Acts 23:19  Da nahm ihn der Befehlshaber bei der Hand, ging mit ihm beiseite und fragte ihn: Was hast du mir zu berichten?
SCL Acts 25:9  Festus aber, der sich die Juden zu Dank verpflichten wollte, antwortete dem Paulus und sprach: Willst du nach Jerusalem hinaufziehen und dich dort hierüber von mir richten lassen?
SCL Acts 26:8  Warum wird es bei euch für unglaublich gehalten, daß Gott Tote auferweckt?
SCL Acts 26:14  Als wir aber alle zur Erde fielen, hörte ich eine Stimme zu mir reden und in hebräischer Sprache sagen: Saul! Saul! Warum verfolgst du mich? Es wird dir schwer werden, gegen den Stachel auszuschlagen!
SCL Acts 26:15  Ich aber sprach: Wer bist du, Herr? Er aber sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst!
SCL Acts 26:27  Glaubst du den Propheten, König Agrippa? Ich weiß, daß du glaubst!
SCL Romans 2:3  Denkst du etwa, o Mensch, der du die richtest, welche so etwas verüben, und doch das gleiche tust, daß du dem Gericht Gottes entfliehen wirst?
SCL Romans 2:4  Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmut, und erkennst nicht, daß dich Gottes Güte zur Buße leitet?
SCL Romans 2:21  Nun also, du lehrst andere, dich selbst aber lehrst du nicht? Du verkündigst, man solle nicht stehlen, und stiehlst selber?
SCL Romans 2:22  Du sagst, man solle nicht ehebrechen, und brichst selbst die Ehe? Du verabscheust die Götzen und begehst dabei Tempelraub?
SCL Romans 2:23  Du rühmst dich des Gesetzes und verunehrst doch Gott durch Übertretung des Gesetzes?
SCL Romans 2:26  Wenn nun der Unbeschnittene die Rechtsbestimmungen des Gesetzes befolgt, wird ihm dann nicht seine Unbeschnittenheit als Beschneidung angerechnet werden?
SCL Romans 2:27  Und wird nicht der von Natur Unbeschnittene, der das Gesetz erfüllt, dich richten, der du trotz Buchstabe und Beschneidung ein Übertreter des Gesetzes bist?
SCL Romans 3:1  Was hat nun der Jude für einen Vorzug, oder was nützt die Beschneidung?
SCL Romans 3:3  Wie denn? Wenn auch etliche untreu waren, hebt etwa ihre Untreue die Treue Gottes auf?
SCL Romans 3:5  Wenn aber unsere Ungerechtigkeit Gottes Gerechtigkeit beweist, was sollen wir sagen? Ist Gott etwa ungerecht, wenn er das Zorngericht verhängt? (Ich rede nach Menschenweise.)
SCL Romans 3:6  Das sei ferne! Wie könnte Gott sonst die Welt richten?
SCL Romans 3:7  Wenn nämlich die Wahrhaftigkeit Gottes durch meine Lüge überströmender wird zu seinem Ruhm, weshalb werde ich dann noch als Sünder gerichtet?
SCL Romans 3:8  Müßte man dann nicht so reden, wie wir verleumdet werden und wie etliche behaupten, daß wir sagen: "Laßt uns Böses tun, damit Gutes daraus komme"? Ihre Verurteilung ist gerecht!
SCL Romans 3:9  Wie nun? Haben wir etwas voraus? Ganz und gar nicht! Denn wir haben ja vorhin sowohl Juden als Griechen beschuldigt, daß sie alle unter der Sünde sind,
SCL Romans 3:27  Wo bleibt nun das Rühmen? Es ist ausgeschlossen! Durch welches Gesetz? Das der Werke? Nein, sondern durch das Gesetz des Glaubens!
SCL Romans 3:29  Oder ist Gott nur der Gott der Juden und nicht auch der Heiden? Ja freilich, auch der Heiden!
SCL Romans 3:31  Heben wir nun das Gesetz auf durch den Glauben? Das sei ferne! Vielmehr bestätigen wir das Gesetz.
SCL Romans 4:1  Was wollen wir denn sagen, daß Abraham, unser Vater, nach dem Fleisch erlangt hat?
SCL Romans 4:3  Denn was sagt die Schrift? "Abraham aber glaubte Gott, und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet".
SCL Romans 4:9  Gilt nun diese Seligpreisung den Beschnittenen oder auch den Unbeschnittenen? Wir sagen ja, daß dem Abraham der Glaube als Gerechtigkeit angerechnet worden ist.
SCL Romans 4:10  Wie wurde er ihm nun angerechnet? Als er beschnitten oder als er noch unbeschnitten war? Nicht als er beschnitten, sondern als er noch unbeschnitten war!
SCL Romans 6:1  Was wollen wir nun sagen? Sollen wir in der Sünde verharren, damit das Maß der Gnade voll werde?
SCL Romans 6:2  Das sei ferne! Wie sollten wir, die wir der Sünde gestorben sind, noch in ihr leben?
SCL Romans 6:3  Oder wißt ihr nicht, daß wir alle, die wir in Christus Jesus hinein getauft sind, in seinen Tod getauft sind?
SCL Romans 6:15  Wie nun? Sollen wir sündigen, weil wir nicht unter dem Gesetz, sondern unter der Gnade sind? Das sei ferne!
SCL Romans 6:16  Wißt ihr nicht: Wem ihr euch als Sklaven hingebt, um ihm zu gehorchen, dessen Sklaven seid ihr und müßt ihm gehorchen, es sei der Sünde zum Tode, oder dem Gehorsam zur Gerechtigkeit?
SCL Romans 6:21  Welche Frucht hattet ihr nun damals von den Dingen, deren ihr euch jetzt schämt ? Ihr Ende ist ja der Tod !
SCL Romans 7:1  Oder wißt ihr nicht, Brüder - denn ich rede ja mit Gesetzeskundigen -, daß das Gesetz nur so lange über den Menschen herrscht, wie er lebt?
SCL Romans 7:7  Was wollen wir nun sagen? Ist das Gesetz Sünde? Das sei ferne! Aber ich hätte die Sünde nicht erkannt, außer durch das Gesetz; denn von der Begierde hätte ich nichts gewußt, wenn das Gesetz nicht gesagt hätte: Du sollst nicht begehren!
SCL Romans 7:13  Hat nun das Gute mir den Tod gebracht? Das sei ferne! Sondern die Sünde hat, damit sie als Sünde offenbar werde, durch das Gute meinen Tod bewirkt, damit die Sünde überaus sündig würde durch das Gebot.
SCL Romans 7:24  Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem Todesleib ?
SCL Romans 8:24  Denn auf Hoffnung hin sind wir errettet worden. Eine Hoffnung aber, die man sieht, ist keine Hoffnung; denn warum hofft auch jemand auf das, was er sieht?
SCL Romans 8:31  Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer kann gegen uns sein?
SCL Romans 8:32  Er, der sogar seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern ihn für uns alle dahingegeben hat, wie sollte er uns mit ihm nicht auch alles schenken ?
SCL Romans 8:33  Wer will gegen die Auserwählten Gottes Anklage erheben? Gott ist es doch, der rechtfertigt!
SCL Romans 8:34  Wer will verurteilen? Christus ist es doch, der gestorben ist, ja mehr noch, der auch auferweckt ist, der auch zur Rechten Gottes ist, der auch für uns eintritt !
SCL Romans 8:35  Wer will uns scheiden von der Liebe des Christus? Drangsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder Schwert?
SCL Romans 9:14  Was wollen wir nun sagen? Ist etwa Ungerechtigkeit bei Gott? Das sei ferne!
SCL Romans 9:19  Nun wirst du mich fragen: Warum tadelt er dann noch? Denn wer kann seinem Willen widerstehen ?
SCL Romans 9:20  Ja, o Mensch, wer bist denn du, daß du mit Gott rechten willst? Spricht auch das Gebilde zu dem, der es geformt hat: Warum hast du mich so gemacht?
SCL Romans 9:21  Oder hat nicht der Töpfer Macht über den Ton, aus derselben Masse das eine Gefäß zur Ehre, das andere zur Unehre zu machen?
SCL Romans 9:23  damit er auch den Reichtum seiner Herrlichkeit an den Gefäßen der Barmherzigkeit erzeige, die er zuvor zur Herrlichkeit bereitet hat?
SCL Romans 9:30  Was wollen wir nun sagen? Daß Heiden, die nicht nach Gerechtigkeit strebten, Gerechtigkeit erlangt haben, und zwar die Gerechtigkeit aus Glauben,
SCL Romans 9:32  Warum? Weil es nicht aus Glauben geschah, sondern aus Werken des Gesetzes. Denn sie haben sich gestoßen an dem Stein des Anstoßes,
SCL Romans 10:6  Aber die Gerechtigkeit aus Glauben redet so: Sprich nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? - nämlich um Christus herabzuholen -
SCL Romans 10:7  oder: Wer wird in den Abgrund hinuntersteigen? - nämlich um Christus von den Toten zu holen.
SCL Romans 10:8  Sondern was sagt sie? "Das Wort ist dir nahe, in deinem Mund und in deinem Herzen!" Dies ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen.
SCL Romans 10:14  Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht geglaubt haben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne einen Verkündiger ?
SCL Romans 10:15  Wie sollen sie aber verkündigen, wenn sie nicht ausgesandt werden? Wie geschrieben steht: "Wie lieblich sind die Füße derer, die Frieden verkündigen, die Gutes verkündigen!"
SCL Romans 10:16  Aber nicht alle haben dem Evangelium gehorcht; denn Jesaja spricht: "Herr, wer hat unserer Verkündigung geglaubt?"
SCL Romans 10:18  Aber ich frage: Haben sie es etwa nicht gehört? Doch, ja! "Ihr Schall ist ausgegangen über die ganze Erde, und ihre Worte bis ans Ende des Erdkreises."
SCL Romans 10:19  Aber ich frage: Hat es Israel nicht erkannt? Schon Mose sagt: "Ich will euch zur Eifersucht reizen durch das, was kein Volk ist; durch ein unverständiges Volk will ich euch erzürnen".
SCL Romans 11:1  Ich frage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen ? Das sei ferne! Denn auch ich bin ein Israelit, aus dem Samen Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.
SCL Romans 11:4  Aber was sagt ihm die göttliche Antwort? "Ich habe mir 7 000 Männer übrigbleiben lassen, die ihr Knie nicht gebeugt haben vor Baal."
SCL Romans 11:7  Wie nun? Was Israel sucht, das hat es nicht erlangt; die Auswahl aber hat es erlangt. Die übrigen dagegen wurden verstockt,
SCL Romans 11:11  Ich frage nun: Sind sie denn gestrauchelt, damit sie fallen sollten? Das sei ferne! Sondern durch ihren Fall wurde das Heil den Heiden zuteil, um sie zur Eifersucht zu reizen.
SCL Romans 11:15  Denn wenn ihre Verwerfung die Versöhnung der Welt zur Folge hatte, was wird ihre Annahme anderes zur Folge haben als Leben aus den Toten?
SCL Romans 11:34  Denn wer hat den Sinn des Herrn erkannt, oder wer ist sein Ratgeber gewesen?
SCL Romans 11:35  Oder wer hat ihm etwas zuvor gegeben, daß es ihm wieder vergolten werde?
SCL Romans 14:4  Wer bist du, daß du den Hausknecht eines anderen richtest ? Er steht oder fällt seinem eigenen Herrn. Er wird aber aufrecht gehalten werden; denn Gott vermag ihn aufrecht zu halten.
SCL Romans 14:10  Du aber, was richtest du deinen Bruder? Oder du, was verachtest du deinen Bruder? Wir werden ja alle vor dem Richterstuhl des Christus erscheinen;
SCL Romans 14:22  Du hast Glauben? Habe ihn für dich selbst vor Gott! Glückselig, wer sich selbst nicht verurteilt in dem, was er gutheißt!
SCL 1 Corinthians 1:13  Ist Christus denn zerteilt ? Ist etwa Paulus für euch gekreuzigt worden, oder seid ihr auf den Namen des Paulus getauft?
SCL 1 Corinthians 1:20  Wo ist der Weise, wo der Schriftgelehrte, wo der Wortgewaltige dieser Weltzeit? Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht?
SCL 1 Corinthians 2:11  Denn wer von den Menschen kennt die Gedanken des Menschen als nur der Geist des Menschen, der in ihm ist? So kennt auch niemand die Gedanken Gottes als nur der Geist Gottes.
SCL 1 Corinthians 2:16  denn "wer hat den Sinn des Herrn erkannt, daß er ihn belehre?" Wir aber haben den Sinn des Christus.
SCL 1 Corinthians 3:3  denn ihr seid noch fleischlich. Solange nämlich Eifersucht und Streit und Zwietracht unter euch sind, seid ihr da nicht fleischlich und wandelt nach Menschenweise?
SCL 1 Corinthians 3:4  Denn wenn einer sagt: Ich gehöre zu Paulus! der andere aber: Ich zu Apollos! - seid ihr da nicht fleischlich?
SCL 1 Corinthians 3:5  Wer ist denn Paulus, und wer Apollos? Was sind sie anderes als Diener, durch die ihr gläubig geworden seid, und zwar, wie es der Herr jedem gegeben hat?
SCL 1 Corinthians 3:16  Wißt ihr nicht, daß ihr Gottes Tempel seid, und daß der Geist Gottes in euch wohnt?
SCL 1 Corinthians 4:7  Denn wer gibt dir den Vorzug? Und was besitzt du, das du nicht empfangen hast? Wenn du es aber empfangen hast, was rühmst du dich, als ob du es nicht empfangen hättest?
SCL 1 Corinthians 4:21  Was wollt ihr? Soll ich mit der Rute zu euch kommen, oder in Liebe und im Geist der Sanftmut?
SCL 1 Corinthians 5:6  Euer Rühmen ist nicht gut! Wißt ihr nicht, daß ein wenig Sauerteig den ganzen Teig durchsäuert?
SCL 1 Corinthians 5:12  Denn was gehen mich auch die an, die außerhalb der Gemeinde sind, daß ich sie richten sollte? Habt ihr nicht die zu richten, welche drinnen sind?
SCL 1 Corinthians 6:1  Wie kann jemand von euch, der eine Beschwerde gegen einen anderen hat, sich bei den Ungerechten richten lassen anstatt bei den Heiligen?
SCL 1 Corinthians 6:2  Wißt ihr nicht, daß die Heiligen die Welt richten werden? Wenn nun durch euch die Welt gerichtet werden soll, seid ihr dann unwürdig, über die allergeringsten Dinge zu entscheiden?
SCL 1 Corinthians 6:3  Wißt ihr nicht, daß wir Engel richten werden? Wieviel mehr die Angelegenheiten dieses Lebens?
SCL 1 Corinthians 6:7  Es ist ja überhaupt schon ein Schaden unter euch, daß ihr Prozesse miteinander führt. Warum laßt ihr euch nicht lieber Unrecht tun? Warum laßt ihr euch nicht lieber übervorteilen?
SCL 1 Corinthians 6:9  Wißt ihr denn nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder,
SCL 1 Corinthians 6:15  Wißt ihr nicht, daß eure Leiber Glieder des Christus sind? Soll ich nun die Glieder des Christus nehmen und Hurenglieder daraus machen? Das sei ferne!
SCL 1 Corinthians 6:16  Oder wißt ihr nicht, daß, wer einer Hure anhängt, ein Leib mit ihr ist? "Denn es werden", heißt es, "die zwei ein Fleisch sein."
SCL 1 Corinthians 6:19  Oder wißt ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst gehört ?
SCL 1 Corinthians 7:16  Denn was weißt du, Frau, ob du den Mann retten kannst? Oder was weißt du, Mann, ob du die Frau retten kannst?
SCL 1 Corinthians 8:10  Denn wenn jemand dich, der du die Erkenntnis hast, im Götzentempel zu Tisch sitzen sieht, wird nicht sein Gewissen, weil es schwach ist, dazu ermutigt werden, Götzenopferfleisch zu essen?
SCL 1 Corinthians 9:1  Bin ich nicht ein Apostel ? Bin ich nicht frei ? Habe ich nicht unseren Herrn Jesus Christus gesehen ? Seid nicht ihr mein Werk im Herrn?
SCL 1 Corinthians 9:4  Sind wir nicht berechtigt, zu essen und zu trinken?
SCL 1 Corinthians 9:5  Sind wir nicht berechtigt, eine Schwester als Ehefrau mit uns zu führen, wie auch die anderen Apostel und die Brüder des Herrn und Kephas?
SCL 1 Corinthians 9:6  Oder sind nur ich und Barnabas nicht berechtigt, die Arbeit zu unterlassen?
SCL 1 Corinthians 9:7  Wer zieht je auf eigene Kosten in den Krieg? Wer pflanzt einen Weinberg und ißt nicht von dessen Frucht ? Oder wer weidet eine Herde und nährt sich nicht von der Milch der Herde?
SCL 1 Corinthians 9:8  Sage ich das nur aus menschlicher Sicht? Oder sagt dies nicht auch das Gesetz?
SCL 1 Corinthians 9:9  Ja, im Gesetz Moses steht geschrieben: "Du sollst dem Ochsen nicht das Maul verbinden, wenn er drischt". Kümmert sich Gott etwa um die Ochsen?
SCL 1 Corinthians 9:10  Oder sagt er das nicht vielmehr um unsertwillen? Denn es ist ja um unsertwillen geschrieben worden: Der, welcher pflügt, soll auf Hoffnung hin pflügen, und der, welcher drischt, soll auf Hoffnung hin dreschen, daß er an seiner Hoffnung auch Anteil bekommt.
SCL 1 Corinthians 9:11  Wenn wir euch die geistlichen Güter gesät haben, ist es etwas Großes, wenn wir von euch diejenigen für den Leib ernten?
SCL 1 Corinthians 9:12  Wenn andere an diesem Recht über euch Anteil haben, sollten wir es nicht viel eher haben? Aber wir haben uns dieses Rechtes nicht bedient, sondern wir ertragen alles, damit wir dem Evangelium von Christus kein Hindernis bereiten.
SCL 1 Corinthians 9:13  Wißt ihr nicht, daß die, welche die heiligen Dienste tun, auch vom Heiligtum essen, und daß die, welche am Altar dienen, vom Altar ihren Anteil erhalten?
SCL 1 Corinthians 9:18  Was ist denn nun mein Lohn? Daß ich bei meiner Verkündigung das Evangelium von Christus kostenfrei darbiete, so daß ich von meinem Anspruch am Evangelium keinen Gebrauch mache.
SCL 1 Corinthians 9:24  Wißt ihr nicht, daß die, welche in der Rennbahn laufen, zwar alle laufen, aber nur einer den Preis erlangt? Lauft so, daß ihr ihn erlangt!
SCL 1 Corinthians 10:16  Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist er nicht die Gemeinschaft des Blutes des Christus? Das Brot, das wir brechen, ist es nicht die Gemeinschaft des Leibes des Christus?
SCL 1 Corinthians 10:18  Seht das Israel nach dem Fleisch! Stehen nicht die, welche die Opfer essen, in Gemeinschaft mit dem Opferaltar?
SCL 1 Corinthians 10:19  Was sage ich nun? Daß ein Götze etwas sei, oder daß ein Götzenopfer etwas sei?
SCL 1 Corinthians 10:22  Oder wollen wir den Herrn zur Eifersucht reizen? Sind wir etwa stärker als er?
SCL 1 Corinthians 10:29  Ich rede aber nicht von deinem eigenen Gewissen, sondern von dem des anderen; denn warum sollte meine Freiheit von dem Gewissen eines anderen gerichtet werden?
SCL 1 Corinthians 10:30  Und wenn ich es dankbar genieße, warum sollte ich gelästert werden über dem, wofür ich danke?
SCL 1 Corinthians 11:14  Oder lehrt euch nicht schon die Natur, daß es für einen Mann eine Unehre ist, langes Haar zu tragen?
SCL 1 Corinthians 11:22  Habt ihr denn keine Häuser, wo ihr essen und trinken könnt? Oder verachtet ihr die Gemeinde Gottes und beschämt die, welche nichts haben? Was soll ich euch sagen? Soll ich euch etwa loben? Dafür lobe ich euch nicht!
SCL 1 Corinthians 12:15  Wenn der Fuß spräche: Ich bin keine Hand, darum gehöre ich nicht zum Leib! - gehört er deswegen etwa nicht zum Leib?
SCL 1 Corinthians 12:16  Und wenn das Ohr spräche: Ich bin kein Auge, darum gehöre ich nicht zum Leib! - gehört es deswegen etwa nicht zum Leib?
SCL 1 Corinthians 12:17  Wenn der ganze Leib Auge wäre, wo bliebe das Gehör? Wenn er ganz Ohr wäre, wo bliebe der Geruchssinn?
SCL 1 Corinthians 12:19  Wenn aber alles ein Glied wäre, wo bliebe der Leib?
SCL 1 Corinthians 12:29  Sind etwa alle Apostel? Sind etwa alle Propheten? Sind etwa alle Lehrer? Haben etwa alle Wunderkräfte?
SCL 1 Corinthians 12:30  Haben alle Gnadengaben der Heilungen? Reden alle in Sprachen? Können alle auslegen?
SCL 1 Corinthians 14:6  Nun aber, ihr Brüder, wenn ich zu euch käme und in Sprachen redete, was würde ich euch nützen, wenn ich nicht zu euch redete, sei es durch Offenbarung oder durch Erkenntnis oder durch Weissagung oder durch Lehre?
SCL 1 Corinthians 14:7  Ist es doch ebenso mit den leblosen Instrumenten, die einen Laut von sich geben, sei es eine Flöte oder eine Harfe; wenn sie nicht bestimmte Töne geben, wie kann man erkennen, was auf der Flöte oder auf der Harfe gespielt wird?
SCL 1 Corinthians 14:8  Ebenso auch, wenn die Posaune einen undeutlichen Ton gibt, wer wird sich zum Kampf rüsten?
SCL 1 Corinthians 14:9  So auch ihr, wenn ihr durch die Sprache nicht eine verständliche Rede gebt, wie kann man verstehen, was geredet wird? Denn ihr werdet in den Wind reden.
SCL 1 Corinthians 14:15  Wie soll es nun sein? Ich will mit dem Geist beten, ich will aber auch mit dem Verstand beten; ich will mit dem Geist lobsingen, ich will aber auch mit dem Verstand lobsingen.
SCL 1 Corinthians 14:16  Sonst, wenn du mit dem Geist den Lobpreis sprichst, wie soll der, welcher die Stelle des Unkundigen einnimmt, das Amen sprechen zu deiner Danksagung, da er nicht weiß, was du sagst?
SCL 1 Corinthians 14:23  Wenn nun die ganze Gemeinde am selben Ort zusammenkäme, und alle würden in Sprachen reden, und es kämen Unkundige oder Ungläubige herein, würden sie nicht sagen, daß ihr von Sinnen seid?
SCL 1 Corinthians 14:26  Wie ist es nun, ihr Brüder? Wenn ihr zusammenkommt, so hat jeder von euch etwas: einen Psalm, eine Lehre, eine Sprachenrede, eine Offenbarung, eine Auslegung; alles laßt zur Erbauung geschehen!
SCL 1 Corinthians 14:36  Oder ist von euch das Wort Gottes ausgegangen? Oder ist es zu euch allein gekommen?
SCL 1 Corinthians 15:12  Wenn aber Christus verkündigt wird, daß er aus den Toten auferstanden ist, wieso sagen denn etliche unter euch, es gebe keine Auferstehung der Toten?
SCL 1 Corinthians 15:29  Was würden sonst die tun, die sich für die Toten taufen lassen, wenn die Toten gar nicht auferweckt werden? Weshalb lassen sie sich denn für die Toten taufen?
SCL 1 Corinthians 15:30  Und warum begeben auch wir uns stündlich in Gefahr?
SCL 1 Corinthians 15:32  Wenn ich als Mensch in Ephesus mit wilden Tieren gekämpft habe, was nützt es mir, wenn die Toten nicht auferweckt werden? - "Laßt uns essen und trinken, denn morgen sind wir tot!"
SCL 1 Corinthians 15:35  Aber jemand könnte einwenden: Wie sollen die Toten auferstehen? Und mit was für einem Leib sollen sie kommen?
SCL 1 Corinthians 15:55  Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?"
SCL 2 Corinthians 1:17  Habe ich nun leichtfertig gehandelt, als ich mir dies vornahm? Oder mache ich überhaupt meine Pläne nach dem Fleisch, so daß bei mir das Ja Ja auch Nein Nein wäre?
SCL 2 Corinthians 2:2  Denn wenn ich euch betrübe, wer ist es dann, der mich erfreut, wenn nicht der, welcher von mir betrübt wird?
SCL 2 Corinthians 2:16  den einen ein Geruch des Todes zum Tode, den anderen aber ein Geruch des Lebens zum Leben. Und wer ist hierzu tüchtig ?
SCL 2 Corinthians 3:1  Fangen wir wieder an, uns selbst zu empfehlen ? Brauchen wir etwa, wie gewisse Leute, Empfehlungsbriefe an euch oder Empfehlungsbriefe von euch?
SCL 2 Corinthians 3:8  wie sollte dann nicht der Dienst des Geistes von weit größerer Herrlichkeit sein?
SCL 2 Corinthians 6:14  Zieht nicht in einem fremden Joch mit Ungläubigen! Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander zu schaffen? Und was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis?
SCL 2 Corinthians 6:15  Wie stimmt Christus mit Belial überein? Oder was hat der Gläubige gemeinsam mit dem Ungläubigen?
SCL 2 Corinthians 6:16  Wie stimmt der Tempel Gottes mit Götzenbildern überein? Denn ihr seid ein Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat: "Ich will in ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein".
SCL 2 Corinthians 10:7  Schaut ihr auf das, was vor Augen liegt? Wenn jemand von sich selbst überzeugt ist, daß er Christus angehört, so möge er andererseits von sich selbst aus den Schluß ziehen, daß, gleichwie er Christus angehört, so auch wir Christus angehören.
SCL 2 Corinthians 11:7  Oder habe ich eine Sünde begangen, indem ich mich selbst erniedrigte, damit ihr erhöht würdet, so daß ich euch unentgeltlich das Evangelium Gottes verkündigt habe?
SCL 2 Corinthians 11:11  Warum das? Weil ich euch nicht lieb habe? Gott weiß es.
SCL 2 Corinthians 11:22  Sie sind Hebräer? Ich bin es auch. Sie sind Israeliten? Ich auch. Sie sind Abrahams Same? Ich auch.
SCL 2 Corinthians 11:23  Sie sind Diener des Christus? Ich rede unsinnig: Ich bin's noch mehr! Ich habe weit mehr Mühsal, über die Maßen viele Schläge ausgestanden, war weit mehr in Gefängnissen, öfters in Todesgefahren.
SCL 2 Corinthians 11:29  Wer ist schwach, und ich bin nicht auch schwach? Wem wird Anstoß bereitet, und ich empfinde nicht brennenden Schmerz ?
SCL 2 Corinthians 12:13  Denn worin seid ihr benachteiligt worden gegenüber den restlichen Gemeinden, außer daß ich selbst euch nicht zur Last gefallen bin? Vergebt mir dieses Unrecht!
SCL 2 Corinthians 12:17  Habe ich euch etwa übervorteilt durch irgend jemand von denen, die ich zu euch sandte?
SCL 2 Corinthians 12:18  Ich habe den Titus gebeten und mit ihm den Bruder gesandt; hat etwa Titus euch übervorteilt? Sind wir nicht in demselben Geist gewandelt? Nicht in denselben Fußstapfen?
SCL 2 Corinthians 12:19  Meint ihr wiederum, wir verteidigen uns vor euch? Vor dem Angesicht Gottes, in Christus, reden wir, und das alles, Geliebte, zu eurer Erbauung.
SCL 2 Corinthians 13:5  Prüft euch selbst, ob ihr im Glauben seid; stellt euch selbst auf die Probe! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, daß Jesus Christus in euch ist ? Es sei denn, daß ihr unecht wärt!
SCL Galatians 1:10  Rede ich denn jetzt Menschen oder Gott zuliebe? Oder suche ich Menschen zu gefallen ? Wenn ich allerdings den Menschen noch gefällig wäre, so wäre ich nicht ein Knecht des Christus.
SCL Galatians 2:14  Als ich aber sah, daß sie nicht richtig wandelten nach der Wahrheit des Evangeliums, sprach ich zu Petrus vor allen: Wenn du, der du ein Jude bist, heidnisch lebst und nicht jüdisch, was zwingst du die Heiden, jüdisch zu leben?
SCL Galatians 2:17  Wenn wir aber, weil wir in Christus gerechtfertigt zu werden suchen, auch selbst als Sünder erfunden würden, wäre demnach Christus ein Sündendiener? Das sei ferne!
SCL Galatians 3:1  O ihr unverständigen Galater, wer hat euch verzaubert, daß ihr der Wahrheit nicht gehorcht, euch, denen Jesus Christus als unter euch gekreuzigt vor die Augen gemalt worden ist?
SCL Galatians 3:2  Das allein will ich von euch erfahren: Habt ihr den Geist durch Werke des Gesetzes empfangen oder durch die Verkündigung vom Glauben?
SCL Galatians 3:3  Seid ihr so unverständig? Im Geist habt ihr angefangen und wollt es nun im Fleisch vollenden?
SCL Galatians 3:4  So viel habt ihr umsonst erlitten? Wenn es wirklich umsonst ist!
SCL Galatians 3:5  Der euch nun den Geist darreicht und Kräfte in euch wirken läßt, tut er es durch Werke des Gesetzes oder durch die Verkündigung vom Glauben?
SCL Galatians 3:19  Wozu nun das Gesetz? Der Übertretungen wegen wurde es hinzugefügt, bis der Same käme, dem die Verheißung gilt, und es ist durch Engel übermittelt worden in die Hand eines Mittlers.
SCL Galatians 3:21  Ist nun das Gesetz gegen die Verheißungen Gottes? Das sei ferne! Denn wenn ein Gesetz gegeben wäre, das lebendig machen könnte, so käme die Gerechtigkeit wirklich aus dem Gesetz.
SCL Galatians 4:9  Jetzt aber, da ihr Gott erkannt habt, ja vielmehr von Gott erkannt seid, wieso wendet ihr euch wiederum den schwachen und armseligen Grundsätzen zu, denen ihr von neuem dienen wollt?
SCL Galatians 4:15  Was war denn eure Glückseligkeit? Denn ich gebe euch das Zeugnis, daß ihr wenn möglich eure Augen ausgerissen und mir gegeben hättet.
SCL Galatians 4:16  Bin ich also euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage?
SCL Galatians 4:21  Sagt mir, die ihr unter dem Gesetz sein wollt: Hört ihr das Gesetz nicht?
SCL Galatians 4:30  Was aber sagt die Schrift? "Treibe die Magd hinaus und ihren Sohn! Denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien".
SCL Galatians 5:7  Ihr lieft gut; wer hat euch aufgehalten, daß ihr der Wahrheit nicht gehorcht?
SCL Galatians 5:11  Ich aber, ihr Brüder, wenn ich noch die Beschneidung verkündigte, warum würde ich dann noch verfolgt ? Dann hätte das Ärgernis des Kreuzes aufgehört!
SCL Ephesians 4:9  Das Wort aber: "Er ist hinaufgestiegen", was bedeutet es anderes, als daß er auch zuvor hinabgestiegen ist zu den Niederungen der Erde ?
SCL Philippians 1:18  Was tut es? Jedenfalls wird auf alle Weise, sei es zum Vorwand oder in Wahrheit, Christus verkündigt, und darüber freue ich mich, ja, ich werde mich auch weiterhin freuen!
SCL Colossians 2:20  Wenn ihr nun mit Christus den Grundsätzen der Welt gestorben seid, weshalb laßt ihr euch Satzungen auferlegen, als ob ihr noch in der Welt lebtet?
SCL 1 Thessalonians 2:19  Denn wer ist unsere Hoffnung oder Freude oder Krone des Ruhms? Seid nicht auch ihr es vor unserem Herrn Jesus Christus bei seiner Wiederkunft ?
SCL 1 Thessalonians 3:9  Denn was für einen Dank können wir Gott euretwegen abstatten für all die Freude, die wir um euretwillen haben vor unserem Gott?
SCL 2 Thessalonians 2:5  Denkt ihr nicht mehr daran, daß ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?
SCL 1 Timothy 3:5  - wenn aber jemand seinem eigenen Haus nicht vorzustehen weiß, wie wird er für die Gemeinde Gottes sorgen? -,
SCL Hebrews 1:5  Denn zu welchem von den Engeln hat er jemals gesagt: "Du bist mein Sohn; heute habe ich dich gezeugt"? Und wiederum: "Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein"?
SCL Hebrews 1:13  Zu welchem von den Engeln hat er denn jemals gesagt: "Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße"?
SCL Hebrews 1:14  Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, welche das Heil erben sollen?
SCL Hebrews 2:3  wie wollen wir entfliehen, wenn wir eine so große Errettung mißachten? Diese wurde ja zuerst durch den Herrn verkündigt und ist uns dann von denen, die ihn gehört haben, bestätigt worden,
SCL Hebrews 2:6  sondern an einer Stelle bezeugt jemand ausdrücklich und spricht: "Was ist der Mensch, daß du an ihn gedenkst, oder der Sohn des Menschen, daß du auf ihn achtest?
SCL Hebrews 3:17  Über wen war er aber 40 Jahre lang zornig? Waren es nicht die, welche gesündigt hatten, deren Leiber in der Wüste fielen?
SCL Hebrews 3:18  Welchen schwor er aber, daß sie nicht in seine Ruhe eingehen sollten, wenn nicht denen, die sich weigerten zu glauben?
SCL Hebrews 7:11  Wenn nun durch das levitische Priestertum die Vollkommenheit gekommen wäre - denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu wäre es noch nötig, daß ein anderer Priester nach der Weise Melchisedeks auftritt und nicht nach der Weise Aarons benannt wird?
SCL Hebrews 10:2  Hätte man sonst nicht aufgehört, Opfer darzubringen, wenn die, welche den Gottesdienst verrichten, einmal gereinigt, kein Bewußtsein von Sünden mehr gehabt hätten?
SCL Hebrews 10:29  wieviel schlimmerer Strafe, meint ihr, wird derjenige schuldig erachtet werden, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und das Blut des Bundes, durch das er geheiligt wurde, für gemein geachtet und den Geist der Gnade geschmäht hat?
SCL Hebrews 11:32  Und was soll ich noch sagen? Die Zeit würde mir ja fehlen, wenn ich erzählen wollte von Gideon und Barak und Simson und Jephta und David und Samuel und den Propheten,
SCL Hebrews 12:7  Wenn ihr Züchtigung erduldet, so behandelt euch Gott ja als Söhne; denn wo ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt?
SCL Hebrews 12:9  Zudem hatten wir ja unsere leiblichen Väter als Erzieher und scheuten uns vor ihnen; sollten wir uns da nicht vielmehr dem Vater der Geister unterwerfen und leben ?
SCL James 2:4  - würdet ihr da nicht Unterschiede unter euch machen und nach verwerflichen Grundsätzen richten ?
SCL James 2:5  Hört, meine geliebten Brüder: Hat nicht Gott die Armen dieser Welt erwählt, daß sie reich im Glauben würden und Erben des Reiches, das er denen verheißen hat, die ihn lieben ?
SCL James 2:6  Ihr aber habt den Armen verachtet! Sind es nicht die Reichen, die euch unterdrücken, und ziehen nicht sie euch vor Gericht?
SCL James 2:7  Lästern sie nicht den guten Namen, der über euch ausgerufen worden ist?
SCL James 2:14  Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann ihn denn dieser Glaube retten?
SCL James 2:16  und jemand von euch würde zu ihnen sagen: Geht hin in Frieden, wärmt und sättigt euch!, aber ihr würdet ihnen nicht geben, was zur Befriedigung ihrer leiblichen Bedürfnisse erforderlich ist, was würde das helfen?
SCL James 2:19  Du glaubst, daß es nur einen Gott gibt? Du tust wohl daran! Auch die Dämonen glauben es - und zittern!
SCL James 2:20  Willst du aber erkennen, du nichtiger Mensch, daß der Glaube ohne die Werke tot ist?
SCL James 2:21  Wurde nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerechtfertigt, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar darbrachte?
SCL James 2:22  Siehst du, daß der Glaube zusammen mit seinen Werken wirksam war, und daß der Glaube durch die Werke vollkommen wurde?
SCL James 2:25  Ist nicht ebenso auch die Hure Rahab durch Werke gerechtfertigt worden, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Weg entließ?
SCL James 3:11  Sprudelt auch eine Quelle aus derselben Öffnung Süßes und Bitteres hervor?
SCL James 3:12  Kann auch, meine Brüder, ein Feigenbaum Oliven tragen, oder ein Weinstock Feigen? So kann auch eine Quelle nicht salziges und süßes Wasser geben.
SCL James 3:13  Wer ist weise und verständig unter euch? Der zeige durch einen guten Wandel seine Werke in Sanftmütigkeit, die aus der Weisheit kommt!
SCL James 4:1  Woher kommen die Kämpfe und die Streitigkeiten unter euch? Kommen sie nicht von den Lüsten, die in euren Gliedern streiten?
SCL James 4:4  Ihr Ehebrecher und Ehebrecherinnen, wißt ihr nicht, daß die Freundschaft mit der Welt Feindschaft gegen Gott ist? Wer also ein Freund der Welt sein will, der macht sich zum Feind Gottes!
SCL James 4:5  Oder meint ihr, die Schrift rede umsonst ? Ein eifersüchtiges Verlangen hat der Geist, der in uns wohnt;
SCL James 4:12  Einer nur ist der Gesetzgeber, der die Macht hat, zu retten und zu verderben; wer bist du, daß du den anderen richtest ?
SCL James 4:14  - und doch wißt ihr nicht, was morgen sein wird! Denn was ist euer Leben? Es ist doch nur ein Dunst, der eine kleine Zeit sichtbar ist; danach aber verschwindet er.
SCL James 5:13  Leidet jemand von euch Unrecht ? Er soll beten ! Ist jemand guten Mutes? Er soll Psalmen singen!
SCL James 5:14  Ist jemand von euch krank? Er soll die Ältesten der Gemeinde zu sich rufen lassen; und sie sollen für ihn beten und ihn dabei mit Öl salben im Namen des Herrn.
SCL 1 Peter 2:20  Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr geduldig Schläge ertragt, weil ihr gesündigt habt? Wenn ihr aber für Gutestun leidet und es geduldig ertragt, das ist Gnade bei Gott.
SCL 1 Peter 3:13  Und wer will euch Schaden zufügen, wenn ihr Nachahmer des Guten seid?
SCL 1 Peter 4:17  Denn die Zeit ist da, daß das Gericht beginnt beim Haus Gottes; wenn aber zuerst bei uns, wie wird das Ende derer sein, die sich weigern, dem Evangelium Gottes zu glauben?
SCL 1 Peter 4:18  Und wenn der Gerechte nur mit Not gerettet wird, wo wird sich der Gottlose und Sünder wiederfinden?
SCL 2 Peter 3:4  und sagen: Wo ist die Verheißung seiner Wiederkunft? Denn seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt alles so, wie es von Anfang der Schöpfung an gewesen ist!
SCL 1 John 2:22  Wer ist der Lügner, wenn nicht der, welcher leugnet, daß Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.
SCL 1 John 3:12  nicht wie Kain, der aus dem Bösen war und seinen Bruder erschlug. Und warum erschlug er ihn? Weil seine Werke böse waren, die seines Bruders aber gerecht.
SCL 1 John 3:17  Wer aber die Güter dieser Welt hat und seinen Bruder Not leiden sieht und sein Herz vor ihm verschließt - wie bleibt die Liebe Gottes in ihm?
SCL 1 John 4:20  Wenn jemand sagt: "Ich liebe Gott", und haßt doch seinen Bruder, so ist er ein Lügner; denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, wie kann der Gott lieben, den er nicht sieht?
SCL 1 John 5:5  Wer ist es, der die Welt überwindet, wenn nicht der, welcher glaubt, daß Jesus der Sohn Gottes ist?
SCL Revelation 5:2  Und ich sah einen starken Engel, der verkündete mit lauter Stimme: Wer ist würdig, das Buch zu öffnen und seine Siegel zu brechen?
SCL Revelation 6:10  Und sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Wie lange, o Herr, du Heiliger und Wahrhaftiger, richtest du nicht und rächst nicht unser Blut an denen, die auf der Erde wohnen ?
SCL Revelation 6:17  Denn der große Tag seines Zorns ist gekommen, und wer kann bestehen?
SCL Revelation 7:13  Und einer von den Ältesten ergriff das Wort und sprach zu mir: Wer sind diese, die mit weißen Kleidern bekleidet sind, und woher sind sie gekommen?
SCL Revelation 13:4  Und sie beteten den Drachen an, der dem Tier Vollmacht gegeben hatte, und sie beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich? Wer vermag mit ihm zu kämpfen?
SCL Revelation 15:4  Wer sollte dich nicht fürchten, o Herr, und deinen Namen nicht preisen ? Denn du allein bist heilig. Ja, alle Völker werden kommen und vor dir anbeten, denn deine gerechten Taten sind offenbar geworden!
SCL Revelation 17:7  Und der Engel sprach zu mir: Warum verwunderst du dich? Ich will dir das Geheimnis der Frau sagen und des Tieres, das sie trägt, das die sieben Köpfe und die zehn Hörner hat.
SCL Revelation 18:18  und riefen, als sie den Rauch ihrer Feuersbrunst sahen: Wer war der großen Stadt gleich Gen. 3:1, 9, 11, 13
Gen. 4:6f, 9f
Gen. 12:18f
Gen. 13:9
Gen. 15:2, 8
Gen. 16:8, 13
Gen. 17:17
Gen. 18:9, 13f, 17, 23ff, 28
Gen. 19:5, 12, 20
Gen. 20:4f, 9f
Gen. 21:7, 17, 26, 29
Gen. 22:7
Gen. 23:15
Gen. 24:5, 23, 31, 39, 47, 58, 65
Gen. 25:22, 32
Gen. 26:9f, 27
Gen. 27:18, 20, 24, 32f, 36ff, 45
Gen. 29:4ff, 15, 25
Gen. 30:2, 15, 30f
Gen. 31:14f, 26f, 30, 36f, 43
Gen. 32:18, 28, 30
Gen. 33:5, 8, 15
Gen. 34:31
Gen. 37:8, 10, 13, 15, 26, 30
Gen. 38:16, 18, 21, 25, 29
Gen. 39:9
Gen. 40:7f
Gen. 41:38
Gen. 42:1, 7, 22
Gen. 43:6f, 27, 29
Gen. 44:4f, 7f, 15f, 19, 34
Gen. 45:3
Gen. 46:33
Gen. 47:3, 8, 15, 19
Gen. 48:8
Gen. 49:9
Gen. 50:19
Exod. 1:18
Exod. 2:7, 13f, 18, 20
Exod. 3:11, 13
Exod. 4:2, 11, 14
Exod. 5:2, 4f, 14f, 22
Exod. 6:12, 30
Exod. 8:22
Exod. 10:3, 7f
Exod. 12:26
Exod. 13:14
Exod. 14:11f, 15
Exod. 15:11, 24
Exod. 16:7f, 15, 28
Exod. 17:2ff, 7
Exod. 18:14
Exod. 22:26
Exod. 23:5
Exod. 32:11f, 21
Exod. 33:14, 16
Lev. 10:17, 19
Lev. 25:20
Num. 9:7
Num. 11:4, 11ff, 18, 20, 22f, 29
Num. 12:2, 8, 14
Num. 14:3, 11, 27, 41
Num. 16:3, 9ff, 13f, 22
Num. 17:28
Num. 20:4f, 10
Num. 21:5
Num. 22:9, 28, 30, 32, 37f
Num. 23:8, 10ff, 17, 19, 26
Num. 24:9, 13, 22f
Num. 27:4
Num. 31:15
Num. 32:6f
Deut. 1:12, 28
Deut. 3:11, 24
Deut. 4:7f, 33f
Deut. 5:25f
Deut. 6:20
Deut. 7:17
Deut. 9:2
Deut. 10:13
Deut. 11:30
Deut. 12:30
Deut. 18:21
Deut. 20:5ff, 19
Deut. 29:23
Deut. 30:12f
Deut. 31:17
Deut. 32:6, 30, 34, 38
Deut. 33:29
Jos. 1:9
Jos. 4:6, 21
Jos. 5:13f
Jos. 7:7ff, 19
Jos. 9:7f, 22
Jos. 10:13
Jos. 15:18
Jos. 17:14
Jos. 18:3
Jos. 22:16f, 20, 24
Jdg. 1:1, 14
Jdg. 2:2
Jdg. 4:14, 20
Jdg. 5:8, 16f, 28, 30
Jdg. 6:13ff, 29, 31
Jdg. 8:1ff, 6, 15, 18
Jdg. 9:2, 9, 11, 13, 28, 38
Jdg. 10:11f, 18
Jdg. 11:7, 9, 12, 23ff
Jdg. 12:1, 3, 5
Jdg. 13:11f, 17f
Jdg. 14:3, 15f, 18
Jdg. 15:2, 6, 10f, 18
Jdg. 16:15
Jdg. 17:9
Jdg. 18:3, 8f, 14, 18f, 23f
Jdg. 19:17
Jdg. 20:3, 12, 18, 23, 28
Jdg. 21:3, 5, 7f, 16
Ruth 1:11, 13, 19, 21
Ruth 2:5, 8ff, 19
Ruth 3:1f, 9, 16
1 Sam. 1:8, 14
1 Sam. 2:23, 25, 27, 29
1 Sam. 3:17
1 Sam. 4:3, 6, 8, 14, 16
1 Sam. 5:8
1 Sam. 6:2, 4, 6, 20
1 Sam. 9:7, 11, 18, 20f
1 Sam. 10:1f, 11f, 14, 22, 27
1 Sam. 11:5, 12
1 Sam. 12:3, 17
1 Sam. 13:11
1 Sam. 14:30, 37, 43, 45
1 Sam. 15:14, 17, 19, 22
1 Sam. 16:1f, 4, 11
1 Sam. 17:8, 25f, 28f, 43, 55, 58
1 Sam. 18:18, 23
1 Sam. 19:5, 17, 22, 24
1 Sam. 20:1f, 8f, 27, 30, 32, 37
1 Sam. 21:2, 4, 9, 12, 15f
1 Sam. 22:7f, 13ff
1 Sam. 23:2f, 11f, 19
1 Sam. 24:10, 15, 17, 20
1 Sam. 25:10f
1 Sam. 26:1, 6, 9, 14ff
1 Sam. 27:5, 10
1 Sam. 28:9, 11ff
1 Sam. 29:3ff, 8
1 Sam. 30:8, 13, 15, 24
2 Sam. 1:3ff, 8, 13f
2 Sam. 2:1, 20, 22, 26
2 Sam. 3:7f, 12, 24, 33, 38
2 Sam. 4:11
2 Sam. 5:19
2 Sam. 6:9
2 Sam. 7:5, 7, 18, 20, 23
2 Sam. 9:1ff, 8
2 Sam. 10:3
2 Sam. 11:3, 10f, 20f
2 Sam. 12:9, 19, 21ff
2 Sam. 13:4, 13, 20, 26
2 Sam. 14:5, 13, 19, 30ff
2 Sam. 15:2, 19f, 27, 35
2 Sam. 16:2f, 9ff, 17, 19
2 Sam. 17:6, 20
2 Sam. 18:11, 22, 29, 32
2 Sam. 19:11ff, 22f, 26, 29f, 35ff, 42ff
2 Sam. 20:9, 17, 19
2 Sam. 21:3
2 Sam. 22:32
2 Sam. 23:5, 15, 17, 19
2 Sam. 24:3, 13, 17, 21
1 Ki. 1:6, 11, 13, 16, 24, 27, 41
1 Ki. 2:13, 22, 42f
1 Ki. 3:9
1 Ki. 8:27
1 Ki. 9:8, 13
1 Ki. 11:22, 41
1 Ki. 12:6, 9, 16
1 Ki. 13:12, 14
1 Ki. 14:6, 14, 29
1 Ki. 15:7, 23, 31
1 Ki. 16:5, 14, 20, 27, 31
1 Ki. 17:18, 20
1 Ki. 18:7, 9, 13, 17, 21
1 Ki. 19:9, 13, 20
1 Ki. 20:13f, 32
1 Ki. 21:5, 19f, 29
1 Ki. 22:3f, 6f, 15f, 18, 20f, 24, 39, 46
2 Ki. 1:3, 5ff, 18
2 Ki. 2:3, 5, 14, 16, 18
2 Ki. 3:7f, 11, 13
2 Ki. 4:2, 13f, 23, 26, 28, 43
2 Ki. 5:7f, 12f, 17, 21, 25f
2 Ki. 6:6, 11, 15, 21f, 27f, 32f
2 Ki. 7:2f, 19
2 Ki. 8:8f, 12ff, 23
2 Ki. 9:5, 11, 17ff, 22, 31f
2 Ki. 10:4, 9, 13, 15, 34
2 Ki. 12:8, 20
2 Ki. 13:8, 12
2 Ki. 14:10, 15, 18, 28
2 Ki. 15:6, 21, 36
2 Ki. 16:19
2 Ki. 18:19f, 22, 24f, 27, 33ff
2 Ki. 19:11ff, 22, 25
2 Ki. 20:8f, 14f, 20
2 Ki. 21:17, 25
2 Ki. 23:17, 28
2 Ki. 24:5
1 Chr. 11:17, 19
1 Chr. 13:12
1 Chr. 14:10
1 Chr. 17:6, 16, 18
1 Chr. 19:3
1 Chr. 21:3, 17
1 Chr. 22:18
1 Chr. 29:5, 14
2 Chr. 1:10
2 Chr. 2:6
2 Chr. 6:18
2 Chr. 7:21
2 Chr. 9:29
2 Chr. 10:6, 9, 16
2 Chr. 12:15
2 Chr. 13:5, 8f
2 Chr. 16:8
2 Chr. 18:3, 5f, 14f, 17, 19f, 23
2 Chr. 19:2
2 Chr. 20:6f, 12
2 Chr. 24:6, 20
2 Chr. 25:9, 15f, 19, 26
2 Chr. 28:10
2 Chr. 32:4, 10ff
2 Chr. 35:21
Ezr. 4:2, 22
Ezr. 5:3, 9
Ezr. 9:10, 14
Neh. 2:2ff, 6, 19
Neh. 3:34
Neh. 5:7ff
Neh. 6:3, 11
Neh. 13:11, 17f, 21, 26f
Est. 1:15
Est. 3:3
Est. 4:14
Est. 5:3, 6
Est. 6:3f, 6
Est. 7:2, 5, 8
Est. 8:6
Est. 9:12
Est. 10:2
Job 1:7ff
Job 2:2f, 9f
Job 3:11f, 23
Job 4:2, 6f, 17, 21
Job 5:1
Job 6:5f, 11ff, 23, 25f, 30
Job 7:1, 4, 12, 17, 19ff
Job 8:2f, 10f
Job 9:2, 4, 12, 16, 19, 24, 29
Job 10:3f, 7f, 11, 18, 20
Job 11:2f, 7f, 10, 12
Job 12:3, 10ff
Job 13:7ff, 11, 14, 19, 23ff
Job 14:4, 10, 14, 16
Job 15:2f, 7ff, 11, 13f, 16, 23
Job 16:3, 6
Job 17:2f, 15
Job 18:2ff
Job 19:2f, 22, 28
Job 20:4, 7
Job 21:4, 7, 15, 18f, 21f, 28ff, 34
Job 22:2ff, 11ff, 17
Job 23:6, 13
Job 24:1, 25
Job 25:3f
Job 26:4, 14
Job 27:8ff, 12
Job 28:12, 20
Job 30:2, 24f
Job 31:2f, 5, 14ff, 19, 29, 31, 34
Job 32:16
Job 33:13
Job 34:8, 13, 17f, 29, 33
Job 35:3, 6f, 11, 15
Job 36:19, 22f, 29
Job 37:15f, 18, 20
Job 38:2, 4f, 7, 11, 13, 16ff, 20, 23f, 27ff, 31ff, 38, 40f
Job 39:1f, 6, 9ff, 19f, 26f
Job 40:2, 4, 8f, 24ff
Job 41:1ff, 5f
Job 42:3
Ps. 2:1
Ps. 4:3, 7
Ps. 6:4, 6
Ps. 8:5
Ps. 10:1, 13
Ps. 11:1, 3
Ps. 12:5
Ps. 13:2f
Ps. 14:4, 6
Ps. 15:1
Ps. 18:32
Ps. 19:13
Ps. 22:2
Ps. 24:3, 8, 10
Ps. 25:12
Ps. 27:1
Ps. 30:10
Ps. 34:13
Ps. 35:17
Ps. 39:8
Ps. 41:6
Ps. 42:3f, 6, 10ff
Ps. 43:2, 5
Ps. 44:22, 24f
Ps. 49:6
Ps. 50:13, 17
Ps. 52:3
Ps. 53:5
Ps. 54:2
Ps. 56:5, 8f, 12
Ps. 58:2
Ps. 59:8
Ps. 60:11f
Ps. 62:4
Ps. 64:6
Ps. 68:14, 17
Ps. 71:19
Ps. 73:11, 25
Ps. 74:1, 10f
Ps. 76:8
Ps. 77:8ff, 14
Ps. 78:19f
Ps. 79:5, 10
Ps. 80:5, 13
Ps. 82:2
Ps. 85:6f
Ps. 88:11ff, 15
Ps. 89:7, 9, 47, 49f
Ps. 90:11, 13
Ps. 94:3, 8ff, 16, 20
Ps. 101:2
Ps. 106:2
Ps. 108:11f
Ps. 113:5
Ps. 114:6
Ps. 115:2
Ps. 116:12
Ps. 118:6
Ps. 119:9, 82, 84
Ps. 120:3
Ps. 121:1
Ps. 130:3
Ps. 137:4
Ps. 139:7, 21
Ps. 144:3
Ps. 147:17
Prov. 1:22
Prov. 5:12, 16, 20
Prov. 6:9, 27f
Prov. 8:1
Prov. 14:22
Prov. 17:16
Prov. 18:14
Prov. 20:6, 9, 24
Prov. 22:21, 27
Prov. 23:29, 35
Prov. 24:12, 22, 28
Prov. 25:8
Prov. 27:4, 24
Prov. 28:21
Prov. 30:4, 9
Prov. 31:2, 10
Eccl. 1:3, 10
Eccl. 2:2, 12, 15, 19, 22, 24f
Eccl. 3:9, 21f
Eccl. 4:8, 11
Eccl. 5:6, 11, 16
Eccl. 6:6, 8, 11f
Eccl. 7:10, 13, 16f, 24
Eccl. 8:1, 4, 7
Eccl. 10:14
Cant. 1:7
Cant. 3:3, 6
Cant. 5:3, 8f
Cant. 6:1, 10
Cant. 7:1
Cant. 8:5, 8
Isa. 1:5, 11f
Isa. 2:22
Isa. 3:15
Isa. 5:4
Isa. 6:8, 11
Isa. 7:13
Isa. 8:19
Isa. 10:3, 8f, 11, 15
Isa. 14:17, 27, 32
Isa. 19:11f
Isa. 20:6
Isa. 21:11
Isa. 22:2, 16
Isa. 23:7f
Isa. 27:7
Isa. 28:9, 24f, 28
Isa. 29:15f
Isa. 33:14, 18
Isa. 36:4f, 7, 9f, 12, 18ff
Isa. 37:11ff, 23, 26
Isa. 38:15, 22
Isa. 39:3f
Isa. 40:6, 12ff, 18f, 21, 25ff
Isa. 41:2, 4, 22, 26
Isa. 42:19, 23f
Isa. 43:9, 13, 19
Isa. 44:7f, 10, 19
Isa. 45:9f, 21
Isa. 46:5
Isa. 48:6, 14
Isa. 49:15, 21, 24
Isa. 50:1f, 8ff
Isa. 51:9f, 13, 19
Isa. 52:5
Isa. 53:1, 8
Isa. 55:2
Isa. 57:4, 6, 11
Isa. 58:3, 5ff
Isa. 60:8
Isa. 63:1f, 11, 13, 15, 17
Isa. 64:11
Isa. 66:1, 8f
Jer. 1:11, 13
Jer. 2:5f, 8, 11, 14, 17f, 21, 23f, 28f, 31f, 36
Jer. 3:1f, 5f
Jer. 4:14, 21, 30
Jer. 5:3, 7, 9, 19, 22, 29, 31
Jer. 6:10, 20
Jer. 7:10f, 17, 19
Jer. 8:4f, 8f, 14, 19, 22
Jer. 9:6, 8, 11
Jer. 10:7
Jer. 11:15
Jer. 12:1, 4f, 9
Jer. 13:12, 20ff, 27
Jer. 14:8f, 19, 22
Jer. 15:2, 5, 12, 18
Jer. 16:10, 20
Jer. 17:9, 15
Jer. 18:6, 13f, 20
Jer. 20:18
Jer. 21:13
Jer. 22:8, 15f, 28
Jer. 23:18, 23f, 26ff, 33, 35, 37
Jer. 24:3
Jer. 25:29
Jer. 26:9, 19
Jer. 27:13, 17
Jer. 29:27
Jer. 30:6, 15, 21
Jer. 31:20, 22
Jer. 32:5, 27
Jer. 33:24
Jer. 35:13
Jer. 36:17, 29
Jer. 37:17ff
Jer. 38:15, 25
Jer. 40:14f
Jer. 44:8f, 19, 21
Jer. 45:5
Jer. 46:5, 7, 15
Jer. 47:5ff
Jer. 48:14, 19, 27
Jer. 49:1, 4, 7, 9, 12, 19, 25
Jer. 50:44
Lam. 1:12
Lam. 2:12f, 15, 20
Lam. 3:36ff
Lam. 5:20
Ezek. 8:6, 12, 15, 17
Ezek. 9:8
Ezek. 11:3, 13
Ezek. 12:9, 22
Ezek. 13:7, 12, 18
Ezek. 14:3, 21
Ezek. 15:2ff
Ezek. 16:21
Ezek. 17:9f, 12, 15
Ezek. 18:13, 19, 23ff, 29, 31
Ezek. 19:2
Ezek. 20:3f, 29ff
Ezek. 21:5, 12, 15, 18
Ezek. 22:2, 14
Ezek. 23:36, 43
Ezek. 24:19
Ezek. 26:15
Ezek. 27:32
Ezek. 28:9
Ezek. 31:2, 18
Ezek. 32:19
Ezek. 33:10f, 25f
Ezek. 34:2, 18f
Ezek. 37:3, 18
Ezek. 38:13f, 17
Ezek. 47:6
Dan. 1:10
Dan. 2:15, 26
Dan. 3:14f, 24
Dan. 4:30, 35
Dan. 5:13
Dan. 6:13, 21
Dan. 8:13
Dan. 10:17, 20
Dan. 12:6, 8
Hos. 6:4
Hos. 8:5
Hos. 9:5, 14
Hos. 10:3, 9
Hos. 11:8
Hos. 13:10, 14
Hos. 14:8f
Joel 1:2, 16
Joel 2:11, 14, 17
Joel 4:4
Amos 2:11
Amos 3:3ff, 8
Amos 5:18, 20, 25
Amos 6:2, 10, 13
Amos 7:2, 5, 8
Amos 8:2, 6, 8
Amos 9:7
Obad. 1:3, 5, 8
Jon. 1:6, 8, 10f
Jon. 4:2, 4, 9
Mic. 1:5
Mic. 2:7
Mic. 3:1, 11
Mic. 4:9
Mic. 6:3, 6ff, 10f
Mic. 7:10, 18
Nah. 1:6, 9
Nah. 2:12
Nah. 3:7f
Hab. 1:3, 12f, 17
Hab. 2:6f, 13, 18f
Hab. 3:8
Hag. 1:4, 9
Hag. 2:3, 12f, 19
Zech. 1:5f, 9, 12
Zech. 2:2, 4, 6
Zech. 3:2
Zech. 4:2, 4f, 7, 10ff
Zech. 5:2, 6, 10
Zech. 6:4
Zech. 7:3, 5ff
Zech. 8:6
Zech. 13:6
Mal. 1:2f, 6ff, 13
Mal. 2:10, 14f, 17
Mal. 3:2, 7f, 13f
Matt. 2:2
Matt. 3:7, 14
Matt. 5:13, 46f
Matt. 6:25ff, 30f
Matt. 7:3f, 10, 16, 22
Matt. 8:26f, 29
Matt. 9:4f, 11, 14f, 28
Matt. 10:29
Matt. 11:3, 7ff, 16
Matt. 12:3ff, 10f, 23, 26f, 29, 34, 48
Matt. 13:10, 27f, 51, 54ff
Matt. 14:31
Matt. 15:2f, 12, 16f, 33f
Matt. 16:8ff, 13, 15, 26
Matt. 17:10, 17, 19, 24f
Matt. 18:1, 12, 21, 33
Matt. 19:3, 5, 7, 16ff, 20, 25, 27
Matt. 20:6, 13, 15, 21f, 32
Matt. 21:10, 16, 20, 23, 25, 28, 31, 40, 42
Matt. 22:12, 17f, 20, 28, 32, 36, 42, 44f
Matt. 23:17, 19, 33
Matt. 24:2f, 45
Matt. 25:26, 37ff, 44
Matt. 26:8, 10, 15, 17, 22, 25, 40, 45, 50, 53f, 62, 65f, 68
Matt. 27:4, 11, 13, 17, 21ff, 46
Mk. 1:24, 27
Mk. 2:7ff, 16, 18f, 24, 26
Mk. 3:4, 23, 33
Mk. 4:13, 21, 30, 38, 40f
Mk. 5:7, 9, 30f, 35, 39
Mk. 6:2f, 24, 37f
Mk. 7:5, 18
Mk. 8:4f, 12, 17ff, 27, 29, 36f
Mk. 9:11, 16, 19, 21, 28, 33, 50
Mk. 10:2f, 17f, 26, 36, 38, 51
Mk. 11:3, 5, 17, 28, 30f
Mk. 12:9, 11, 14ff, 23f, 26, 28, 35, 37
Mk. 13:2, 4
Mk. 14:4, 6, 12, 14, 19, 37, 41, 48, 60f, 63f
Mk. 15:2, 4, 9, 12, 14, 34
Mk. 16:3
Lk. 1:18, 34, 43, 66
Lk. 2:48f
Lk. 3:7, 10, 12, 14
Lk. 4:22, 34, 36
Lk. 5:21ff, 30, 33f
Lk. 6:2ff, 9, 32ff, 39, 41f, 46
Lk. 7:19f, 24ff, 31, 42, 44, 49
Lk. 8:9, 25, 28, 30, 45
Lk. 9:9, 13, 18, 20, 25, 41, 54f
Lk. 10:25f, 29, 36, 40
Lk. 11:11f, 18f, 40
Lk. 12:6, 14, 17, 20, 25f, 41f, 51, 56f
Lk. 13:2, 4, 7, 15f, 18, 20, 23
Lk. 14:3, 5, 31, 34
Lk. 15:4, 8
Lk. 16:2f, 5, 7, 11f
Lk. 17:7ff, 17f, 37
Lk. 18:7f, 18f, 26, 41
Lk. 19:22f, 31, 33
Lk. 20:2, 4f, 13, 15, 17, 22ff, 33, 41, 44
Lk. 21:7
Lk. 22:9, 11, 27, 35, 46, 48f, 64, 67, 70f
Lk. 23:3, 22, 31, 40
Lk. 24:5, 17ff, 26, 32, 38, 41
Jn. 1:19, 21f, 25, 38, 46, 48, 50
Jn. 2:4, 18, 20
Jn. 3:4, 9f, 12
Jn. 4:9, 11f, 27, 29, 33, 35
Jn. 5:6, 12, 44, 47
Jn. 6:5, 9, 25, 28, 30, 42, 52, 60ff, 67f, 70
Jn. 7:11, 15, 19f, 23, 25f, 31, 35f, 41f, 45, 47f, 51f
Jn. 8:5, 10, 19, 22, 25, 33, 43, 46, 48, 53, 57
Jn. 9:2, 8, 10, 12, 16f, 19, 26f, 34ff, 40
Jn. 10:20f, 24, 32, 34, 36
Jn. 11:8f, 26, 34, 37, 40, 47, 56
Jn. 12:5, 27, 34, 38
Jn. 13:6, 12, 25, 36ff
Jn. 14:5, 9f, 22
Jn. 16:5, 17ff, 31
Jn. 18:4, 7, 11, 17, 21ff, 25f, 29, 33ff, 37ff
Jn. 19:9f, 15
Jn. 20:13, 15
Jn. 21:5, 12, 15ff, 20ff
Acts 1:6, 11
Acts 2:7f, 12, 37
Acts 3:12
Acts 4:7, 16, 25
Acts 5:3f, 8f, 28
Acts 7:1, 26ff, 35, 42, 49f, 52
Acts 8:30f, 33f, 36
Acts 9:4ff, 21
Acts 10:4, 21, 29, 47
Acts 11:17
Acts 13:10, 25
Acts 14:15
Acts 15:10
Acts 16:30, 37
Acts 17:18f
Acts 19:2f, 15, 35
Acts 21:13, 22, 37f
Acts 22:7f, 10, 16, 25, 27
Acts 23:3f, 19
Acts 25:9
Acts 26:8, 14f, 27
Rom. 2:3f, 21ff, 26f
Rom. 3:1, 3, 5ff, 27, 29, 31
Rom. 4:1, 3, 9f
Rom. 6:1ff, 15f, 21
Rom. 7:1, 7, 13, 24
Rom. 8:24, 31ff
Rom. 9:14, 19ff, 23, 30, 32
Rom. 10:6ff, 14ff, 18f
Rom. 11:1, 4, 7, 11, 15, 34f
Rom. 14:4, 10, 22
1 Co. 1:13, 20
1 Co. 2:11, 16
1 Co. 3:3ff, 16
1 Co. 4:7, 21
1 Co. 5:6, 12
1 Co. 6:1ff, 7, 9, 15f, 19
1 Co. 7:16
1 Co. 8:10
1 Co. 9:1, 4ff, 18, 24
1 Co. 10:16, 18f, 22, 29f
1 Co. 11:14, 22
1 Co. 12:15ff, 19, 29f
1 Co. 14:6ff, 15f, 23, 26, 36
1 Co. 15:12, 29f, 32, 35, 55
2 Co. 1:17
2 Co. 2:2, 16
2 Co. 3:1, 8
2 Co. 6:14ff
2 Co. 10:7
2 Co. 11:7, 11, 22f, 29
2 Co. 12:13, 17ff
2 Co. 13:5
Gal. 1:10
Gal. 2:14, 17
Gal. 3:1ff, 19, 21
Gal. 4:9, 15f, 21, 30
Gal. 5:7, 11
Eph. 4:9
Phil. 1:18
Col. 2:20
1 Thess. 2:19
1 Thess. 3:9
2 Thess. 2:5
1 Tim. 3:5
Heb. 1:5, 13f
Heb. 2:3, 6
Heb. 3:17f
Heb. 7:11
Heb. 10:2, 29
Heb. 11:32
Heb. 12:7, 9
Jas. 2:4ff, 14, 16, 19ff, 25
Jas. 3:11ff
Jas. 4:1, 4f, 12, 14
Jas. 5:13f
1 Pet. 2:20
1 Pet. 3:13
1 Pet. 4:17f
2 Pet. 3:4
1 Jn. 2:22
1 Jn. 3:12, 17
1 Jn. 4:20
1 Jn. 5:5
Rev. 5:2
Rev. 6:10, 17
Rev. 7:13
Rev. 13:4
Rev. 15:4
Rev. 17:7
Rev. 18:18Gen. 3:1, 9, 11, 13
Gen. 4:6f, 9f
Gen. 12:18f
Gen. 13:9
Gen. 15:2, 8
Gen. 16:8, 13
Gen. 17:17
Gen. 18:9, 13f, 17, 23ff, 28
Gen. 19:5, 12, 20
Gen. 20:4f, 9f
Gen. 21:7, 17, 26, 29
Gen. 22:7
Gen. 23:15
Gen. 24:5, 23, 31, 39, 47, 58, 65
Gen. 25:22, 32
Gen. 26:9f, 27
Gen. 27:18, 20, 24, 32f, 36ff, 45
Gen. 29:4ff, 15, 25
Gen. 30:2, 15, 30f
Gen. 31:14f, 26f, 30, 36f, 43
Gen. 32:18, 28, 30
Gen. 33:5, 8, 15
Gen. 34:31
Gen. 37:8, 10, 13, 15, 26, 30
Gen. 38:16, 18, 21, 25, 29
Gen. 39:9
Gen. 40:7f
Gen. 41:38
Gen. 42:1, 7, 22
Gen. 43:6f, 27, 29
Gen. 44:4f, 7f, 15f, 19, 34
Gen. 45:3
Gen. 46:33
Gen. 47:3, 8, 15, 19
Gen. 48:8
Gen. 49:9
Gen. 50:19
Exod. 1:18
Exod. 2:7, 13f, 18, 20
Exod. 3:11, 13
Exod. 4:2, 11, 14
Exod. 5:2, 4f, 14f, 22
Exod. 6:12, 30
Exod. 8:22
Exod. 10:3, 7f
Exod. 12:26
Exod. 13:14
Exod. 14:11f, 15
Exod. 15:11, 24
Exod. 16:7f, 15, 28
Exod. 17:2ff, 7
Exod. 18:14
Exod. 22:26
Exod. 23:5
Exod. 32:11f, 21
Exod. 33:14, 16
Lev. 10:17, 19
Lev. 25:20
Num. 9:7
Num. 11:4, 11ff, 18, 20, 22f, 29
Num. 12:2, 8, 14
Num. 14:3, 11, 27, 41
Num. 16:3, 9ff, 13f, 22
Num. 17:28
Num. 20:4f, 10
Num. 21:5
Num. 22:9, 28, 30, 32, 37f
Num. 23:8, 10ff, 17, 19, 26
Num. 24:9, 13, 22f
Num. 27:4
Num. 31:15
Num. 32:6f
Deut. 1:12, 28
Deut. 3:11, 24
Deut. 4:7f, 33f
Deut. 5:25f
Deut. 6:20
Deut. 7:17
Deut. 9:2
Deut. 10:13
Deut. 11:30
Deut. 12:30
Deut. 18:21
Deut. 20:5ff, 19
Deut. 29:23
Deut. 30:12f
Deut. 31:17
Deut. 32:6, 30, 34, 38
Deut. 33:29
Jos. 1:9
Jos. 4:6, 21
Jos. 5:13f
Jos. 7:7ff, 19
Jos. 9:7f, 22
Jos. 10:13
Jos. 15:18
Jos. 17:14
Jos. 18:3
Jos. 22:16f, 20, 24
Jdg. 1:1, 14
Jdg. 2:2
Jdg. 4:14, 20
Jdg. 5:8, 16f, 28, 30
Jdg. 6:13ff, 29, 31
Jdg. 8:1ff, 6, 15, 18
Jdg. 9:2, 9, 11, 13, 28, 38
Jdg. 10:11f, 18
Jdg. 11:7, 9, 12, 23ff
Jdg. 12:1, 3, 5
Jdg. 13:11f, 17f
Jdg. 14:3, 15f, 18
Jdg. 15:2, 6, 10f, 18
Jdg. 16:15
Jdg. 17:9
Jdg. 18:3, 8f, 14, 18f, 23f
Jdg. 19:17
Jdg. 20:3, 12, 18, 23, 28
Jdg. 21:3, 5, 7f, 16
Ruth 1:11, 13, 19, 21
Ruth 2:5, 8ff, 19
Ruth 3:1f, 9, 16
1 Sam. 1:8, 14
1 Sam. 2:23, 25, 27, 29
1 Sam. 3:17
1 Sam. 4:3, 6, 8, 14, 16
1 Sam. 5:8
1 Sam. 6:2, 4, 6, 20
1 Sam. 9:7, 11, 18, 20f
1 Sam. 10:1f, 11f, 14, 22, 27
1 Sam. 11:5, 12
1 Sam. 12:3, 17
1 Sam. 13:11
1 Sam. 14:30, 37, 43, 45
1 Sam. 15:14, 17, 19, 22
1 Sam. 16:1f, 4, 11
1 Sam. 17:8, 25f, 28f, 43, 55, 58
1 Sam. 18:18, 23
1 Sam. 19:5, 17, 22, 24
1 Sam. 20:1f, 8f, 27, 30, 32, 37
1 Sam. 21:2, 4, 9, 12, 15f
1 Sam. 22:7f, 13ff
1 Sam. 23:2f, 11f, 19
1 Sam. 24:10, 15, 17, 20
1 Sam. 25:10f
1 Sam. 26:1, 6, 9, 14ff
1 Sam. 27:5, 10
1 Sam. 28:9, 11ff
1 Sam. 29:3ff, 8
1 Sam. 30:8, 13, 15, 24
2 Sam. 1:3ff, 8, 13f
2 Sam. 2:1, 20, 22, 26
2 Sam. 3:7f, 12, 24, 33, 38
2 Sam. 4:11
2 Sam. 5:19
2 Sam. 6:9
2 Sam. 7:5, 7, 18, 20, 23
2 Sam. 9:1ff, 8
2 Sam. 10:3
2 Sam. 11:3, 10f, 20f
2 Sam. 12:9, 19, 21ff
2 Sam. 13:4, 13, 20, 26
2 Sam. 14:5, 13, 19, 30ff
2 Sam. 15:2, 19f, 27, 35
2 Sam. 16:2f, 9ff, 17, 19
2 Sam. 17:6, 20
2 Sam. 18:11, 22, 29, 32
2 Sam. 19:11ff, 22f, 26, 29f, 35ff, 42ff
2 Sam. 20:9, 17, 19
2 Sam. 21:3
2 Sam. 22:32
2 Sam. 23:5, 15, 17, 19
2 Sam. 24:3, 13, 17, 21
1 Ki. 1:6, 11, 13, 16, 24, 27, 41
1 Ki. 2:13, 22, 42f
1 Ki. 3:9
1 Ki. 8:27
1 Ki. 9:8, 13
1 Ki. 11:22, 41
1 Ki. 12:6, 9, 16
1 Ki. 13:12, 14
1 Ki. 14:6, 14, 29
1 Ki. 15:7, 23, 31
1 Ki. 16:5, 14, 20, 27, 31
1 Ki. 17:18, 20
1 Ki. 18:7, 9, 13, 17, 21
1 Ki. 19:9, 13, 20
1 Ki. 20:13f, 32
1 Ki. 21:5, 19f, 29
1 Ki. 22:3f, 6f, 15f, 18, 20f, 24, 39, 46
2 Ki. 1:3, 5ff, 18
2 Ki. 2:3, 5, 14, 16, 18
2 Ki. 3:7f, 11, 13
2 Ki. 4:2, 13f, 23, 26, 28, 43
2 Ki. 5:7f, 12f, 17, 21, 25f
2 Ki. 6:6, 11, 15, 21f, 27f, 32f
2 Ki. 7:2f, 19
2 Ki. 8:8f, 12ff, 23
2 Ki. 9:5, 11, 17ff, 22, 31f
2 Ki. 10:4, 9, 13, 15, 34
2 Ki. 12:8, 20
2 Ki. 13:8, 12
2 Ki. 14:10, 15, 18, 28
2 Ki. 15:6, 21, 36
2 Ki. 16:19
2 Ki. 18:19f, 22, 24f, 27, 33ff
2 Ki. 19:11ff, 22, 25
2 Ki. 20:8f, 14f, 20
2 Ki. 21:17, 25
2 Ki. 23:17, 28
2 Ki. 24:5
1 Chr. 11:17, 19
1 Chr. 13:12
1 Chr. 14:10
1 Chr. 17:6, 16, 18
1 Chr. 19:3
1 Chr. 21:3, 17
1 Chr. 22:18
1 Chr. 29:5, 14
2 Chr. 1:10
2 Chr. 2:6
2 Chr. 6:18
2 Chr. 7:21
2 Chr. 9:29
2 Chr. 10:6, 9, 16
2 Chr. 12:15
2 Chr. 13:5, 8f
2 Chr. 16:8
2 Chr. 18:3, 5f, 14f, 17, 19f, 23
2 Chr. 19:2
2 Chr. 20:6f, 12
2 Chr. 24:6, 20
2 Chr. 25:9, 15f, 19, 26
2 Chr. 28:10
2 Chr. 32:4, 10ff
2 Chr. 35:21
Ezr. 4:2, 22
Ezr. 5:3, 9
Ezr. 9:10, 14
Neh. 2:2ff, 6, 19
Neh. 3:34
Neh. 5:7ff
Neh. 6:3, 11
Neh. 13:11, 17f, 21, 26f
Est. 1:15
Est. 3:3
Est. 4:14
Est. 5:3, 6
Est. 6:3f, 6
Est. 7:2, 5, 8
Est. 8:6
Est. 9:12
Est. 10:2
Job 1:7ff
Job 2:2f, 9f
Job 3:11f, 23
Job 4:2, 6f, 17, 21
Job 5:1
Job 6:5f, 11ff, 23, 25f, 30
Job 7:1, 4, 12, 17, 19ff
Job 8:2f, 10f
Job 9:2, 4, 12, 16, 19, 24, 29
Job 10:3f, 7f, 11, 18, 20
Job 11:2f, 7f, 10, 12
Job 12:3, 10ff
Job 13:7ff, 11, 14, 19, 23ff
Job 14:4, 10, 14, 16
Job 15:2f, 7ff, 11, 13f, 16, 23
Job 16:3, 6
Job 17:2f, 15
Job 18:2ff
Job 19:2f, 22, 28
Job 20:4, 7
Job 21:4, 7, 15, 18f, 21f, 28ff, 34
Job 22:2ff, 11ff, 17
Job 23:6, 13
Job 24:1, 25
Job 25:3f
Job 26:4, 14
Job 27:8ff, 12
Job 28:12, 20
Job 30:2, 24f
Job 31:2f, 5, 14ff, 19, 29, 31, 34
Job 32:16
Job 33:13
Job 34:8, 13, 17f, 29, 33
Job 35:3, 6f, 11, 15
Job 36:19, 22f, 29
Job 37:15f, 18, 20
Job 38:2, 4f, 7, 11, 13, 16ff, 20, 23f, 27ff, 31ff, 38, 40f
Job 39:1f, 6, 9ff, 19f, 26f
Job 40:2, 4, 8f, 24ff
Job 41:1ff, 5f
Job 42:3
Ps. 2:1
Ps. 4:3, 7
Ps. 6:4, 6
Ps. 8:5
Ps. 10:1, 13
Ps. 11:1, 3
Ps. 12:5
Ps. 13:2f
Ps. 14:4, 6
Ps. 15:1
Ps. 18:32
Ps. 19:13
Ps. 22:2
Ps. 24:3, 8, 10
Ps. 25:12
Ps. 27:1
Ps. 30:10
Ps. 34:13
Ps. 35:17
Ps. 39:8
Ps. 41:6
Ps. 42:3f, 6, 10ff
Ps. 43:2, 5
Ps. 44:22, 24f
Ps. 49:6
Ps. 50:13, 17
Ps. 52:3
Ps. 53:5
Ps. 54:2
Ps. 56:5, 8f, 12
Ps. 58:2
Ps. 59:8
Ps. 60:11f
Ps. 62:4
Ps. 64:6
Ps. 68:14, 17
Ps. 71:19
Ps. 73:11, 25
Ps. 74:1, 10f
Ps. 76:8
Ps. 77:8ff, 14
Ps. 78:19f
Ps. 79:5, 10
Ps. 80:5, 13
Ps. 82:2
Ps. 85:6f
Ps. 88:11ff, 15
Ps. 89:7, 9, 47, 49f
Ps. 90:11, 13
Ps. 94:3, 8ff, 16, 20
Ps. 101:2
Ps. 106:2
Ps. 108:11f
Ps. 113:5
Ps. 114:6
Ps. 115:2
Ps. 116:12
Ps. 118:6
Ps. 119:9, 82, 84
Ps. 120:3
Ps. 121:1
Ps. 130:3
Ps. 137:4
Ps. 139:7, 21
Ps. 144:3
Ps. 147:17
Prov. 1:22
Prov. 5:12, 16, 20
Prov. 6:9, 27f
Prov. 8:1
Prov. 14:22
Prov. 17:16
Prov. 18:14
Prov. 20:6, 9, 24
Prov. 22:21, 27
Prov. 23:29, 35
Prov. 24:12, 22, 28
Prov. 25:8
Prov. 27:4, 24
Prov. 28:21
Prov. 30:4, 9
Prov. 31:2, 10
Eccl. 1:3, 10
Eccl. 2:2, 12, 15, 19, 22, 24f
Eccl. 3:9, 21f
Eccl. 4:8, 11
Eccl. 5:6, 11, 16
Eccl. 6:6, 8, 11f
Eccl. 7:10, 13, 16f, 24
Eccl. 8:1, 4, 7
Eccl. 10:14
Cant. 1:7
Cant. 3:3, 6
Cant. 5:3, 8f
Cant. 6:1, 10
Cant. 7:1
Cant. 8:5, 8
Isa. 1:5, 11f
Isa. 2:22
Isa. 3:15
Isa. 5:4
Isa. 6:8, 11
Isa. 7:13
Isa. 8:19
Isa. 10:3, 8f, 11, 15
Isa. 14:17, 27, 32
Isa. 19:11f
Isa. 20:6
Isa. 21:11
Isa. 22:2, 16
Isa. 23:7f
Isa. 27:7
Isa. 28:9, 24f, 28
Isa. 29:15f
Isa. 33:14, 18
Isa. 36:4f, 7, 9f, 12, 18ff
Isa. 37:11ff, 23, 26
Isa. 38:15, 22
Isa. 39:3f
Isa. 40:6, 12ff, 18f, 21, 25ff
Isa. 41:2, 4, 22, 26
Isa. 42:19, 23f
Isa. 43:9, 13, 19
Isa. 44:7f, 10, 19
Isa. 45:9f, 21
Isa. 46:5
Isa. 48:6, 14
Isa. 49:15, 21, 24
Isa. 50:1f, 8ff
Isa. 51:9f, 13, 19
Isa. 52:5
Isa. 53:1, 8
Isa. 55:2
Isa. 57:4, 6, 11
Isa. 58:3, 5ff
Isa. 60:8
Isa. 63:1f, 11, 13, 15, 17
Isa. 64:11
Isa. 66:1, 8f
Jer. 1:11, 13
Jer. 2:5f, 8, 11, 14, 17f, 21, 23f, 28f, 31f, 36
Jer. 3:1f, 5f
Jer. 4:14, 21, 30
Jer. 5:3, 7, 9, 19, 22, 29, 31
Jer. 6:10, 20
Jer. 7:10f, 17, 19
Jer. 8:4f, 8f, 14, 19, 22
Jer. 9:6, 8, 11
Jer. 10:7
Jer. 11:15
Jer. 12:1, 4f, 9
Jer. 13:12, 20ff, 27
Jer. 14:8f, 19, 22
Jer. 15:2, 5, 12, 18
Jer. 16:10, 20
Jer. 17:9, 15
Jer. 18:6, 13f, 20
Jer. 20:18
Jer. 21:13
Jer. 22:8, 15f, 28
Jer. 23:18, 23f, 26ff, 33, 35, 37
Jer. 24:3
Jer. 25:29
Jer. 26:9, 19
Jer. 27:13, 17
Jer. 29:27
Jer. 30:6, 15, 21
Jer. 31:20, 22
Jer. 32:5, 27
Jer. 33:24
Jer. 35:13
Jer. 36:17, 29
Jer. 37:17ff
Jer. 38:15, 25
Jer. 40:14f
Jer. 44:8f, 19, 21
Jer. 45:5
Jer. 46:5, 7, 15
Jer. 47:5ff
Jer. 48:14, 19, 27
Jer. 49:1, 4, 7, 9, 12, 19, 25
Jer. 50:44
Lam. 1:12
Lam. 2:12f, 15, 20
Lam. 3:36ff
Lam. 5:20
Ezek. 8:6, 12, 15, 17
Ezek. 9:8
Ezek. 11:3, 13
Ezek. 12:9, 22
Ezek. 13:7, 12, 18
Ezek. 14:3, 21
Ezek. 15:2ff
Ezek. 16:21
Ezek. 17:9f, 12, 15
Ezek. 18:13, 19, 23ff, 29, 31
Ezek. 19:2
Ezek. 20:3f, 29ff
Ezek. 21:5, 12, 15, 18
Ezek. 22:2, 14
Ezek. 23:36, 43
Ezek. 24:19
Ezek. 26:15
Ezek. 27:32
Ezek. 28:9
Ezek. 31:2, 18
Ezek. 32:19
Ezek. 33:10f, 25f
Ezek. 34:2, 18f
Ezek. 37:3, 18
Ezek. 38:13f, 17
Ezek. 47:6
Dan. 1:10
Dan. 2:15, 26
Dan. 3:14f, 24
Dan. 4:30, 35
Dan. 5:13
Dan. 6:13, 21
Dan. 8:13
Dan. 10:17, 20
Dan. 12:6, 8
Hos. 6:4
Hos. 8:5
Hos. 9:5, 14
Hos. 10:3, 9
Hos. 11:8
Hos. 13:10, 14
Hos. 14:8f
Joel 1:2, 16
Joel 2:11, 14, 17
Joel 4:4
Amos 2:11
Amos 3:3ff, 8
Amos 5:18, 20, 25
Amos 6:2, 10, 13
Amos 7:2, 5, 8
Amos 8:2, 6, 8
Amos 9:7
Obad. 1:3, 5, 8
Jon. 1:6, 8, 10f
Jon. 4:2, 4, 9
Mic. 1:5
Mic. 2:7
Mic. 3:1, 11
Mic. 4:9
Mic. 6:3, 6ff, 10f
Mic. 7:10, 18
Nah. 1:6, 9
Nah. 2:12
Nah. 3:7f
Hab. 1:3, 12f, 17
Hab. 2:6f, 13, 18f
Hab. 3:8
Hag. 1:4, 9
Hag. 2:3, 12f, 19
Zech. 1:5f, 9, 12
Zech. 2:2, 4, 6
Zech. 3:2
Zech. 4:2, 4f, 7, 10ff
Zech. 5:2, 6, 10
Zech. 6:4
Zech. 7:3, 5ff
Zech. 8:6
Zech. 13:6
Mal. 1:2f, 6ff, 13
Mal. 2:10, 14f, 17
Mal. 3:2, 7f, 13f
Matt. 2:2
Matt. 3:7, 14
Matt. 5:13, 46f
Matt. 6:25ff, 30f
Matt. 7:3f, 10, 16, 22
Matt. 8:26f, 29
Matt. 9:4f, 11, 14f, 28
Matt. 10:29
Matt. 11:3, 7ff, 16
Matt. 12:3ff, 10f, 23, 26f, 29, 34, 48
Matt. 13:10, 27f, 51, 54ff
Matt. 14:31
Matt. 15:2f, 12, 16f, 33f
Matt. 16:8ff, 13, 15, 26
Matt. 17:10, 17, 19, 24f
Matt. 18:1, 12, 21, 33
Matt. 19:3, 5, 7, 16ff, 20, 25, 27
Matt. 20:6, 13, 15, 21f, 32
Matt. 21:10, 16, 20, 23, 25, 28, 31, 40, 42
Matt. 22:12, 17f, 20, 28, 32, 36, 42, 44f
Matt. 23:17, 19, 33
Matt. 24:2f, 45
Matt. 25:26, 37ff, 44
Matt. 26:8, 10, 15, 17, 22, 25, 40, 45, 50, 53f, 62, 65f, 68
Matt. 27:4, 11, 13, 17, 21ff, 46
Mk. 1:24, 27
Mk. 2:7ff, 16, 18f, 24, 26
Mk. 3:4, 23, 33
Mk. 4:13, 21, 30, 38, 40f
Mk. 5:7, 9, 30f, 35, 39
Mk. 6:2f, 24, 37f
Mk. 7:5, 18
Mk. 8:4f, 12, 17ff, 27, 29, 36f
Mk. 9:11, 16, 19, 21, 28, 33, 50
Mk. 10:2f, 17f, 26, 36, 38, 51
Mk. 11:3, 5, 17, 28, 30f
Mk. 12:9, 11, 14ff, 23f, 26, 28, 35, 37
Mk. 13:2, 4
Mk. 14:4, 6, 12, 14, 19, 37, 41, 48, 60f, 63f
Mk. 15:2, 4, 9, 12, 14, 34
Mk. 16:3
Lk. 1:18, 34, 43, 66
Lk. 2:48f
Lk. 3:7, 10, 12, 14
Lk. 4:22, 34, 36
Lk. 5:21ff, 30, 33f
Lk. 6:2ff, 9, 32ff, 39, 41f, 46
Lk. 7:19f, 24ff, 31, 42, 44, 49
Lk. 8:9, 25, 28, 30, 45
Lk. 9:9, 13, 18, 20, 25, 41, 54f
Lk. 10:25f, 29, 36, 40
Lk. 11:11f, 18f, 40
Lk. 12:6, 14, 17, 20, 25f, 41f, 51, 56f
Lk. 13:2, 4, 7, 15f, 18, 20, 23
Lk. 14:3, 5, 31, 34
Lk. 15:4, 8
Lk. 16:2f, 5, 7, 11f
Lk. 17:7ff, 17f, 37
Lk. 18:7f, 18f, 26, 41
Lk. 19:22f, 31, 33
Lk. 20:2, 4f, 13, 15, 17, 22ff, 33, 41, 44
Lk. 21:7
Lk. 22:9, 11, 27, 35, 46, 48f, 64, 67, 70f
Lk. 23:3, 22, 31, 40
Lk. 24:5, 17ff, 26, 32, 38, 41
Jn. 1:19, 21f, 25, 38, 46, 48, 50
Jn. 2:4, 18, 20
Jn. 3:4, 9f, 12
Jn. 4:9, 11f, 27, 29, 33, 35
Jn. 5:6, 12, 44, 47
Jn. 6:5, 9, 25, 28, 30, 42, 52, 60ff, 67f, 70
Jn. 7:11, 15, 19f, 23, 25f, 31, 35f, 41f, 45, 47f, 51f
Jn. 8:5, 10, 19, 22, 25, 33, 43, 46, 48, 53, 57
Jn. 9:2, 8, 10, 12, 16f, 19, 26f, 34ff, 40
Jn. 10:20f, 24, 32, 34, 36
Jn. 11:8f, 26, 34, 37, 40, 47, 56
Jn. 12:5, 27, 34, 38
Jn. 13:6, 12, 25, 36ff
Jn. 14:5, 9f, 22
Jn. 16:5, 17ff, 31
Jn. 18:4, 7, 11, 17, 21ff, 25f, 29, 33ff, 37ff
Jn. 19:9f, 15
Jn. 20:13, 15
Jn. 21:5, 12, 15ff, 20ff
Acts 1:6, 11
Acts 2:7f, 12, 37
Acts 3:12
Acts 4:7, 16, 25
Acts 5:3f, 8f, 28
Acts 7:1, 26ff, 35, 42, 49f, 52
Acts 8:30f, 33f, 36
Acts 9:4ff, 21
Acts 10:4, 21, 29, 47
Acts 11:17
Acts 13:10, 25
Acts 14:15
Acts 15:10
Acts 16:30, 37
Acts 17:18f
Acts 19:2f, 15, 35
Acts 21:13, 22, 37f
Acts 22:7f, 10, 16, 25, 27
Acts 23:3f, 19
Acts 25:9
Acts 26:8, 14f, 27
Rom. 2:3f, 21ff, 26f
Rom. 3:1, 3, 5ff, 27, 29, 31
Rom. 4:1, 3, 9f
Rom. 6:1ff, 15f, 21
Rom. 7:1, 7, 13, 24
Rom. 8:24, 31ff
Rom. 9:14, 19ff, 23, 30, 32
Rom. 10:6ff, 14ff, 18f
Rom. 11:1, 4, 7, 11, 15, 34f