Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Der Schlimmste

 

Bibelstellen: 1 Timotheus 1,15-17; Epheser 3,8; 2 Korinther 12,7; Römer 2,4

 

1. Tim 1,15 Das Wort ist gewiss und aller Annahme wert, dass Christus Jesus in die Welt gekommen ist, um Sünder zu erretten, von denen ich der erste bin.

1. Tim 1,16 Aber darum ist mir Barmherzigkeit zuteil geworden, damit an

...

Example of Category Blog layout (FAQs/General category)

Gemeindezucht

Unterbenutzung Benutzung diverser Unterlagen Konkordanzen usw.  (wie immer)

Was sind die schriftgemässen Qualifikationen, damit jemand von Gott gebraucht werden kann, bei der Gemeindezucht mitzuwirken.
{Brüderversammlung- Teilnahme}


Untadelig:

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;

 

Tit 1,6-7 (Elberfelder 1905)

6Wenn jemand untadelig ist, eines Weibes Mann, der gläubige Kinder hat, die nicht eines ausschweifenden Lebens beschuldigt oder zügellos sind.  7Denn der Aufseher muß untadelig sein als Gottes Verwalter, nicht eigenmächtig, nicht zornmütig, nicht dem Wein ergeben, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend,  


Mann einer einzigen Frau
 

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;

 

Tit 1,6-7 (Elberfelder 1905)

6Wenn jemand untadelig ist, eines Weibes Mann, der gläubige Kinder hat, die nicht eines ausschweifenden Lebens beschuldigt oder zügellos sind.  7Denn der Aufseher muß untadelig sein als Gottes Verwalter, nicht eigenmächtig, nicht zornmütig, nicht dem Wein ergeben, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend,  


Nüchtern

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;


Massvoll

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;


Würdig

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;


Gastfrei

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;


Befähigt zum Lehren

1 Tim 3,2 (Elberfelder 1905)

Der Aufseher nun muß untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, sittsam, gastfrei, lehrfähig;


Kein Trinker

1 Tim 3,3 (Elberfelder 1905)

nicht dem Wein ergeben, kein Schläger, sondern gelinde, nicht streitsüchtig, nicht geldliebend,


Nicht gewalttätig

1 Tim 3,3 (Elberfelder 1905)

nicht dem Wein ergeben, kein Schläger, sondern gelinde, nicht streitsüchtig, nicht geldliebend,

 

Tit 1,7 (Elberfelder 1905)

Denn der Aufseher muß untadelig sein als Gottes Verwalter, nicht eigenmächtig, nicht zornmütig, nicht dem Wein ergeben, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend,


gütig

1 Tim 3,3 (Elberfelder 1905)

nicht dem Wein ergeben, kein Schläger, sondern gelinde, nicht streitsüchtig, nicht geldliebend,

 

2 Tim 2,24-25 (Elberfelder 1905)

24Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, duldsam,  25der in Sanftmut die Widersacher zurechtweist, ob ihnen Gott nicht etwa Buße gebe zur Erkenntnis der Wahrheit,  


Nicht streitsüchtig

1 Tim 3,3 (Elberfelder 1905)

nicht dem Wein ergeben, kein Schläger, sondern gelinde, nicht streitsüchtig, nicht geldliebend,

 

2 Tim 2,24 (Elberfelder 1905)

Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, duldsam,


Nicht geldgierig

1 Tim 3,3 (Elberfelder 1905)

nicht dem Wein ergeben, kein Schläger, sondern gelinde, nicht streitsüchtig, nicht geldliebend,


Dem eigenen Hause wohl vorstehend

1 Tim 3,4 (Elberfelder 1905)

der dem eigenen Hause wohl vorsteht, der seine Kinder in Unterwürfigkeit hält mit allem würdigen Ernst


Guten Ruf haben

1 Tim 3,7 (Elberfelder 1905)

Er muß aber auch ein gutes Zeugnis haben von denen, die draußen sind, auf daß er nicht in Schmach und in den Fallstrick des Teufels verfalle.


Kein Frischbekehrter

1 Tim 3,6 (Elberfelder 1905)

nicht ein Neuling, auf daß er nicht aufgebläht, ins Gericht des Teufels verfalle.


Freundlich

2 Tim 2,24 (Elberfelder 1905)

Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, duldsam,


Gehorsame, gläubige Kinder habend

Tit 1,6 (Elberfelder 1905)

Wenn jemand untadelig ist, eines Weibes Mann, der gläubige Kinder hat, die nicht eines ausschweifenden Lebens beschuldigt oder zügellos sind.


Nicht eigensinnig

Tit 1,7 (Elberfelder 1905)

Denn der Aufseher muß untadelig sein als Gottes Verwalter, nicht eigenmächtig, nicht zornmütig, nicht dem Wein ergeben, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend,


Besonnen

Tit 1,8 (Elberfelder 1905)

sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, fromm, enthaltsam,


Gerecht

Tit 1,8 (Elberfelder 1905)

sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, fromm, enthaltsam,


Fromm

Tit 1,8 (Elberfelder 1905)

sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, fromm, enthaltsam,


Enthaltsam

Tit 1,8 (Elberfelder 1905)

sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, fromm, enthaltsam,

 

Wann ist eine Brüderversammlung keine Versammlung Gottes mehr?
==> Wenn sie das Böse nicht mehr erkennt oder nicht mehr willens oder in der Lage ist, es zu richten und Böse {s}  hinauszutun.
Wann ist eine Brüderversammlung keine Brüderversammlung mehr?
==> W enn sie niemanden mehr hat, der die biblischen Qualifikationen zum Führen hat.
Dann schlage ich vor, dass sie halt Führer wählen. Ist zwar ein Vorschlag komplett gegen das Wort Gottes aber sie machen es ja sowieso...  BBlinde Leiter der Blinden.
Traurig ist es, wenn solche in den Brüderstunden das Wort ergreifen, die in den Versammlungsstunden nie beten, oder keine 2 Sätze hintereinander lehren können.  Das sind dann halt solche die in der Schrift als Schwätzer geoffenbart werden.

Spr 10,8 Wer weisen Herzens ist, nimmt Gebote an; aber ein närrischer Schwätzer {Eig. ein Lippen-Narr} kommt zu Fall.

Spr 10,10 Wer mit den Augen zwinkt, verursacht Kränkung; und ein närrischer Schwätzer {Eig. ein Lippen-Narr} kommt zu Fall.

Tit 1,10 Denn es gibt viele zügellose Schwätzer und Betrüger, besonders die aus der Beschneidung,