Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Lukas     

 

Home

 

Evangelium

Audioteachingabschriften    Unterredungen

C.A.C.  - Wortbetrachtungen über das Lukasevangelium

 

Kapitel 12

 

Wir haben uns mit der göttlichen Absicht beschäftigt, dass eine Lampe hienieden angezündet und, um für Gott zu leuchten, auf ein Lampengestell gestellt werden und so moralisch und geistlich das Scheinen der Heiligen Stadt im Voraus darstellen soll. Wir haben bemerkt, dass der Herr die Aufm

...

Auf dass man versteht

Auf dass man versteht

Bibelstellen: Nehemia 8,8; 1 Korinther 10,24

Neh 8,8 Und sie lasen in dem Buch, in dem Gesetz Gottes, deutlich und gaben den Sinn an, so dass man das Gelesene verstand.

Anwendungen für uns:
Wenn wir Geschwistern oder Ungläubigen etwas weitergeben wollen, sollten wir immer darauf achten das wir es deutlich und verständlich angeben(Gott hat uns Sein Wort gegeben und nicht ein Rätselbuch).
Wir dürfen nicht davon ausgehen das jeder alles sofort kapieren müsse, sondern sollen in allen Dingen Langmütigkeit erweisen und zeigen(denkt an die Frucht des Geistes)!
Und nicht auf Biegen und Brechen Verständnis erzwingen wollen, denn das hinterlässt oft nur einen Trümmerhaufen voller Scherben.
Deshalb sollten wir auf der Hut sein, dass wir nichts von der Schrift wegnehmen und genauso wenig nichts zu ihr hinzufügen.
Und wenn wir etwas weitergeben wollen, müssen wir uns prüfen ob wir es zu unserer Ehre oder zur Ehre des Herrn Jesus tun.

Ebenso sollten wir wenn wir etwas weitergeben das Wohl des anderen im Blick haben.
Auch da hat uns der Herr Jesus ein vollkommenes Beispiel hinterlassen und zeigt auch an jedem Einzelnen von uns täglich Seine Sanftmut und Langmut.

  1. 1. Kor 10,24 Niemand suche das Seine, sondern das des anderen.