Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Zufalls Beitrag

Ein Überblick über das 1. Buch Mose

Hauptgedanken aus Wortbetrachtungen mit Charles Andrew Coates

Kapitel 12

Abram ist ein vorbildlicher Sohn Hebers. Die Berufung Gottes machte ihn zu einem Fremdling und Pilger auf Erden. Er maßte sich nicht an, eine Stadt zu bauen, sondern wartete auf eine solche. „Er erwa

...

Meine Schafe hören meine Stimme,

Bewertung: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
 
Verfasser:  Mathias C.
 
Meine Schafe hören meine Stimme, und ichkenne sie, und sie folgen mir nach
Joh 10,27

Diese Worte haben mich in den letzten Wochen immerwieder zum nachdenken angeregt.

Grund dafür war die immerwährende Konfrontation verschiedensterMeinungen/Ansichten/Lehren von Geschwistern oder eben auch nicht Geschwistern,der Herr weiss es.

Ich selbst bin nicht der Typ, der sich mit gewetzterKlinge ins Getümmel stürzt.
Das heisst:
Wenn jemand glauben will; Gott hat die einenMenschen zur Verdammnis bestimmt und die anderen für den Himmel, dann soll erdoch…
Wenn jemand der Ansicht ist wiedergeboreneGeschwister am Tisch des Herrn auszuschliessen und somit ein menschlichesSystem in die Versammlung bringt, dann soll er doch…
Wenn jemand glaubt sein Heil verlieren zu können,
wenn gewisse Gruppierungen es für notwendig erachten,Priester, Pfarrer, Apostel, Pastoren oder Älteste zu küren, oder in Zungen zureden und auf Bühnen im Zickzack zu springen und nach hinten fallen, dannsollen sie doch…
Ich brauche es ja nicht zu glauben und ich muss jamit solchen auch keine Gemeinschaft haben.

Irrlehren und unbiblische Praktiken haben ihrenUrsprung in der Menschenverehrung und nicht im Bibel lesen.

„Doch glaubten sogar von den Obersten viele an ihn,aber wegen der Pharisäer bekannten sie es nicht, damit sie nicht aus der Synagogeausgestossen würden. Denn die Ehre der Menschen war ihnen lieber als die EhreGottes.“
Joh 12, 42-43

Ist das nicht traurig?

„Wohl dem, der sein Vertrauen auf den Herrn setzt und sich nicht zu den Aufgeblasenen wendet und zu den abtrünnigen Lügnern.“
Ps 40,5

„Denn wir sind die Beschneidung, die wir Gott imGeist dienen und uns in Christus Jesus rühmen und nicht auf Fleisch vertrauen.“
Phil 3,3

Gott lässt sich nicht dort finden, wo er gar nichtist. Nicht in Ägypten oder innerhalb des Lagers.

„So lasst uns zu ihm hinausgehen, ausserhalb desLagers, und seine Schmach tragen! Denn wir haben hier keine bleibende Stadt,sondern die zukünftige suchen wir.“
Hebr. 13, 13-14

Das bedeutet, Absonderung von weltlichen/fleischlichen Dingen.

Seine Schafe hören seine Stimme und folgen ihmnach.

„Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerleinund schliesse deine Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist…“
Mat 6,6

Wenn wir unsere Bibel lesen, dann soll es sogeschehen, dass wir seinen Wohlgefallen suchen und nicht den der Welt. Abgesondertvon menschlich/fleischlichen Meinungen und Lehren.
Nicht uns darstellend und in ein gutes Lichtrückend (was ja sowieso unmöglich ist),sondern das wir Ihn in unserem Leben darstellen und seine Verherrlichung suchenund nicht die unsere oder die anderer Menschen.

So hat einer der unbiblische Praktiken/ Lehrenvertritt, gutheisst oder verherrlicht, darin gefehlt sich abzusondern, in der Stillezu beten, die Bibel zu lesen um auf seine Stimme zu hören, um Ihm nachzufolgen.

„Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn dubist mein Gott, dein guter Geist führe mich in ebenem Land“.
Ps 143, 10
Liebe Grüsse

Mathias

Spr 22,4 Der Lohn der Demut und der Furcht des HERRN ist Reichtum, Ehre und Leben.