Suche

Unterredungen.ch

MALEACHI 3.16

Unterredung.ch Blog

This is some blog description about this site

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Nattern sind giftig?

Veröffentlicht von am in Uncategorized
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2856
  • 1 Kommentar
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Hat mich gestern jemand in der Kaffeepause angesprochen und gesagt:

 

"In der Bibel steht, dieser Paulus sei von einer Natter gebissen worden und  er sei nicht daran gestorben. So ein Blödsinn, Nattern sind ja nicht giftig"

 

In der Tat, diesen Bericht wir in der Bibel in Apostelgeschichte Kapitel 28 ab Vers 3. Dies alles geschah auf der Insel Malta. Ich bin des Griechischen nicht mächtig aber ich glaube, dass einige Übersetzungen auch einfach Schlange oder giftige Schlange schreiben. Interessant ist aber, dass das mit Abstand giftigste Viech auf Erden der australische Inlandtaipan ist. Und: dies ist eine Natternart!

 

Google selbst! Und vor allem lies in der Bibel, es ist GOTTES Wort, sie weist Dir den Weg zum ewigen Leben, zum Heil durch Seinen Sohn unseren Herrrn Jesus Christus welcher sich für Dich und mich, für alle Menschen geopfert hat. Die Bibel ist kein Biologiebuch aber sie enthält weder Irrtümer noch Fehler! Nur Wahrheit! Lies Psalm 119, meine Empfehlung für den heutigen Tag.

 

 

 

Trackback URL für diesen Beitrag
Kiss hat noch keine Informationen über sich angegeben
Neueste Beiträge des Autors

Kommentare

  • Kiss
    Kiss Samstag, 15 Juni 2013

    Verfasser: Peter Streitenberger:

    Vielleicht hilft der Eintrag zu dem Wort, das Lukas verwendet hat: snake, our texts do not permit identification of species, but the term ordinarily suggests a poisonous one: prob. vipera ammodytes, commonly known as sandviper (Diod. S. 4, 38, 2; Conon [I BC/I AD] fgm. 1, 8 ; Lucian, Alex. 10; Artem. 2, 13) (present-day Malta has no poisonous snakes, but Kephallenia, the site of Paul’s shipwreck as determined by HWarnecke [Romfahrt 145-56], has the species vip. ammod., Romfahrt 108-10; 152-54).

    Also es gab/gibt dort tatsächlich giftige Schlangen, der Einwand ist einfach nur - sagen wir - unangebracht. Hope that helps !

Kommentar hinterlassen

Gast Dienstag, 21 August 2018